In Ear nass geworden, sind sie auf Dauer geschädigt? Eine Seite leiser

+A -A
Autor
Beitrag
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2015, 15:49
Guten Tag

Meine In Ear ckx9 sind mir heute auf der linken Seite nass geworden. Hatte es eilig und musste schnell nach dem Haare waschen los. Dabei vergaß ich tatsächlich die Ohren zu trocknen.
In Ear rein und bin los, unten habe ich dann den Player angeschaltet und merkte dass links was nicht stimmt und es verzerrt/leise war. Dann sah ich das Unheil
Habe schnell die Schaumstoff Dinger abgedreht und das Schallröhrchen vom weißen Schaum befreit. Dann pustete ich eine Weile und versuchte es erneut, aber die linke Seite ist immer noch leiser, insgesamt der Klang auch leicht heller. Etwas hat sich seit dem getan und der Unterschied ist nicht mehr so stark.

Nun die Frage: Gibt sich das wieder KOMPLETT im Inneren des In Ear oder werden die ewig geschädigt bleiben? Kann ich den linken IE Teil irgendwie von außen behandeln dass innen der Schaum oder die Feuchtigkeit weg geht?

Leider fällt das nicht unter Garantie weil ich selbst schuld bin.
Will auch keine anderen da ich sehr zufrieden bin.
Lightless
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2015, 17:18
Versuchs mal mit trockenkapseln gibt es bei jedem HGA.
Oder leg ihn mal eine nacht in trockenem Reis ein.
Das sollte sie auch im Inneren trockenlegen.

Wenn es dann nicht mehr läuft, dann muss wohl ein zweiter her.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jul 2015, 17:56
Also Reis habe ich
Aber kein Benz
Was ist HGA?
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jul 2015, 18:32
Jetzt nach mehreren Stunden habe ich das Gefühl dass es sich mehr angeglichen hat, also die Hoffnung besteht dass er die nächsten Tage wieder "der Alte" ist hoffe ich.
Werde Ihn trotzdem über Nacht in Reis legen.
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Jul 2015, 19:23
Wahrscheinlich hast du Glück und es befindet sich nur Wasser im Schallkanal/Filter.
Mir ist das auch einmal passiert, letztes Jahr im Sommer mit einem UE600 (formerly known as Super.Fi 5) nach dem Training. Statt die In-Ears, wie sonst üblich, vor dem Gang ins Bad abzulegen, legte ich sie über meine Schultern. Beim nach vorne Bücken fiel dann der linke Hörer beim Gesicht Waschen ins Waschbecken, bei laufendem Wasserhahn.
Das Resultat: jene Hörerseite war fast vollkommen verstummt. Nach einer Nacht Trocknen funktionierte die erwähnte Seite einwandfrei, ganz ohne Einschränkungen/Verschlechterung.
Vielleicht hast du ja auch schon mal von Menschen gelesen, die ihre In-Ears, auch Customs, versehentlich in der Waschmaschine wuschen, und nachher nach dem Trocknen wieder wie zuvor spielten


Lightless (Beitrag #2) schrieb:
Oder leg ihn mal eine nacht in trockenem Reis ein.


Ja, das ist auch eine gute Methode. Über Nacht werden Asiaten angelockt, die den In-Ear reparieren/austauschen/trocknen.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jul 2015, 20:33
Also ist das mit dem Reis Blödsinn?
Jetzt Abends merkt man immer noch ein leichten Unterschied. Auf der betroffenen linken Seite werden bestimmte tiefe Frequenzen nicht so dargestellt wie auf der anderen, kommt auch darauf an ob Mittelbass, tiefer Bass oder auch Stimmen in dem Bereich.
Bin gespannt wie das Morgen ist.

Leider kann ich die nicht aufmachen und nachschauen.
Lightless
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2015, 20:40

DoctorBeat (Beitrag #3) schrieb:

Was ist HGA?


Hörgerateakustiker.

Ich selbst nutze so nen elektischen Trockner für Hörgeräte für meine CIEM.


Stan_Pines (Beitrag #5) schrieb:


Lightless (Beitrag #2) schrieb:
Oder leg ihn mal eine nacht in trockenem Reis ein.


Ja, das ist auch eine gute Methode. Über Nacht werden Asiaten angelockt, die den In-Ear reparieren/austauschen/trocknen. :X


Deswegen hab ich immer ein 30kg Sack Reis zu Hause.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2015, 20:47
Ist da was dran mit dem reis oder nicht?
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 01. Jul 2015, 20:52
ja, deswegen haben viele menschen auch reiskörner im salzstreuer.
das salz bleibt so auch bei höherer luftfeuchte rieselfähig.
aber die trockenkapseln vom hga sind eine sicherere alternative.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2015, 20:56
Danke für die Info.
Wenn morgen der Unterschied immer noch so ist wie vor einer Stunde, dann sind sie wohl hin oder? Weil getrocknet sollten sie dann schon sein nehme ich an. Es wird dann etwas technisches defekt sein?! Eine Membran beschädigt oder ähnliches vermute ich als Laie.
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Jul 2015, 21:00
Reis Entzieht Feuchtigkeit, von daher kann er natürlich dabei helfen, die Feuchtigkeit aus deinen In-Ears zu ziehen.
Ein guter Haushaltstrick gegen klumpendes Salz im Salzstreuer ist es deshalb auch, dem Salz ein wenig Reis beizufügen (das Ganze als Langversion: https://www.youtube.com/watch?v=UF2JFeV5vQM).

Meine humoristische Aussage in Beitrag #5 bezog sich auf ein Meme, für welches das Bild eines Reparatur-Tipps für nass gewordene Smartphones in einem gänzlich anderen, humoristischen Kontext verwendet wurde: http://memecrunch.co...it-in-rice/image.png.


Edit: Da war ich wohl zu langsam.


[Beitrag von Kopfhörer-Chris am 01. Jul 2015, 21:00 bearbeitet]
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jul 2015, 13:36
Nach nun mehr als 15 Std im Reis tat sich rein gar nichts. Ich glaube die sind auf Dauer hinüber
Werde ich mir nun neue kaufen, aber wegen des DHL Streiks gar nicht einfach. In einen der großen Märkte bekomme ich nur die Standard InEars, diese Marke kennt dort kaum einer. Über ebay, Amazon oder redcoon usw ist eine Hermes Lieferung nicht möglich auf Nachfrage.
Deutschland armes Entwicklungsland. Traurig.
BartSimpson1976
Inventar
#13 erstellt: 02. Jul 2015, 14:46

Stan_Pines (Beitrag #11) schrieb:
umoristische Aussage in Beitrag #5 bezog sich auf ein Meme, für welches das Bild eines Reparatur-Tipps für nass gewordene Smartphones in einem gänzlich anderen, humoristischen Kontext verwendet wurde: http://memecrunch.co...it-in-rice/image.png.


Eher rassistisch als humoristisch.
Dieselrocker
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2015, 15:18

BartSimpson1976 (Beitrag #13) schrieb:
Eher rassistisch als humoristisch.

Ach komm schon, wir wollen mal nicht übertreiben. Es gibt eine Menge anderer Nationen, die ebenfalls Reis futtern.

Zum Thema: Du kannst auch Trockenbeutel nehmen, sind sogar wiederverwendbar. Scheint aber vorerst nichts mehr zu bringen.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Schaumstoff mit der Lauge vollgesogen hat. Da der Treiber dynamsich ist, mal mit klarem Wasser auswaschen.
Also mit einer Pipette oder einem getränkten Wattebausch ein wenig in das Schallröhrche tropfen, also quasi mehrmals durchspülen.
Da kann nichts wirklich kaputtgehen, solange du den Inear danach abtupfst und über mehrere Stunden in Trockenmittel (oder Reis) legst.
Alternativ kannst du auch Otowaxol nehmen.
arizo
Inventar
#15 erstellt: 02. Jul 2015, 15:27
@Doctorbeat:

Soweit ich weiß, werden bei Amazon die Pakete, die man über Prime bestellt, auch verschickt und kommen trotz Streik an.
Ich würde das mal probieren.
Ansonsten gibt es bestimmt im Internet auch Händler, die mit DPD oder Hermes versenden.
Und dann soll es ja sogar noch sogenannte Fachhändler geben, bei denen man Hifi-Equipment tatsächlich im Geschäft von einem richtigen Verkäufer kaufen kann...
Auch wenn da jetzt ein wenig Ironie dabei ist:
Dein Leben wäre nicht vorbei, wenn es Amazon nicht mehr geben würde.
Die vielen schönen Waren, die dort angeboten werden, kann man auch auf anderen Weg bekommen!


[Beitrag von arizo am 02. Jul 2015, 15:28 bearbeitet]
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Jul 2015, 15:46
@BartSimpson1976:


google schrieb:
Ras·sịs·mus
Substantiv [der]
die Ansicht, dass Menschen einer bestimmten Rasse(1) weniger wert sind als andere, und dass ihre politische und soziale Unterdrückung deshalb gerechtfertigt ist.



bpb schrieb:
Rasse ist ein biologischer Begriff, der darauf verweist, dass es von einer Spezies oder Gattung (z. B. dem Menschen) mehrere verschiedene Arten oder Rassen gibt, die sich durch vererbliche äußerliche Merkmale unterscheiden lassen.

(http://www.bpb.de/na...8092/rasse-rassismus)

---

Man kann alles auch übertreiben und falsch auslegen. So war meine Aussage keineswegs rassistisch gemeint, sondern sollte lediglich eines der vielen vorherrschenden Vorurteile zu diversen Nationen karikieren. Von rassistischem Gedankengut distanziere ich mich.

Wer wirklich an die genetisch nicht haltbare Rassenlehre, wie sie beispielsweise das nationalsozialistische Regime während der Zeit des Dritten Reiches propagierte, glaubt und Menschen, die auf welche Art auch immer "anders" sind als minderwertig ansieht und diskriminiert, besitzt entweder ein extrem niedriges Bildungsniveau, ist nicht richtig aufgeklärt (was ersteres nicht ausschließt), besitzt ein sehr schwaches Selbstbewusstsein und seine "Überlegenheit" preisgeben, oder ist einfach nur... ach, was weiß ich.

Jedenfalls kann ich es nicht nachvollziehen, wenn sich Menschen persönlich angegriffen fühlen, wenn man sie mit lächerlichen stereotypischen Vorurteilen konfrontiert.

"Amerikaner sind fettleibige Waffennarren, französische Frauen laufen mit nacktem Oberkörper und Achselbehaarung durch die Gegend, während sie escargots, baguette und fromage verzehren, Holländer sind bekifft und tragen Holzschuhe, Italiener sind Machos, Mexikaner haben spärliche Gesichtsbehaarung, Afroamerikaner hören nur Hip-Hop, alle Araber sind Terroristen, Russen sind Alkoholiker und tragen Trainingsanzüge zur Arbeit, Polen stehlen, Brasilianer feiern das ganze Jahr lang Karneval und die gesamte deutsche Bevölkerung beseht ausschließlich aus Nationalsozialisten, und so weiter und so fort."
Mein letztes genanntes Vorurteil könntest du natürlich auch ganz anders auslegen auf mich anwenden und "q. e. d." schreiben.

Wie dem auch sei...

-------

@DoctorBeat:
Um mal wieder zum Thema zurückzukehren:

Ich würde nochmal ein bis zwei Tage warten, ggf. auch länger, vielleicht tut sich da noch was. Zu uns in den Südwesten stellt Amazon Pakete und Päckchen zumindest an Privatadressen seit ca. einem Jahr nur noch mit Hermes zu, zumindest war es bei mir und im Bekanntenkreis so. Seitdem bestelle ich nur noch an die Packstation als Adresse - wobei diese neulich, womöglich wegen des Streiks, für mehr als eine Woche ausgeschaltet war, obwohl sich darin noch Pakete, auch für mich, befanden.

Edit: stimmt, Prime-Pakete werden quasi mit nationalem DHL Expressversand versendet, wobei es, zumindest in unserer Region, wohl durch die Streiks bedingt, auch da zu leichten Verzögerungen von bis zu zwei Tagen kam.


[Beitrag von Kopfhörer-Chris am 02. Jul 2015, 15:49 bearbeitet]
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Jul 2015, 15:54
Danke für eure Tipps!

Nun habe ich mich durch gerungen bei einem anderen Shop zu kaufen, obwohl auch DHL. Muss ich halt eine Weile warten. Ich wüsste kein Fachhändler wo ich die CKX9IS kaufen und sofort mitnehmen kann - zumindest nicht hier im Umkreis von hundert Kilometern. Sind doch viel zu unbekannt, völlig zu unrecht wie ich finde, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Ich kann trotzdem weiter probieren die IE zu trocknen so dass er wieder normal funktioniert.
Ist das ernst gemeint mit dem Treiber auswaschen? Dann wird er doch nochmal nass? Einfach mit Wasser?
Habt ihr in dem Bereich schon Erfahrung?

Zum Thema Streik: Auch Amazon Prime Pakete sind betroffen, aber ich bin kein Prime Kunde, da ich dort selten bis nie was bestelle.
arizo
Inventar
#18 erstellt: 02. Jul 2015, 15:58
Es gibt auch die Prime-Mitgliedschaft auf Probe... Aber ist ja egal.
Du kannst ja bei einem Händler anrufen und fragen, ob er sie dir besorgen kann und welche Zeit das dauern wird.
In der Regel wird der Händler das dann auch machen und du hast dann weniger Wartezeit, als wenn du auf die DHL-Lieferung wartest.
Auch eine Nachfrage bei Mädia-Markt oder Säturn oder wie die großen Läden auch heißen mögen, könnte da Erfolg bringen.
Es ist gut möglich, dass du dort schneller etwas für dich bestellen lassen kannst, als über den Internethandel.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Jul 2015, 16:32
Mir hat ein Kumpel seine nicht benötigten Sony MH1 samt einem Kabel Adapter gebracht.
Ohne EQ furchtbar finde ich.
Mit EQ ganz passabel. Aber kein Vergleich zum AT. Und fürchterliche Kabelgeräusche und zu nah am Ohr liegende Fernbedienung, die aber nur mit Adapter funktioniert, ohne wird das komplette Headset nicht erkannt.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Jul 2015, 23:45

Dieselrocker (Beitrag #14) schrieb:

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Schaumstoff mit der Lauge vollgesogen hat. Da der Treiber dynamsich ist, mal mit klarem Wasser auswaschen.
Also mit einer Pipette oder einem getränkten Wattebausch ein wenig in das Schallröhrche tropfen, also quasi mehrmals durchspülen.
Da kann nichts wirklich kaputtgehen, solange du den Inear danach abtupfst und über mehrere Stunden in Trockenmittel (oder Reis) legst.




ICH DANKE DIR!!!!

Habe zwar schon ein neues Headset CKX9IS bestellt, aber Dein Tipp war GOLD wert.

Ich habe mit einem Wattestäbchen und abgekochtem Wasser (noch ganz leicht lauwarm) etwas gegen das Schallrohr reingedrückt und danach sofort in Reis gelegt, mit dem Gedanken "Was für ein Blödsinn, nachher wird man gar nichts mehr hören"!

Jetzt Abends wollte ich aus Fun probieren ob meine Vermutung richtig ist, weit gefehlt. Der InEar läuft wie vor dem "Shampoo-Wasser-Schaden"

Woher hast du das denn gewusst wie es im Inneren aussieht und da nichts passiert?
Ich danke dir sehr ... ist ja echt krass, wollte die schon wegwerfen.

Endlich die blöden MH1 aus den Ohren, die sind ja furchtbar, vor allem der Tragekomfort ist eine Katastrophe.

Die anderen schon bestellten werde ich als Reserve nehmen ... man weiß ja nie

D A N K E ... für alle die mir Tipps gaben, vor allem aber Dieselrocker wegen dem genialen Tipp der zum Erfolg führte.
Dieselrocker
Inventar
#21 erstellt: 03. Jul 2015, 14:45
Schön, dass es funktioniert hat. Ist im Prinzip keine große Zauberei. Dynamische Inear haben entweder nur Gewebe am Schallröhrchenausgang
oder zusätzlich dahinter noch Schaumstoff. Dieser setzt sich mit der Zeit gerne mal zu. Bei dir war es halt das Shampoo als Ursache.
Das Membran ist bei fast allen dynamischen Inear aus Kunststoff, also nicht wirklich wasserempfindlich, wie das Gehäuse auch.
Man sollte dies allerdings nicht so oft machen, da der Korb des Schallwandlers oxidieren (rosten) könnte und dann die Schwingspule kratzt.
Und vor allem sollte man das niemals bei einem BA Inear machen. Also, weiterhin viel Spaß mit deinen Ohrhörern.
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jul 2015, 14:53
Zauberei nicht, aber sowas muss man trotzdem erstmal wissen.
Werden In Ears eigentlich wirklich repariert wenn sie defekt sind und man sie einschickt? Ich glaube so teuer sind sie in der Produktion nicht, und wirklich öffnen lassen sie sich doch auch nicht, so wie das Gehäuse aussieht.

Und gestern kaufte ich den CKX9IS aus Frust. Heute schon in der Packstation, trotz Streik und vielen hundert Kilometern Strecke.
peacounter
Inventar
#23 erstellt: 03. Jul 2015, 14:56
das kommt natürlich auf den neuwert an.
ein in-ear für 1000,- wird sicher eher repariert, einer für 100,- mit sicherheit nicht.
cyfer
Inventar
#24 erstellt: 03. Jul 2015, 14:56

DoctorBeat (Beitrag #22) schrieb:

Werden In Ears eigentlich wirklich repariert wenn sie defekt sind und man sie einschickt? Ich glaube so teuer sind sie in der Produktion nicht, und wirklich öffnen lassen sie sich doch auch nicht, so wie das Gehäuse aussieht.


Massenmarkt In Ears eher weniger. Aber teurere Systeme durchaus. Die Gehäuse werden, soweit ich weiß, dann zerstört und die reparierten/ausgetauschten Innereien dann in ein neues Gehäuse gesetzt (Reshelling).


[Beitrag von cyfer am 03. Jul 2015, 14:56 bearbeitet]
DoctorBeat
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Jul 2015, 17:44
Das glaube ich, auch wenn bei 1000 Euros InEars der Preis im Verhältnis zum Materialaufwand ebenso "lächerlich" ist. Aber nur eine Vermutung meinerseits. Entwicklungskosten wollen auch bezahlt werden, das sehe ich schon ein. Hergestellt wird doch meist maschinell oder?

Das geht jetzt aber zu weit, bin nur froh dass die wieder gehen, auch wenn ich jetzt ein 2.Paar habe
peacounter
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2015, 18:14
nein, 1000,-€-in-ears sind bis auf wenige ausnahmen maßgefertigte und handgearbeitete dinger.
es gibt aber auch auf dem universellen bereich in-ears bis zu 3000,-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer auf linker Seite leiser [gelöst]
Vinylichen am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.08.2016  –  5 Beiträge
Philips InEar auf einer Seite plötzlich leiser
mafiosi am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  5 Beiträge
In-Ear Schallwellen
faceman101 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  10 Beiträge
In-Ear Kopfhörer kaputt, Rückgabe?
Einszu50 am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
Creative In-Ear Problem
EF2004 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  2 Beiträge
Frage zu In Ear Kopfhörern
Oceanblue am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  4 Beiträge
Westone UM1 defekt (eine Seite leiser und verzerrt)
greeny1 am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  4 Beiträge
1 Seite leiser nach Steckertausch
donny-darko am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  13 Beiträge
Kopfhöhrer-auf einer Seite deutlich leiser
Manfredmw am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  4 Beiträge
Solide In-Ear-Kopfhörer
Gesichtsgünther am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedHarry31-
  • Gesamtzahl an Themen1.419.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen