Kopfhörer auf linker Seite leiser [gelöst]

+A -A
Autor
Beitrag
Vinylichen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Aug 2016, 07:32
Hallo,

nachdem vor ein paar Wochen mein Over-Ear KH plötzlich auf der linken Seite leiser wurde, vermutete ich, dass er in den - verdienten - Ruhestand geht, nach mehreren problemfreien Jahren.
Nun gut.
Also nutze ich momentan meine In-ears, bis ich einen Nachfolger gefunden habe.

Interessanterweise sind jetzt meine In-ears auch auf derselben Seite leiser geworden. Die In-ears sind etwas jünger und in bestem Zustand.
Also vermutete ich, dass sie einfach zu dreckig sind. Die Aufsätze reinige ich immer wenn ich sie benutze, sie waren also sauber. Deshalb konnte es nur das Gitter dahinter sein, dass ich selten reinige, da ich nicht weiß, wie ich das anstellen soll und vermute dass ich dadurch alles nur in das Gitter drücke.

Mit Zahnstocher (eingefeuchtet mit Isopropanol) ging es dann ran. Die Gitter sind jetzt an der Oberfläche sehr sauber. Leider ist um das Gitter etwas Gummi, wie ich eben festgestellt habe, das sich ein wenig gelöst hat. Also mein Tipp: Kein Isopropanol, sondern nur Wasser. Ich habe das Gummi einfach wieder in den Zwischenraum zwischen Gitter und Gehäuse zurückgedrückt. Also alles bis auf die Optik wieder in Ordnung - .. und sauber.

Das Problem hat sich durch das Reinigen kein bisschen verbessert.
Das Tauschen der Seite beim Hören hat nichts verändert. An meinem Ohr liegt es also nicht.
Ein anderes Gerät hat nichts verändert.
Beides jeweils ohne Verlängerungskabel hat nichts verändert.
Das Kabel hat keinen Wackelkontakt.


Da zwei Kopfhörer fast zur selben Zeit dasselbe Phänomen zeigen, könnte es am Computer liegen, an dessen Klinkenanschluss (3.5mm) die Kopfhörer angesteckt sind.
Ist es möglich, dass hier irgendwelche "Spannungen" fehlgeleitet sind und am Kopfhöreranschluss für Überspannungen sorgen bzw. die Kopfhörer zerstören? Also vielleicht ein defektes Bauteil? Könnte man das irgendwie überprüfen?

Habt ihr noch Ideen woran es sonst liegen könnte?

Also die beiden Ausfälle müssen nicht zusammenhängen, der Over-Ear KH wurde viel benutzt, was man ihm ansieht.
Vinylichen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Aug 2016, 08:29
Habe mal den line out/ line in Test von RMAA laufen lassen.
Einmal mit 75% / 75% und einmal mit 60%/100% Pegel line out/ line in.
(Zwei Tests mit verschiedenen Pegeln nur zur Gegenkontrolle, weil ich mir nicht sicher war, ob das was ausmacht. Das Programm verlangt recht hohe Pegel.)
Beides am Motherboard vom Computer.

RMAA Testergebnisse


[Beitrag von Vinylichen am 22. Aug 2016, 08:30 bearbeitet]
Vinylichen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Aug 2016, 09:33
http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-14588.html
!

Der Unterschied ist riesig. Wie nach einem Besuch beim Ohrenarzt zum Auswaschen der Ohren.
Jetzt muss ich vermutlich den rechten auch noch reinigen, damit sie denselben Klang haben.

Ich wusste gar nicht mehr, dass meine Kopfhörer (!) so fein und hochauflösend sind.


[Beitrag von Vinylichen am 22. Aug 2016, 09:33 bearbeitet]
schmardi
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2016, 14:54
Danke für den Link.
Sehr interessant.
Aber die InEar werden doch innen nass.
Das dies bei manchen Bauteilen , Frequenzweiche keine bleibenden Schäden hinterlässt?????

Meine Custom,s waren auch auf einer Seite mal zu.
Dachte auch sie wären auf einer Seite defekt.
Da konnte ich aber den Filter austauschen damit war es behoben.
Vinylichen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Aug 2016, 17:34
Wichtig ist, dass man sie gerade so weit eintaucht, wie der Filter geht. Bzw. dass das Wasser im Kopfhörer so hoch ansteigt. Ich meine, dass es da einen physikalischen Sonderfall gibt, was Gegenstände beim Eintauchen und den Wasserspiegel angeht.

Schäden können viele entstehen, alleine schon durch Rückstände des Wassers. Aber so wichtig scheint das bei meinen nicht gewesen zu sein. Küchenrolle und Fön haben völlig gereicht.
Am wichtigsten ist denke ich, dass währenddessen keine Spannung anliegt.

(Bei meinen kann man die Filter auch nicht ohne weiteres austauschen, also wäre ohne Reinigung ein Neukauf oder Ertragen des Klangverlusts notwendig. Zum Thema Auseinanderbauen stand sogar etwas in dem verlinkten Thread. Deshalb habe ich diese Möglichkeit auch nicht weiter verfolgt.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1 Seite leiser nach Steckertausch
donny-darko am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  13 Beiträge
Koss Porta Pro Schraube auf linker Seite!
Beilster am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
Mein inEar Kopfhörer plötzlich auf der einen Seite leiser!
Ghostila am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  27 Beiträge
Weniger Bass auf der linken Kopfhörer-Seite
Kevin2803 am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  5 Beiträge
rechter ohrhörer leise als linker
Frams am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
Kopfhöhrer-auf einer Seite deutlich leiser
Manfredmw am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  4 Beiträge
Philips InEar auf einer Seite plötzlich leiser
mafiosi am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  5 Beiträge
Separate Kabelzuführung linker/rechter Kanal
PandaXXX am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  2 Beiträge
Soundmagic e10 ist auf einer Seite dumpfer und leiser
Kuchenauflauf am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  9 Beiträge
Kopfhörer knistern auf einer Seite
sacx am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedSmax2701
  • Gesamtzahl an Themen1.409.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.416