Surround- Kopfhörer, taugen die?

+A -A
Autor
Beitrag
RheaM
Stammgast
#1 erstellt: 23. Dez 2014, 13:34
Speziell meine ich die Funkkopfhörer von Sennheisser ( RS170) und Sony. Die Bewertungen sind ja durchwachsen, drum bin ich an echten Erfahrungen, gerade was den Surroundeffekt betrifft interessiert. Hören möchte ich damit nahezu ausschließlich Filme die halt oft so spät kommen das ich meine Nachbarn nicht mit der Anlage bedröhnen will.

Alternativ findet man ja uch Gamingsets, taugen die auch für TV? Wichtig wäre mir vor allem ein möglichst guter Surroundeffekt und guter Tragekomfort. Kabel geht natürlich auch und ist ja auch besser, nur kenn ich mich da nicht so aus und wenn man nach Surround- KH googelt werden meist die oben genannten ausgespuckt. Preisrahmen sollte bis 150,- sein.


[Beitrag von RheaM am 23. Dez 2014, 13:48 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2014, 17:27
Gaming-Surround kannst du komplett in der Tonne lassen aus der es kommt. Die Klangqualität dieser Hörer ist unterirdisch gemessen am Preis.

Ungeachtet der Soundqualität muss man aber bei den Surround-Kopfhörern immer sagen: Es kann klappen, muss aber nicht. ich kenne einige, die es ausprobiert haben und bei denen sich kein wirkliches Surround-Feeling einstellen wollte. Andere finden es grandios und sind begeistert.

Da helfen dir die Eindrücke von anderen nur bedingt. Das Surrounderlebnis kannst nur du für dich in solchen Kopfhörern finden, oder eben auch nicht.
Dir kann höchstens über die Klanglichen eigenschaften etwas gesagt werden, spricht ob einer der Hörer schmerzhafte höhen hat, matschigen Bass oder gut ausgewogen klingt.

Ich würde dir daher raten, die 2-3 der Hörer zu ordern, sie zu testen und den für dich geeignetsten zu behalten. Ist leider doch ne relative Niesche mit den Funkkopfhörern.

Eine Alternative wäre das Beyerdynamic Headzone H1 mit einem kabelgebundenen Kopfhörer mit weiter Bühne. Dabei wird der Surroundeffekt simuliert und auf deinem Stereo-Kopfhörer ausgegeben. Der Weg der Simulation von Surround auf Stereo-Kopfhörern ist meiner Meinung nach sowieso der bessere. Da gibt es auch von Sony ein System, welches diese Funktion beherrscht, liegt aber auch schon nen gutes Stück jenseits der 300€ wenn ich mich recht erinnere, dann allerdings kabellos und wenn du es aus Japan bestellst, kann die Station wohl sogar 2 Hörer befeuern.

Für 150€ kann ich dir allerdings beim besten willen nichts nennen, wo sich die Anschaffung lohnen würde in meinen Augen, und nicht auf Grund von haufenweise Kompromissen eine Investition wäre, die bei mir dann im Schrank einstauben würde.
Da kommt einfach sehr viel mehr Technik zusammen die bezahlt werden will, neben dem Kopfhörer. Alleine wenn dieser Komfortabel sein soll und auch noch gut klingen, ist dein Budget in der Regel schon ziemlich ausgeschöpft, wenn nicht gar gesprengt je nach deinen Ansprüchen an den Klang.


[Beitrag von Ti_N0 am 23. Dez 2014, 17:34 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2014, 17:51
Für 150.- würde ich erstmal einen Stereo-KH nehmen. Ein DT990pro macht bei Film schon ordentlich Spaß und lässt auch die Ohren nicht so schwitzen. Möglicherweise käme auch der eine oder andere kleine Ultrasone in Frage.

Wenn du den ergattern kannst, liegst du auch nicht verkehrt ...

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ceea64783

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a4989f3ef


[Beitrag von ZeeeM am 23. Dez 2014, 18:06 bearbeitet]
tizzy11
Stammgast
#4 erstellt: 23. Dez 2014, 18:24
Ich kann wärmstens diese empfehlen.
http://www.amazon.de...fh%C3%B6rer+kabellos

Für Surround genial und kosten derzeit unter 150 Euro ! Schnell zuschlagen, bevor es diese noch gibt ! Voraussetzung ist die digitale Zuspielung, wenn das gegeben ist, alles super.


[Beitrag von tizzy11 am 23. Dez 2014, 18:24 bearbeitet]
RheaM
Stammgast
#5 erstellt: 23. Dez 2014, 18:45
@tizzy, die hatte ich auch favorisiert, gibt halt auch durchwachsene Rezensionen dazu. Da trifft wahrscheinlich zu was TiN0 schreibt, bestellen und probehören. An den Ebay- Angeboten bleib ich dran, das Beyerdynamik- System ist weit außerhalb meines Budgeds, genau wie das Sony, das kostet bei amazon über 400,-

Danke für eure Tips bisher
Mario77
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Dez 2014, 20:10
Der genannte Sony für 140 Euro soll schon recht gut sein.Aber wie man hört auch nen schwachen Filmbass haben.Und der ist halt ein wesentlicher Spassfaktor beim Filmeschaun.Kommt natürlich drauf an was man von seiner Anlage so gewohnt ist.Wenn du eine 300 Euro Anlage hast wirst du da vielleicht schon hoch zufrieden sein.
Der 700DS für je Tagespreis 350-400 Euro den ich auch seit 2 Wochen hab ist jedenfalls für nen KH im Filmbereich richtig geil und zumindest im bezahlbaren Bereich wohl zur Zeit das beste was es gibt.Vor allem der Bass ist megageil und der Effekt ist vergleichbar mit nem guten Sub der so 400 Euro Klasse.Der kostet ordentlich kann aber ein Set der so 800 Euro Klasse durchaus ersetzten.Das allgemeine Raumgefühl (Losgelöstheit vom Kopf) ist sehr gut.Die Ortbarkeit ist deutlich schlechter als bei nem ordentlichen 5.1 Set aber durchaus vorhanden.Von nem KH sollte man da zumindest zur Zeit,keine Wunder erwarten.
Wer die Anlage nachts voll aufdrehn kann braucht das Teil nicht wirklich.Wer das nicht kann für den ist der 700DS DAS Teil und DIE Gelegenheit auch mitten in der Nacht Filme mit richtig fettem,lauten Sound und vor allem auch einem Hammerbass zu erleben.
tizzy11
Stammgast
#7 erstellt: 23. Dez 2014, 20:15
Ich sehe den Sony MDRDS6500 nicht schlechter als den Sony MDR-HW700DS (ca. 400 Euro). Mehr Marketing bei dem neuen. Das neuste muß halt immer besser sein
RheaM
Stammgast
#8 erstellt: 23. Dez 2014, 20:38
DasLETZTE was ich brauche ist ein HAMMERbass. Nichts dagegen wenns an den richtigen Stellen richtig kracht aber übertriebenen Bass mag ich gar nicht. Und da ich grad ne Anlage gekauft hab sind 400,- für nen KH nicht drin. Werd mal den Sony von tizy probieren.
tizzy11
Stammgast
#9 erstellt: 23. Dez 2014, 20:49
Eine sehr kluge Entscheidung
der-Schrauber
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Dez 2014, 21:07
Surroundkopfhörer... hmmmm hat man da noch nen Hörer vorne und hinten??
tizzy11
Stammgast
#11 erstellt: 23. Dez 2014, 21:50

der-Schrauber (Beitrag #10) schrieb:
Surroundkopfhörer... hmmmm hat man da noch nen Hörer vorne und hinten?? :D


SoNie, bisher hat es halt nur Sony geschafft
Ti_N0
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2014, 22:03

Mario77 (Beitrag #6) schrieb:
Von nem KH sollte man da zumindest zur Zeit,keine Wunder erwarten.

Ich bezweifle dass sich das in Zukunft ändern wird. VIelleicht wird die Simulation besser oder es kommen schlicht gute kopfhörer raus die bezahlbarer sind, aber die Probleme die Kopfhörer haben wirkliches Surround-Feeling zu vermitteln liegen schlicht schon an der Bauform und der Art und weise, wie die Ortung beim Menschen aus anatomischer Sicht funktioniert. Deshalb funktioniert das ja auch bei einigen Leuten währen andere gar nichts damit anfangen können. Hängt ohne das nun irgendwie komisch zu meinen zu nem guten Anteil von den Ohren und dem Gehirn ab. Kann man wohl trainieren aber auch das nur zu nem gewissen grad. Ein Teil der Ortung übernimmt die Ohrmuschel und der äußere Part des Gehörgangs. Das kann nur eingeschränkt gut funktionieren, wenn diese "Teile" nur bedingt mit den richtigen Signalen an der richtigen stelle beschallt werden können.


[Beitrag von Ti_N0 am 23. Dez 2014, 22:06 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2014, 22:05
Headtracking dürfte auch essentiell sein. Es gibt für das Gehör keine Situation wo das akustische Szenario in Bezug auf den Kopf ortsfest ist.
Ti_N0
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2014, 22:08
Richtig, deshalb wird das beim System von Beyerdynamic ja auch miteinbezogen

Ohne diese Funktionalität kann das Gehirn die Informationen die sich aus Bild und Ton vermengen sollen nicht richtig verknüpfen. Es kann schon Räumlich klingen aber es wirkt dann unter Umständen falsch und verwirrt einen mehr als dass man es genießen kann.
tizzy11
Stammgast
#15 erstellt: 23. Dez 2014, 22:23

Ti_N0 (Beitrag #14) schrieb:
Richtig, deshalb wird das beim System von Beyerdynamic ja auch miteinbezogen

Ohne diese Funktionalität kann das Gehirn die Informationen die sich aus Bild und Ton vermengen sollen nicht richtig verknüpfen. Es kann schon Räumlich klingen aber es wirkt dann unter Umständen falsch und verwirrt einen mehr als dass man es genießen kann.


Bei richtigem Surroundsystem hat man verschiedene LS-Quellen, ein KH hat das nicht, deshalb wird es immer unterschiedlich sein. Aber hier hat sich die letzten Jahre trotzdem viel getan und vor allem Sony hat es sehr gut und vor allem bezahlbar hinbekommen.
RheaM
Stammgast
#16 erstellt: 23. Dez 2014, 22:28
Das es nicht wie ein richtiges Surroundsystem wird ist mir schon klar. Werd die Sonys mal probiern , zur Not kann gehn sie halt zurück.
Cucera
Stammgast
#17 erstellt: 23. Dez 2014, 23:01
Nur der Smyth Realiser funktioniert wirklich, aber teuer.
Ti_N0
Inventar
#18 erstellt: 23. Dez 2014, 23:29

tizzy11 (Beitrag #15) schrieb:

Ti_N0 (Beitrag #14) schrieb:
Richtig, deshalb wird das beim System von Beyerdynamic ja auch miteinbezogen

Ohne diese Funktionalität kann das Gehirn die Informationen die sich aus Bild und Ton vermengen sollen nicht richtig verknüpfen. Es kann schon Räumlich klingen aber es wirkt dann unter Umständen falsch und verwirrt einen mehr als dass man es genießen kann.


Bei richtigem Surroundsystem hat man verschiedene LS-Quellen, ein KH hat das nicht, deshalb wird es immer unterschiedlich sein. Aber hier hat sich die letzten Jahre trotzdem viel getan und vor allem Sony hat es sehr gut und vor allem bezahlbar hinbekommen.


Ich habe nicht gesagt es funktioniert nicht, sondern nur dass es sehr individuell ist ob es gut oder mäßig funktionert und warum
RheaM
Stammgast
#19 erstellt: 24. Dez 2014, 07:46
Ich werde individuell berichten
RCZ
Inventar
#20 erstellt: 24. Dez 2014, 09:03
Hier mal meine Erfahrung:
Ich habe die Headzone H1 mit und ohne Headtracking getestet. Das Headtracking irritiert mich ohne Ende und wurde sofort entfernt.
H1 + DT990pro bringt (fast) nix, da der KH kaum räumlichkeit aufbaut. Er klang aber wesentlich besser als an meinem Sony AV Receiver.
H1 + DT880 ist perfekt und kann ich jedem weiter empfehlen, der Filme anständig laut genießen möchte. Es wirkt nie überzogen oder unrealistisch, noch verändert er den Klang des KH, wie es bei manch anderen Surround Systemen der Fall ist. Es sollte aber auch gesagt sein, dass ein Feeling, wie mit einer anständigen 5.1/7.1. Anlage nicht aufkommt. Ein Körperschallwandler wie der iBeam oder die Subpac S1/S2 wirken aber Wunder
Billige Surround Lösungen sind Müll, wie z.b. Turtle Beach DSS2, der ein absoluter Fehlkauf war.
Den Smyth Realiser habe ich nie gehört, wäre mir aber auch nie 3k wert, egal wie viel Surroundfeeling man bekommt.


[Beitrag von RCZ am 24. Dez 2014, 09:39 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#21 erstellt: 24. Dez 2014, 09:21

RCZ (Beitrag #20) schrieb:
Hier mal meine Erfahrung:
Ich habe die Headzone H1 mit und ohne Headtracking getestet. Das Headtracking irritiert mich ohne Ende und wurde sofort entfernt.


Das muss natürlich passen, so wie die Entzerrung des KH selber. Wenn das nicht passt ist das eher so als würde man durch eine falsche Brille gucken.
Mario77
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Dez 2014, 00:09

RheaM (Beitrag #8) schrieb:
DasLETZTE was ich brauche ist ein HAMMERbass. Nichts dagegen wenns an den richtigen Stellen richtig kracht aber übertriebenen Bass mag ich gar nicht. Und da ich grad ne Anlage gekauft hab sind 400,- für nen KH nicht drin. Werd mal den Sony von tizy probieren.


Mit "Hammerbass" meinte ich das es an den Stellen wos "hammermässig" abgehn soll in nem Film beim 700DS auch "hammermässig" abgeht. Vergleichbar mit nem druckvollen,sauberen Sub der so 400 Euro Klasse.Wo der Filmbass nur gering sein soll im Rahmen des Gesamtklangs und der Filmabmischung ist er das auch.Von übertrieben kann beim 700DS keine Rede sein.Und nicht zuletzt lässt sich der LFE-Kanal von -6 db bis +6 db wunderbar seinem persönlichen Geschmack anpassen.Wenn einen ein heftiger Filmbass eher stört regelt man diesen also einfach runter.
RheaM
Stammgast
#23 erstellt: 10. Feb 2015, 09:08
So, ich wollte ja ein Feedback geben zu den Sonys. Am Anfang war es schon gewöhnungsbedürftig, aber nach längerem Hören bin ich echt zufrieden mit diesen KH. Ich hatte keine überzogenen Erwartungen, aber es ist schon erstaunlich was das Teil an Räumlichkeit hervorbringen kann. Auch klanglich überzeugt er mich. Ich denke für das Geld bekommt man nichts besseres in diesem Sektor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Kopfhörer?
Jatschek am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  4 Beiträge
Surround Kopfhörer
zergo11 am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  2 Beiträge
dolby surround kopfhörer
Robmantuto am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  11 Beiträge
Welche Surround Kopfhörer?
mafioso_yu am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  5 Beiträge
ZALMAN SURROUND 5.1 KOPFHÖRER
mike.xmail am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  6 Beiträge
Kopfhörer mit Bass und Surround
princeboy4u am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  4 Beiträge
Kopfhörer für SACD Surround Sound
sinoma am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  10 Beiträge
Digitale Medien und Surround Kopfhörer
wahol am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
Surround Kopfhörer
Kurthifi am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
Surround Kopfhörer
roki19 am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen