HD 535 behalten oder MS1 oder SR 60

+A -A
Autor
Beitrag
sennrado
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Nov 2006, 21:53
Hallo miteinander,

ich bin neu hier im Forum. Habe jetzt die letzten Stunden damit verbracht, die ganzen relevanten Artikel hier zu lesen.

Ich möchte mir einen neuen KH kaufen und bin jetzt - aufgrund der bisherigen Beiträge - soweit, dass ich mir keinen Sennheiser kaufen werde .

Meine Wahl schränkt beschränkt sich jetz auf

- alessandro ms1
- grado sr60
- grado sr80

Meine Frage:

1) Kennt jmd. den Sennheiser HD 535 und kann mir etwas darüber sagen ob sich ein Update auf einen KH aus der obigen Auswahl lohnt?

Wenn sich ein update lohnt, hätte ich gerne den alessandro genommen. Allerdings ist eine Lieferzeit von mehreren Wochen (siehe Beiträge hier im Forum) einfach nicht mehr zeitgemäß ?!

2) grado sr60 gäbs für 119€+20€ Versand auf ebay.fr . Zugreifen oder ist der sr80 deutlich besser?


Ich hoffe ihr könnt mir ein bißchen weiterhelfen. Von noch teureren KH sehe ich ab, da ich denke, dass mein Equipment (ipod 4G und pc) nicht genügend Grundlage dafür bietet
hAbI_rAbI
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2006, 00:11
Hm ein Alessandro ist zwiswchen SR80 und SR125 angesiedelt. Ist aber neutraler abgestimmt als die Grados. Insofern wäre aus der Sicht den Preis-/Leistungsverhältnisses der MS1 wohl am besten.

Zum HD535 kann ich leider nichts sagen jedoch hört man nicht sehr viel positives von der 5X5 Serie von Sennheiser. Naja den 595 mal ausgenommen.
MacFrank
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2006, 00:53
Rein des Interesses wegen: Wieso beschränkst du deine Auswahl rein auf diese 3 Typen? Passt dein Musikstil laut der Beiträge hier perfekt auf die Hörer?

Zum Alessandro: Tja, das ist das Problem an Kopfhörern, die aus Amerika kommen.

Noch ein Wort zum SR-60: Solltest du den ernsthaft in Erwägung ziehen, dann schau eventuell mal vorher noch im Saturn/Mediamarkt/Cosmos vorbei, ob sie ihn haben - in "meinem" Saturn kostet der SR-60 100€, wie ich vor ein paar Tagen feststellen durfte, was um einiges günstiger käme als ebay (und was mich persönlich auch sehr wundert).
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2006, 01:09
SR-60 für 119 ist schon etwas arg teuer, da würde ich schon eher den MS-1 nehmen, wenn es ein "Rocker" sein soll. DT440 wäre vielleicht noch was.

Übrigens, auch der HD535 läßt sich noch aufmotzen - ein Paar Velours-Ohrpolster (für HD545, 565, 580, 600, 650), hoffentlich zum günstigen Preis aufgetrieben, verbessert seine klanglichen Qualitäten erheblich, auch wenn der HD590 letztlich besser bleibt (nur bei rockenden Sachen könnte man sich da streiten). In der Form gibt meiner einen guten Hörer für den Zweitrechner ab. Vielleicht versuche ich ihn mal noch von ein paar internen Reflexionen zu befreien, aber IIRC sitzen die Stecker des Kabels wie Bombe. Und ach ja, die Treiber der alten HD5x5 und von HD580/600 und 650 sind ebenfalls austauschbar. (Es gibt auch tatsächlich einen ehemaligen HD525 mit HD545-Polstern, HD580-Treibern und HD650-Strippe.)


[Beitrag von audiophilanthrop am 20. Nov 2006, 01:12 bearbeitet]
sennrado
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Nov 2006, 02:06
Hallo vielen Dank für Eure Antworten...


also auf irgendwas beschränken muss ich mich nicht

eigentlich hatte ich schon den Sennheiser 595 im Amazonkörbchen liegen.

Ich höre viel Club-Musik, dann von Alternative, über HipHop hinzu Soul, Jazz und Klassik.

was mich am 535 etwas stört, ist der geringe Druck, den er aufbaut. Ich habe ihn eigentlich früher mal als Kopfhörer zum Abmischen benutzt, er gibt einzelne Instrumente ja sehr klar und unverzerrt wieder.

Rein zum Musikhören benutze ich ihn erst seit ein paar Tagen. Und da kommt das was ich schon geschrieben hab. Er gibt alles eigentlich sehr zufriedenstellend wieder, nur halt sehr nüchtern.


Von den bisherigen Forenbeiträgen, konnte ich aufgrund meiner Musikwahl vom 595 auf den MS1 wechseln.

Die SR60/80/125 habe ich halt ins Auge gefasst, weil die in Europa über ebay.fr zB. verfügbar wären. Auch der A900 wäre noch eine Alternative, obwohl es nicht unbedingt ein geschlossener sein muss (möchte gerne noch ein bißchen was von der Umwelt mitbekommen)...

Aber wenn Du/Ihr mir einen besseren vorschlagen könnt.


2 Sachen noch zum 535:
1) wenn der Sprung auf den MS1 nicht groß ist, dann muss man das Ganze natürlich nochmal überdacht werden
2) der MS1 sieht deutlich kleiner als der 535 aus, das wäre auch ganz nett...


Viele Grüße
Andreas
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2006, 22:54
Ja, eher nüchtern ist der 535er mit anderen Polstern auch, aber mit den eigentlich normalen habe ich von dem Baß Kopfschmerzen gekriegt. (Klang dann etwas nach V-Abstimmung.) Das ist mir auch mit dem nicht wirklich baßarmen HD590 nie passiert. Den könntest du auch mal beäugen - der 595er ist gerade in der aktuellen 50-Ohm-Version baßtechnisch wohl eher ein wenig zurückhaltend, ihn rettet oft der nicht vernachlässigbare Ausgangswiderstand.

Übrigens, irgendwie sind die KH-Preise gerade bei Sennheiser in letzter Zeit dramatisch gestiegen - es weihnachtet offenbar. Der HD595 war auch schon mal 20€ günstiger (der 590 ist gelegentlich auch mal für knapp unter 100 zu habem).


[Beitrag von audiophilanthrop am 20. Nov 2006, 23:05 bearbeitet]
sennrado
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Nov 2006, 00:40
Hi,

vielen Dank für den Hinweis. Bin nach längerem Lesen hier im Forum noch auf das ein oder andre thema gestoßen...

Mir widerstrebt einfach, einen Kopfhörer "blind" zu kaufen. Das wäre beim Alessandro ja der Fall.

Ich werde jetzt mal probehören und mir evtl. noch nen KHV zulegen, falls notwendig.

Bin mittlerweile bei beyerdynamic angekommen.

Entweder

- DT 990 Edition 2005 mit KHV und neuer Soundkarte
oder
- DT 990 PRO ohne/mit KHV und bisherigem Equipement.


Also mein KH muss nicht zum Abhören/Abmischen geeignet sein und er sollte Spass machen bei möglichst vielen Musikrichtungen. Ich möchte jedoch schon meine Musik mit allen feinen Details wahrnehmen. Das ermöglicht mir zwar jetzt schon der 535 in gewissem Maße, allerdings einfach viel zu nüchtern.
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2006, 18:49
Hallo Sennrado,
ich kann dir den Grado SR60 sehr empfehlen, speziell, wenn du beim 535 etwas Saft und Kraft vermisst. Der Grado hat da deutlich mehr zu bieten.
Er ist zwar nicht so neutral wie z.B. mein Beyer DT990, macht aber sehr viel Spaß.
Gruß
Ludger
sennrado
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Nov 2006, 21:15
Hallo und vielen Dank für Deine Antwort,


lohnen sich denn Aufpreis auf RS80 bzw. 125?!
outis
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Nov 2006, 21:22
Was ist denn dann z.B. von dem Gespann zu halten? Weniger preislich als qualitativ.
Audiodämon
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2006, 21:31

outis schrieb:
Was ist denn dann z.B. von dem Gespann zu halten? Weniger preislich als qualitativ.


Nun ja die Headbox ist ja im Forum soweit mir bekannt ist nicht wirklich gut weggekommen...

Und wenn schon nen KHV für den SR60, dann lieber einen aufgebohrten B-Tech als die Kopfkiste von Pro-Ject.

Ich würde das Gespann nicht wollen.
Ludger
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2006, 23:56
Hallo Sennrado,
den SR125 habe ich leider auch noch nicht gehört, er soll aber laut HFI-Choice (und der Zeitschrift kann man aus meiner Sicht erheblich eher als deutschen Magazinen vertrauen) ebenso wie der SR60 hervorragend sein.
Hier 2 Auszüge:

"Sound quality SR60
The moment I listened to the SR60s I knew what Grado meant by its "truly the world's finest..." claim. I was blown away. Not by the bass, although there's plenty of it, but by the sheer articulation and lack of coloration. This is what headphones should sound like. The SR60s gave perhaps the best balanced frequency response in this test.

Transparent to a fault, the Grados breathed new life into recordings, highlighting intricacies in the music that were masked before. Classical and jazz tracks are portrayed with such refinement and detail that the full emotion of a performance comes across.

Bass depth and quality has a good sense of attack and rhythm, making speedier tracks move along with pace and confidence. The SR60s boast a soundstage offering unrivalled stereo image and spaciousness.

An exceptionally neutral performer which adds nothing and takes even less away, the SR60s are a simple pair of 'phones doing their job properly. They sound superb, and are an outstanding Best Buy.

LD "

"Sound quality SR125
As soon as I pressed play on my CD player, I felt that the SR125's and I were going to be good friends. The top end sparkled without ever feeling too sharp and the acoustic guitar parts on President Chimp Toe were handled with great sensitivity and refinement. The sound as a whole was open and warm with the bass part handled easily, never becoming boomy even with sub bass. Probably the best thing for me was that these ugly ducklings brought out sounds and textures on my chosen tracks that I didn't even know were there, and that's got to be a bonus.

One slight criticism is that over the course of a long listening session the upper frequencies became a tiny bit pushy and bright. But they were still a joy to put on each time, never causing fatigue and always trying their best to entertain.

Conclusion

If you can put up with the styling, these are headphones at their very finest. You'll have to drag yourself away. A very highly Recommended.

CR "

Da hilft wohl nur beide hören. Ich war jedenfalls vom SR60 sehr positiv überrascht, und das heißt was, denn ich habe in den letzten 20 Jahren fast alle interessanten Kopfhörer bis ca. 200€ gehört.
Die einzige Schwäche des SR60 war für mich eine kleine Präsenzbetonung, die aber nur bei einigen Stücken auffiel;
die Stärken sind aus meiner Sicht vor allem die Dynamik und der Bass, ganz einfach der Spaßfaktor.
Ich habe den SR60 mal spaßeshalber am MP3-Player meines Sohnes angeschlossen - da kam richtig Musik raus, mein Sohn war übrigens auch ganz begeistert.
Gruß
Ludger
sennrado
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Nov 2006, 01:25
also vielen dank für alle antworten.

habe mich also letzendlich für einen GRADO entschieden.

Es wird entweder der SR80 oder der SR225. Wobei den SR225 müsste ich mir dann schon zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag schenken, um den Preis zu akzeptieren. Andrerseits gehöre ich zu den Menschen, die bei Produkten, die länger wahren sollen, auch bereit sind mehr auszugeben.

Trotzdem wirds wohl der SR80. Melde mich, sobald das Ding hier liegt und gehört wurde nochmals!

Jetzt muss ich mich noch evtl für einen KopfhörerVerstärker entscheiden, aber dazu werden erstmal die bereits geschriebenen Threads gelesen und wenn dann noch Fragen bestehen... ja dann hört ihr wieder von mir

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wahl zwischen zwei Kopfhörern Alessandro MS1 oder Grado - SR 60
mreissner am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  3 Beiträge
Alessandro MS1
asdqwe am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  5 Beiträge
SR 60 Ersatz?
tf32h am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  10 Beiträge
Stax SR-60 Adapter?
Immo_Immo am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  2 Beiträge
alessandro ms1 bestellen, seriös?
b0ol am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  7 Beiträge
Stax -- Verkaufen oder behalten??
S.P.S. am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  5 Beiträge
grado sr-60 oder alessandro MS-1 ?
lukas_ am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  6 Beiträge
Koss Porta Pro oder Alessandro MS1
Kruemelix am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge
grado sr 60 alternative
flobilek am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  9 Beiträge
Für MS1 Interessierte
Musikaddicted am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedtrainerchen
  • Gesamtzahl an Themen1.451.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.113

Hersteller in diesem Thread Widget schließen