Solen Tiger B50 - Hybrid Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
psone
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 23:59
Hallo,

hat jemand schon von diesem Hybrid Verstärker gehört?
Französisches Gerät aus den 80ern oder 90gern, 2 x 50 Watt mit Röhren Vorstufe und Transitor Endstufe.

Wurde mir von einen Bekannten in Frankreich angeboten, ich kann aber über Google nix finden...

danke, matze
pragmatiker
Administrator
#2 erstellt: 24. Feb 2006, 02:37

psone schrieb:
Hallo,

hat jemand schon von diesem Hybrid Verstärker gehört?
Französisches Gerät aus den 80ern oder 90gern, 2 x 50 Watt mit Röhren Vorstufe und Transitor Endstufe.

Wurde mir von einen Bekannten in Frankreich angeboten, ich kann aber über Google nix finden...

danke, matze


Nie gehört....

Grüße

Herbert
röhren-freund
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 20:28
Habe das Gerät mal vor vielen Jahren in meiner Kette gehört. Es klingt für die Große erstaunlich erwachsen und hat auch mächtig Punch im Bass.

Ich fands super!
psone
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Feb 2006, 15:56
Danke für die Antworten, scheint ja wirklich eine Seltenheit zu sein!


röhren-freund schrieb:
Habe das Gerät mal vor vielen Jahren in meiner Kette gehört. Es klingt für die Große erstaunlich erwachsen und hat auch mächtig Punch im Bass.

Ich fands super!


"Erwachsen" na das beruhigt mich schon mal, bei Geräten mit solch ausgefallenem Design hat man ja erstmal den Verdacht das es sich um eine teure Spielerei handelt, nicht um einen seriösen Verstärker.

Seltsam finde ich doch, daß man eine Firma "Solen" die Verstärker herstellt, oder hergestellt hat, nicht ausfindig machen kann - zumindest nicht im Netz...

Für Infos bin ich weiterhin dankbar!

gruss, matze
emile
Neuling
#5 erstellt: 05. Mrz 2006, 23:17
Der Hersteller Solen hat den Tiger meines Wissens nach nur relativ kurze Zeit gebaut. Nachdem er in ersten Tests noch unter dem Markennamen Solen angeboten wurde, wurde er später vom Hersteller Ensemble vertrieben und hiess dann auch Ensemble Tiger B50. Ich habe meinen Tiger seinerzeit in Österreich abgeholt, weil der Deutschlandvertrieb damals nicht gut organisiert war. Er lag bei circa 3500 DM und macht seinem Preis klanglich alle Ehre.

Ich habe ihn seit Jahren an einer Spendor 25/1 laufen und freue mich immer wieder darüber. Glatte Empfehlung! Wenn das Angebot, das Dir gemacht wurde, preislich fair ist, und der Zustand OK, dann nix wie ran!
psone
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mrz 2006, 16:17
Danke euch allen!

Leider ist das Geschäft nicht zustande gekommen, wurde für "zuviel" Geld an einen Sammler verkauft und fristet sein Dasein jetzt wohl in einer Glasvirtine anstatt auf einem HIFI-Rack wie sich's gehört.

Hier zum Abschluß noch die Ergebnisse meiner Recherche zum Solen Tiger oder Solen Tigre, ein holländischer HIFI-freak hat mir ein paar Fotos des Innenlebens gescannt und die technischen Daten zugemailt, beides aus der Zeitschrift "HomeStudio" vom August 1990.

It's a French hybrid amplifier with tube (2 ECC 83 tubes) pre-amplification and main-amplification with MosFets.

Power output: 50 W/8 ohm,
Frequency-response: 500 kHz (-3 dB), 5 Hz-60 kHz (0 dB)
Total harmonic distortion (THD): 0,04%/1 W/1kHz, 0,7%/40W/1 kHz
Noise/hume: -81dBa (rms)
Damping factor: 70, at 20 kHz/10W: 60
Dimensions: 375x220x110 mm.
Weight: 6.5 kg.
Price (in 1990): €1250,-

Aussen


Innenleben


gruß,
matze
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 03. Jan 2009, 15:06
Hallo, bei mir ist der Tiger jetzt auch eingezogen.
Er wird Artgerecht mit anderen guten Röhren gehalten
Also dieser kleiner aber feiner Verstärker hat seinen Namen ehrlich verdient.

... später mehr
emile
Neuling
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 21:10
bin ganz erstaunt, dass hier immer noch geforumt wird zum thema tiger :-)

ich werde meinen tiger nächste tage beim ebay anbieten, weil ich (nicht schimpfen) meine anlage auf links krempele: itunes mit USB DAC an breitbändern.

@ ilovehifi: viel spass mit deinem exemplar !!
Tulpenknicker
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 22:00

emile schrieb:
ich werde meinen tiger nächste tage beim ebay anbieten, weil ich (nicht schimpfen) meine anlage auf links krempele: itunes mit USB DAC an breitbändern.


Das ist die Größte Sünde die man begehen kann .....aber wie heißt es so schön: Erlaubt ist, was gefällt!

Viel Spass mit der neuen Kombi und falls Du irgendwann Interesse an einer Röhre hast, bist Du hier sicherlich wieder willkommen..
jayandkay
Neuling
#10 erstellt: 14. Jan 2010, 22:07
Hallo Tulpenknicker, bzw. alle anderen Eigentümer von einem Solen Tiger (Tigre) B50,

habe vor einiger Zeit meinen Solen Tigre B50 geöffnet und verschlimmbessert, d.h. es hatte sich beim Vorbesitzer ein Kanal verabschiedet. Ich hatte nun einen Reparaturversuch gestartet, der allerdings mit dem Resultat endete, dass nun beide Seiten ausgefallen sind. Aber es kommt noch schlimmer, denn ich habe einige Drähte nicht mehr angelötet.

Um das Projekt wieder aufgreifen zu können, bitte ich Euch nun um Info:

1. Habt Ihr evtl. einen Schaltplan (Kopie genügt natürlich) oder eine Quelle, wo dieser erhältlich ist?

2. Besteht die Möglichkeit Euren geschätzten Verstärker zu öffnen und ein paar Detailbilder hier im Forum einzustellen.

3. Ausserdem benötige ich die Widerstandswerte (evtl. Farbringe) der "abgerauchten" grünen Widerstände in der Nähe von den Transistoren BD139 bzw. BD140.

4. Kontaktadresse eines Hifi-Spezialisten, der sich dem Thema gewappnet sieht, dass Schätzchen für einen Normalpreis wiederzubeleben.

5. Insbesondere von Interesse ist der graue Klemmstein auf der mittleren Platine. Wo sind an diesen der gelbe, rote und graue Draht zu befestigen. Welche der LS-Drähte rt/sw ist rechts/links Speakers. Wo ist im kleinen Klemmstein auf der Netzanschlussplatine L1, N und SL (PE) anzuschliessen. Wo gehören die 4 "farblosen" Drähte von der "Röhren"-Platine auf die mittlere Platine.

6. An den Elektroniker von Euch: Vorbesitzer hatte durch Kurzschluss am Lautsprecherboxenkabel, eine Seite geliefert. Was geht in der Regel dadurch kaputt, bzw. zuerst kaputt?

So nun viele Fragen und die grosse Hoffnung, dass ich Antwort finde.

Besten Dank und bis bald!
Gruß
jayandkay

PS: Ich hatte alles wunderbar dokumentiert, jedoch sind die Notizen und diverse Kleinteile nachwievor seit vielen Monaten verschwunden. In irgendeiner Kiste wird es, wie ich hoffe, noch auftauchen. Dumme Aufräumerei, da geht doch immer wieder was verschütt.


[Beitrag von jayandkay am 14. Jan 2010, 22:08 bearbeitet]
RoA
Inventar
#11 erstellt: 14. Jan 2010, 22:16

jayandkay schrieb:
So nun viele Fragen und die grosse Hoffnung, dass ich Antwort finde.


Moin, willkommen. Die Antwort lautet 4. Ferndiagnosen sind immer schwierig, vor allem wenn die Frage lautet "Mein Auto springt nicht an, woran könnte es liegen". Genauso liest sich Dein Zustandsbericht. Entweder findest Du jemanden, der Dir das Ding richtet, oder ab damit in die Bucht.
jayandkay
Neuling
#12 erstellt: 14. Jan 2010, 22:57
Hallo RoA,
danke Dir für Deine schnelle Einschätzung und Deinen Tip!
Hast Du denn auch einen Solen (Ensemble) Tigre (Tiger) B50?
Wenn ja, dann guck doch mal für mich auf die Unterseite Deines Geräts und sei so nett und beantworte doch dann meine Frage 3. und 5.
Wenn nein, oder meine Fragen nicht ausführlich genug sind, dann frage mich noch etwas über den Verstärker.
Ich kann mir vorstellen, dass meine Fragen dämlich sind, aber irgendwie brauche ich trotzdem Info.
Das Bild welches ich einpflegen wollte, ist leider nicht in meinem ersten Beitrag eingegangen.
Deshalb versuche ich es jetzt nochmals.

http://s12.directupload.net/file/d/2039/fhdonyd5_jpg.htm
RoA
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2010, 00:59

jayandkay schrieb:
Ich kann mir vorstellen, dass meine Fragen dämlich sind


Die Fragen sind nicht dämlich. Allerdings kann man den Verstärker nur am lebenden Objekt retten. Aus der Ferne wird das nichts (mehr).

Wenn Du ihn selbst nicht richten kannst, mußt Du ihm jemanden anvertrauen, der es kann. Tips helfen hier nicht mehr weiter.
GorgTech
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jan 2010, 01:09
Hallo,

betrachtet man das Bild genauer,fällt einem sofort auf was man alles ersetzen muss ( die grünen Lastwiderstände, FETs ). Dennoch wird eine Reparatur ohne Fachkenntnisse, Service Manual und passende Ersatzteile ( sofern man überhaupt noch alle erwerben kann ), nicht leicht.

Gruß,

Georg


[Beitrag von GorgTech am 15. Jan 2010, 01:10 bearbeitet]
behrensw
Neuling
#15 erstellt: 21. Dez 2010, 19:31

Ich habe auch den Solen Tigre T50, nur fällt leider immer ein Kanal aus...Wenn ich kurz die Eingänge wechsle, geht er wieder für 5-10 Min, dann ist er wieder weg. Leider bin ich noch nicht draufgekommen, was das sein könnte.
Hat jemand eine Idee bzw. Connection zu Schaltplänen bzw. Reparaturfuzzi, welcher sich noch mit Röhrentechnik auskennt und ohne Schaltpläne zurecht kommt.
Ich möchte den Röhringer (als Endstufe) wieder in Betreib nehmen, klingt um Ecken besser als mein 300W Technics-Transitorverstärker...

PS Wenn das mit der Ansicht moch aktuell sein sollte, kann ich n`Bild machen...
Ingor
Inventar
#16 erstellt: 21. Dez 2010, 22:57

.Wenn ich kurz die Eingänge wechsle, geht er wieder für 5-10 Min, dann ist er wieder weg.


Kannst du das mal genauer beschreiben?
behrensw
Neuling
#17 erstellt: 22. Dez 2010, 12:03
0.) Einschalten
1.) es laufen beide Ausgangskanäle ordnungsgemäss
2.) nach ca. 5-10 Minuten ist ein Ausgangskanal weg
3.) wenn ich kurz von Eingang CD auf anderen Eingang und zurück wieder wechsle, sind wieder beide Ausgangskanäle wieder da und es beginnt wieder bei 1.)
Ingor
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2010, 14:05
Das wird wohl ein Fehler im Eingangswähler sein. Was passiert, wenn du einen anderen Eingang auswählst?
behrensw
Neuling
#19 erstellt: 26. Dez 2010, 11:07
Es ist bei allen Eingängen das selbe.
Ich habe inzwischen von Ensemble Schweiz (Nachfolgeunternehmen Solen)erhalten.

"Wenn ein Kanal auf allen Eingängen nach ein paar Minuten ausfällt (was bei meinem der Fall ist), ist die Versorgung der Relays defekt. Wenn es nur ein bestimmter Eingang ist, dann ist es mit grosser Wahrscheinlichkeit nur das betreffewnde Relais, das den Kontakt nicht über längere Zeit hält".

Ich werde mir dies nun selbst mal anschauen und überprüfen.
Ansonsten werde ich den Verstärker bei Ensemble einschicken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynavox VR 70 frage zum tuning
jungle1971 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  11 Beiträge
Röhren-Hybrid Verstärker Selbstbau !?
chris2178 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  9 Beiträge
China Röhren-Hybrid-Verstärker
puma77 am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  21 Beiträge
Hybrid-Radio
röhren1991 am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  5 Beiträge
Röhre oder Hybrid als 2. Verstärker?
klabauterbehn am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  5 Beiträge
ecc81; e81cc; 12AT7?
ichwillhifi am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  11 Beiträge
Röhren Hybrid Endstufe
Flohw45699 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  5 Beiträge
6080 OPV Hybrid Kopfhörerverstärker
Keksstein am 26.07.2019  –  Letzte Antwort am 27.07.2019  –  7 Beiträge
Hybrid Verstärker / Endstufe an LS Umschalter möglich oder bedenklich ?
phattomatic am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  5 Beiträge
Betrieb ohne Last bei Hybrid
Donld1 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen