Genalex Gold Lion defekt, oder normal!

+A -A
Autor
Beitrag
pattinger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Aug 2015, 13:16
Hallo,

bin seit drei Wochen auch unter die Röhrenbesitzer gegangen. Nun sehen aber meine Röhren bereits ziemlich bescheiden aus... (s. Bilder).

Nach Rücksprache mit dem Hersteller meines Verstärkers, meinte dieser, dass dies normal sei und die Gold Lion immer nach kürzester Zeit so aussehen.

Könnt ihr das bestätigen, oder ist es nur Taktik?
Ich denke es ist ein rein optischer Mangel, klanglich habe ich bisher keinen Nachteil feststellen können, fände es aber sehr schade, wenn ich das so hinnehmen müsste, da ich gerade die Optik der Röhren einfach klasse finde / fand.

Hoffe es gibt ein paar Röhrenbesitzer, die mir ihre Beobachtungen schildern können.

Besten Dank!!

Gold Lion RöhrenGold Lion RöhrenGold Lion Röhren


[Beitrag von pattinger am 25. Aug 2015, 13:18 bearbeitet]
DB
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2015, 18:45
Daß sich innen ein dunkler Belag auf dem Glas bildet, kann normal sein, daß die Beschriftung abbrennt, auch. Wenn es Dich stört, wisch sie halt mit Verdünnung oder irgendwas Ähnlichem ab.

MfG
DB
pragmatiker
Administrator
#3 erstellt: 26. Aug 2015, 11:11
Das sieht jetzt nicht beunruhigend aus. So z.B. sahen hochbelastete Zeilenendröhren in Farbfernsehern bereits nach recht kurzer Betriebszeit aus:



Grüße

Herbert
pattinger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Aug 2015, 13:07
Danke für eure Meinungen!

Um ehrlich zu sein, bin ich noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, dass die Schrift aussen auf den Röhren aufgebracht ist und sich der hässlich verkochte Teil vermutlich leicht entfernen lässt

Wie erwähnt, denke ich auch nicht, dass es klangliche Einbußen gibt, aber wenn man so schöne Röhren herstellt, könnte man doch auch bestimmt darauf achten, dass sie so schön bleiben.

Wenn sich der Lack meines Autos in der Sonne verfärbt fährt es natürlich trotzdem gleich gut, sieht aber halt kacke aus
pragmatiker
Administrator
#5 erstellt: 26. Aug 2015, 17:31
Der Lack Deines Autos würde bei ca. +200[°C] Dauerbetriebstemperatur vermutlich auch anders aussehen - und das ist ungefähr die Kolbenaußentemperatur, die bei Leistungsröhren vorliegt.

pattinger (Beitrag #4) schrieb:
Um ehrlich zu sein, bin ich noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, dass die Schrift aussen auf den Röhren aufgebracht ist und sich der hässlich verkochte Teil vermutlich leicht entfernen lässt

Doch, doch - das wissen auch die Fälscher von gesuchten Röhren. Stempel auf einer ollen Tesla ECC83 abwischen und einen schönen Telefunken-Kartoffelstempel mit "ECC803S" draufmachen - und schon zahlt der unbedarfte High-Ender mindestens den 20-fachen Preis.....so läuft dieser Typenbetrug.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 26. Aug 2015, 17:34 bearbeitet]
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2015, 18:49
Oder man nimmt günstige Neuware (JJ ECC83 S) und labelt die um. Ist dann sogar die selbe Röhre wie die TFK ECC803S, also auch vom Aufbau her nicht zu unterscheiden...

Edit: Der JJ ECC83 S fehlen die Goldpins, also nix mit Umlabeln. Es gibt noch eine JJ ECC83 (ohne S) mit Goldpins sowie die ECC803, die eigentlich eine normale ECC83 ist (JJ hatte die Benennung von Tesla übernommen).


[Beitrag von Jeck-G am 26. Aug 2015, 19:20 bearbeitet]
pattinger
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Aug 2015, 13:36
Das ist ja ganz schön dreist!!

Also muss ich, wenn meine denn in ein paar Jahren zum Tausch stehen ganz schön aufpassen, das ich mir keinen Schrott andrehen lasse!
Danke für den Hinweis.

Wenn ich euch gerade "dran habe" ich kann ja hinten wählen, ob ich meine Lautsprecher auf 4Ohm oder auf 8Ohm einstöpsele.

Habe nun meine Epicon 6 auf 4Ohm gestöpselt. Ist das korrekt?
sidolf
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2015, 17:56
Hallo Pattinger,

kein Problem mit den 6 Ohm Lautsprechern am 4-Ohm Ausgang. Die Endröhre(n) sehen dann zwar einen leicht verkleinerten Ra(a), aber das ist überhaupt kein Problem. Wenn die 6 Ohm Ls am 8-Ohme Ausgang angeschlossen sind, dann hast Du zwar etwas weniger Output, aber in der Regel auch weniger Klirr! Einfach mal ausprobieren was Dir besser gefällt.
Gruß


[Beitrag von sidolf am 27. Aug 2015, 17:57 bearbeitet]
Jeck-G
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2015, 18:20
Zur Not die Klemme, wo auch die Gegenkopplung mit angeschlossen ist (siehe Schaltplan, wenn vorhanden).


[Beitrag von Jeck-G am 27. Aug 2015, 18:21 bearbeitet]
pragmatiker
Administrator
#10 erstellt: 27. Aug 2015, 18:32
Servus Sigi,

sidolf (Beitrag #8) schrieb:
Wenn die 6 Ohm Ls am 8-Ohme Ausgang angeschlossen sind, dann hast Du zwar etwas weniger Output, aber in der Regel auch weniger Klirr!

sollte es nicht genau umgekehrt sein (also: 6[Ohm] Lautsprecher am 4[Ohm] Ausgang ergibt weniger Klirr und höheren Dämpfungsfaktor)?

Grüße

Herbert
sidolf
Inventar
#11 erstellt: 27. Aug 2015, 18:40
Hallo Herbert,

Du hast ja so recht, die Welt ist verkehrt bei mir momentan! Hab' schon so lange nichts mehr in "der Richtung" gemacht! Herzlichen Dank Herbert für die Korrektur!

Also Pattinger, bitte mein post verkehrt herum interpretieren.

Gruß
pattinger
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Aug 2015, 10:28
Hey ihr lieben,

danke für die wertvollen Infos.

Auf der Homepage steht dass die Nennimpedanz meiner LS bei 5Ohm liegt, aber wenn ich das richtig interpretiere, ist es eigentlich Wurscht, wo ich einstöpsele, hauptsache es gefällt?

Schaden kann dadurch weder der Lautsprecher, noch der Verstärker nehmen, richtig?
pragmatiker
Administrator
#13 erstellt: 28. Aug 2015, 10:44

pattinger (Beitrag #12) schrieb:
Schaden kann dadurch weder der Lautsprecher, noch der Verstärker nehmen, richtig?

Richtig.

Grüße

Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KT88 Gold Lion von Genalex
sidolf am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  37 Beiträge
Genalex GL Reissues BIAS für Cayin A88T
wahrheit242 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  10 Beiträge
Genalex KT88 oder?
EOS am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  4 Beiträge
NEU KT77 von Genalex
Doomit am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  4 Beiträge
neue Röhren - die teuren?
niesfisch am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2017  –  54 Beiträge
CV491 identifizieren
shell.shock am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  10 Beiträge
Röhren Gold Ausführungen pro/kontra
Macdieter am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  5 Beiträge
Rauschen aus den LS nach Wechel der Vorstufenröhren (ECC83)
bigkahoona am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  3 Beiträge
ECC82 - Defekt ?
Eaglevoice am 18.07.2017  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  7 Beiträge
6H30Pi Gold von EH gegen 6922 JJ
valkyri am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedtae25
  • Gesamtzahl an Themen1.452.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.957

Hersteller in diesem Thread Widget schließen