Plasma auch als PC-Monitor nutzen? Oder lieber LCD?

+A -A
Autor
Beitrag
Mike09051984
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2008, 06:34
Hi,

im Juli steht nun endgültig der Kauf eines Flatscreens ins Haus, da meine erste eigene Wohnung endlich fertig ist! *juhu*

Um uns einen Schreibtisch zu ersparen, wollen wir den Flatscreen nun auch als Ersatz für den PC-Monitor verwenden. Bislang war ich auf den Panasonic 42PZ85 oder 42PZ80 fixiert, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob diese wirklich für diesen Zweck geeignet sind.

Im LCD-Segment würden folgende Geräte laut Geizhals ins Budget passen (Full-HD, 100Hz und 24p sind Pflicht):

Samsung LE-40A616A3F
Samsung LE-40F86BD
Toshiba 42Z3030D
Philips 42PFL7433D
Samsung LE-40A656A1F
Toshiba 40ZF355D
Philips 42PFL7423D
Sharp Aquos LC-42 XL2E

Was würdet ihr mir empfehlen? Einen der Plasmas, oder doch lieber einen der LCDs? Welchen konkret?

Ich freue mich auf eine rege Diskussion! :-)

Danke und LG
Mike

PS: Sonst wird der TV für Bluray, DVDs und Spiele über PS3 sowie für DVB-S2 via Clarke-Tech CTech HD 5000 oder Kathrein UFS 910 (Entscheidung noch offen) genutzt.
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2008, 07:49
Den Plasma kannst du schon einsetzen. Nur musst du darauf achten dass der Bildschirmschoner aktiviert ist. Zudem wenn du länger an etwas arbeitest mal was anders aufrufst. Ich zock auf einem Plasma und mach es ebenso. Stehende Bildinhalte sind nach längerer Zeit nicht gut. Auch wenn Einbrennen heutzutage schon erzwungen werden muss. Eher kommt es zum Nachleuchten.
Wenn du sehr viel mit dem PC arbeitest ist sicherlich ein LCD nicht verkehrt. Würde Richtung Samsung A656 tendieren.
Aber am besten gehst du mal in ein Geschäft und lässt dir ein Notebook anschliessen und zu sehen wie dir der Bildeindruck gefällt.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 11. Jun 2008, 07:52 bearbeitet]
element5
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2008, 09:02
hat der pana plasma auch die leichten bewegungsunschärfen wie ein lcd im pc betrieb bei pc games und wie stark spürt man den input lag ohne ifc ? mit ifc soll er ja gröässer sein (55ms)
Mike09051984
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jun 2008, 11:12

Leon-x schrieb:
Wenn du sehr viel mit dem PC arbeitest ist sicherlich ein LCD nicht verkehrt.
Leon


Hi,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht sollte ich dazusagen, dass meine Freundin zusätzlich einen Laptop hat, und dieser vorrangig fürs "Arbeiten" benutzt wird.

Was ich am Plasma vor hätte wäre eher Internetsurfen, Mails abrufen und ab und zu auch mal ein Spiel vom PC starten - mehr aber schon nicht, dafür nehm ich dann eh den Laptop!

Sonstige Einwände gegen den Plasma? :-)

LG
Mike
KayJay
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2008, 14:32

Mike09051984 schrieb:

Leon-x schrieb:
Wenn du sehr viel mit dem PC arbeitest ist sicherlich ein LCD nicht verkehrt.
Leon


Hi,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht sollte ich dazusagen, dass meine Freundin zusätzlich einen Laptop hat, und dieser vorrangig fürs "Arbeiten" benutzt wird.

Was ich am Plasma vor hätte wäre eher Internetsurfen, Mails abrufen und ab und zu auch mal ein Spiel vom PC starten - mehr aber schon nicht, dafür nehm ich dann eh den Laptop!

Sonstige Einwände gegen den Plasma? :-)

LG
Mike


Ich mach das genauso und kann nichts negatives berichten. Schliesse meinen Laptop per HDMI ab und zu mal an den Pana TH-46PZ85E an um Pro Evolution Soccer 2008 zu zocken und das klappt wunderbar. Top Grafik und auch kein input lag, zumindest ist mir beim spielen keiner aufgefallen.

Für E-Mail Abruf bzw. Internet surfen wäre mir die Anschlussprozedur auf Dauer zu mühsam bzw. aufwändig, lohnt sich imho nur zum zocken und Filme gucken.

Finde, daß Bild ist scharf und absolut farbgetreu. Allerdings hängt die Darstellung immer auch mit der Grafikkarte des Laptops und der Zuspielung des Signals (analog/digital) zusammen. Meine GraKa kann auch Full-Hd und erkennt den Pana sofort als zweites Wiedergabegerät.

Einziges Problem momentan: Kriege über meine ATI GraKa keinen Ton per HDMI an den TV. Falls jemand nen Tipp hat...


[Beitrag von KayJay am 11. Jun 2008, 14:34 bearbeitet]
element5
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2008, 14:47
übertragen die ati karten den ton überhaupt ?
KayJay
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jun 2008, 15:03

element5 schrieb:
übertragen die ati karten den ton überhaupt ?


Ja, meine schon. Ist eine Mobility Radeon HD2600 mit integriertem Audiochip. Habe auch den nötigen DVI/HDMI-Adapter von ATI angeschlossen, aber im Gerätemanager taucht HDMI als Soundausgabegerät nicht auf. Muss den Ton mittels Kopfhörerausgang über die Anlage ausgeben lassen.
Kj.Ig
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jun 2008, 15:06
pauschal würde ich sagen nö...


Zumindest kenne ich kein Notebook bei dem das so verkabelt ist. Bei den Graka's im Desktoprechner gehts bei ATI, im Notebook glaube ich nicht.
KayJay
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jun 2008, 15:42

Kj.Ig schrieb:
pauschal würde ich sagen nö...


Zumindest kenne ich kein Notebook bei dem das so verkabelt ist. Bei den Graka's im Desktoprechner gehts bei ATI, im Notebook glaube ich nicht.



Hmm... ich hatte in mehreren Foren gelesen, daß dies möglich sei und auch auf der Produkt-HP geht meiner Meinung nach aus den technischen daten hervor, daß es klappen sollte.

Vielleicht vertue ich mich da aber auch:
http://ati.amd.com/de/products/mobilityradeonhd2600/specs.html

Eine Aufklärung würde mir weiter helfen bzw. das problem erklären..
Kj.Ig
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jun 2008, 18:35
ok,

was fürn Betriebssystem nutzt du denn?

Probier mal die Soundkarte umzuschalten... da sollten nämlich in dem Fall 2 vorhanden sein, wobei eine die Grafikkarte seien sollte.

Ich kannte bisher nur Lösungen, die intern per coax-digitalverbindung von der Sound- zur Grafikkarte den sound auf dem hdmi-Anschluss bereit stellten.
KayJay
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jun 2008, 19:00
Hi,

ich nutze Vista Home (32bit). Leider gibt mir der Gerätemanager nur die onboard Soundkarte (Realtek) zur Auswahl, das ist das Problem. Es ist als ob der Audiochip auf der Grafikkarte gar nicht da wäre. Hab schon die neusten Treiber (sowohl für Grafik als auch Soundkarte) aufgespielt, bringt aber nix.

Es gibt auch noch einen speziellen ATI HDMI treiber (1.92), jedoch lässt dieser sich nicht installieren und nebenbei hab ich bereits ein aktuelleres Treiber-Update (Vista-Treiber 1.94) drauf.

Wenn ich den 1.92er probiere, dann bekomme ich die Meldung, daß dieser Treiber nicht unterstützt würde. Evtl. Bios Update?
xutl
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2008, 19:05
Geh von Klicki Super Bunti auf Klicki Bunti (XP) zurück.
Da hast Du ev. eine Chance.
Stichwort: Treiberversorgung bzw. Qali derselben
KayJay
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jun 2008, 19:15

xutl schrieb:
Geh von Klicki Super Bunti auf Klicki Bunti (XP) zurück.
Da hast Du ev. eine Chance.
Stichwort: Treiberversorgung bzw. Qali derselben


Komischerweise schreiben einige Leute in anderen Foren genau das Gegenteil, bei denen funktionierte das erst mit Vista.

Ich bin auch ganz zufrieden mit Vista, weiß nur bzgl. HDMI keinen Rat?
Kj.Ig
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jun 2008, 19:53
musste letztens auch feststellen, dass die Treiberversorgung unter Vista inzwischen fast besser ist als unter XP und manche Sachen, gerade was BluRay und so neumodischen Kram angeht

Naja aber ich als alter Linuxfan bin da sowieso raus
(aber das bessere OS ist es trotzdem )
element5
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2008, 12:51
aber vista zieht doch einiges an resourcen oder ?

ich habe einen 4850er amd auf einem 780g laufen mit onboard sound + grafik, meint ihr da läuft vista ohne probleme ?

was ist mit reclock, läuft das auch ?
Kj.Ig
Stammgast
#16 erstellt: 12. Jun 2008, 19:35
ohh. c't gelesen?

gute Wahl für nen HTPC, da der 780g glaube ich schon ne HD-Beschleunigung hat, als einziger Onboard-Grafik-Chipsatz.

Klar läuft da Vista... der Prozessor ist da kompetent genug und Aero läuft bei dem Chipsatz problemlos. Aber 2GB Ram solltest du schon haben.
element5
Inventar
#17 erstellt: 13. Jun 2008, 06:48

Kj.Ig schrieb:
ohh. c't gelesen?

gute Wahl für nen HTPC, da der 780g glaube ich schon ne HD-Beschleunigung hat, als einziger Onboard-Grafik-Chipsatz.

Klar läuft da Vista... der Prozessor ist da kompetent genug und Aero läuft bei dem Chipsatz problemlos. Aber 2GB Ram solltest du schon haben.


die neuen nvidia boards haben auch einen. ist meine erste grafikkarte und bisher bin ich positiv überrascht.

am wochenende muss dann aber doch mal das os neu installiert werden, bekomme immer noch einige fehlermeldungen meiner alten nvidia karte ;D
steel439
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jun 2008, 14:31
was habt ihr für eine HZ hal eingestellt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV-Monitor oder PC-Monitor
Celder am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  2 Beiträge
42" LCD als Pc Monitor
schranny am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  2 Beiträge
Plasma/Lcd als Monitor erstaz
Lcd23 am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  2 Beiträge
LCD als PC-Monitor
antony76 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.08.2009  –  14 Beiträge
LCD-TV als Monitor + Fernseher
Vanquish08 am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  3 Beiträge
Plasma oder lieber LCD?
Zackie am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  2 Beiträge
Lieber LCD oder Plasma
Datonate am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  4 Beiträge
LCD TV als PC Monitor
Hansa999 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  3 Beiträge
LCD als PC Monitor (Heimkino)
cybertronic am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  2 Beiträge
Monitor - Plasma/LCD Neuling
gal2504 am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied*Bertel*
  • Gesamtzahl an Themen1.456.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.703.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen