Beamer für Heimkino, worauf achten?

+A -A
Autor
Beitrag
dozz
Neuling
#1 erstellt: 09. Sep 2009, 22:22
Ahoi!

Seit ich umgezogen bin lacht mich ein Längsbalken meiner Dachwohnung unheimlich an. Da MUSS eine Leinwand drunter, und auf der anderen Seite natürlich ein passender Beamer

Ich hab mal versucht mich ein wenig schlau zu machen, kann aber dennoch nicht abwägen wo meine Prioritäten sein sollten.

Zunächst einmal die große Frage nach der Technik: LCD oder DLP? Wenn DLP, welche Rad-Variante?
Dann ist da auch noch die Frage, ob mittlerweile die LED ein brauchbares Substitut für die normalen Birnen ist - soweit ich weiss gab's da oft Probleme mit der Helligkeit, sowol von Anfang an, als auch mit steigendem Verbrauch.

Als nächstes ist die Frage, und die ist etwas abstrakter, welches Gerät für meine gewünschte Bildgröße geeignet ist.
Ich peile eine Breite (nicht Diagonale) von ca. 2,5-2,9m an, also eine 3m Leinwand. Der Beamer würde ca. 5m entfernt stehen, und zwar von der Höhe her auf der oberen Bildkante (er sollte also leicht nach unten Strahlen).
Die Frage ist hier also hauptsächlich: Wie hell? Und wie sollten die Angaben für Abstand/Breite seitens des Hersteller aussehen?

Lautstärke des Lüfters ist auch noch ein Thema, da das Sofa praktisch genau unter dem Gerät steht. Ich hab leider keine gute Vorstellung davon wie laut nun X dB oder Y Sone sind.

Und dann wäre noch die Frage der Auflösung. Da das Teil an meinen PC kommen soll, wäre 16:10 (wie mein Bildschirm) natürlich optimal, gibt es aber wohl praktisch nicht. Also ist 16:9 wohl eher das Maß der Dinge, aber ich hab leider kaum Geräte gefunden die nicht 4:3 sind. FullHD werde ich preislich wohl nicht hinbekommen leider. Gibt's da dennoch was?


Ich würde mich besonders auch über konkrete Produktvorschläge freuen!
Das einzige was eventuell schwierig werden könnte sind meine Preisvorstellungen - wär hätte das gedacht
Als armer Student würde meine Schmerzgrenze bei rund 650-700€ schon merklich strapaziert. Es sollte halt aber auch ein Teil sein dass man mal mit möglichst wenigen Lampenwechseln auch ein paar Jahre nutzen kann, also dann lieber ein paar Cent mehr als "Wegwerf-Ware".

Wäre super wenn mir hier jemand - auch gern nur in Teilfragen - weiter helfen könnte!

Besten Dank im Voraus.
dozz
Neuling
#2 erstellt: 11. Sep 2009, 14:17
Ich hab jetzt mal spontan diese 2 Kandidaten rausgekramt, die mir einigermaßen nett erscheinen:

ACER P1266P
BenQ MP623

Die Frage ist da bei mir: Wie übel schaut ein 16:9 oder 16:10 Signal aus, wenn ich es auf einem XGA Beamer anzeige? Klar dass ich dann nicht mehr pixelgenau sein kann, aber fällt sowas bei Filmen überhaupt auf dann?
Ich hab nämlich leider kein Gerät gefunden dass auch nur 720p Auflösung in meiner Preisklasse bietet, bzw. sind mir LCDs irgendwie auch unsympatisch (wo man schon eher diese Auflösung zu annehmbaren Preis finden dürfte).

Gibt's generell etwas zu den o.g. Modellen zu sagen, was mir die Entscheidung erleichtern könnte?
dozz
Neuling
#3 erstellt: 13. Sep 2009, 22:22
Hmm, frag ich im falschen Unterforum, oder sind Beamer für den Heimbedarf tatsächlich noch so arg exotisch?
dozz
Neuling
#4 erstellt: 28. Sep 2009, 01:36
Hallo allo allo.... Echo cho cho.... *streichholzinderdunkelheitanzünd*
LastGen
Stammgast
#5 erstellt: 08. Okt 2009, 11:32
Der BenQ MP623 ist sicherlich nicht schlecht! Wir haben den hier im Buero und haben schon oefters mal nen Film geguckt. Der hat ein sehr schoenes Bild mit gutes Farben und sehr hohem Kontrast. Die Helligkeit ist halt sehr hoch was aber den Vorteil hat das man auch in einem Raum der nicht komplett dunkel ist alles gut erkennen kann.
Die Aufloesung reicht auf jeden Fall fuer Filme in DVD qualitaet. Was in der Preisklasse durchaus OK ist finde ich.
Und das Betriebsgeraeusch ist rel leise. Das stoert kein bisschen.

Hoffe das hilft!

mfg
Elvis4711
Stammgast
#6 erstellt: 08. Okt 2009, 14:04
hallo dozz,

wichtig sollte in erster linie (für nen heimkino-beamer bei kleinem budget!) sein das der beamer ne kleine hd-auflösung hat (1280*720), ein natives 16:9 format, leise ist und einen ordentlichen de-interlacer besitzt... bei deinem budget muss man natürlich kompromisse eingehen, so wie immer im leben ;-)

wichtig wäre dann noch das du schaust ob du RBE anfällig bist - falls ja, dann wird es schwer (bis unmögich, meiner meinung nach!) etwas in diesem preisrahmen zu bekommen...

wenn du keinen (oder auch nur selten) RBE siehst, dann würde ich mir an deiner stelle den Acer H5350 DLP mal anschauen...
http://geizhals.at/deutschland/a307131.html

als zuspielung dann noch den ganz frischen Sony BDP-S360 dazu...
http://geizhals.at/deutschland/a439075.html

und fertig ist das "günstige" heimkino... ;-)

vor allem mit hd-material macht der beamer richtig spaß - selbst wenn der raum nicht ganz angedunkelt ist - der beamer hat zwar keine offizielle 24p ausgabe, aber meiner erfahrung nach spürt bzw. merkt man rein gar nichts von irgendwelchen rucklern... tolles leinwandmaterial gibt es übrigens bei www.heimkino-aktuell.de (cineteq 1.3), zum kleinen preis :-)
dozz
Neuling
#7 erstellt: 12. Okt 2009, 07:50
Hey, das bringt mich doch wieder 2-5 Meter nach vorn! Danke euch beiden.

Meine RBE-Anfälligkeit kann ich kaum beurteilen - ich hatte noch keinen, Freunde haben keinen, und an meiner FH dürften dem Fliegengitter nach alles LCDs sein =)
Da werd ich mir wohl mal eine Vorführung im Laden gönnen müssen um nicht evtl. böse auf die Nase zu fallen. Denn: Lieber kein Beamer und nicht unnötig Kohle verprasst als mit Kopfaua trotzdem beamen.

Der H5350 schaut auf jeden Fall recht schmackhaft aus! In der Preisklasse immerhin nen 720er - hab ich irgendwie nicht gefunden *kopfkratz*.

Jetzt muss ich meinem Kater nur noch den Hals dafür umdrehen, dass er sich kürzlich eine nicht ganz günstige OP geleistet hat
Sparen wir halt nochmal...

Schönen Gruß!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UHD-Fernseher, worauf achten?
ZeroGravitY am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  41 Beiträge
Aufstellung LCD; Worauf achten?
ulrikki am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  2 Beiträge
LCD kaufen worauf achten?
wassermelone am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
Lüftergeräusche LCD - Worauf achten?
bonsuv am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  3 Beiträge
worauf muss ich achten
lofojo am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  3 Beiträge
Worauf achten bei DVD?
AtzeSchröder am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  5 Beiträge
Neuer Fernseher, worauf achten
chris1235 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  10 Beiträge
worauf muß ich achten?
newandfast am 22.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  4 Beiträge
Wandhalterung - worauf achten?
Rico-85 am 22.08.2019  –  Letzte Antwort am 25.08.2019  –  5 Beiträge
Fernseher, worauf sollte ich achten
Rene_Serato am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedLordZed13
  • Gesamtzahl an Themen1.496.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.451.186

Hersteller in diesem Thread Widget schließen