55" 4K mit TOP Bild, rest egal, was nehmen ?

+A -A
Autor
Beitrag
sanubis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Nov 2015, 19:58
Hallo Zusammen,

mir schwirrt die Birne weil ich mich den ganzen Nachmittag mit dem Thema TV Neukauf beschäftigt habe.

Es soll ein neues Gerät her,55 Zoll und mit 4K Auflösung, das ist schonmal klar und OLED ist da noch zu teuer, das ist auch klar, aber dann geht's los....

Auch nach Stunden im Saturn und vielen Testberichten ist mir immer noch nicht wirklich klar, wieso es Geräte bereits für 699 € gibt und welche für 3100 €. Und wenn ich mir dann bei Amazon die Bewertungen durchlese hat sowohl der 699 € TV als auch der 3100 € TV 4,5 Sterne und die meisten sind sehr zufrieden.

Klar, es gibt natürlich Extras und 3D und Curved etc. Aber das alles erklärt für mich immer noch nicht wieso ich für die gleiche Bildschirmgröße bei einigen Modellen das 4 Fache zahlen kann.

Was möchte ich also ? Ich möchte vor allem eins: Eine TOP Bildqualität, guten Kontrast, Schärfe, Keine Clouds oder Ruckler bei schnellen Bewegungen und was sonst alles unter dem Punkt "Bildqualität" fällt.
Zudem sollte das Upscaling natürlich das beste aus dem meist 1080p ( Blu ray und PS4 games ) Material heraus holen.

Ich brauche kein 3D, ob curved oder nicht ist mir egal, für den sound hab ich ne soundbar mit boxen also TV speaker sind auch egal, alles was mit smart TV zu tun hat brauch ich nicht, ich will nix aufnehmen oder sonst was. Also, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, es zählt wirklich nur das Bild.

Also, zu was würdet ihr mir raten ?

Ich hätte die Möglichkeit an folgende Modelle relativ günstig ran zu kommen:

Sony KD55X8505C
Sony KD55X8505C
SAMSUNG UE55JS8090
SONY KD-55S8505
Samsung UE55JU6050
SONY KD55X8505
SAMSUNG UE55JU6850U

Gerne sonst für alle Vorschläge unter 2000 € offen.

Danke für eure Zeit und Hilfe :-)

Grüße

Simon
eraser4400
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2015, 20:08
Was möchte ich also ? Ich möchte vor allem eins: Eine TOP Bildqualität,
>Dann musst du das 3-4fache zahlen.

Keine Clouds
>Ist leider ein vom Glück abhängig. bei JEDEm Modell.
sanubis
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Nov 2015, 20:14
äh ja, das 3-4 fache von 2000 €, na klar, dann zeig mir mal den 55 " TV für 8000 €....Also mit so ner antwort kann niemand was anfangen....
Coupe3
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2015, 20:49
Von den Geräten die du aufgezählt hast, wäre mein Favorit der Samsung UE55JS 8090. Obwohl ich ein Sonyfan bin, muss ich von den 2015 er Geräten wegen der noch schlecht laufenden Software abraten. Ausserdem habe ich den Eindruck, dass bei Sony gegenüber den Vorjahren bei den meissten Modellen an Leuchtkraft gespart wurde. Da ist mir zu wenig Power im Bild.
Allerdings macht der Samsung für meinen Geschmack in dieser Preisklasse rein äusserlich keinen schönen Eindruck.
Ich bringe hier mal einen Philips ins Spiel und zwar den 55 PUS 7600. Ich weiss was Philips für Probleme in den letzten Jahren hatte, aber eventuell sind sie ja dieses Jahr auf einem stabileren Niveau.
Jedenfalls designtechnisch und von der Bildqualität kann der mit Deinen Vorschlägen locker mithalten.
Dann noch dreiseitiges Ambilight und schon steht ein toller TV auf dem Schrank. Übrigens ist er gerade zu Europas TV des Jahres 2015/16 ernannt worden.
Dann wäre da noch Panasonic mit dem TX55CXW754 oder 704 zu nennen, wobei der 754 das bessere Bewegtbild macht, aber der 704 einen Tick besser im Schwarzwert ist. Vom Bedienkomfort liegen die ganz vorn, der Philips hat aber für meinen Geschmack das beste Bild. (auch Bewegtbild)
So, nun hast Du ein paar andere Vorschläge, wobei Du bei den Panas und Samsung auch ausgereifte Geräte bekommst und bei Philips das schönste Gerät mit tollem Bild und Ambilight.....aber ich weiss halt nicht ob die stabil laufen.
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2015, 21:23
@ Coupe3

Du meinst wohl eher einen Phillips der 7609 Serie ein 7600 wäre wohl nur ein EU Modell und da hätte man wohl noch mehr Ärger
als mit den deutschen Modellen die immer noch kein Firmware Update erhalten haben
und bei einigen Käufern für Unmut sorgen.



Klar, es gibt natürlich Extras und 3D und Curved etc.
Aber das alles erklärt für mich immer noch nicht
wieso ich für die gleiche Bildschirmgröße bei einigen Modellen das 4 Fache zahlen kann.


Aber genau das ist einer der springenden Punkte.
Zudem ist in den 700€ teuren Ultra HDs meist keine Zwischenbildberechnung eingebaut
(eher nur das "normale" Backlight Scanning)
und es wird an Anschlüsse zbsp. HDMI Ports gespart, manche Geräte haben nur 2-3
die teureren Modelle dagegen 4 HDMI Ports.

Und OLEDs kann man fast schon mit Plasmas gleichsetzen,
vom Preis unter einen FALD LCD aber vom Bild auf Augenhöhe.
Die Zwischenbildberechnung wurde durchs Firmware update okt. auch verbessert,
wenn auch leider die Schlierenbildung wie bei LCDs vor 2013 noch teilweise zu sehen ist,
jedenfalls wenn man auf sowas ( zbsp. durch Fußball ) allergisch reagiert.
Als sooo krassen KO Kritik Punkt würde ich dies jetzt aber nicht sehen
da gibt's bei LCDs auch Probleme u.a mit DSE.

@ sanubis
Und ein 55" LG EG9609 Curved ist offline mit 2500€ auch schon bezahlbar,
man sollte sich heutzutage mal mit den Gedanken verabschieden das alles nur'n Appel und ein Ei kosten darf.


[Beitrag von Hardrock82 am 06. Nov 2015, 21:25 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Nov 2015, 22:52
[quote="sanubis (Beitrag #1)]
Sony KD55X8505C
Sony KD55X8505C
[/quote]

Inwiefern unterscheiden die sich denn?

Ich empfehle sehr gerne den Panasonic 55CXW684. Der hat ein sehr gutes Bild, jedoch fehlen ihm einige besondere Features, so auch Bluetooth Connectivity. Ich erwähne es deshalb, weil es dann oft am Kleingedruckten scheitert.


[Beitrag von Beipackstrippe am 06. Nov 2015, 22:55 bearbeitet]
Coupe3
Stammgast
#7 erstellt: 07. Nov 2015, 00:17
[quote="Hardrock82 (Beitrag #5)"]@ Coupe3

Du meinst wohl eher einen Phillips der 7609 Serie ein 7600 wäre wohl nur ein EU Modell und da hätte man wohl noch mehr Ärger
als mit den deutschen Modellen die immer noch kein Firmware Update erhalten haben
und bei einigen Käufern für Unmut sorgen.

Nein ich meine den 7600 und der ist natürlich ein deutsches Modell. Die letzte Zahl bei Philips plus die Zahl 5 ergibt bei denen immer das Baujahr also wenn hinten 9 steht, dann Modelljahr 2014 und wenn die 0 hinten, dann Modelljahr 2015. Ich hätte Dir ein bischen mehr Recherche zugetraut. Mein Kumpel hat den 7600 und hatte übrigens noch kein Ärger, wobei er diesen TV auch nur zum fernsehen nutzt und da läuft der Philips seit 8 Wochen prima. Frag ruhig mal bei Philipsfans nach. Wobei ich den Panasonic TX 55CXW754 oder 704 favorisieren würde. Der 804 wäre noch zu teuer.
inecro-mani
Inventar
#8 erstellt: 07. Nov 2015, 00:50
bei 55" würde uach der EG910 OLED reichen, wer braucht den bitte schon 4k bie 55" der EG910 ist auch preislich im Budget
eraser4400
Inventar
#9 erstellt: 07. Nov 2015, 10:27

sanubis (Beitrag #3) schrieb:
äh ja, das 3-4 fache von 2000 €, na klar, dann zeig mir mal den 55 " TV für 8000 €....Also mit so ner antwort kann niemand was anfangen....



>Du Schlaumeier, das bezog sich allein auf diese Äusserung hier:

Klar, es gibt natürlich Extras und 3D und Curved etc. Aber das alles erklärt für mich immer noch nicht wieso ich für die gleiche Bildschirmgröße bei einigen Modellen das 4 Fache zahlen kann.
Hardrock82
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2015, 14:28

Coupe3 (Beitrag #7) schrieb:
Nein ich meine den 7600 und der ist natürlich ein deutsches Modell. Die letzte Zahl bei Philips plus die Zahl 5 ergibt bei denen immer das Baujahr also wenn hinten 9 steht, dann Modelljahr 2014 und wenn die 0 hinten, dann Modelljahr 2015. Ich hätte Dir ein bischen mehr Recherche zugetraut.


Ah dann hab ich's halt mi LG verwechselt bei Phillips ging ich immer davon aus das die neuen Modelle PUS heißen und die älteren PFL oder so.


Mein Kumpel hat den 7600 und hatte übrigens noch kein Ärger,
wobei er diesen TV auch nur zum fernsehen nutzt und da läuft der Philips seit 8 Wochen prima.
Frag ruhig mal bei Philipsfans nach.


Hier mal ein Zitat von User Lötensen aus diesen Thread.

Allerdings läuft das an und abschalten noch nicht so rund.
Will man es nach einem Abschalten wieder anmachen geht nix. Stecker muss gezogen werden.


Kann natürlich Panik mache sein, aber viellecht sind doch nicht alle Geräte von Phillips 100% Software sicher.
Die frage bei Phillips Geräten ist ja immer merkt an sowas gleich,
oder kommen diese Software Macken erst nach ein paar Monaten,
dann ist das 14 tägige Umtauschrecht vorbei und man ärgert sich zu Tode.
Hardrock82
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2015, 14:29

inecro-mani (Beitrag #8) schrieb:
bei 55" würde uach der EG910 OLED reichen, wer braucht den bitte schon 4k bie 55" der EG910 ist auch preislich im Budget


Ich könnte es mir bei meinen derzeitigen Sitzabstand von 2,3m gut vorstellen.


[Beitrag von Hardrock82 am 07. Nov 2015, 14:30 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#12 erstellt: 07. Nov 2015, 18:41

Hardrock82 (Beitrag #11) schrieb:

inecro-mani (Beitrag #8) schrieb:
bei 55" würde uach der EG910 OLED reichen, wer braucht den bitte schon 4k bie 55" der EG910 ist auch preislich im Budget


Ich könnte es mir bei meinen derzeitigen Sitzabstand von 2,3m gut vorstellen. :D


ironie oder nicht? also bei 2,5 Metern siehst du bei FUll HD Material keine Unterschied oder warscheinlich sogar ein besseres Bild beim EG910 als bei jedem anderen 4k Fernseher -> warum also 4k?
Hardrock82
Inventar
#13 erstellt: 07. Nov 2015, 20:30
Bei 2,5m soll man sehr wohl noch einen Unterschied zwischen FHD und UHD bei einen 55" sehen.
Eher drunter 48-50" würde es dann schwer werden.

Gibt ja so'ne US Tabelle wo man auch den Unterschied sieht.
Größer ist natürlich immer besser,
aber da kriegt man dann keinen ordentlichen 60/65" für 2500€.

Und ja ich weisw das derzeit 4K teilweise Unsinn ist aber Nedfix soll da seine sache schon ganz gut machen.

Und ich sehe (trotz schlechten Augen) einen Unterschied zwischen HDReady und Full HD auf 2,5m.
Alf_von_Melmac
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Nov 2015, 20:56
Hallo Sanubis,

bin auch auf der Suche und auch ich habe mir diese Frage gestellt:

Auch nach Stunden im Saturn und vielen Testberichten ist mir immer noch nicht wirklich klar, wieso es Geräte bereits für 699 € gibt und welche für 3100 €. Und wenn ich mir dann bei Amazon die Bewertungen durchlese hat sowohl der 699 € TV als auch der 3100 € TV 4,5 Sterne und die meisten sind sehr zufrieden.


Ich denke, ich habe die Antwort gefunden: in den Foren und fast sämtlichen Tests wird das Augenmerk auf alles Mögliche gelegt, aber auf DAS WICHTIGSTE KRITERIUM eines TVs wird kaum geachtet. Es wird auch nirgendwo darauf hingewiesen. Ich bin auch nur durch Beschäftigung mit der Materie draufgekommen. Mir ist noch kein einziger "Experte" untergekommen, der dieses Kriterium bei digitaler Bilddarstellung als das Wichtigste betont hätte. Was ist das Wichtigste?
Nun, die Farbe ist es offensichtlich nicht, wie grandiose S/W-Filme wie "The Artist" beweisen. Eine besonders gleichmäßige Ausleuchtung ist auch nicht notwendig, wenn man dem Geschehen folgt, anstatt Pixel auf Testbildern zu zählen. Entscheidend ist offenbar also etwas ganz anderes: Die Bewegtbilddarstellung. Sie ist nach meiner bisherigen Erfahrung DAS Kriterium, woran man den Preis eines digitalen TVs SOFORT erkennen kann.
Man kann sofort die Billigkrücke erkennen, wenn man ein Auge für Bewegungen hat. Deshalb Vorsicht vor Meinungsberichten oder Tests, wo der Bewegungsdarstellung kein Gewicht beigemessen wird (es gibt sogar HK-Enthusiasten, die können zwar Features rauf- und runterbeten und können auf Testbildern Pixel zählen, erkennen aber einen Soap-Effekt nicht).

Neben dem proprietären Know-How das in der Software steckt, wird wohl der größte Teil der höheren Rechenpower der teureren Modelle für die Bewegtbilddarstellung Verwendung finden. Nur weil der Benutzer den Soap-Effekt, oder Zwischenbildberechnungen abschalten kann, muß das nicht bedeuten, daß nicht mehr massivst bearbeitet wird.


[Beitrag von Alf_von_Melmac am 07. Nov 2015, 21:00 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#15 erstellt: 07. Nov 2015, 21:43

Hardrock82 (Beitrag #13) schrieb:

Und ich sehe (trotz schlechten Augen) einen Unterschied zwischen HDReady und Full HD auf 2,5m.


den Unterschied sehe ich auch, aber ich rede vor allem von Blu Ray Qualität auf einem UHD oder einem Full HD bei 55". Sogar wenn das eine Video in 4k ist und auf dem Full HD natürlich das 1080p läuft kann ich (trotz guter AUgen) praktisch keinen Unterschied sehen. Wenn man Bilder anschaut oder Pause drückt wird es etwas einfacher, aber bei einem Film einen "merklichen Unterschied zu sehen", da muss man schon wirklich gut drauf sein, und viel Erfahrung haben.

@Alf alle Experten hier (welche ich als solche akzeptiere) und auch einige da draußen achten praktisch auf nichts anderes als auf die Bewegtbilddarstellung. Allerdings sind Kontrast, Ausleuchtung und Farbe zusammen ca. die anderen 50% Wert. Ist aber natülich auch Geschmackssache, wie genau man das aufteilt! Einen wirklichen Faux Pas sollte sich in diesen 4 Kategorien aber kein Oberklasse Fernseher leisten!

Die SOftware alleine ist nicht alleine für den hohen Preis verantwortlich, doch sind die besseren Fernsehr (mit ausnahme von Samung ) dann auch höherwertig verarbeitet und vorallem das Backlight und dessen Steuerung verschlingen die Hälfte des Budgets.


[Beitrag von inecro-mani am 07. Nov 2015, 21:49 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2015, 21:48
Na, dann nimm halt 'nen Sony. In Sachen Bewegtbildoptimierung macht denen seit Jahren keiner was vor.


[Beitrag von eraser4400 am 07. Nov 2015, 21:52 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Nov 2015, 21:57

inecro-mani (Beitrag #15) schrieb:

@Alf alle Experten hier (welche ich als solche akzeptiere) und auch einige da draußen achten praktisch auf nichts anderes als auf die Bewegtbilddarstellung. Allerdings sind Kontrast, Ausleuchtung und Farbe zusammen ca. die anderen 50% Wert. Ist aber natülich auch Geschmackssache, wie genau man das aufteilt! Einen wirklichen Faux Pas sollte sich in diesen 4 Kategorien aber kein Oberklasse Fernseher leisten!


Right! Vernünftige, möglichst natürliche Motion + bestmögliche Ausleuchtung = das ist der Antrieb!
Alf_von_Melmac
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Nov 2015, 22:03

inecro-mani (Beitrag #15) schrieb:

@Alf alle Experten hier (welche ich als solche akzeptiere) und auch einige da draußen achten praktisch auf nichts anderes als auf die Bewegtbilddarstellung.


Ich hab eigentlich fast nur Diskussionen über Banding, DSE u.dgl. in Erinnerung, hingegen keine einzige Diskussion bei der wenigstens eine mickrige Seite lang über die Darstellung eines Kameraschwenks diskutiert worden wäre.


[Beitrag von Alf_von_Melmac am 07. Nov 2015, 22:04 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Nov 2015, 22:14
Eben, was nützt dir eine gute, vom Nachziehen nahezu befreite, feinfühlige Bewegtbilddarstellung, wenn bei schnellen Kamaraschwenks der DSE alles mit dem Arsch einreißt.

Da kann im Zweifel sogar ein nur einfach blackframegeblinkter 50(100)Hz TV mit nicht sichtbarem DSE den geneigten Besitzer mehr überzeugen.
inecro-mani
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2015, 22:19
y weil sie es alle nicht checken ;D habe nie behauptet, dass ich hier viele asl experten akteptiere, die meisten wissen entweder nicht von was sie reden, oder was es wirklich bedeutet. Allerdings wissen die meisten Verkäufer und Kunden noch weniger von dem Thema bzw. auf was es ankommt
Alf_von_Melmac
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Nov 2015, 23:37

Beipackstrippe (Beitrag #19) schrieb:
Da kann im Zweifel sogar ein nur einfach blackframegeblinkter 50(100)Hz TV mit nicht sichtbarem DSE den geneigten Besitzer mehr überzeugen.


Obwohl der TV-Markt inzwischen ein Oligopol ist, und es mglw. Kartellabsprachen gibt, habe ich Zweifel, ob Sony und Panasonic da wirklich nur schwarze Bilder einfügen. Denn das könnte doch jeder Konkurrent exaktest analysieren und mit einem ausreichend schnellen Panel und Leuchtkraft nachmachen. Aber die schaffen es nicht schwarze Bilder einzufügen? Seit Jahren? Wenn ich daran denke, welche budgetären Mittel z.B. Samsung im Vergleich zu Sony locker machen könnte...
Ich vermute deshalb, daß Sony und Panasonic wohl erheblich mehr machen, auch wenn sie öffentlich behaupten, sie würden nur schwarze Bilder einfügen.


[Beitrag von Alf_von_Melmac am 07. Nov 2015, 23:41 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#22 erstellt: 07. Nov 2015, 23:56
Natürlich fügen die nicht bloss schwarze Bilder zu. Zumind. bei Sony ist es so, dass die eine hochkomplexe Bilddatenbibliothek haben die mit Hilfe von Algorythmen und Stochastik die nächsten, für die Bewegung nötigen Zwischenbilder erzeugt. Diese ist über viele Jahre entstanden und die geben die auch nicht frei.


[Beitrag von eraser4400 am 07. Nov 2015, 23:57 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Nov 2015, 07:22

Alf_von_Melmac (Beitrag #21) schrieb:

auch wenn sie öffentlich behaupten, sie würden nur schwarze Bilder einfügen.


Zeig mal her, wo sie das öffentlich behaupten, zumindest auf der Erde nicht.
Aber das mag ja auf Melmac anders sein.

Und ansonsten, ist wohl auch 'ne Frage, wie exakt man welchen Weg scannt. Samsung ist sehr wohl dazu in der Lage, spart sich halt einen Ast.
Hardrock82
Inventar
#24 erstellt: 08. Nov 2015, 14:11
Also ich gehe mal davon aus,
das Samsung mit ihren JS Modellen schon eine gute Schwarzbilderoptimierung
oder wie ich und Eraser letztens debatierten,
ein gutes Backlight Blinking System verwenden sonst gäb es gerade im JS9090/9580 Forum schon Unmut zur großen Sorge.
Dies ist aber nicht so.

Die Zwischenbildberechnung kann bei denen auch besser justiert werden,
auch wenn es vielleicht durch bestimmte Bildsprünge des öfteren noch zu Judder kommt.
Aber ich finde diese seperate Bild Optimierung sollte auch mal bei Sony/Panasonic Einzug halten.

Gerade weil bestimmte Käufer hier
oder im Fachhandel/Großmarkt,
bei Dingen wie Soap Effekt / BFI / MFCI / Schwarzbilder ..nur Bahnhof verstehen.

Es gibt zwar schon Info Texte neben den Einstellungen,
die sind aber zumeist eher dürftig od. falsch übersetzt.

Und vorallen sollten die Leute aufgeklärt werden das man zumeist nie mit den vollen Hertzzahlen fährt, eher nur mit der Hälfte alleine schon wegen den Soap Effekt.

@ i-m
Aso meinst du das, ja gut am Ende sieht man ja eh nur den großen Unterschied
zwischen 2K BDs und 4K BDs.

Ich denke mal bei dem I-Netz hier in GER werden wir von der notwendigen Daten Menge zum übertragen von ruhigen nativen 4K Material eh noch Jahre brauchen.
inecro-mani
Inventar
#25 erstellt: 08. Nov 2015, 14:14
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

gerade super schnäppchen bei Amazon
Alf_von_Melmac
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Nov 2015, 14:46

Hardrock82 (Beitrag #24) schrieb:

Und vorallen sollten die Leute aufgeklärt werden das man zumeist nie mit den vollen Hertzzahlen fährt, eher nur mit der Hälfte alleine schon wegen den Soap Effekt.

Ich würde mir als technisch gebildeter Käufer vor allem wünschen, wenn die Hersteller einem nicht nur Marketinggeschwurbel vorsetzen würden, sondern erläutern würden, wieso z.B. die Bewegtbilddarstellung bei teuren Modellen wesentlich besser ist, als bei billigen, auch wenn diverse Bildoptimierer ausgeschaltet sind.

Früher war es so, daß die Techniker die Dinge, die auf den Markt kamen, erklärt haben und die Marketingfritzen haben das in Form gebracht. Heute ist den Technikern der Mund verboten - oft wird schon von der Marketingabteilung vorgegeben, was zu entwickeln ist, auch wenn es technisch so so ein Schwachsinn ist - und die Marketingfritzen machen dann Prospekte und Promo-Videos, in denen das neue Einstiegsmodell als das Nonplusultra dargestellt wird.
Ich empfinde die Informationspolitik der Hersteller, die nur noch PR ist und nichts mehr mit Information zu tun hat, als eine einzige Beleidigung.


[Beitrag von Alf_von_Melmac am 08. Nov 2015, 14:49 bearbeitet]
Tino12
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Nov 2015, 14:39
Hi was sagt ihr zum Samsung js8090 oder Sony x9005 beide 55 Zoll in punkto Bild und Qualität?


Lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55" - 65" Fernseher, Top Bild, Ausstattung egal
RiFleMan am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  6 Beiträge
60"+ mit top Bild. Alles andere egal.
Uhl am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  13 Beiträge
Kaufberatung 4k 55" TV - Top Bildqualität gesucht
The-Master am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  3 Beiträge
55" 4k max 1500?
barrakka am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  30 Beiträge
55" 4K TV bis 1000?
cnayo am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung 55/65 4K
eko2013 am 31.12.2017  –  Letzte Antwort am 31.12.2017  –  11 Beiträge
gesucht 4K TV/HDR 55"
Melodyver am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll 4K
hinackb am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  4 Beiträge
55" 4K TV gesucht
los.wochos am 30.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  25 Beiträge
4K, 55" Low Budget
Hellas83 am 24.05.2017  –  Letzte Antwort am 26.05.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedchunli0815
  • Gesamtzahl an Themen1.485.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.970

Hersteller in diesem Thread Widget schließen