Samsung oder doch Panasonic 40Zoll max 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
quasifox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jun 2016, 17:09
Hallo ich suche für unseren Betrieb einen 40 Zoll Fernseher für die EM.

Er soll auch nach er EM noch dableiben. Das Licht ist ziemlich abgedunkelt im Raum (Schwarzwert wichtig) und bevorzugt wird Flat TV.
Vorwiegend soll Fußball geschaut werden.
Kunden sitzen ziemlich nah am Fernseher (1-3 Meter je nah Sitzplatz)
Größer als 40 Zoll passt nicht.


Bisher hab ich die Modelle:

Panasonic TX-40DXW734
4K Ultra HD TV mit 1.400Hz bmr
Quattro Tuner mit Twin-Konzept
High Dynamic Range (HDR)
Hört sich schon sehr gut an

Und die Samsungmodelle:

Samsung Ku6459 / Ku6479 / Ku6079 / Ku6409

(Absolut keine Ahnung über die Unterschiede dieser Fernseher von Samsung bitte aufklären BITTE :))

Könnt ihr mir bis 1000€ maximal 40 Zoll andere Modelle ans Herz legen oder sind die schon so ziemlich die Besten für den Preis?

Welche von den Modellen ist denn nun besser und welche Unterschiede gibt es zwischen den Samsungmodellen?
Mike500
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2016, 18:37
Die günstigen UHD-Modelle schlag dir am Besten wieder aus dem Kopf. Ein Manko der Einsteiger-UHD-TVs wie KU6xxx und Modellen anderer Hersteller ist, dass man als Vorteil quasi nur die feinere Auflösung hat, wofür man auch erstmal UHD-Content zuspielen muss. Und dann wird das nicht mal von jedem UHD-Content gut in Szene gesetzt, die UHD Blu-ray-Filme sind nämlich größtenteils keine echten 4K-Produktionen, sondern hochgerechnete und für HDR neu gemasterte Filme.

Mit einem JU6xxx/KU6xxx hat man also nur ein "UHD Phase 1". Dies ermöglicht erst einmal eine bessere Immersion bei großen TV-Diagonalen. Man kann also (UHD-Content vorausgesetzt) näher dransitzen und somit wird mehr vom Blickfeld ausgefüllt, bzw. man kann sich einen größeren TV bei gleichbleibendem Sitzabstand hinstellen. Bei kleinen Diagonalen bringt aber das aber so gut wie nichts. Bei 40" ist es zum Beispiel fast völlig sinnlos, außer man nutzt ihn als Monitor am PC. Die reine UHD-Auflösung verpufft bei vielen Kombinationen von Diagonale und Sitzabstand ins Unerhebliche.

Erst die Kombination UHD + HDR + erweiterter Farbraum, also dem, was bei der UHD Blu-ray und einigen neuen UHD-Streaming-Serien vorzufinden ist, sorgt für den richtigen Rundumschlag, und den muss das Gerät auch darstellen können. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert. Bei den UHD-Einstiegsmodellen hapert es aber an den HDR-Fähigkeiten des Geräts, das ist bei allen Herstellern so. Entweder sie verstehen es gar nicht erst, oder - was auf jeden Fall so ist - die Hintergrundbeleuchtung ist nicht potent genug. Insbesondere bei der Spitzenhelligkeit und bei den Local-Dimming-Fähigkeiten sind diese Modelle nicht auf den für HDR wünschenswerten Dynamikumfang vorbereitet, so dass man am Ende nur ein "HDR Light" erhalten würde. Ein HDR-Effekt also, der bei weitem nicht so gut ist wie bei den teureren Modellen, die extra auf HDR ausgelegt wurden.

Zudem hat man bei allen UHD-Einstiegsmodellen egal welcher Hersteller nur 50 Hz-Panels verbaut, was von jedem Hersteller durch unterschiedlich hochgerechnete Fantasiezahlen vertuscht wird (bei Samsung ist es der PQI-Wert). Nur mit den Modellen J6xxx/K6xxx (Full HD) bzw. ab JU7xxx/KS7xxx aufwärts (UHD) bekommt man technisch vorteilhafte 100 Hz-Panels. 100 Hz bedeuten verbesserte Bewegungsauflösung (also wie scharf das Bild bei Bewegungen/Kameraschwenks bleibt), durch die dort verfügbare "Unschärfeminderung" bei Auto Motion Plus. Mit 50 Hz-Panel gibt es nur die "Judder-Minderung", also wie gleichmäßig die Bewegungen sind, um das Kinoruckeln zu minimieren. Weniger penible Naturen können sich auch mit der 50-Hz-Darstellung anfreunden. Wer aber ein Auge für sowas hat und das maximal scharfe Bild bei Bewegungen braucht, sollte auf 100 Hz Wert legen. Wird leider von keinem Hersteller mehr im Klartext angegeben, aber für Samsung gilt die obige Aussage.

Den erweiterten Farbraum der UHD Blu-ray und UHD-Streams können erst die JS- oder KS-Modelle darstellen (und der JU6850, der ist aber sonst schwächer). Ohne dieses SUHD / Nano Crystal Color / Quantum Dots (das ist eine reine Paneleigenschaft) sieht man nur den bisherigen konventionellen Farbraum, genannt "Rec. 709", egal was zugespielt wird. Zwar nutzt 99% allen Materials diesen bisherigen Rec. 709-Farbraum (eigentlich alles außer einiger UHD-Content), aber wenn man den TV mit Blick auf die UHD-Streams oder UHD Blu-ray kauft, sollte man unbedingt ein Modell bevorzugen, was sowohl HDR als auch den erweiterten Farbraum darstellen kann.

Also, wer ernsthaft UHD-Content nutzen will, sollte ab KS7xxx schauen, noch besser ab KS8xxx. Dort gibt es 100 Hz-Panels mit potentem HDR. Für allen konventionellen Content (TV, Video und Blu-ray in Full HD) hingegen sind bei Samsung die J6xxx/K6xxx optimal.
quasifox
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jun 2016, 21:51
Vielen lieben Dank Mike für deine ausführliche und richtig qualifizierte Meinung!

Da ich maximal 40 Zoll aufstellen kann und es jetzt doch kein UHD sein muss, hast du mir ja die 6er Serie ans Herz gelegt, jedoch haben doch alle Flat Modelle UHD und von deren Produktbezeichnung und Beschreibung sehe ich überhaupt keine Unterschiede zwischen
Samsung Ku6459 / Ku6479 / Ku6079 / Ku6409

Meintest du vielleicht doch die 5er Serie als FHD Gerät? Wenn ja welches Modell ist denn dort sozusagen für Fußball schauen das Beste. Preis wäre immernoch bis 1000€ kein Problem, solange es sich dabei um einen der Besten 40Zoll Modelle handelt.

Vielen Dank nochmal!
Mike500
Inventar
#4 erstellt: 04. Jun 2016, 22:23
Die Modelle, die ich meine, heißen J6xxx/K6xxx, und nicht JU6xxx/KU6xxx. Das ist der Unterschied. Das "U" meint die UHD-Modelle, in dem Fall die UHD-Einstiegsmodelle, wohingegen die J6xxx/K6xxx die Topmodelle der Full-HD-Reihe sind. Diese würde nehmen, wenn es um 40" Samsung-Modelle geht.

Falls du die Modelle auf der Samsung-Seite rausgesucht hast, erklärt sich auch, warum du nur die KU6xxx findest. Die Seiten bei denen sind nicht ansatzweise vollständig, warum auch immer. Aber du kannst ruhig z.B. einen J6250 nehmen, es muss kein K6xxx sein. Für den J6250 gibt es jetzt auch öfter gute Angebotspreise. Von der Bildqualität hat sich da fast gar nichts getan von J6xxx (2015) zu K6xxx (2016), nur die Bedienung ist bei der K-Serie etwas anders.


[Beitrag von Mike500 am 04. Jun 2016, 22:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: LCD 40Zoll max. 800?
Sesouma am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  8 Beiträge
HQ Fernseher 32-40Zoll bis 1000?
panzerstricker am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  14 Beiträge
FullHD Samsung TV -> max. 1000?
DeluxeP am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  5 Beiträge
LCD für ca 1000? gesucht 37-40Zoll
Günterle am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung LCD 40Zoll Sony oder Samsung?
_-VeryBritish-_ am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  5 Beiträge
Ersatz für 40Zoll 6606k
ROB87_87 am 04.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  7 Beiträge
Suche LCD (Full-LED!) 40Zoll
Cougarff am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  9 Beiträge
Fernseher bis max. 1000?
mishi123 am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  8 Beiträge
Samsung, Philips oder doch Panasonic
poel-benz am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  6 Beiträge
Sony, Samsung oder doch Panasonic?
Danijel123 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedDer_Mikele
  • Gesamtzahl an Themen1.486.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.270.840

Hersteller in diesem Thread Widget schließen