TV für 80% Notebook-Arbeit gesucht?

+A -A
Autor
Beitrag
loertel
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2006, 11:08
Hallo,

nach langem Suchen und lesen wohl einiger 100 seiten hier im Forum bin ich wohl so verwirrt dass ich einfach doch fragen muss ...

Ich bin auf der Suche nach einem LCD dass haptsächlich als TFT-Ersatz dienen sollte.
Am meisten würde ich mit dem Gerät arbeiten, so dass es ein K.O. Kriterium ist, dass Schriften wirklich sauber dargestellt werden.

Ich würde das Gerät eigentlich nur am Laptop betreiben, da ich im Moment auch TV über eine DVB-T Karte (Avermedia E506R) sehe, vielleicht wäre ein Gerät mit integriertem DVB-T interessant ?
Anschluss würde über D-SUB VGA erfolgen, da mein Laptop keinen DVI-Ausgang hat.

Vorgestellt hatte ich mir das Gerät mit möglichst hoher Auflösung zu betreiben (1920 x XXXX), ich frage mich nur ob es überhaupt Geräte gibt die in der Lage sind bei 1920er Auflösung noch Schriften sauber darzustellen ?

Größe sollte im Bereich 32"-40" liegen je nach Preisgefüge,
der Sitzabstand beträgt beim Arbeiten ca. 40-50 cm und beim Fernsehen bin ich da flexibel 1m - 5m.



Zusammenfassung:

Nutzung:
10% TV - DVB-T über Laptop (Avermedia E506R), oder integrierter DVB-Tuner

80% PC-Arbeit (fast nur Text) möglichst 1920 X 1080er Auflösung

10% PC-Games/Video/Media - nicht so wichtig.

Größe: 32"-40"

Sitzabstand: TV: 1-5m
Arbeit: 0,5m

Preisvorstellung: <2000 €

Wichtige Vorraussetzung: klares Flimmerfreies Bild zum Arbeiten (4-8H am Stück) in hoher Auflösung

unwichtig: 100% klares TV-Bild, schnelle Umschaltzeiten, viele Anschlüsse, sonstiger TV-Schnickschnack

----------------------------------------------------------
Leider bin ich nach vielem nachlesen eigentlich immer mehr verwirrt - brauche ich 1:1 Mapping oder 1080p ?
Alles was ich bisher festgestellt habe ist das ich wohl einen LCD nehmen muss, wegen der Einbrenngefahr.

Bisher bin ich zum persönlichen Resumé gekommen, dass wohl Samsung oder Amoi Geräte meinen Anforderungen am ehesten entsprechen, aber vielleicht kennt ihr noch andere Geräte ?
Rammler
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2006, 11:54
Wenn du einen Monitor suchst, gibt es z.B. von Dell ein 30" 16:10 2560 x 1600 Display (ca. 2000 Euro) 24" 1920 x 1200 Display (ca. 1000 Euro), LCD Fernseher die sich nativ zuspielen lassen sind u.a. von LG und Samsung bieten aber nur eine 1366*768 Auflösung an sind dafür auf ihre größe bezogen günstiger.

Bsp. LG 32LC2R ca. 900 Euro, Samsung 32R71 / 72 ca. 1000 - 1100 Euro, lassen sich beide über VGA betreiben, größere Versionen mit derselben Auflösung kosten ca.

37 & 42 LG ca. 1300 - 1600 Euro
37 & 40 Samsung ca. 1500 - 1700 Euro

Ansonsten wäre wohl AMOI die beste Wahl wenn es um den reinen PC Betrieb und eine hohe Auflösung angeht, Problem ist wohl nur das die volle Auflösung nur über HDMI betrieben werden kann und dein Laptop hat ja keinen DVI Ausgang.
loertel
Neuling
#3 erstellt: 16. Jul 2006, 12:50
Danke erstmal,

Nachfrage: ist es also über D-Sub Verbindung dann überhaupt nicht möglich Auflösungen > 1360 x 768 zu betreiben an den LCD-Tv´s,
30" TFT´s habe ich mir auch angesehen bringen mir nur nicht so viel da man für die ganz großen Auflösungen DUAL DVI Graka´s braucht ...

Bei den Preisen wäre es auch denkbar wirklich einen 32"er zum hauptsächlichen Fernsehen und nen 24"er Monitor zu kaufen, kannst du mir vielleicht noch verraten wo du diese Preise her hast ? konnte auf die schnelle diese Preise nicht finden ?

was haben in diesem Zusammenhang diese meist angegebenen Auflösung von 1920x1080i oder p zu sagen, wofür sind diese dann eigentlich da wenn man Sie nicht nutzen kann ?
Rammler
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2006, 13:04

loertel schrieb:

Nachfrage: ist es also über D-Sub Verbindung dann überhaupt nicht möglich Auflösungen > 1360 x 768 zu betreiben an den LCD-Tv´s,


Nur wenn es der Fernseher unterstützt man will ja lieber 1:1 Pixel Mapping als eine runterskalierte unscharfe Auflösung.

Die Preise von Dell habe ich von der Website, die anderen von www.idealo.de .


was haben in diesem Zusammenhang diese meist angegebenen Auflösung von 1920x1080i oder p zu sagen, wofür sind diese dann eigentlich da wenn man Sie nicht nutzen kann ?


1080i ist eine Standard HDTV Auflösung 1080p aka FULL HD ist das aktuelle Thema, man darf diese Standards nicht PC Auflösung vergleichen da hier andere Schwerpunkte zählen. Wenn es dich wirklich interessiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hdtv
http://de.wikipedia.org/wiki/720p
loertel
Neuling
#5 erstellt: 16. Jul 2006, 19:43

Rammler schrieb:


Nur wenn es der Fernseher unterstützt man will ja lieber 1:1 Pixel Mapping als eine runterskalierte unscharfe Auflösung.


Sorry wenn ich hier nochmal dumm nachfragen muss, aber auch nach dem lesen der wikipedia-seiten, weiss ich jetzt zwar um die unterschiedlichen auflösungen (dickes DANKE hierfür ),
bin aber noch nicht so wirklich schlauer geworden

Beim stöbern in der Anleitung des LG 32LC2R fand ich PC Auflösungen von max. 1366x768 als angegeben - womit der ja für höhere dann wohl gänzlich auscheidet ?

Zum Samsung fand ich irgendwo hier im Forum einen Thread in dem ein User schrieb er habe ihn mit 1920x1080 am PC betrieben jedoch mit einer speziellen ATI Grafikkarte ...
bin mir da also nicht so sicher, leider gab das samsung manual dazu nix her.

Die dumme Frage wäre dann nach was muss ich eigentlich genau suchen um festzustellen welche Geräte das können bzw. kann der Samsung oder die Samsung Reihe LE-3x-R7xXX das ? dann wäre die entscheidung eigentlich gefallen ...

Andererseits überlegt würde mir unterm Strich wohl auch 1366x768 im Vergleich zum jetzigen 19" TFT (1280x1024) einfach ausreichen, wobei ich viel mehr wert auf horizontale als auf vertikale lege.
Rammler
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2006, 22:49
LCD / Plasma / (LCD/DLP) RPTV haben alle eine feste Pixel Anzahl, egal ob das Signal größer oder kleiner aufgelöst ist wird es immer wieder auf die "native" Auflösung des Displays gerechnet, das ist ja bei deinem TFT nicht anders auch wenn du eine andere Auflösung einstellst ist die physikalische Auflösung immer diesselbe es sollte dir aber auch aufgefallen sein das das Bild am besten in deinem Falle mit 1280*1024 aussieht. Das ist bei den ganzen Flachmännern auch nicht anders nur der Unterschied besteht darin das sich nicht alle Fernseher nativ ansteuern lassen wie ein PC Monitor und deshalb schärfe verloren geht was sich vorallem bei Text zeigt. Jeder Fernseher der HD-Ready ist (was z.Z. alle Geräte sind) muss in der lage sein 720p und 1080i zu verarbeiten, deshalb sollte es kein Problem sein "pseudo" 1920*1080 zu betreiben.

32" und echtes 1080p gibt es z.Z. nicht im Fernsehbereich. Die sind alle 1366*768.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
80 cm Bildschirmdiagonale TV gesucht
my-w am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  6 Beiträge
Fernseher größer 80" gesucht
panchamolo am 07.01.2021  –  Letzte Antwort am 16.01.2021  –  3 Beiträge
75-80" Fernseher gesucht
PayDay am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  11 Beiträge
80-82 cm LCD gesucht
Syricide am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  6 Beiträge
LCD 60-80 cm für TV und Laptop gesucht!
asinus am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  2 Beiträge
Samsung TV gesucht
Christoph_K. am 03.06.2016  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  17 Beiträge
55 Zoll für 80+
brun2487 am 05.10.2022  –  Letzte Antwort am 23.10.2022  –  6 Beiträge
Gesucht 40" Flachbild TV
Schatten89 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  18 Beiträge
Gesucht TV bis 48"
nimra89 am 17.09.2021  –  Letzte Antwort am 17.09.2021  –  5 Beiträge
65zoll 3D TV gesucht
daniel_48599 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedManfred54
  • Gesamtzahl an Themen1.535.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.423

Hersteller in diesem Thread Widget schließen