Sony KD-43XD8005 (Gaming mit PS4 Pro, Input-Lag, generell)

+A -A
Autor
Beitrag
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2016, 11:08
Habe mir vor kurzem die PlayStation 4 Pro vorbestellt und will jetzt von meinem Sony BRAVIA KDL-42W805 (https://www.amazon.de/gp/product/B00I3WQTNO/) auf ein 4k/UHD+HDR-Gerät umsteigen.

Beim Browsen bin ich dabei auf den Sony KD-43XD8005 (https://www.amazon.de/gp/product/B01IW6532I) gestoßen. Die (wenigen) Amazon-Bewertungen sind gut, den Preis find ich akzeptabel, ich konnte aber bis jetzt noch kein professionnelles Review des Geräts finden (außer nicht-deutsche, wobei ich mich immer frage, ob diese das korrekte Gerät betreffen, wegen abweichender Modellnamen im Ausland - weiß da jemand mehr?). Von der Größe her wäre das Ding perfekt, weil gleich groß wie mein aktuelles (passt perfekt in meine Wohnung).

Vor allem würde mich hierbei interessieren, ob das Gerät für Videospiele geeignet ist - wie sieht es mit dem Input-Lag aus? Laut einer Amazon-Rezension liegt dieser bei 33ms, was mir relativ hoch vorkommt(?).

Weiß jemand hier mehr zu dem Teil?

Danke im Voraus und BG
josmer

EDIT: zum Thema "ausländische Reviews": have jetzt dieses Review gefunden http://www.rtings.com/tv/reviews/sony/x800d. Ist das das gleiche Gerät? Gaming soll ja gut funktionieren. Wichtig ist, dass ich mit HDR an PS4 Pro-Spiele spielen kann, da das ja das große Feature dieser neuen Konsole sein kann (also Input-Lag auch nicht zu hoch, wenn HDR an ist).


[Beitrag von josmer am 25. Sep 2016, 11:22 bearbeitet]
Valfiris
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Sep 2016, 12:51
Soweit ich weiß, ist im Spiele Modus HDR deaktiviert bei SoNy. Also müsstest du da ohne HDR spielen damit der Input Lag im Rahmen liegt. Außerhalb des Spiele Modus ist der Input lag deutlich zu hoch.
Ob es zu 100 % stimmt kann ich nicht sagen, habe es aber nun schon öfters von anderen Nutzern gelesen. aber wäre ja sehr peinlich für Sony.

Stehe halt vor der gleichen Entscheidung und bei mir wird es wohl der Samsng KS 8090/7090
Das soll alles soweit passen.


[Beitrag von Valfiris am 25. Sep 2016, 12:55 bearbeitet]
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Sep 2016, 13:01
Danke dir. Bin mir nicht ganz sicher, welchem Gerät das entsprechen wird (Produktbezeichnungen bei Amazon sind nicht immer ganz durchsichtig). Hättest du eventuell Links für beide TVs?
Valfiris
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Sep 2016, 13:11
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Sep 2016, 13:15
Danke für die Antwort. Leider ist mir immer noch nicht ganz klar, ob man mit diesen Geräten im Spielemodus HDR hat oder nicht.

Der Autor der Rezension schreibt: "Für diejenigen, die auch gerne eine Konsole oder den Computer an den Fernseher anschließen, ist der PC-Modus von Samsung interessant. Dieser wird auf dem HDMI-Port eingestellt, an den der Computer oder die Konsole angeschlossen ist und die jeweiligen Bildverbesserungsprogramme werden abgeschaltet. So sinkt der Input Lag laut Test von avforums.com von 112 ms im Movie Modus auf 21 ms im PC-Modus. Das ist ein hervorragender Wert, um Spiele ohne Verzögerung (Lagging) auf dem Fernseher spielen zu können."

Ist HDR auch von dem Abschalten der "jeweiligen Bildverbesserungsprogramme" betroffen? Dann hätte der Samsung ja das gleiche Problem wie der Sony...
Valfiris
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Sep 2016, 13:20
Valfiris
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Sep 2016, 13:25
rtings.com

Der KS 8000 ist das EU Model. 8090
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Sep 2016, 13:43
Danke für die Antwort.

Lese ich die Tabelle irgendwie falsch in dem Fall? Ich nehme an, das von mir eingangs genannte Modelle (Sony KD-43XD8005) fällt unter die Kategorie Sony X800D(?).

Die Werte dieses Geräts sind folgende:

Resolution: LED 4k
1080p @ 60Hz: 33.3 ms
1080p With Interpolation: 49.1 ms
1080p @ 60Hz Outside Game Mode: 49.0 ms
1080p @ 60Hz @ 4:4:4: 33.3 ms
4k @ 60Hz: 35.3 ms
4k @ 60Hz @ 4:4:4: 35.3 ms
4k @ 60Hz + HDR: 33.2
4k @ 60Hz @ 4:4:4 + HDR: 33.2 ms
Input Lag (rating): 8.0

Laut der Website ist der Input-Lag-Wert "gut", wenn er unter 40 ms liegt, was bei den - von mir gedacht - relevanten Kategorien, also 4k @ 60Hz + HDR und 4k @ 60Hz @ 4:4:4 + HDR ja dann i.O. wäre.

Nur die Werte 1080p With Interpolation und 1080p @ 60Hz Outside Game Mode liegen höher als 40 ms.

Ich hätte jetzt angenommen, dass ich dann in der Konfiguration 4k @ 60Hz + HDR oder 4k @ 60Hz @ 4:4:4 + HDR auswählen kann, um mit der PS 4 Pro in 4k mit HDR zu spielen, und dann trotzdem <40 ms Input-Lag hätte.

Was kapiere ich hier nicht?
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Sep 2016, 16:48
Ich suche auch schon länger für die PS4 Pro einen TV bis max. 43" mit 4k und HDR.
Hast du dir auch mal den Samsung UE40KU6070UXZG angeschaut?
Ich schwanke derzeit zwischen den oben genannten Samsung und den von dir genannten Sony...
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Sep 2016, 16:54
Nein, bis jetzt noch nicht. Hast du einen Link zu einem Review?
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 25. Sep 2016, 17:46
Review habe ich leider noch keines gefunden.
Hier der Link zur Samsung Seite: http://www.samsung.c...hd-tv/UE40KU6070UXZG

Ist halt der billigste mit 519€
josmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Sep 2016, 17:51
Für mich wird das Hauptkriterium sein, dass ich mit der PS4 Pro problemlos mit HDR an spielen kann, also Input-Lag unter 40 ms, auch mit HDR angeschaltet.

Schien mich für bestätigt von Rtings betreffend das Sony-Gerät, aber @Valfiris scheint sich da nicht so sicher zu sein.


[Beitrag von josmer am 25. Sep 2016, 17:51 bearbeitet]
Valfiris
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Sep 2016, 19:10
In einem anderen Posting hatte das jemand an seinem Sony TV ausprobiert. Meine es war der XD93 und wenn der das schon nicht kann.
Aber wie gesagt ich hatte es nur hier irgendwo gelesen. Vielleicht kann das ja einer der Sony Anhänger bestätigen/dementieren?
Habe im Moment auch ein Sony und wollte da auch eigentlich bleiben, aber wie ich das gelesen hatte, habe ich mich andersweitig umgeschaut.
Valfiris
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Sep 2016, 19:22
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Sep 2016, 08:23
Ich habe mir jetzt den Sony bestellt. Falls ich was ausprobieren soll einfach Bescheid geben
Hardrock82
Inventar
#16 erstellt: 27. Sep 2016, 10:35
PS4 Pro 1440p/30hz wird vom TV auf 2160p/30hz gebracht, also nix mit 60hz.

Das was bei rtings angegeben wird wurde mit einen PC ermittelt.
Valfiris
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Sep 2016, 18:00
Input lag 4K tv

Denke das sollte Klarheit bringen, vor allen für die Sony Geräte.
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Sep 2016, 18:14
Laut dem Video ist der XD8005er ja doch HDR fähig im Spielemodus
Valfiris
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Sep 2016, 18:25
Jop, und sogar mit noch recht Spielbaren Input Lag.
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 27. Sep 2016, 18:49
Perfekt meiner kommt übermorgen an
Sanschei
Neuling
#21 erstellt: 28. Sep 2016, 19:48
Können Sie bitte mir sagen welche fernseher haben sie gekauft für ps4pro?
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 28. Sep 2016, 20:14
Sony KD-43XD8005
Sanschei
Neuling
#23 erstellt: 29. Sep 2016, 12:57
Ok danke. Für ps4pro reicht das?
Valfiris
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Sep 2016, 13:25
Ist das nicht ein 60 h Panel bei dem Sony?
HeimkinoMaxi
Inventar
#25 erstellt: 29. Sep 2016, 15:37

Hardrock82 (Beitrag #16) schrieb:
PS4 Pro 1440p/30hz wird vom TV auf 2160p/30hz gebracht, also nix mit 60hz.

Das was bei rtings angegeben wird wurde mit einen PC ermittelt.


Natürlich nicht ! Die PS Pro gibt immer echte 2160p in 30fps oder 60fps mit HDR aus ! Was sie intern rechnet ist egal , / sie skaliert immer selber hoch und das ohne Verzögerung. Der TV hätte wieder mehr Inputlag wenn er hochskalieren muss. Generell gilt ab 6er Serie Samsung aufwärts Samsung als das schnellste was es bei 4K an Gaming TVs gibt
Hardrock82
Inventar
#26 erstellt: 01. Okt 2016, 22:02

HeimkinoMaxi (Beitrag #25) schrieb:
Natürlich nicht ! Die PS Pro gibt immer echte 2160p in 30fps oder 60fps mit HDR aus !
Was sie intern rechnet ist egal , / sie skaliert immer selber hoch und das ohne Verzögerung.


Glaube was du möchtest,
aber nicht alle Games werden mit 2160p ausgegeben (Zero Dawn)
und diese muss dann halt der TV hochrechnen lassen.

Und zum Thema 30/60hz warte ich pers. eher ab was ign zu diesen Thema demnächst bestättigen wird.

Und ja Konsolen haben keine Verzögerungen
aber die Spiele Thema Button-lag.
HeimkinoMaxi
Inventar
#27 erstellt: 02. Okt 2016, 06:18

Hardrock82 (Beitrag #26) schrieb:

HeimkinoMaxi (Beitrag #25) schrieb:
Natürlich nicht ! Die PS Pro gibt immer echte 2160p in 30fps oder 60fps mit HDR aus !
Was sie intern rechnet ist egal , / sie skaliert immer selber hoch und das ohne Verzögerung.


Glaube was du möchtest,
aber nicht alle Games werden mit 2160p ausgegeben (Zero Dawn)
und diese muss dann halt der TV hochrechnen lassen.

Und zum Thema 30/60hz warte ich pers. eher ab was ign zu diesen Thema demnächst bestättigen wird.

Und ja Konsolen haben keine Verzögerungen
aber die Spiele Thema Button-lag.



Erstens ist die PS Pro noch gar nicht am Markt ! Zweitens stellt man bei ihr ( genau wie bei der bereits erhältlichen Xbox ONE S ) ein feste Ausgabeauflösung ein. Egal was intern berechnet wird ( ob ein Spiel nun nativ in 1080p , 1440p oder 1800p berechnet ) oder über Netflix gestreamt wird kommen immer genau 2160p am TV an !

Die PS Pro hat einen Hardwareupscaler direkt an die GPU angebaut. Der benötigt weniger als 1ms für die Skalierung. Dein TV braucht min 20ms um von 1080p auf 2016p zu skalieren ! Und nebenbei KANN die PS Pro gar kein 1449p ausgeben da diese Auflösung im Menü nicht mal einstellbar ist und kein TV den ich kenne kann das verarbeiten

also sag lieber nichts bevor du was Falsches sagst.


Zu den TVs ; der Panasonic TX-DXW734 ist vom Bild her fast besser als die 7er Serie bei Samsung , echtes 100Hz Panel und unter 45ms je nach dem bis zu min 35ms Input Lag. Den Sony werde ich Jo testen oder mir mal ansehen. Bei Samsung würde ich in den günstigen Serien immer Curved nehmen ! Es ist dann ein anderes ( weit besseres ) Panel verbaut und intern werden die Kontraste anders ausgewertet und wirken damit besser
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 02. Okt 2016, 07:14

der Panasonic TX-DXW734 ist vom Bild her fast besser als die 7er Serie bei Samsung , echtes 100Hz Panel


Das gibt es erst im 784. Leider.
Valfiris
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 02. Okt 2016, 07:50
Die KS Serie hat doch auch ein 100 hz Panel verbaut, außerdem hat der Panasonic "nur" 500 nits.
Die KS Serie 1000. wieso sollte dann der Panasonic ein besseres Bild machen?
Dann hat der Samsung 22 ms inkl. HDR. An Input lag.


[Beitrag von Valfiris am 02. Okt 2016, 07:52 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#30 erstellt: 02. Okt 2016, 10:29
Also laut Panasonic Support hat er ein 100Hz Panel , nach rtings.com und "display data" hat er native 60Hz. JA, der Samsung ist objektiv besser aber der Panasonic hat sattere Farben und ein angenehmeres , weicheres Bild. Es wirkte alles flüssiger und stotterte weniger in Bewegung ! Ich könnte es selber nicht glauben , Frau und Freund sagen es aber genauso. Es gibt genug Tests in denen der Panasonic mehr als gelobt wird und für das Geld ist das mehr als in Ordnung


"Getestet" haben wir einen Samsung UE49KS7090 , Samsung UE49KU6549 und Panasonic TX-50DXW734.

Testbedingungen ;
--> im Saturn , alle TVs auf Film Modus mit Schärfe leicht erhöht , Farbe Warm2 , HDR aktiv.

Testmaterial ;
--> Samsung UHD HDR Demo auf USB Stick ( jene Szene wo man Ende ein Leuchtturm rotierend strahlt )



Der günstige Samsung konnte nicht ganz überzeugen aber sah grds sehr ordentlich aus. Der 7er Serie machte das hellste Bild und schaffte die beste Abstufung von Hell zu Dunkel in den Szenen wo HDR seine Stärken zeigen kann. Aber die Farben waren zu extrem und es gab auf großen einheitlichen Farbflächen ( zB Betonwände im Bild ) grobes Rauschen. Bei Gras "stotterte" er bei Kameraschwenks ganz leicht und wenn Schrift Inn bild war gab es einen unschönen "Halo Effekt" um die Buchstaben.
Der Panasonic machte sattere , natürlichere Farben mit weit weniger Rauschen im bild und konturierte die Schrift deutlich ohne zu flimmern oder Lichthöfe
im Umfeld. Schwarz war auch beim Pana schwarz nur in der Leuchtturm Szene waren manche Bereiche die eben eig fast schwarz sein sollten entweder grau oder ganz schwarz , es fehlte im da minimal die perfekte Abstufung von absolut Schwarz zu schwarz zu dunkelgrau. Sonst aber war er auf Augenhöhe !

Zum HDR und Helligkeit ; es stimmt schon dass die geforderten 1000nits nicht erreicht werden aber es gibt bei HDR zwei "erlaubte" Varianten , einmal 1000nits mit gutem Schwarzwert und dann 500nits mit extrem gutem Schwarzwert. Zweiteres schafft der Panasonic. Das 8Bit Panel kann die Farben Inn rec2020 nicht alle darstellen aber er korrigiert das mittels eigenem Farbremastering welches ähnlich brauchbare Ergebnisse liefert im Realtest bei uns im Markt.


Ich schildere hier nur meine Eindrücke und habe keine Messstation aufgebaut. Fakt ist dass der Panasonic fast auf Augenhöhe mit einem doppelt so teuren Samsung spielt und uns subjektiv sogar besser gefiel. Leider hat er mit 35-45ms ( je nach Test aus den USA mit den dortigen Modellversionen ) inputlag zu viel Verzögerung für echte Gamer
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Okt 2016, 12:36
Den ersten Abfang oder die erste Antwortstation beim Panasonic Support kann man vergessen. Die haben mir damals auch hoch und heilig versichert, dass der DT60 ein 200Hz Panel habe. Pustekuchen.

Aber ist doch eigentlich auch Wurst. Denn die Intelligent Frame Creation bei Panasonic ist in der ersten, niedrigen Stufe vollkommen frei von ZBB und rein backlightgescannt. Die meisten User verzichten sowieso freiwillig auf Bilder, die mit "echten Zwischenbildern" angereichert werden, aufgrund des einsetzenden Soapeffektes. Wenn das Scanningmuster ausreichend ist, um genügend Bewegtbildschärfe zu bringen und !!!! wichtig!! auch in der Lage ist, weitgehend nervöses 50i Geflicker zu überdecken, kann man locker auf 100Hz verzichten.
Hardrock82
Inventar
#32 erstellt: 02. Okt 2016, 23:27

HeimkinoMaxi (Beitrag #27) schrieb:
Zweitens stellt man bei ihr ( genau wie bei der bereits erhältlichen Xbox ONE S ) ein feste Ausgabeauflösung ein. Egal was intern berechnet wird ( ob ein Spiel nun nativ in 1080p , 1440p oder 1800p berechnet ) oder über Netflix gestreamt wird kommen immer genau 2160p am TV an !


Und das weisst du woher ?
Weil dein supi dupi TV dir das anzeigt?
Überraschung! Seit Jahren geben HDTVs die reale Auflösung falsch an.
Sei es bei PS3 /Xbox 360 wo 1080p/60hz stand oder jetzt halt bei den neuen UHD Modellen mit aktuellen Konsolen.


Die PS Pro hat einen Hardwareupscaler direkt an die GPU angebaut. Der benötigt
weniger als 1ms

für die Skalierung. Dein TV
braucht min 20ms
um von 1080p auf 2016p zu skalieren !


Quelle?


Und nebenbei KANN die PS Pro gar kein 1449p ausgeben da diese Auflösung im Menü nicht mal einstellbar ist und kein TV den ich kenne kann das verarbeiten


Diese Auflösung wurde ja auch per UHD Monitor in Kombination mit PS4 Pro ermittelt.
Ich schätze mal UHD TVs können dies auch ausgeben, wenn den PCs mit UHD Hardware angeschlossen sind.
Ich besitze aber nicht so einen PC daher kann ich keine direkte Aussage dazu geben.


also sag lieber nichts bevor du was Falsches sagst.

Soll das jetzt eine Drohung sein?


und unter 45ms je nach dem bis zu min 35ms Input Lag.


Sehr konkrete Aussage
wie wäre es mit einer Quelle bzw. Reviews dazu,
damit HDTV Käufer mal einen Vergleich ziehen könnten?


Es ist dann ein anderes ( weit besseres ) Panel verbaut und intern werden die Kontraste anders ausgewertet und wirken damit besser


Und das sagte ihn wer,
ihr Bekannter der bei Samsung arbeitet?
HeimkinoMaxi
Inventar
#33 erstellt: 03. Okt 2016, 07:59
Zum TV , ja mein Bekannter arbeitet bei Samsung und hat das bestätigt. Technisch liegt das daran dass ein Curved TV immer etwas mehr Bildfläche hat als ein gleich zölliger Flat. Dies ist nötig um Verzerrungen auszugleichen daneben muss die Kontraststärke der VA Reihen besser sein damit nicht eine Pixelreihe die andere durchleuchtet. Daher sind Flat und Curved zwar am Datenblatt oft gleich in der Realität aber anders !



Zur PS Pro :

#1
Das Modell kommt erst am 10 Nov in den Handel

#2
Die Konsolen ( bereits PS4 & Xbox ONE & S ) geben entweder 480p , 720p oder 1080p an den TV aus. Es kann sein dass sie intern in zB 900p das Spiel berechnen aber vor der Ausgabe skalieren diese Geräte IMMER auf die eingestellte Ausgabeauflösung hoch !

#3
Ein UHD fähiger PC ist hier anders , man kann dort manuell eine Vielzahl an Auflösungen einstellen. Problem ist dass bei allen TVs klar in der Bedienungsanleitung steht welche Eingabeauflösung diese verarbeiten können. Da gibt es NICHTS was der TV schluckt außer 480 , 720 , 1080 und 2160

#4
Ich habe meinen PC mit meinen TVs verbunden und wann immer ich eine Auflösung einstellen wollte die nicht einer der oben genannten entspricht war der TV schwarz mit Fehlermeldung. Was wollen Sie hier überhaupt für Unsinn verbreiten ???

#5
Die X360 konnte ebenfalls nur die Standardauflösungen ausgeben egal was intern berechnet wird.

#6
Ich bin leidenschaftlicher Zocker und bin sehr detailliert informiert was diese Technik betrifft , hier im HIFI Forum darüber zu streiten ist schon lächerlich genug aber Quellen angeben würde den Rahmen sprengen. NEIN, Fakt ist dass bei der Sony Tech Con für die Pro gesagt wurde dass diese ( genau wie ONE und PS4 vor ihr ) einen dedizierten Hardwareupscaler drinnen hat der speziell mit der GPU Ausgabe syncronisiert ist und keine Verzögerungen über 2ms , im Normfall weniger , kostet. Leo Bodnar Inputlagtester beweisen ganz klar dass TVs beim Upscalen extrem lange brauchen ! Also erklären Sie uns hier bitte mal was Sie eigentlich wollen !? Sie verbreiten absolut falsche Aussagen und verteidigen diese auch noch
HeimkinoMaxi
Inventar
#34 erstellt: 03. Okt 2016, 08:04

Hardrock82 (Beitrag #32) schrieb:

HeimkinoMaxi (Beitrag #27) schrieb:
Zweitens stellt man bei ihr ( genau wie bei der bereits erhältlichen Xbox ONE S ) ein feste Ausgabeauflösung ein. Egal was intern berechnet wird ( ob ein Spiel nun nativ in 1080p , 1440p oder 1800p berechnet ) oder über Netflix gestreamt wird kommen immer genau 2160p am TV an !


Und das weisst du woher ?
Weil dein supi dupi TV dir das anzeigt?
Überraschung! Seit Jahren geben HDTVs die reale Auflösung falsch an.
Sei es bei PS3 /Xbox 360 wo 1080p/60hz stand oder jetzt halt bei den neuen UHD Modellen mit aktuellen Konsolen.


Die PS Pro hat einen Hardwareupscaler direkt an die GPU angebaut. Der benötigt
weniger als 1ms

für die Skalierung. Dein TV
braucht min 20ms
um von 1080p auf 2016p zu skalieren !


Quelle?


Und nebenbei KANN die PS Pro gar kein 1449p ausgeben da diese Auflösung im Menü nicht mal einstellbar ist und kein TV den ich kenne kann das verarbeiten


Diese Auflösung wurde ja auch per UHD Monitor in Kombination mit PS4 Pro ermittelt.
Ich schätze mal UHD TVs können dies auch ausgeben, wenn den PCs mit UHD Hardware angeschlossen sind.
Ich besitze aber nicht so einen PC daher kann ich keine direkte Aussage dazu geben.


also sag lieber nichts bevor du was Falsches sagst.

Soll das jetzt eine Drohung sein?


und unter 45ms je nach dem bis zu min 35ms Input Lag.


Sehr konkrete Aussage
wie wäre es mit einer Quelle bzw. Reviews dazu,
damit HDTV Käufer mal einen Vergleich ziehen könnten?


Es ist dann ein anderes ( weit besseres ) Panel verbaut und intern werden die Kontraste anders ausgewertet und wirken damit besser


Und das sagte ihn wer,
ihr Bekannter der bei Samsung arbeitet?



AUSNAHMSWEISE :

Eurogamer HDR TV Test - Inputlag

und

YT - HDR Gaming Inputlag Test aktueller TV Hersteller für PS Pro /


In beiden Links erfährt man dass Pana zwischen 35-45ms liegt


[Beitrag von HeimkinoMaxi am 03. Okt 2016, 08:05 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#35 erstellt: 03. Okt 2016, 08:07
Für alle die genaues Interesse haben , im Anschlusslink kann man alle Hersteller nachschlagen und dort direkt sehen welcher Chipsatz und welche Panele in welchem TV sind ! Bei Sony 2016 muss zB ein Mediathek 5891 Chip verbaut sein damit der Inputlag unter 35ms ist , wenn nur der 5890 verbaut ist hat man extrem viel Verzögerung.

Hier kann man das lesen :
Display Specifications Database
Hardrock82
Inventar
#36 erstellt: 03. Okt 2016, 16:58
@ HeimkinoMaxi


Zum TV , ja mein Bekannter arbeitet bei Samsung und hat das bestätigt. Technisch liegt das daran dass ein Curved TV immer etwas mehr Bildfläche hat als ein gleich zölliger Flat. Dies ist nötig um Verzerrungen auszugleichen daneben muss die Kontraststärke der VA Reihen besser sein damit nicht eine Pixelreihe die andere durchleuchtet. Daher sind Flat und Curved zwar am Datenblatt oft gleich in der Realität aber anders !


Alles schön und gut, mir ging es um die Aussage das der Kontrast besser wäre und ich bin schon seit Jahren hier im Hifi Forum unterwegs
und ich weiß das Samsung gerne auch günstigere MVA Panels von AUO verbaut
(egal welche Serie oder welche Zollgröße)
die einen nicht so hohen Kontrast bieten, wer will bitte den Kunden verklickern,
das so ein Panel nicht verbaut wurde und dadurch auch der Input-lag Wert evtl. höher ist?

Geschönte (wenn auch interessante) Seiten wie von Display Specifications bringen einen da auch nicht viel weiter.
Die Vergangenheit (u.a UK Seiten wie AV-Forum/HDTVtest.co.uk) haben gezeigt/aufgedeckt, das sowas gerne verschwiegen wird.

1/2#
Das die PS4 Pro erst November kommt ist mir klar, ich wollte mit meinen letzten Beiträgen nur andeuten,
das schon US Seiten Prototypen bekommen hatten
und schon feststellen konnten, das halt nicht die kompletten 2160p (per PC!) abrufbar wahren.
https://translate.go..._2v3pJVzw4stTPNP65ow
https://translate.go...F&edit-text=&act=URL

#4/5
Ich verbreite keinen Unsinn, mein PC kann über meinen VT50 Plasma u.a auch mit Auflösung von 1024x768 od. 1440x900 laufen,
wenn auch das Bild dann nicht optimal dargestellt wird, wenn ihre Kiste das nicht anzeigt, dann ist das nicht mein Problem.

Fakt ist, die PS3 wurde damals mit 1080p beworben und einige Games konnten nur mit 720p/900p in 1080p hochscaliert werden,
bei der Xbox 360 wahr es teilweise auch,
aber man sah den Unterschied bei zbsp. CODMW1 ganz genau welches Game mit wirklichen 1080p lief
und da zog Sony definitiv den kürzeren.
http://gearnuke.com/...tory-resolution-fps/

Und ich wahr übrigens nicht der einzige der dies aus dem Freundes/Bekanntenkreis bemerkte.
Die GER Seite Gamepro bemerkte dies damals übrigens auch
und brachte daher in ihren Test Videos auch Vergleiche siehe Red Dead Redemption.

Das natürlich bei der PS3/4 nur 720p/1080p - 2160p einstellbar sind ist mir schon klar
ich wollte aber erklären, das egal was der Fernseher anzeigt (und ob es die Konsole hochskaliert)
es am Ende doch keine 1080p/2160p (eigentlich) sind, was man schön bemerken würde,
wenn man einen High End PC besitzen würde.

Ich habe zwar keinen aber ich vertraue da mal Leute hier,
die ich schon seit längeren Tagen hier kenne statt einen Össi der Werbung für Samsung hier machen will.

Da du mich ja als unwissend hier hinstellst hier mal noch ne schöne Seite für dich.
http://www.ign.com/w...tions_and_Framerates


Leider hat er mit 35-45ms ( je nach Test aus den USA mit den dortigen Modellversionen ) inputlag zu viel Verzögerung für echte Gamer.


Und mit so einer Aussage hast du bewiesen, das du keine Ahnung vom Phänomen/Thema Input-lag hast.
Per 2008 Stoppuhren Messverfahren wären das 32-48ms (2-3 frames pro second) und das reicht den normalen Gamern vollkommend hin,
nur Tunier / Clan / ehemalige Röhren Gamer brauchen schnellere Kisten, wie einen Samsung mit 16ms oder weniger.

Blos was nützt einen 16/22ms wenn im Game Mode keine Bildverbesser aktiv sind und das Spiel nur mit 30hz läuft?!
(Ja ja ich weiß die PS4 Professionell kann ja 60hz is kla.)
Spiel geschehen ruckeln oder werden in Beat en Ups zu langsam wiedergegeben was einen langsamem Buttonlag hervor ruft
und ich für meinen Teil möchte nicht ins Tekken 3 Zeitalter zurück geschmissen werden,
wo man in Gegensatz zur JPN Version wie eine Schnecke übers Display huschte.

Ergo MUSS der Fernseher wiederum per Motion Plur Reduction eingreifen und
dann hat Samsung mit 120ms das nachsehen und das ist dann UNSPIELBAR
und da hilft dann auch kein hübscher HDR+ Modus online per Film / THX Mode mehr.

Und ja derzeitige Panasonic / Sony Fernseher erfüllen halt nicht diese doofe Nits Norm
aber dafür sind sie im Film oder besser Normal Mode wenigstens noch spielbar
und das mit Zwischenbildberechnung.

PS:
Und übrigens nur so als Tipp, von jemanden der ja keine Ahnung von Fernsehern hat,
HDR Filme werden im dunklen Raum beurteilt nicht in hellen Saturn Märkten
wo die Neonbeleuchtung das Gesamtkunstwerk verfälscht.
HeimkinoMaxi
Inventar
#37 erstellt: 03. Okt 2016, 17:58
Also es ist mir komplett klar dass die Konsolen nicht immer nativ jene Auflösung berechnen die der TV hat. Der Unterschied ist aber der dass ein Upscalen durch die Konsole keine Verzögerungen bringt während der TV beim Upscalen länger braucht. Zweitens können neue TVs keine Auflösung anzeigen die nicht den Standards entspricht ! Schaut euch mal die Bedienungsanleitung an und dort steht genau welche Eingangssignale der TV annimmt.

Dass oft MVA Panele eingebaut werden ist klar , ein Monitor Kamera Vergleich ist beim Inputlag nicht exakt genug. Dafür gibt es den "Leo Bodnar Tester" um 120€
Die Samsung wurden als Retail Version mit diesem Tester gemessen ! Die Input Lags stimmen so also !

Ich spiele semiprofessionell BF und ich merke den Unterschied ab 25ms aufwärts deutlich ! Darum nutze ich alle Controller nur mit Kabel und nicht Wireless.

Dass HDR erst in einem dunklen Raum wirkt ist klar , wenn aber alle TVs nebeneinander im saturn stehen haben auch alle gleiche Bedingungen und lassen sich so vergleichen. Und bezüglich Inputlag und Upscaling hast du viel falsches gesagt , darauf mache ich hier nur aufmerksam falls jemand diesen Thread liest und daraus lernen will
HeimkinoMaxi
Inventar
#38 erstellt: 03. Okt 2016, 18:01
Ach ja , in den Konsolen wird ein spezieller Upscaler verwendet der vom Spieleentwickler angepasst wird. Das Ergebnis ist damit weit besser als wenn der TV es macht. Ganz zu schweigen vom Inout Lag den ich sonst hätte !

Und deine Aussage dass dir die Bildverbesserungen fehlen ...naja dazu will ich gar nix mehr sagen , denn genau diese brauche ich bei einer Konsole oder Soielen allgemein gar nicht da es keine echten Aufnahmen sind und zweitens sind gebauvdiese schuld am hohen Inputlag! Progamer bei Turnieren spielen übrigens alle auf Monitoren da diese noch schneller sind !
Tobiro
Neuling
#39 erstellt: 11. Okt 2016, 14:16
Hallo miteinander, lese hier eher mehr als das ich schreibe.

Hab mir am Samstag einen Sony KD-43XD8005 geholt, da ich dachte, da ich sowieso relativ nahe am Bildschirm sitze ist diese Größe für mein Büro ausreichend. Ist auch gleichzeitig mein Spielzimmer wenn Frau im Wohnzimmer ihre Serien schaut. Jetzt meine Frage, hat den Fernseher noch jemand und kann mir weiterhelfen.

Ist es normal dass das Bild besser, schöner und schärfer wirkt (bei Nutzung über die PS4) wenn ich mit Abstand weiter weg sitze (statt am Bürosessel auf der weiter hinten liegenden Couch)? Nutze ihn auch als Monitor und da ist alles gestochen scharf. Hab ja theoretisch noch Rückgaberecht, irgendwie war es bei meinem "alten" Full HD Sony nicht so. Oder liegts an den 4k?
WÄre über Hilfe sehr dankbar!
Crovii
Neuling
#40 erstellt: 16. Jan 2017, 14:06
Ich besitze dieses Modell nun seit ungefähr einem Monat und kann mit gutem Gewissen sagen, dass das
Gerät zum spielen auf Konsole und PC hervorragend geeignet ist. Der Input Lag im Spielemodus ist quasi nicht vorhanden, auch nicht im HDR Modus (Shadow Warrior 2 hat einen HDR Modus, daher konnte ich das testen).

HDR an sich ist jedoch so eine Sache...
Das Bild bei Filmen ist zwar gut, allerdings muss man sich im klaren sein, dass ein TV in dieser Preisklasse nicht die nötige maximale Helligkeit aufweist, um HDR voll auszunutzen. Bei Spielen ist das Bild demnach nicht zwingend besser, als im standard 4k Modus. Ich kann auch nur ausdrücklich raten, den TV bei Spielen auf SRGB zu stellen, und den Farbraum auf "Begrenzt". Das klingt zwar so, als wäre es schlechter, ist es aber nicht, da fast alle quellen auf genau dieses Format zugeschnitten sind, auch die Standardeinstellung des TV. Ohne Kalibrationstools von Spyder/Colormunki und wie sie heissen wird man an den erweiterten Farbräumen keinen Spass haben, da sie das Bild zwar bunter machen, aber nicht korrekte Farben liefern. Zudem liefern sowohl PC als auch beide Konsolen "RGB Voll" nur mit 8bit, was zu Color Banding führt, da alle vollen Farbräume erst ab 10bit+ Sinn machen.
Weissabgleiseinstellungen aus dem Internet taugen nichts, da sich jeder einzelne TV voneinander teilweise signifikant unterscheidet.

Meine vorschläge für Einstellungen sind folgendermaßen:

PC/Ps4/Xbox

- Rgb limited@60HZ
-Bildmodus: Spiel
-Helligkeit: 0-50 alles ist je nach Präferenz ok, 35 ist ein guter sweet spot, 50 ist ok wer es sehr hell mag
-Kontrast: 95-Max (dieser TV übersteuert nicht)
-Gamma: 0
-Schwarzwert: 50 (sollte man nicht verändern bei diesem Gerät)
-Schwarzabgleich: Aus
-Erw. Kontrastverstärker: Aus
-Farbe: 47
-Farbton: 0
-Farbtemperatur: Experte 1
-Erw. Farbtemperatur: Nur mit Kalibrationstool
-Farbbrillanz: Aus
-Bildschärfe: 50
-Reality Creation: je nach Präferenz. Aus, Manuell: 10-20, oder auf Auto lassen.
-Motion Flow: Aus

Für normales Filmmaterial empfehle ich die Selben Einstellungen, allerdings den Modus "Anwender".
Zusätzlich:

-Farbraum: SRGB/BT.709
-Motion Flow: je nach Präferenz, Standard ist in Ordnung, kann aber nachziehen
-Reality Creation: Auto
-Rauschen reduzieren: beides auf "Auto"
-Filmmodus: Auto
-Gamma: -2 für Leute die ihr Bild dunkler mögen, 0 für den Standarduser
-Helligkeit: 0-10 für Leute die ihr Bild dunkler mögen, 35-50 für den Standarduser


Ich hoffe ich konnte jemandem weiterhelfen.
Twister01
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 16. Jan 2017, 17:31
Ich bin auch noch voll und ganz zufrieden mit dem Tv und dem spielen.

Danke für deine Einstellungen. Habe fast die selben nur das mit dem begrenzten RGB Raum hatte ich auf voill und die Farbe auf 50.

Wie schauts bei dir mit dem Ton aus?
Ab und an in Spielen verstehe ich fast die Stimmen nicht, da die Umgebungeräusche lauter sind. Bin mir nicht sicher, ob das irgendein "Audioverbesserer" vom TV macht oder das Spiel selbst da Schuld ist.
Lg Manuel
Crovii
Neuling
#42 erstellt: 16. Jan 2017, 19:55
Das Problem mit RGB Voll und RGB Begrenzt ist die Bezeichnung. Dadurch dass sie so benannt sind hat man als User automatisch das Gefühl, als wäre Voll besser und Begrenzt minderwertig. Die korrekte Bezeichnung sollte eigentlich lauten: RGB Standard (statt begrenzt) und RGB Erweitert (statt voll).
Man könnte es auch RGB TV und RGB Monitor nennen.

Richtig eingestellt sollte beides mit minimalen abweichungen bei Spiel und Filmmaterial nahezu gleich aussehen. Sieht RGB Voll also bei Spielen deutlich anders aus, als in der RGB Begrenzt einstellung kannst du in 9/10 Fällen davon ausgehen, dass die Einstellungen nicht stimmen. Sind Schatten z.B. schwärzer als sie sein sollen, auch wenn man die Details erkennen kann? Nur eine von vielen Sachen die einem Auffallen können.

Wichtig ist, die Einstellung bei der Quelle zu regeln, d.h. direkt in der Ps4, Xbox oder am PC (Nvidia Control Center unter Auflösung, AMD irgendwo im Catalyst). Der TV kann im Grunde bei Farbraum, HDR und HDMI-Videobereich auf Auto bleiben, da er die Signale zuverlässig automatisch erkennt. Wie gesagt, obwohl der TV ein 10bit Panel hat, nutzt es nichts, wenn sowohl der PC als auch die Konsolen nur 8bit übertragen können bei 60HZ. Am PC gilt das sowohl für RGB Voll und Ycbcr 4:4:4.

Für Farben gibt es eigentlich genug Testbilder, ab 48 vermischt sich an meinem Gerät das Blau, 47 ist optimal.

Zum Ton kann ich nichs sagen, da ich den TV als PC Gaming Monitor benutze, und dementsprechend der Ton über die Boxen kommt. Im Zweifelsfall das Gerät auf die Standardeinstellung zurücksetzen und von da aus gucken wo der Haken ist. Wenn der Ton bei Filmen und dergleichen normal ist liegt es mit ziemlicher sicherheit am Spiel selbst.


[Beitrag von Crovii am 16. Jan 2017, 20:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PS4 Pro- 4K gaming, niedriger INPUT LAG
timotuimo am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  4 Beiträge
Input Lag, neue LGs, Gaming
schwuppe am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  21 Beiträge
Gaming LCD (geringer Input-Lag)
Wiesenlooser am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  2 Beiträge
Gaming-/BluRay TV (input lag:( )
tequila1337 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  7 Beiträge
Sony KD-43XD8005 oder samsung ue49ku6409
Ssolidsnake am 13.05.2017  –  Letzte Antwort am 14.05.2017  –  5 Beiträge
Sony KD-55xe8096 vs 8505 (Input Lag)
Jonseny am 01.12.2017  –  Letzte Antwort am 01.12.2017  –  2 Beiträge
Gaming Fernseher für die PS4 Pro
2nechi am 03.10.2019  –  Letzte Antwort am 08.10.2019  –  3 Beiträge
Gaming TV mit geringen Input Lag
Curon am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  3 Beiträge
Sony KD-55X8507C für PS4 Pro?
gregor240 am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  2 Beiträge
gaming tv für ps4 spiele
krashkrash am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedVernoninese
  • Gesamtzahl an Themen1.486.757
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.279.718

Hersteller in diesem Thread Widget schließen