Ein neuer TV soll gekauft werden = was brauche ich wirklich!

+A -A
Autor
Beitrag
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Dez 2016, 19:01
Viele User bzw. Erstuser melden sich hier, um Empfehlungen und Informationen für die Anschaffung eines neuen TV Gerätes zu bekommen. Oftmals sind die gelieferten Daten und Rahmenbedingungen nur unzureichend und unwissentlich nicht mitgeteilt worden bzw. für nicht wichtig erachtet worden.

Vielleicht kann der erste, hiermit auf die Gegenwart aktualisierte Kurzcheck dazu beitragen, dass in Zukunft detailliertere Informationen die Diskussionen von Anfang an in gelenkte Bahnen führen. Dies gilt insbesondere in Anbetracht dessen, dass gefühlt beinahe jeder zweite Thread das Thema FHD oder UHD = WAS LOHNT SICH beinhaltet.

Bevor ihr eure Anfragen formuliert, checkt bitte kurz die folgende Übersicht und beantwortet folgende Kriterien:

- Größenvorstellung/Budget?

- Wie ist die Sitzentfernung?

- Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?

- Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??

- Was wird geguckt? Bewegungsintensive Szenen = Sport?/ Anspruch auf cineastische Qualitäten = guter Schwarzwert/durchdringende Kontraste = Filmfan?

- Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?

- Ist das Thema 3D noch relevant?

Natürlich kann & muss dieses "Formular" stetig erweitert werden, z.B. um die Fragen Ausstattung (Twin-Tuner/Sat-IP etc.), Smart-TV und tonale Konnektivität etc.. Ich habe mich hier im ersten Stepp vorrangig auf die bildtechnische Erstrichtung bemüht.


[Beitrag von Beipackstrippe am 23. Dez 2016, 06:54 bearbeitet]
Siebert78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2016, 19:07
Gute Idee dieser Übersichts-Thread.

Mir fällt hier noch folgender Punkt ein, der auch in die Liste gehört:

"In welchen Lichtverhältnissen wird meistens geschaut?"
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2017, 11:43
Eventuell noch der Hinweis auf diese Texte:

- http://av-wiki.de/fernseher
- http://av-wiki.de/lcd-tvs

Müssten wir halt ggf. wieder mal überarbeiten...

AmadeusM
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mai 2017, 10:45
Vielen Dank für die Anregungen!

Vielleicht könnte einer der Experten hier noch ergänzen, welche Schnittstellen ein Fernsehgerät mitbringen sollte, zum Beispiel für den Anschluß an ein Audiosystem.

Gruß, AmadeusM
danyo77
Inventar
#5 erstellt: 15. Mai 2017, 10:54
Tipps zur Verkabelung mit Audioanlagen bietet meist bereits die BDA der jeweiligen Verstärkereinheit/AVRs oder auch die der TVs. Hier stünde zudem noch etwas zu analoger oder digitaler Verkabelung: https://av-wiki.de/verkabelung

Grundsätzlich bringen aktuelle Marken-TVs alle Schnittstellen mit, um mit einer Audioanlage/einem Verstärker/einem AVR/einer Soundbar verbunden zu werden.
placky
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2017, 07:15
Ich bin auch auf der Suche nach ein neuen tv 4k lcd.Budget liegt bei 2000 Euro.ich kucken abends fern und sollte für die ps4 gut laufen und sollte 60 zoll haben.da fällt der sony schon mal weg.ich hab den gesehen aber so gut wie keine Meinung gefunden.60SJ8509 151 cm (60") LCD-TV vielleicht kann mir einer was drüber sagen oder hat den einer selber?vielleicht gibt es was besseres für den preis.würde mich freuen auf eine antwort
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2017, 09:49
Kaufberatungsfragen bitte im Unterforums Thread stellen, dies hier ist eher ein Informationsthread.

@Moderation
Wer erweitert eigentlich bei neuen TV Innovationen
(8K bzw.Mega HD, 3D ohne Brillen)
diesen Thread hier eigentlich,
jetzt wo BS sich gelöscht hatte??
NcN63
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Nov 2018, 20:48
Und was mache ich, wenn ich das was ich brauche nicht mehr bekomme ?

Ich brauche mindestens 3 HDMI-, einen Componenten- und einen SCART-Eingang an meinem TV, aber das gibt's nicht mehr !

Was mache ich jetzt ?
Drauf verzichten und mir einen 60 Zoll 4K/UHD OLED Smart-TV kaufen, nur weil mir die Werbung sagt, dass ich das haben muss ?

Jedes Jahr wird eine neue "Sau" durch's Dorf getrieben
Diesmal ist es 4K/UHD
Mal abwarten wie lange sich dieser Boom hält, wo es doch so viele öffentlich-rechtliche und private Sender gibt, die ihr Programm in diesem Format ausstrahlen.
Und dann gibt's bestimmt (genau wie jetzt bei HD+) wieder ein tolles 4K/UHD+ Modul, wo ich dann noch mal extra dafür zahlen kann, dass ich von Werbung unterbrochene, durch Programmhinweiseinblendungen verunstaltete und dann vielleicht auch noch geschnittene Filme in 4K/UHD sehen kann ?
Danke, ohne mich ! Da schaue ich das, was in HD frei empfangbar ist und den Rest halt in SD.

Übrigens:
Was ist mit 3D-Fernsehern ?
Was ist mit TV-Geräten mit "Curved"-Bildschirm ?

Musste das "Volk" laut Herstellern ja unbedingt haben, nur hier hat das "Volk" wohl anders entschieden, oder warum gibt's solche Geräte nicht mehr ?

Bin mal gespannt, wann man wieder zu normalen Full-HD Geräten zurückkehrt, da das "normale Volk" eben "normale" Fernseher haben will und nicht sauteure mit Technik überfrachtete Geräte, die ab Werk schon Fehler bei der Bilddarstellung haben (Klagen darüber liest man hier im Forum ja jede Menge), von normale Personen nicht bedient werden können und die kurz nach der Garantie "den Geist aufgeben".
kobold58
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Nov 2018, 20:53
Wer braucht denn heute noch Scartanschluß. Du mußt nicht andere verantwortlich machen, wenn Du mit veralteter Technik hantierst.


[Beitrag von kobold58 am 23. Nov 2018, 20:53 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2018, 07:14
Interessiert hier auch überhaut nicht, wer was wie wo braucht. Das kann er da hinschreiben, wo es passt.
NcN63
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Nov 2018, 07:22

kobold58 (Beitrag #9) schrieb:
Wer braucht denn heute noch Scartanschluß. Du mußt nicht andere verantwortlich machen, wenn Du mit veralteter Technik hantierst.


Und was machen all' die (älteren) Personen die noch einen Videorecorder haben und sich ihre alten (Urlaubs-) Filme ansehen wollen ?

Ach ja, die sollen einfach ihre Bänder digitalisieren und sich dann über PC oder Mediaplayer auf ihrer hochmodernen "Glotze" ansehen !

Was machen Leute, die noch alte Videospielkonsolen haben, und gerne auf einem großen Fernseher spielen möchten ?
Na, weg mit der Konsole und eine PS4 oder XBOX One angeschafft - wer spielt den heutzutage noch auf Uraltkisten wie Sega Dreamcast oder Sony PSX ?

Nur gibt es auch Leute die das nicht können (oder wollen), die haben dann eben die "Arschkarte" gezogen, weil sich noch mit "veraltetet Technik" hantieren, sie aber laut Hersteller eine ultramodernen Fernseher brauchen.
kobold58
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Nov 2018, 07:32
Du kannst es akzeptieren, Du kannst jammern(allerdings ist dies hier kein Jammerforum), ändern bzw. aufhalten wirst Du die technische Entwicklung trotzdem nicht. Hast Du einen Pferdewagen in der Garage?
NcN63
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Nov 2018, 17:25

kobold58 (Beitrag #12) schrieb:
Hast Du einen Pferdewagen in der Garage?


Nein, aber ein 10 Jahre altes Cabrio mit Benzinmotor (das dank guter Pflege immer noch super in Schuß ist und hervorragend läuft ) und keinen hypermodernen Super-Diesel mit "Schummelsoftware" den ja alle Welt laut Hersteller haben musste, weil er ja soooo umweltbewust und benzinsparend ist.

Aber das ist eine andere Geschichte und soll in einem Autoforum weitererzählt werden.
Rini1711
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mai 2019, 06:41
Hallo Zusammen,

Nach einigem Lesen hier im Forum schwanke ich ebenfalls zwischen dem LG 77c8 und dem Sony ZF9 75“.
Gibt es bei den beiden gravierende Unterschiede?

Ich komme von einem 65“ Panasonic Plasma. Ein Umzug steht an und da sollte es nun ein zukunftsfähiges Gerät werden. Sitzabstand ist um die 3 Meter. Sind die obigen Geräte da zu übertrieben? Genutzt wird der TV für „normales“ TV, streamen über Apple TV, Netflix, ggfs. eine PlayStation, Sky (momentan noch über CI Modul im TV). Ein guter Schwartzwert ist mir wichtig, eine gute Bedienung und der übliche Komfort.

Gibt es eventuell noch ein Modell am Markt welches ich betrachten sollte?

Liebe Grüße und danke
toni1967
Neuling
#15 erstellt: 21. Jul 2019, 07:29
Hi Jungs, ich hoffe ihr konn mir helfen.

Suche eine neue TV,
da ich Ambilight möchte also nur Philips.

Abstand ca. 2 meter hab im Moment 40 zoll is ok
Schaue meist im Dunkel
gibt aber im Moment ab 43, und denke bei der Abstand max 50 zoll?

Budget bis 1000 € ca.

ich schaue meist YouTube video, und so Internet Streaming, normale TV seit Jahren nur ab und zu.
habe eine Sound bar 200 Watt

Meine Überlegung war 7303 in 43 Zoll. im moment ca 400 €
darf aber besser sein evtl 8303 49 Zoll im moment ca. 660 €
ich habe gelesen das die neuen 7304 / ca. 700 € in 43 Zoll) model schlechte sind als der oben genannte 8303?
Was empfehlt ihr so?
danke Toni


[Beitrag von toni1967 am 22. Jul 2019, 04:36 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#16 erstellt: 21. Jul 2019, 09:50
Auch du hast leider deine konkrete Anfrage falsch platziert.
catman41
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2019, 13:34
@toni1967,

hier:
http://www.hifi-foru...t=lpost&forum_id=116

hätte Dein Thread rein gehört!


Harry
Lubi99
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Sep 2019, 16:56
Für mich fehlt noch ein Punkt:

Wird mit Untertitel geschaut?

Hintergrund ist, das ich an Taubheit grenzend Schwerhörig bin und bei der Suche in den Märkten festgestellt habe, dass alle Tv's mit LCD (die ich mir angeschaut habe Samsung, LG, Sony) Blooming beim Untertitel aufweisen (mal mehr, mal weniger). Das nervt völlig und geht gar nicht.

Gruß Lubi.
sinnewerk
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Dez 2019, 17:50
hallo,

gespeist mittels hdmi sollen 1280x720HD-videos vom rechner.

generelle frage: welch ist die größte bildschirmdiagonale?

hier wird bis 36zoll angegeben
https://praxistipps....e-unterschiede_45576

es dankt für allgemeine antworten
hgdo
Moderator
#20 erstellt: 09. Dez 2019, 18:29
Ich verstehe nicht, warum du deine Frage in diesem fremden, uraltem Kaufberatungsthread stellst.

Jeder halbwegs aktuelle Fernseher, egal mit welcher Diagonale, kann HD mit 1280 x 720 Pixeln darstellen.
sinnewerk
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Dez 2019, 19:40
ich wollte nicht etwas neues eröffnen.

ich stell mir das wie beim skalieren auf (instagrambild vs werbeplakat)

also kann ich doch auch nach 100cm schauen, und mich meiner videosammlung freuen?
ich hab wenig bis gar keinen plan
Bassemann
Neuling
#22 erstellt: 29. Jan 2020, 15:21
Nur mal meine Meinung zum Thema "Uralt-Technik" . Ich kriege immer die Kriese, wenn die Leute darauf bestehen, das Ihr High-Endgerät noch Uralt bzw. überholte Technik mitschleppen soll nur weil irgendwo noch ein Videorekorder rumgammelt.

High End etabliert eben neue Standards. Für die drei, die sich zwar auf der einen Seite einen super Fernseher leisten, sich aber das Bild mit nem Videorekorder versauen wollen, - holt Euch nen Adapter, Modulator oder was auch immer. Sollte in keinem Falle mehr als nen Fuffi kosten. Das erinnert einen an die Endlosen Diskussionen ob ein Hand immer noch nen 3,5 Klinkenanschluss braucht. Vorher meckerten alle jahrelang über fehlende Infrarot Schnittstelle usw.

Irgendwann sollte einem Bewusst werden, das die technische Entwicklung einfach weiter gegangen ist und nicht die Hersteller, sondern die paar Leutchen die den SChrott noch benutzen einen workaround
suchen müssen um die alte Technik weiter zu nutzen. Alternativ muss man eben das Vorjahresmodell kaufen.... Aber das will ja auch keiner.

SCART ist tot!
epp42
Stammgast
#23 erstellt: 15. Jun 2020, 17:09
Ich hätte noch einen Punkt, zuletzt auch in einem eigenen Thread angesprochen.

Kann man vernünftig DVB-T und DVB-S gleichzeitig nutzen?
Wenn ich daran denke, wie häufig in der letzten Zeit die Schlechtwetterreserve bei Starkregen nicht mehr ausreichte, ist es gewiss keine schlechte Option, zumindest bei den ÖR-Sendern von DVB-S auf DVB-T ausweichen zu können.

Für Cineasten sicherlich weniger wichtig, aber für Leute, die den Fernseher noch als maßgebliche Infoquelle nutzen, durchaus.

Oder man denke z.B. an die Bewohner von Südtirol. Dort bekommt man über DVB-T ORF1, ORF2, SF1, SF2, ARD, ZDF und weitere Sender in HD rein, unverschlüsselt! Für viele weitere Sender braucht man dann zusätzlich DVB-S.

epp42
derdater79
Inventar
#24 erstellt: 06. Jul 2020, 12:31
Hi nehme einen Receiver der das kann,Zb Enigma2 Linux Receiver hybrid.
Da kann die Sendeliste gemischt werden.
Gruß D
epp42
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jul 2020, 16:02
Das ist aber trotzdem eine unnötige Elektronikkomponente, bloß weil die SW-Entwickler der meisten TV-Hersteller so ignorant sind, um sich 2 verschiedene Empfangsquellen an einem Ort vorstellen zu können.

Wenn ich mir heute einen TV NEU kaufe, dann möchte ich IM GERÄT meine aktuellen Empfangsmöglichkeiten abgedeckt sehen und nicht gleich mit einer Nachrüstlösung beginnen und mit mehreren FBs jonglieren müssen.

Insofern sollte dieser Punkt bei Neukäufen schon im Anforderungsprofil berücksichtigt werden, sofern halt ein Multiempfang gegeben ist. Läuft dann wohl ziemlich sicher auf Panasonic hinaus .

epp42
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer TV soll gekauft werden
L0m3X am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  5 Beiträge
Soll DAS wirklich mein neuer werden ?
domef am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  15 Beiträge
Neuer Fernseher soll gekauft werden. Vorschläge?
3bit am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
Neuer TV - Brauche Hilfe
joseft am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  4 Beiträge
neuer Tv muß her
prinzluca am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  11 Beiträge
neuer TV soll her
aliasx am 24.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  12 Beiträge
Neuer TV
namilia am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  9 Beiträge
Neuer TV - was holen? Soll länger halten
mopsymops am 11.09.2021  –  Letzte Antwort am 11.09.2021  –  8 Beiträge
Neuer TV?
jerome am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  6 Beiträge
Neuer Tv muss her brauche hilfe
staadi am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.387 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRobertReask
  • Gesamtzahl an Themen1.512.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.271

Hersteller in diesem Thread Widget schließen