Suche >65" für rund 3000 €

+A -A
Autor
Beitrag
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jun 2017, 23:25
Hallo liebe Kaufberater,

Ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und habe gehofft eine Eingebung für meinen persönlichen Fernsehkauf zu bekommen.
Jeder Fall scheint jedoch immer ein wenig unterschiedlich zu sein und daher versuche ich nun selbst mein Glück.

Zunächst mal meine Anforderungen / Rahmenbedingungen:

  • Größenvorstellung: >=65 Zoll. Ich glaube das 65" ausreichen, jedoch verkraftet die Wand auch 75".
  • Budget: 3300 €
  • Sitzentfernung: ca. 4 m
  • Blickwinkel: Normalerweise max. +-10° zur Hauptachse, sonst lässt sich die Wandhalterung drehen
  • Auflösung des Materials: Das meiste Material kommt HD von Amazon und Netflix (aber die bauen ja bestimmt noch 4k Inhalte weiter aus), außerdem plane ich die Anschaffung eines 4k Bluray-Players.
  • Was wird geguckt? Geschaut werden meistens Serien/Filme, ab und zu TV. Sport eher weniger.
  • Spielekonsole: PC soll zum Spielen angeschlossen werden.
  • 3D: Bis jetzt war es immer ein ja bei mir, jedoch glaube ich nicht mehr so sehr, dass ich das brauche.
    Scheinbar will das keiner mehr unterstützen, bin daher unentschlossen.
  • Curved: Mir wurscht, finde es sieht vorallem gut aus. Ich nehms mit, wenns das gibt.
  • Aufstellart: Wandhalterung (habe eine solide Tronje Halterung die ich gerne weiter verwenden würde)


Ein paar Geräte in der Preis und Größenklasse habe ich mir schon angeschaut (vielen Dank hier an die fleißigen Empfehler aus anderen Threads):
Samsung UE-65KS9590 für 3000 € https://www.alternat...html/product/1260671?
LG OLED65C6D für 3000 € https://www.euronics...4-cm-65-3d-oled-tv-a
Panasonic 4K VIERA 65DXW904 für 3300 € https://www.cyberport.de/?DEEP=7996-015&APID=6

Der Panasonic wird hier ja öfters empfohlen und er scheint wohl ein ganz guter Allrounder zu sein.
Den OLED habe ich im OLED Schnäppchenthread entdeckt, weiß aber sonst garnichts über den.
Und beim Vorgänger des Samsung (JS9590) war ich schonmal soweit den zu kaufen, gab aber nie ein gutes Angebot.

Nun sind das ja alles 2016er Modelle und ich frage mich, ob ich noch warten sollte bis die 2017er Modelle günstiger werden oder ob ich jetzt zuzuschlagen sollte. Ich habe es auch eigentlich gar nicht eilig.
Insbesondere bei dem OLED habe ich hier im Forum rausgelesen, dass jetzt alles besser wird bei den OLEDs (Helligkeit und so), jedoch habe ich zur Helligkeit nur eine Steigerung von 5-10% gelesen.
Ist dies als riesen Fortschritt zu werten oder eigentlich vernachlässigbar?

Was könnt Ihr über meine Auswahl sagen und welchen TV in diesem Preissegment sollte ich mir noch anschauen?


Vielen Dank schon mal im Voraus für die Hilfestellung!
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jun 2017, 06:06
Du willst dir ja einen 4k Player zulegen. Um dann 4k auch tatsächlich von FHD irgendwie zu verifizieren müsste es schon Richtung 75" gehen. Die neuesten 75XE9005 Besitzer scheinen sehr zufrieden zu sein.
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Jun 2017, 16:05
Vielen Dank für den Hinweis Beipackstrippe.

Habe mir zun XE9005 mal den Thread hier http://www.hifi-forum.de/viewthread-144-9241-22.html angelesen (letzte 5 Seiten oder so). Gibt ganz am Schluss mal einen Beitrag der den TV als super beschreibt. Andere haben leider Probleme mit der Amazon und Netflix App. Da ich beide Dienste häufig verwende wären gute Apps schon was feines.

Leider liegt er mit 3600€ noch ein wenig über meinem gesetzten Budget, aber irgendwie bin ich jetzt auf 75" angefixt.
Bonji
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jun 2017, 17:35
Hallo!
Sofern du die Option "Verringerung der Distanz zum TV" in Auge fast wäre evtl. der 65DXW904 wieder sehr attraktiv dessen OS sich als absolut zuverlässig auszeichnet. Und wenn es nicht gerade Cyberport sein musss bekommt man diesen auch deutlich unter den gesetzten 3000€.

Wenn es dennoch ein 75er werden soll heißt es wohl sparen und ggf. auf eine Cash-Back / Rabatt Action warten. Mit der aktuellen Android Version habe ich selbst so gut wie keine Probleme und meine Frau nutzt als "Serienjunkie" ausschließlich Streamingdienste
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Jun 2017, 18:21
Couch soll da bleiben wo sie ist, gefällt mir ganz gut so

Dennoch sind 65" größentechnisch auch voll ok!
Wo gibts denn den DXW904 für weniger als 3k? Der Cyberport ist halt bei google irgendwo rausgefallen und ich kenn den shop halt schon. Gab wohl irgendwann mal ein Angebot beim MM für 2500 € aber das hab ich verpasst.

Macht Sony ab und zu auch so Cashback Aktionen?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jun 2017, 20:18
Bonji
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2017, 20:52
http://www.hifi-im-h...OzrNQCFXAA0wod9AACkQ

Oder MediMax in Ebay für 2850€
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Jun 2017, 13:20
Also wenn ich das richtig sehe:


  1. Der LG OLED ist raus
  2. Ebenso der Samsung
  3. Von der 65" ist der DXW904 klarer Sieger?
  4. Wenn 75" dann der XE9005?


Meiner Frau sind 75" wohl etwas zu groß, also wird es wohl 65".

Ist der DXW904 das non-plus-ultra der 65er im Bereich 3k€? Hat jemand Erfahrung mit den Lüftern, stören die sehr?


[Beitrag von Famok am 08. Jun 2017, 13:29 bearbeitet]
dr.gonso
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jun 2017, 14:09
Da gäbe es noch den Sony65XE 9305. Steht momentan bei so ca. 3300€. Ist zwar ein Edege-LED aber ist Bildtechnisch vor dem XE9005 anzusiedeln. Ich selber habe ähnliche Voraussetzungen wie du und liebäugele mit dem LG65B7. Der kostet zwar im Moment noch ca. 4000€ aber ich hoffe bis zum Winter fällt der Preis so auf 3000€ !?
Beathovens
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jun 2017, 14:17
Hallo habe am Dienstag den XE9305 für 2999€ im MM gekauft. Wird heute geliefert, war auch zwischen DXW und XE93 am schwanken.
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Jun 2017, 15:13
@Beathovens: Wieso hast du dich für den XE93 entschieden? Wie findest du das dimming bei dem?
@dr.gonso: Ist der B7 das 2017er Modell? Wie schlägt der sich so?
Matz71
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2017, 17:05
Die Lüfter sind ziemlich leise,bzw.nur hörbar beim einschalten. Bildqualität beim DXW Ist top,leider haben sehr viele den Streifen auf der rechten Seite.

Die neuen Sony sind Mmn.heller,klarer und schärfer im Bild als der DXW.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Jun 2017, 18:05

leider haben sehr viele den Streifen auf der rechten Seite.


Höre ich zum ersten Mal von dir. Hattest du den auch? Zur Zeit im Thread überhaupt kein Thema. Ich hatte den 58DXW904 auch ganz kurz hier, mein Kollege hat den 65er = Nichts zu sehen, was stören würde. Stichprobenartig ist das natürlich nix, aber warum "sehr viele"?????
Gesehen habe ich unterdessen einige Exemplare in diversen Läden, egal ob in HH, HRO oder anderswo.


Die neuen Sony sind.....und schärfer im Bild als der DXW.


Ich wüsste nicht, wie man eine natürliche Schärfe noch besser machen kann, zumindest im Bereich 720p/1080i/1080p. Alles darüber hinaus ist eher unnatürlich und geht in Richtung Fragmentierung.
Bei 4k Material magst du unumwunden recht haben.
Matz71
Inventar
#14 erstellt: 08. Jun 2017, 19:01
Nein,ich hatte keinen Streifen,aber mehrere hier im Forum.
dr.gonso
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jun 2017, 20:39
Ja, der B7 ist das aktuelle Modell.
In der 7er Reihe sind einige Kinderkrankheiten der 6er verbessert worden. Wie z.B. der Inputlag oder APL.
Waren die Oled´s 2016 im Vergleich zu einem LCD wie z.B KS9590, ZD9, oder DXW904 noch deutlich dunkler, sind die 2017er dank der APL Anhebung fast gleich auf. Und durch ihren "unendlichen" Kontrast meiner Meinung nach auch in diesem Bereich überlegen.
Ja, sie haben noch ein kleines Nachleuchten (Einbrennen ist kein Thema mehr) aber bei den LCD hast du dafür andere, meiner Meinung nach größere Probleme - sprich DSE, Ausleuchtungsprobleme usw.
Also ich sehe ab der 7er Reihe und diesem Budget keinen Grund mehr zu einem LCD zu greifen.
Vorausgesetzt meine Hoffnung mit den 3000,- bis Winter bewahrheitet sich.
Ansonsten blieben natürlich die fast 1000,- Mehrkosten.
Guckst DU
LG Oled 55 C7
Beathovens
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jun 2017, 20:47

Famok (Beitrag #11) schrieb:
@Beathovens: Wieso hast du dich für den XE93 entschieden? Wie findest du das dimming bei dem?


Wenn ich das wüsste :-)

Am Ende war für mich dann der entscheidender Punkt, dass ich mit android mehr Möglichkeiten haben!
Gucke zu 80% Serien via kodi und meine Amazon Fire tv kann keine 4k, deswegen habe ich jetzt kodi direkt auf dem Fernseher 😁 Fußball war mir auch wichtig. Habe viel gelesen, dass wenn man Sport gerne guckt einen Sony bevorzugen sollte. 3D hatte ich beim alten tv 1 mal an von daher keine Option die für mich wichtig war!

Hab dann noch überlegt bzgl. Xe9005 aber da habe ich den Mehrpreis in den Prozessor und Dolbyvision investiert
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Jun 2017, 21:24

dr.gonso (Beitrag #15) schrieb:
Ja, der B7 ist das aktuelle Modell.
In der 7er Reihe sind einige Kinderkrankheiten der 6er verbessert worden. Wie z.B. der Inputlag oder APL.
Waren die Oled´s 2016 im Vergleich zu einem LCD wie z.B KS9590, ZD9, oder DXW904 noch deutlich dunkler, sind die 2017er dank der APL Anhebung fast gleich auf. Und durch ihren "unendlichen" Kontrast meiner Meinung nach auch in diesem Bereich überlegen.
Ja, sie haben noch ein kleines Nachleuchten (Einbrennen ist kein Thema mehr) aber bei den LCD hast du dafür andere, meiner Meinung nach größere Probleme - sprich DSE, Ausleuchtungsprobleme usw.
Also ich sehe ab der 7er Reihe und diesem Budget keinen Grund mehr zu einem LCD zu greifen.
Vorausgesetzt meine Hoffnung mit den 3000,- bis Winter bewahrheitet sich.
Ansonsten blieben natürlich die fast 1000,- Mehrkosten.
Guckst DU
LG Oled 55 C7


Welche akuten Ausleuchtungsprobleme und DSE Probleme gibt es denn beim z.B. beim 65DXW904?

Schau mal in die aktuellen OLED Modellthreads. Mehrfach veröffentlichte Bilder selbst von völlig normalem, leicht dunklerem Filminhalt ziehen Bandingstreifen in ruhigen Szenen. Etwas, was man bei Topp FALD Modellen so NIEMALS sieht und wenn es drauf ankommt in der schnellsten Bewegung kaum erahnt... und jetzt kommst du. Aktuelle OLED Besitzer und Anwärter sind derzeit nicht ohne Grund etwas "ernüchtert".

Der perfekte SW, wenn auch manchmal sogar absaufend, nützt bei möglichen, latent vertikalen Streifen am Ende visuell wenig. Aber wenn SW natürlich wichtig ist, kostet das auch was.
Bonji
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jun 2017, 22:19
Ich selbst kenne solche Probleme nicht und etliche Umsteiger vom B6 (ich weiß 2017 ist alles besser ) auf einen DXW904 sind inzwischen mehr als zufrieden. Gerade die von "Strippe" erwähnten Punkte gepaart mit dem immernoch bestehendem Problem bei der Motion Interpolation an LG OLED und nicht zu vergessen dem Preis der dafür verlangt wird war für mich Grund dennoch auf LCD zu gehen.
Ich möchte OLED auch nicht schlecht reden, denn wie man es teils besser machen kann haben bereits Sony und vor allem Panasonic mit ihrem "Top" OLED bewiesen, nur muss ich da beinahe das doppelte zu nem LCD berappen.


[Beitrag von Bonji am 08. Jun 2017, 22:20 bearbeitet]
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Jun 2017, 23:21
Ich wollte jetzt eigentlich keine OLED vs LED/LCD Diskussion lostreten, jeder mag sowieso das eigene am liebsten

Vielleicht noch ein Hinweis: Wir schauen eher mit mehr Umgebungslicht als das es stockdunkel ist. Von daher denke ich das ein LED/LCD in unserem speziellen Fall besser geeignet ist.

Zurück zum Thema. Wir waren heute beim MM und wollten mal diverse Modelle anschauen. Dabei hat mir meine Frau eröffnet, dass 75" doch super wären (versteh einer die Frauen )

Also doch wieder die Frage: 75XE9003 oder auf den 75XE94003 sparen?
Ich finde den im Netz 90 für 3600 € und der 94 ist jenseits von gut und böse ...


[Beitrag von Famok am 08. Jun 2017, 23:41 bearbeitet]
Bonji
Stammgast
#20 erstellt: 09. Jun 2017, 06:27
Diese Diskussionen werden immer wider aufkommen zumal sich auf dem Markt sich immer mehr und mehr OLED TV tummeln und auch vom Preis her immer attraktiver werden.
Auf deine Frage ob XE90 oder XE94 kann ich dir nur soviel sagen. dass Bei dieser Diagonale ist u.a. Helligkeit ein ganz wichtiger Faktor ist und das können beide TV sehr gut. Willst du unbedingt Dolby Vision, ein besseres Dimming usw.... ist wohl auf einen XE94 sparen angesagt.
Es liegt letzten Endes an deinen eigenen Ansprüchen die du an einen TV stellst. Unterm Strich sind beide TV Bild technisch sehr gut. Du hast dir die TV doch schon angeschaut oder? Hattest du das Gefühl ,dass du etwas am XE90 vermisst oder dir nicht gefallen hat ? Du weißt auf was ich raus möchte?!

Cheers


[Beitrag von Bonji am 09. Jun 2017, 06:29 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Jun 2017, 06:37
Die Diskussion würde schon längst verstummen, wenn die neuen OLEDs eben durchweg perfekter wären. Sind sie aber nicht und zudem noch deutlich teurer. Dass OLED besser und überlegen ist, daran zweifelt fast keiner mehr, aber bitte nicht mit Geräten, die 5000€ und mehr kosten und solche Bilder produzieren.

http://bilder.hifi-f...608102229_780057.jpg
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Jun 2017, 09:45
Gab den XE90 leider nur in 65".
Für den MM war der definitiv hell genug, jedoch kann ich nicht sagen ob ich da was vermissen würde. Es wurde jetzt auch kein Material zugespielt, dass irgendeine Form von Local-Dimming benötigt hätte.
Und den 94 hatten die überhaupt nicht da ... (den gibts ja sowieso nur in 75"?!)

Von Dolby Vision weiß ich nicht viel, aber so richtig weit verbreitet ist das noch nicht oder? Oder muss ich mir sonst sorgen machen, dass mein zukünftiger 4k Player sonst kein ordentliches Bild rausgibt?

Wenn der 94 unter 4k kosten würde, würde ich wahrscheinlich losgehen und den kaufen
Matz71
Inventar
#23 erstellt: 09. Jun 2017, 10:32
Beide TVs haben ein klasse Bild. Wenn es sich bewahrheitet das Dolby Vision besser als HDR ist sollte sich DV allemal lohnen. Der 94 hat gegenüber dem 90 mehr dimming Zonen und einen besseren Chip verbaut.
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 09. Jun 2017, 11:19
@Matz71: In deiner Signatur steht du hast den 75XE9405?! Wie ist dein persönlicher Eindruck?
Und was hast du wieviel gezahlt?


[Beitrag von Famok am 09. Jun 2017, 11:41 bearbeitet]
Matz71
Inventar
#25 erstellt: 09. Jun 2017, 11:26
Für mich persönlich ist er top,super Ausleuchtung was bei 75 Zoll zu beachten wäre,kein Banding bzw.DSE. Tolle Farben und Megahell.
UHD hervorragend bei Planet Erde 2 und auch auf der Xbox bzw.ps4 pro.

Preis war bei knapp 5200€..
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 09. Jun 2017, 19:39
Ich hab mir jetzt einfach den 75 KD-XE9005 bestellt.
3900 € inkl 5 Jahre Garantie, will aber nicht hoffen das ichs brauch.

Versuche dann noch mal hier Rückzumelden obs ein Erfolg war

Vielen Dank euch allen für die Beratung!
Besonders an Beipackstrippe der gleich in der ersten Antwort den Tipp auf den XE9005 gegeben hat.


[Beitrag von Famok am 09. Jun 2017, 19:41 bearbeitet]
Sven1411
Stammgast
#27 erstellt: 10. Jun 2017, 06:02
Top, dass deine Suche ein Ende hat. Schreib doch bitte wie es dir mit ihm geht. :-)
Famok
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 18. Jun 2017, 16:27
Ich habe den TV jetzt seit Freitag und bin sehr glücklich das ich 75" gekauft habe.
Bei einem Sitzabstand von 4m passt das perfekt, da muss ich noch nicht ständig umher schauen aber hab trotzdem das Kino Feeling

Mein Eindruck bis jetzt:
- Kinobalken sind perfekt schwarz (hab erstmal garnicht wahrgenommen das da Balken sind)
- Farben etc. sind toll (ist aber wahrscheinlich nicht schwer mich da zu beeindrucken)
- 4k Content sieht Klasse aus, hab auch gleich mal Netflix geupgradet nur damit ich die wenigen Inhalte die 4k vorliegen auch so anschauen kann.
- Ich bin erstaunt über die gute SD Wiedergabe, dachte das wäre VIEL schlimmer
- HD TV (z.B. ARD und ZDF) finde ich Klasse
- Netflix und Amazon funktionieren einwandfrei über die Apps, ebenso die 4k Wiedergabe.

-DSE und Clouding Testvideos habe ich mal laufen lassen, aber ich kann nicht interpretieren wie gut oder schlecht das Panel wirklich ist. Die etwas dunkleren Ecken kann ich verschmerzen.

Danke nochmals für die Hilfe, bin bin sehr zufrieden!
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 18. Jun 2017, 18:16
Prima! Und das mit den leicht dunkleren, äußersten Ecken ist tatsächlich Peanuts gegen die damaligen Vignettenbilder vom Panasonic 55/60CXW754 = da fehlten dem User tatsächlich in Summe 2-3" effektive Bildfläche...sie kauften ein 52 bzw. 57" Modell....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
65" TV bis 3000?
mrprinze am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  28 Beiträge
65'' 4K bis 3000?
BlackStar22 am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll bis ca. 3000?
asti18 am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 30.01.2018  –  9 Beiträge
65" 4K Fernseher max 3000?
Djwhitecraft am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  2 Beiträge
Suche 55-65 Zoll bis 3000 Euro
Semtexcmb am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  9 Beiträge
65" bis 3000? von Sony
AlphaFlex am 11.06.2019  –  Letzte Antwort am 25.06.2019  –  21 Beiträge
65" für max 3000?//LED oder OLED?
schraini am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  2 Beiträge
65 Zoll - bis 3000 Euro
starti am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  21 Beiträge
Kaufberatung 60-65" bis 3000?
p9kerface am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  14 Beiträge
Such Fernseher min. 65" 3000 ?
TurkoElDuro am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.120 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDebilesForum
  • Gesamtzahl an Themen1.504.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.612.108

Hersteller in diesem Thread Widget schließen