Anfänger sucht was Neues für Serien, Fotos, PS4 und TV (65 Zoll, 4k, ~ 2000€)

+A -A
Autor
Beitrag
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Sep 2017, 10:39
Moin zusammen,

vorweg: ich kenne mich sogut wie gar nicht mit TVs oder aktuellen Geräten aus und bin teilweise bereits mit den FAQ/Anleitungen hie rim Forum etwas überfragt . Ich habe Zuhause einen alten Panasonic Viera Plasma in HD ready mit 39 Zoll. Alter ca. 8 Jahre. Daran angeschlossen ist eine billige Antenne, mit der ich die öffentlich-rechtlichen empfange sowie die Sender des nahen Schweizer Auslands. Zusätzlich existieren PS4 (normal), Amazon Fire TV und Chromecast. Ich habe einen SAT-Anschluss in der Wohnung, der allerdings nicht genutzt wird.

Über den Fire TV, z.T. über Chromecast und über die PS4 ist das Bild für meine Verhältnisse schon gut. Bilder, die ich über Chromecast vom NAS anspiele, werden qualitativ nicht ausreichend dargestellt. Noch schlimmer ist es, wenn ich eine SD Karte in den vorhandenen Slot einlege. Mir ist klar, dass ein Grossteil des Bildes auch durch die Quelle dessen bedingt ist und ich vermutlich ein vernünftiges Signal einspeisen sollte, als dies mit der bisherigen Antenne der Fall ist.

Was ich möchte
- Ein tolles Bild von allen Quellen (sattes Schwarz [verhandelbar], keine Ruckler etc)
- Schnelle und gute Wiedergabe von Medien über Chromecast, von NAS o.ä. Da ich hier von Kameras auch 4K-Material habe, scheint mir die Funktion am TV lohnenswert.
- Smart TV Funktionen dürfen gerne dabei sein, wobei ich aber mit dem Fire TV sehr zufrieden bin.
- 60-65 Zoll?- möglichst satten Sound direkt aus dem Gerät
- eine intuitive Bedienung

Was ich konsumiere
- Serien über Netflix, Amazon Prime, Sky
- Nachrichten im TV
- Content aus den Mediatheken
- PS4
- Alles mögliche (Youtube etc) über Chromecast (eher weniger)
- Fotos und Videos von Kamera und Camcorder vom NAS (meist über Chromecast)
- 3D ist nice to have

Sonstige Situation
- Der Sitzabstand beträgt derzeit ca. 2,5 Meter, aber es steht ein Umzug an.
- Blickwinkel ist maximal 45 Grad, eher weniger, da nur zwei Personen im Regelfall gucken

Was ich brauche:
- einen neuen TV?
- Ein vernünftiges Signal von TV Sendern (guten Digital Receiver für den SAT Anschluss)?
- keinesfalls das ultimative Heimkinoerlebnis, aber ein Gerät, das ein paar Jahre (> 5) möglichst zukunftssicher ist

Was sich nicht mag:
- den Kopf wie bei viel zu grossen Kinoleinwänden hin und her bewegen zu müssen, wenn bspw. ein Speer vom linken Bildrand zum rechten fliegt

Das Budget ist bei maximal 1500 Euro, je drunter desto besser.

Ich freue mich über eure Tipps und Ratschläge! Danke!


[Beitrag von Tom_Shanks am 11. Sep 2017, 14:13 bearbeitet]
hotred
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2017, 12:33
Oje, das wird schwierig bzw. unmöglich das alles einzuhalten - speziell bis 1500€

Bzgl. Größe ist 60Zoll eigentlich ausgestorben - 55 oder 65 Zoll sind gängig, Panasonic hat mit Ausnahme auch 58Zoll.

Bzgl. "sattem Schwarz" würde nur Oled oder ein guter Lcd mit VA Panel in Frage kommen - VA Panel sind aber sehr Blickwinkelabhängig und bei 45Grad aus der Achse wäre das ungeeignet für VA.

Deshalb kommt (eigentlich) nur Oled in Frage - hier gibt es prakitsch keine Blickwinkelabhängigkeit und perfektes Schwarz.

Preislich kommt hier aber nur 55Zoll in Frage, die günstigsten Oled sind meistens Lg - Philips ist jetzt auch oft günstig in Aktion.
Die Oled haben am Ende alle ein LG Oled Display verbaut - dadurch sind die Unterschiede zwischen den Herstellern weit weniger groß als bei Lcd
Es gibt immer wieder mal die 2016er 4K Lg in 55 Zoll für ca. 1500€ - die 2017er wäre bzgl. HDR nochmal empfehlenswerter, aber sind ohne 3D.

Im Grunde könntest also auch einen 2016er Lg der 6er Reihe nehmen - die "C" und "E" haben zb 3D.

Wenn 3D nicht nötig ist besser 2017er kaufen.


[Beitrag von hotred am 11. Sep 2017, 12:35 bearbeitet]
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Sep 2017, 14:12
Hallo, besten Dank schonmal. Und wenn ich das "satte schwarz" auf "verhandelbar" setze?
hotred
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2017, 14:19
Auch dann hast du schlechte Karten, da "einfache" Lcd mit Edge Led und VA Panel bereits nur akzeptable Schwarzwerte bieten und IPS Lcd nun wirklich keine guten Schwarzwerte mehr haben...

Es kommt natürlich auch auf den Anspruch an, aber einen IPS Lcd mit einem Plasma zu vergleichen bzgl. Schwarzwert würde wohl in einem Desaster enden für den Lcd...

Die Plasma sind ja ebenso wie die Oled nicht Blickwinkelanfällig, deshalb und auch bzgl. dem nochmal deutlich besserem Schwarzwert gegenüber Plasma sind die Oled im Bezug auf die Bildeigenschaften sozusagen die "Nachfolger" der Oled - haben aber aus technischer Sicht nichts damit zu tun bis auf die Tatsache das beides Selbstleuchter sind.
Ralf65
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2017, 17:45
mal so nebenbei bemerkt....
bei 2,5m Sitzabstand finde ich den Wunsch nach 65" bereits etwas übertrieben, wie wird sich dieser denn nach dem Umzug gestalten ?

die genannten Wünsche (Ansprüche) lesen sich allerdings etwas wie die, nach einer Eier legenden Wollmilchsau
in dem genannten Preisrahmen werden diese jedoch sicherlich in Verbindung mit der Größe nicht umsetzbar sein, hier gilt es Kompromisse einzugehen, oder zusätzliche Optionen mit einzuplanen.
So könnte man z.B. auf eine weniger Blickwinkelstabile und günstigere LCD Variante setzen, dafür aber eine verstellbare Wandhalterung nutzen um damit die Nachteile durch eine bessere Ausrichtung wieder wett zu machen

>Ein tolles Bild von allen Quellen (sattes Schwarz [verhandelbar], keine Ruckler etc)<
sattes schwarz spricht für hochwerte FALD Technik oder OLED, wobei bei letzteren offtmals die Bewegungsdarstellung bemängelt wird (entweder zu soapig, oder es ruckelt), da soll sich aktuell wohl die Philips OLED Generation am besten schlagen, beides ist natürich teuer.

>möglichst satten Sound direkt aus dem Gerät<
das setzt eigentlich schon eine integrierte Soundbar vorraus, die kostet dann in der Ausstattung schon mal extra

>ein Gerät, das ein paar Jahre (> 5) möglichst zukunftssicher ist<
zukunftssicher in Bezug auf was, HDR Eigenschaften ?
Da bietet derzeit LG die umfassenste HDR Unterstützung, wobei Panasonic und Samsung hier nun auf den neuen HDR10+ Standard setzen, Samsung jedoch qualitativ (Hardwaremäßig) auch in Bezug auf das Preis/Leistungs Verhältniss sehr schlecht abschneidet und im Vergleich eher nicht zu empfehlen ist.

Jetzt liegt es an Dir, für dich wichtige Kriterien in der Vordergrund zu stellen

einen so wie ich finde sehr guten Kompromiss stellt aktuell der Sony XE90 da, der 65XE90 kostet derzeit in einer Aktion incl. einer PS4 1799€, wenn man diese OVP unmittelbar wieder verkauft, dann passt sogar der Preis....
er bietet eine Grund HDR Unterstützung nach HDR10 und HLG, sehr gute Bewegungsdarstellung und sehr gute InBild Kontraste durch das hochwertige VA Panel in Verbindung mit einem FALD Backlight.


[Beitrag von Ralf65 am 11. Sep 2017, 18:16 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2017, 18:38

Blickwinkel ist maximal 45 Grad, eher weniger, da nur zwei Personen im Regelfall gucken


Damit meinst du sicher den offenen Winkelausschnitt beider Personen frontal zum TV? Wenn ihr im Normalfall etwas zusammenrückt, so dass jeder von euch max. 15-20° zur totalen Achse hat, ist ein LCD mit VA Panel in Ordnung.


Ein vernünftiges Signal von TV Sendern (guten Digital Receiver für den SAT Anschluss)?


Das heißt, du setzt zukünftig auf einen guten int. Sat-Tuner im Gerät?


Und wenn ich das "satte schwarz" auf "verhandelbar" setze?


Lässt sich doch einiges machen.

Guck dir den Panasonic 58EXW784 mal an. Dieser setzt zwar auf den ersten Blick pro forma eher auf eine etwas spartanischere Hintergrundbeleuchtung (eine horizontale Edgeleiste* mit sicherlich schwächerem Local Dimming) und erreicht auch nicht die große Spitzenhelligkeit, kann aber ansonsten mit einem Allroundkonzept überzeugen, welches die anderen in der Preisklasse einfach so in Gänze nicht bieten.

- vollfunktionale Doppeltuner mit der besten Tunerqualität und PVR/Time-Shift
- 3D = nice to have...und hier nicht so schlecht, wobei du dir passende Shutterbrillen dazu holen musst = kosten ca. 20-45€ pro Stck. und Qualität (höherwertige mit seitlicher Abschattung wegen möglicher räumlicher Restlichtstörquellen)
- schnelle, nutzerfreundliche Bedienoberfläche
- mittlerweile sehr gute App, um z.B. Live-TV auf ein tablet oder smartphone zu streamen etc.
- schwenkbarer Fuß
etc.
Gibt auch noch diverse Fachhandelsmodelle, welche eine noch bessere int. Soundqualität bieten und rein optisch einige Add Ons bieten (Metall-FB, schickerer Fuß)

* natürlich ist die latente Gefahr von leichtem Eckenclouding etwas höher als bei einem Direktleuchter.

Allgemein ist das Modell im Bereich Bewegtbildschärfe das bislang beste LCD UHD Gerät von P. und steht dort keiner anderen Marke mehr in irgendwas nach, was besonders im Modus IFC Niedrig augenscheinlich wird. Die Input-Lag Werte im Spiele-Modus sind absolute Spitze.

Der 55XE90 ist bildtechnisch ein sehr starkes Gerät, dass mit ext. Zuspielern sehr gut umgeht. Aber auch da ist nicht alles Gold was glänzt. Guck dir die leichten Eckenabschattungen bei hellen Untergründen an. Ein richtiges Full Array Local Dimming Gerät ist in diesem Bereich normalerweise stärker.


[Beitrag von Dminor am 11. Sep 2017, 19:55 bearbeitet]
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Sep 2017, 08:33
Moin zusammen,.besten Dank schonmal. Ich werde versuchen, das die Tage nochmals durchzuarbeiten und zu spezifizieren und melde mich dann wieder. Falls sonst noch was dazu kommen sollte..immer her damit viele Grüsse
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Sep 2017, 20:49
Ein LG OLED65B6V für 1900.- klingt ganz nice. Der Sony XE90 von Ralf auch. Bin aber unsicher, ob nicht doch 55 die bessere Wahl ist...


[Beitrag von Tom_Shanks am 16. Sep 2017, 21:04 bearbeitet]
Matz71
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2017, 12:39
Der B6 ist weniger zu empfehlen.....Mieses Bildrauschen,Weiß geht ins gelbliche,keine gute Bildbewegung..65 Zoll ist 👌.


[Beitrag von Matz71 am 17. Sep 2017, 12:40 bearbeitet]
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Sep 2017, 13:12
Danke, Matz.

Update: Sitzabstand ist eher 3-3,50 M. Beim Sony XE90 gibts ja kein Dolby Vision mehr. Sollte das ein Kauffaktor sein oder ist das zu vernachlässigen?

LG


[Beitrag von Tom_Shanks am 17. Sep 2017, 13:23 bearbeitet]
hotred
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2017, 13:39

Matz71 (Beitrag #9) schrieb:
Der B6 ist weniger zu empfehlen.....Mieses Bildrauschen,Weiß geht ins gelbliche,keine gute Bildbewegung..65 Zoll ist 👌.

Abgesehen davon das die 6er Oled sowieso nicht mehr sinnvoll wären - da mittlerweile nicht mehr günstig zu haben - klingen derartige Aussagen immer als wären die Tv totaler Schrott

Ich denke das sehen viele hier - die die Tv auch besitzen - komplett anders (mich eingeschlossen)

Viel mehr ist es so das hier vieles überdramatisiert wurde und wird - es lässt sich hier sehr viel durch Einstellungen rausholen und auch (besonders) hier gilt das man derartige Aussagen nicht pauschalisieren kann....
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Sep 2017, 15:15
Achso hotrod, demnach ist das gar kein 2016er? Dann hab ich das wohl falsch aufgefasst. Was hälst du von dem Sony und der Frage Dolby Vision oder nicht?
hotred
Inventar
#13 erstellt: 17. Sep 2017, 15:24
Die Lg Oled der "6er" Reihe sind von 2016 und haben (teilweise) 3D - die 2017er haben es nicht mehr...

Die 2016er Oled sind aber schon fast nirgends mehr erhältlich und deshalb (normalerweise) nicht mehr günstig zu haben - irgendwo in einem Geschäft könnte aber natürlich schon noch einer günstig im Abverkauf zu haben sein...

Es macht aber nur Sinn so einen zu kaufen wenn er deutlich günstiger ist als ein aktueller oder 3D haben soll - ansonsten ist ein 2017er auf jeden Fall sinnvoller...

Da die 2017er aber auch schon ab 1600€ zu haben sind wird es sehr unwahrscheinlich sein einen 2106er zu finden der so günstig verkauft wird das sich das lohnt (max. 1200€ )
Matz71
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2017, 21:47

hotred (Beitrag #11) schrieb:

Matz71 (Beitrag #9) schrieb:
Der B6 ist weniger zu empfehlen.....Mieses Bildrauschen,Weiß geht ins gelbliche,keine gute Bildbewegung..65 Zoll ist 👌.

Abgesehen davon das die 6er Oled sowieso nicht mehr sinnvoll wären - da mittlerweile nicht mehr günstig zu haben - klingen derartige Aussagen immer als wären die Tv totaler Schrott

Ich denke das sehen viele hier - die die Tv auch besitzen - komplett anders (mich eingeschlossen)

Viel mehr ist es so das hier vieles überdramatisiert wurde und wird - es lässt sich hier sehr viel durch Einstellungen rausholen und auch (besonders) hier gilt das man derartige Aussagen nicht pauschalisieren kann.... :prost



Ich hatte ihn auch,und wegen diesen Mängeln ging er zurück
hotred
Inventar
#15 erstellt: 18. Sep 2017, 05:14
Kann schon sein - aber das muss trotzdem nicht generell für alle gelten...

Sehr viele Andere sind eben zufrieden...
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Nov 2017, 21:55
Mittlerweile habe ich das Preislimit auf 2000-2500 Euro angehoben und 3D völlig gestrichen. Liebäugele gerade mit dem Sony XE93 (für ca. 1800 Euro) und dem LG B7 (ca. 2500 Euro), beide in 65. Hat jemand zu diesen zufällig Erfahrungen oder kann im neuen Preisbereich noch einen Samung o.ä. ins Rennen werfen?
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Nov 2017, 10:47
Beim Vergleich oled und LCD wird immer von hell und dunklen räumen geschrieben. Ab wann ist es denn beiden hell?
Dminor
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2017, 11:28
So um 8.25 Uhr.

Nee, jetzt mal Spaß beiseite, wann guckst du denn hauptsächlich TV? Oder in welchen Situationen?
Hätte man nun einen großen, komplett neonhellen Büroraum macht so ein OLED natürlich kaum einen Sinn. Aber Leute, die vorher einen Plasma hatten, dürften ja regelrecht "erleuchtet" werden.


[Beitrag von Dminor am 18. Nov 2017, 11:28 bearbeitet]
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Nov 2017, 12:17


Schon eher ab 19-20 Uhr unter der Woche. Wenn das Kind jetzt älter wird und auch gucken darf, vermutlich auch tagsüber. Habe zwei grosse Fenster im Raum nach südwestwest. TV steht aber vor den Fenstern. Umzug im nächsten halben Jahr geplant, Lage dort völlig unklar.
Bonji
Stammgast
#20 erstellt: 18. Nov 2017, 12:48
Dann wäre in deinem Fall warten am angemessensten. In nem halben Jahr hast dann auch den Vorteil das die 2018er Modelle schon vorgestellt worden sind und sofern diese keine Revolution in Sachen Technik für dich bieten bekommst einen TV aus dem Vorjahr nochmals günstiger.
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Nov 2017, 19:30
Ich glaube das mit dem Warten krieg ich nicht hin.

Beim XE93 schreckt mich ATV bzw. dessen Performance mit dem Prozessor als einziges ab. Der A1 liegt etwas über Budget.

Gibts noch Geräte von Samsung oder Pana in der Klasse eines XE93 oder LG B/C 7?


[Beitrag von Tom_Shanks am 19. Nov 2017, 19:31 bearbeitet]
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Nov 2017, 23:09
Probiere es nun mal mit dem B7 in 65. Bin sehr gespannt, ob er bleiben darf.
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Dez 2017, 13:11
Hallo zusammen,

nach wenigen Stunden mit dem 65B7D kann sich keine echte Freude einstellen.

- Leichter Gelbstich am linken Rand (inakzeptabel)
- Leichtes Banding allgemein, ein dickerer Torpfosten links (vielleicht macht da der Algo noch etwas)
- TV wirkt nicht so wertig, wie er kostet
- Fernbedienung eher minderwertig (gibt andere zum Nachkaufen)
- Nicht HD/UHD Material suboptimal (das war bekannt)
- Lächerlich geringe Appauswahl bei LG
- Tolles Bild bei HD und UHD
- Tolle Farben, tolles Schwarz, toller Blickwinkel
- Ton ok

In der Summe will ich das, v.a. den Gelbstich, nicht akzeptieren bei einem Gerät dieser Preisklasse. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie sich der Grossteil damit zufrieden gibt oder x-Mal das Panel tauscht in der Hoffnung, mehr Glück zu haben.

Damit beginnt die Suche von vorne. Habt ihr noch Ideen für 65er TVs im Bereich von 2000-2500 Euro, natürlich gerne auch drunter, bei begründetem Mehrgewinn auch drüber? Taugen OLEDs anderer Hersteller mehr? Lohnt sich das Warten auf die 2018er, da 2017 offensichtlich mit massiven probleme zukämpfen hat?

Danke und viele Grüsse
Tom


[Beitrag von Tom_Shanks am 06. Dez 2017, 13:12 bearbeitet]
mokko
Stammgast
#24 erstellt: 06. Dez 2017, 17:57
Hallo,

alle Techniken und Hersteller haben wohl so ihre Probleme. Eigentlich unverständlich das man in 2017 keinen TV kaufen kann der keine Schwächen hat und das im Preisbereich von 2000,- Euro. Man könnte sich mal bei Sony umsehen, den 9005/ 9305 finde ich ganz gut. Oder auch Panasonic 904, sind aber alles LCD.

Bleibt schwer

Gruß
Mokko
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Dez 2017, 09:24
Meine Rede. Ich werde vermutlich zudem dich auf 55 gehen.
Tom_Shanks
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jan 2018, 01:00
Es ist ein Sony 55A1 geworden. Wunderbares Design, tolles Bild, Grösse absolut (!) ausreichend. Danke für alle Tipps!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
65 Zoll 4k für ~2000?
CaptainKirkHD am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  5 Beiträge
4K 65 Zoll TV
snop am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  3 Beiträge
Anfänger sucht guten 65" Fernseher
CrazyRoadrunner am 02.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  4 Beiträge
Anfänger sucht TV-Kaufberatung
migjag am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  9 Beiträge
mind. 65 Zoll - PS4 PRO
sh0k am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2017  –  3 Beiträge
65 Zoll 4k um 2000 Eur
VII am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 16.10.2017  –  16 Beiträge
Anfänger sucht TV
andy_82 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
Anfänger sucht passenden TV
*BaRTO* am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  3 Beiträge
Anfänger sucht TV
realc4sh am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  2 Beiträge
65 Zoll 4K HDR ohne Schnickschnack < 2000? ?
Horby am 04.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.120 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDebilesForum
  • Gesamtzahl an Themen1.504.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.612.112

Hersteller in diesem Thread Widget schließen