65 Zoll Fernseher mit entspiegeltem Display?

+A -A
Autor
Beitrag
Papadom
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Jan 2018, 19:20
Eigentlich hatte ich mich bereits, nach langer Recherche, für einen neuen Fernseher für unser Wohnzimmer entschieden.
Der Panasonic EXX789 65 Zoll. (ca. 2000 Euro)
Gutes Bild, gutes Betriebssystem, niedriger Input Lag.
Vom Kauf abgehalten hat mich jedoch das schon sehr stark spiegelnde Display. Unser Wohnzimmer hat zwar über 30 qm aber ich will mir ungern so ein großes spiegelndes Etwas an die Wand hängen. Das würde mich ziemlich stören. Abgesehen davon, wird bei uns auch mit Licht und auch am Tag Fernsehen geschaut.
Jetzt meine Frage:
Gibt es preis-/leistungsmäßig einen ähnlichen Fernseher, der ein entspiegelndes Display hat? Oder zumindest das Display nicht so stark spiegelt wie bei Panasonic?
QH
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2018, 19:48
Mit einem spiegelnden Display wirst du wohl oder übel leben müssen.......
Papadom
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jan 2018, 20:48
Ja klar.
Aber da gibt es doch sicherlich Unterschiede.
Panasonic spiegelt halt extrem finde ich.
Zur Zeit habe ich noch einen 6 Jahre alten Philipps.
Der spiegelt wesentlich weniger.
Gibt es niemanden, für den das auch ein Kaufkriterium war?
thomas.l.
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jan 2018, 00:30
https://www.rtings.c...ish-matte-and-glossy (bilder anschaun.)
https://www.rtings.com/tv/reviews/best/by-size/65-inch

kanst dir da mal die tvs anschauen. (Reflections) aber was auch nicht zu unterschätzen ist, die helligkeit. mit genug lichtpower sind die spiegelungen auch weniger störend.


[Beitrag von thomas.l. am 14. Jan 2018, 04:01 bearbeitet]
wus
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2018, 01:53
Das Thema interessiert mich auch, da ich auch auf der Suche nach einem 65 Zoll TV bin, den ich auch als Computer-Monitor verwenden will. Am Computer haben mich Spiegelungen oft schon sehr gestört, so dass ich mir selber bisher immer nur echt matte Monitore bzw. Notebooks gekauft habe.

Mein zukünftiger Fernseher soll auch 3D-Wiedergabe beherrschen, da ich auch Stereo-Fotos mache. Außerdem soll er auch einigermaßen auf der Höhe der Zeit sein, also u.a. HDR beherrschen. Wenn man OLED mal außen vor lässt (können 3D wenn überhaupt nur mit halbierter Zeilenzahl) gibt's da ja nicht mehr viele, deshalb habe ich aktuell nur den Panasonic TX-65DXW904 und den Sony KD-65ZD9 in der Auswahl.

Die Tests bzw. Fotos auf https://www.rtings.c...ish-matte-and-glossy stellen dem Sony ja kein gutes Zeugnis hinsichtlich Reflexionen aus, aber da Panasonic bei denen scheinbar unbekannt ist kann ich dort nicht vergleichen, und so könnte er theoretisch sogar noch schlechter sein. (Trotzdem danke für den Link!)

Kennt jemand hier diese beiden TVs und kann sagen wie die im Vergleich aussehen, hinsichtlich Reflexionen?
Papadom
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Jan 2018, 02:10
Ja danke für den Link.
Interessant ist auf jeden Fall die Erkenntnis 'je verspiegelter das Display, um so besser bei Umgebungslicht (also gerade in hellen Räumen)
Was ja auf den Panasonic und mein Wohnzimmer voll zutrifft.
Der Helligkeitswert von dem EXX789 wäre jetzt noch interessant. Kennt den jemand?
Weil wenn der Wert gut ist, werde ich wohl mit der glänzenden Scheibe (wenn AUS) leben müssen.
thomas.l.
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jan 2018, 04:17
Der Panasonic TX-50EXX789 ist ein Exklusivgerät welches speziell für den Fachhandel gefertigt wird. Es weist zum Liniengerät Panasonic TX-50EXW784 folgende Veränderung auf : a) höhere Bildwiederholungsfrequenz: „2600 Hz BMR IFC“, b) Stand-Aufstellung: „edler rechteckiger Metall Standfuß“, c) größerer Videotextspeicher: „2000 Seiten“, d) besseres Soundsystem: „VR-Audio-Master Surround+“ e) Fernbedienung: „wertige Fernbedienung in Metall-Design“
quelle:
http://www.thomas-el...chhandel-Exklusiv-TV

digitalfernsehen hat den Panasonic TX-65EXW784 getestet.
https://www.youtube.com/watch?v=3ULrP-IzLEc

und gerne bitteschön

zum zd9
https://www.youtube.com/watch?v=5Q8EZnFr8nc bei hdr top, richtig ordenlich helligkeit und supper dimming eigenschaften. sehr wichtig für hdr. ist aber natürlich auch eine andere preisklasse.

wenn gerne viel gezockt wird würde ich aber trotzdem den xe90 bevorzugen.
siehe: https://www.youtube.com/watch?v=NTOQomqHHPA (hat sich gegen den xe94 entschieden ähnlich schlecht wie der zd9.) leider wurde der phanasonic nicht bei rtings bewertet.


[Beitrag von thomas.l. am 14. Jan 2018, 04:38 bearbeitet]
Papadom
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Jan 2018, 09:28
Die Links bzgl dem EXX789 kenne ich schon. Hatte ja viel recherchiert. Trotzdem Danke.

Ja, man kommt immer wieder auf den Sony.
Aber ganz ehrlich, ich sehe bestimmt bei vielen anderen Fernsehern weniger Banding, DSE, Clouding usw. als die Profis hier im Forum. Wenn das Betriebssystem jedoch langsam oder instabil ist, dann rege ich mich wiederum um so mehr darüber auf. Da kann der Fernseher das allerbeste Bild haben und läuft trotzdem Gefahr, schnell auf dem Müll zu landen.

Bei rtings schneidet der Samsung 9000 ganz gut ab bzgl. der Nutzung in hellen Räumen. Die deutsche Version ist der MU8009, richtig? Den werde ich mir daher nochmal genauer anschauen.
wus
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jan 2018, 12:38

Papadom (Beitrag #8) schrieb:
Ja, man kommt immer wieder auf den Sony.
Aber ganz ehrlich, ich sehe bestimmt bei vielen anderen Fernsehern weniger Banding, DSE, Clouding usw. als die Profis hier im Forum. Wenn das Betriebssystem jedoch langsam oder instabil ist, dann rege ich mich wiederum um so mehr darüber auf.

Heißt das jetzt, der ZD9 neigt zu Banding? Oder bezog sich das auf andere, billigere Sony Modelle? Banding stört mich (Fotograf!) sehr, das wäre für mich ein Grund dann eher zum Panasonic zu greifen - wenn der diesbezüglich besser ist.

DSE kannt ich jetzt noch nicht, fand dann das steht für Dirty Screen Effect. Unser alter Samsung leidet stark unter Banding, aber DSE??? Mir fiel noch nie was auf was ich so bezeichnen würde. Es wird hier oft im direkten Zusammenhang mit Banding genannt, ist es wirklich was anderes?

Lahme Reaktionen auf FB-Kommandos nerven mich auch, aber auf dem von thomas.l. verlinkten Test auf Youtube scheint mir der ZD9 doch flott zu reagieren. Oder sieht das hier jemand anders?
frankenmatze
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jan 2018, 12:48

Papadom (Beitrag #1) schrieb:
Eigentlich hatte ich mich bereits, nach langer Recherche, für einen neuen Fernseher für unser Wohnzimmer entschieden.
Der Panasonic EXX789 65 Zoll. (ca. 2000 Euro)
Gibt es preis-/leistungsmäßig einen ähnlichen Fernseher, der ein entspiegelndes Display hat? Oder zumindest das Display nicht so stark spiegelt wie bei Panasonic?


Wir haben auch 45qm Wohnzimmer, bei dem von allen drei Seiten vor dem TV Licht reinscheint.
Ich hatte vorher einen spiegelnden Plasma-TV und es war oft sehr nervig mit den Lichteinfällen.

Ich habe nun einen günstigen 65" von Hisense - gibt´s aktuell für 800,- Euro - und ich bin sehr zufrieden. Keine Spiegelungen. Ansonsten bin ich auch zufrieden - kein Clouding et cetera. Ich nutze ihn allerdings ohne Smartfunktionen.
Zardoz77
Stammgast
#11 erstellt: 26. Feb 2019, 12:44
Dieses Thema nervt mich nun schon seit Jahren. Nicht weil die Leute "herumjammern", denn die Leute haben Recht (und ich gehöre auch zu den oft nicht-verstandenen "Jammerlappen"). Aber wir haben das Jahr 2019 und ja, die Hersteller wollen mit den Schminkspiegeln demonstrieren, wie "brilliant" die Farben und die Helligkeit ihrer UHD-Glotzhen ist. Wahr ist aber auch, dass es Menschen gibt, die vor allem im Sommer Probleme haben, da sie von 2 oder gar 3 Seiten befenstert sind.

Und da hilft einem ein Fernseher mit hohen Helligkeitswerten rein gar nix, wenn man mal düstere Filme guckt. Der Fernseher strahlt ja bei dunklen Szenen nicht, da soll ja der Schwarzwert dominieren und eben nicht gegen Umgebungslicht "gegen strahlen". Ein Film wie Venom im Sommer, mit vielen Fenstern im Rücken oder an der Seite. Da sehe ich auf dem Eierkopf von Venom meine weiße Kaffeetasse, die 2 Meter vor der Glotze aufm Tisch steht. Oder noch schlimmer, eines der Fenster schneidet sich komplett in den Film "hinein". Da bringt mir UHD nix. Ja ich weiß, Fenster zu, Backsteine und Mörtel besorgen und die Fenster zumauern. Oder den Fernseher an die Decke heften oder gleich in den Keller oder in eine Höhle ziehen. Frischluft und Durchlüften, vor allem im Sommer wird ja überbewertet gelle.

Dass es nicht einen Hersteller gibt, der das Problem erkannt hat und sich traut. Und ja, ich würde für so einen neuen Ferseher auch mal 200-300 Euro mehr bezahlen, wenn es ihn denn gäbe. Die Aussage von frankenmatze ist dabei mit Vorsicht zu genießen. Ich glaube dir, dass du zufrieden bist. Aber du vergleichst schließlich einen spiegelnden Plasma-Vorgänger mit einem eher wenig spiegelnden Hisense LCD. Das wird sogar eine Verbesserung darstellen wette ich. Aber ein mattes Display ist das nicht.

Dass es auch technisch anders geht weiß ich übrigens von meinem PC-Monitor in den ich gerade dreinschaue. Mein Dell-U2718q 4k-Monitor spiegelt nicht. Man müsste schon eine starke LED-Taschenlampe direkt davor halten und selbst dann sieht man nur eine schwach leuchtende Sphäre und keine scharfkantigen Reflektionen. Die "güldene" Ära der spiegelnden PC- und Laptop-Monitore ist zum Glück weitgehend vorbei, auch wenn es bei Pads munter weiter geht damit.
wus
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2019, 13:16
Ist der Dell denn echt matt, oder "nur" gut entspiegelt? Ich war ja immer Verfechter von echt matten Displays. Aber ab einer gewissen Puxeldichte - ähnlich der, wie die Apple Retina-Displays sie aufweisen - wirkt sich eine echt matte Oberfläche dann echt auflösungsreduzierend aus. Da fände ich eine glatte, aber gut entspiegelte Oberfläche sinnvoller. So entspiegelt oder vergütet wie Topp-Brillengläser. Leider kenne ich keinen TV der das mitbringt.
Dminor
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2019, 08:21

Zardoz77 (Beitrag #11) schrieb:

Dass es nicht einen Hersteller gibt, der das Problem erkannt hat und sich traut. Und ja, ich würde für so einen neuen Ferseher auch mal 200-300 Euro mehr bezahlen, wenn es ihn denn gäbe.


Mit Sicherheit sitzen da auch Leute, die das erkennen. Das Problem in extrem margengetriebenen Zeiten ist, dass man kaum noch experimentieren kann, alles ist outgesourced. Die meisten Hersteller von TV Geräten kaufen ihre Panels aus externen Panelfabriken zu. Dort wird das gefertigt, was gut und günstig am Markt "läuft".

LG und Samsung hätten sicher noch am ehesten die Möglichkeit, da mal was umzusetzen...wenn sie denn wollten.

Sharp war der letzte Vertreter mit matten LCD Displays = was Wunder = aus eigener Panelproduktion. Ist aber auch schon lange her.
schraddeler
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2019, 13:46
Eventuell sind ja die Profi-Displays eine Option, z.B. https://www.mm-displ...y-65-Zoll::1777.html
Kriegt man halt nicht bei MM oder Saturn. Aber vielleicht findet sich ein Anbieter in der Nähe wo man mal gucken kann.

gruß schraddeler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 65 Zoll Fernseher
Buratina am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  4 Beiträge
65 Zoll als reines Display: was tun?
coolcriz am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.06.2016  –  6 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll Fernseher
kuni0307 am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  7 Beiträge
Sony Fernseher 65 Zoll
chrjjs am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  2 Beiträge
Fernseher Kaufberatung 65 Zoll
-Michi_- am 09.04.2018  –  Letzte Antwort am 09.04.2018  –  2 Beiträge
65" Zoll Fernseher gesucht
seb876 am 24.05.2019  –  Letzte Antwort am 24.05.2019  –  7 Beiträge
65 Zoll Fernseher
Metal3110 am 31.01.2020  –  Letzte Antwort am 31.01.2020  –  2 Beiträge
Public Display ab 65"
tomjons am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  17 Beiträge
65 Zoll 3D 4K Fernseher
prediction am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  21 Beiträge
Suche 60-65 Zoll Fernseher
persei8 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.202 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRonaldmah
  • Gesamtzahl an Themen1.480.591
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.156.783

Hersteller in diesem Thread Widget schließen