65 Zoll 4K TV für 1500 bis 2000

+A -A
Autor
Beitrag
snotch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2018, 06:09
Hallo zuasmmen,

ich möchte von meinem Sony Bravia 55'' auf einen neuen 65'' UHD TV umsteigen.

Ich gucke fast ausschließlich Filme und Serien aller Art in mindestens 1080p im Dunkeln sowie Youtube. Mit dem 4K TV möchte ich dann natürlich auch 4K-Inhalte wie UHD BluRays gucken und 2160p MKVs von der Festplatte abspielen. (dazu werde ich dann BluRay-Player und 4K-Mediaplayer verwenden).

Wichtig ist mir also vor allem das Bild und Youtube sollte installiert sein und über die Handy-Youtube-App auf den TV streambar sein (aber ich denke, dass sollte mittlerweile überall Standard sein)

3D interessiert nicht. Sound kommt von einer Soundbar.

Mein Budget liegt bei 1500 bis 2000€. Je günstiger, desto besser (bei möglichst hoher Bildqualität)


[Beitrag von snotch am 20. Jan 2018, 06:13 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2018, 09:48

Ich gucke fast ausschließlich .....im Dunkeln


Wenn damit stockdunkel gemeint ist = dafür hat man OLED geradezu erfunden.


Mein Budget liegt bei 1500 bis 2000€. Je günstiger, desto besser


Damit wird es dann aktuell in 65'' noch nichts.

Dann dürfte es wohl eher ein LCD werden. Den meistempfohlenen Sony muss ich ja nicht nennen, der steht eh schon gefühlt in jedem dritten Thread.
Etwas günstiger wäre dann noch z.B. ein Panasonic 65EXW604. Der bietet kein Local Dimming und begnügt sich mit einem 50/60Hz Panel, wobei letztgenannter Fakt weniger eine Hürde speziell für Filmegucker darstellen dürfte.


[Beitrag von Dminor am 20. Jan 2018, 11:44 bearbeitet]
thomas.l.
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2018, 14:15
schau dir mal Bei digitalfernsehen und rtings.com den sony xe93 an. sollte für 1800-2000 euro zu Bekommen sein.


[Beitrag von thomas.l. am 20. Jan 2018, 14:16 bearbeitet]
snotch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2018, 15:03

Dminor (Beitrag #2) schrieb:
Wenn damit stockdunkel gemeint ist = dafür hat man OLED geradezu erfunden.


Mein Budget liegt bei 1500 bis 2000€. Je günstiger, desto besser


Damit wird es dann aktuell in 65'' noch nichts.

Dann dürfte es wohl eher ein LCD werden...


Erstmal danke für die Auskunft. Bekäme ich denn überhaupt einen vernünftigen OLED, wenn ich das Budget komplett ausreizen würde? In der Regel gucke ich nämlich echt immer im stoxkdunkeln.

Ansonsten meinst du wahrscheinlich den Sony KD65XE9005, richtig?


[Beitrag von snotch am 20. Jan 2018, 15:04 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2018, 15:26
Ne, die günstigsten 65 Zoll Oleds gingen zum Jahreswechsel bei diversen Angeboten mal für 2300,- raus. 2500,-regulär könntens im Laufe diesen Jahres wohl werden und dann bei Angeboten unter 2K.
Sabcoll
Stammgast
#6 erstellt: 20. Jan 2018, 15:31

snotch (Beitrag #4) schrieb:

Dminor (Beitrag #2) schrieb:
Wenn damit stockdunkel gemeint ist = dafür hat man OLED geradezu erfunden.


Mein Budget liegt bei 1500 bis 2000€. Je günstiger, desto besser


Damit wird es dann aktuell in 65'' noch nichts.

Dann dürfte es wohl eher ein LCD werden...


Erstmal danke für die Auskunft. Bekäme ich denn überhaupt einen vernünftigen OLED, wenn ich das Budget komplett ausreizen würde? In der Regel gucke ich nämlich echt immer im stoxkdunkeln.

Ansonsten meinst du wahrscheinlich den Sony KD65XE9005, richtig?


Korrekt.
kannst dir sonst aber auch nen Samsung 65MU7009 / MU8009 ansehen als Alternative zum Sony ;-)
dott77
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2018, 16:22
Bei deinem Anwendungsfall würde ich mir auf jeden Fall einen Oled holen.
Wie weit sitzt du denn vom TV weg?
snotch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jan 2018, 17:17

dott77 (Beitrag #7) schrieb:
Bei deinem Anwendungsfall würde ich mir auf jeden Fall einen Oled holen.
Wie weit sitzt du denn vom TV weg?

3,30m ca

Wieviel müsste ich denn für einen vernünftigen OLED investieren? Evtl würde ich auch aufstocken.

Wäre der unterschied zu dem Sony denn wirklich so groß bei oled?

Glaube ich muss mal im Laden gucken.
dott77
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2018, 17:46
OLED kosten bei 55" ab 2000€ und bei 65" ab 3000€. Bei LG sind sie teilweise billiger um bis zu 500€.
Bei dem Abstand kann man 65" schon nehmen, ist aber glaube ich noch kein Muss.

Der Unterschied zwischen einem OLED und einem LCD ist schon nicht unerheblich. Ich habe mir mal in einem Markt einen ZD9 neben einem A1 angesehen, danach war klar das es OLED wird. Und der ZD9 ist das beste was Sony LCD zu bieten hat.

Guck dir das auf jeden Fall an, wobei du davon ausgehen kannst das der Unterschied bei dir zu Hause im dunkeln ein Vielfaches höher ist als im hellen Markt.
thomas.l.
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2018, 18:37
also ich würde mich zwischen den xe 93 - lg b7 oder c7 enscheiden. die lg oled sind für 2250 zu haben wenn du glück hast.
xe93 für 1800 euro. xe90 für 1450 euro.


[Beitrag von thomas.l. am 20. Jan 2018, 18:37 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2018, 21:27

snotch (Beitrag #8) schrieb:


Glaube ich muss mal im Laden gucken.


Ja, das kann und sollte man sicher mal machen. Aber welcher Laden ist so stockdunkel wie vorzugsweise dein Raum.
Und wenn es wirklich so ist, wie du sagst, also so finster wie nachts im Wald, dann kann dich kein LCD mehr vom Weg abbringen.

Warte ruhig noch ein wenig. Der Markt wird 2018 noch deutlicher von OLED penetriert. Oder ist dein jetziger Sony so schlimm, dass du es nicht mehr aushältst.
snotch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2018, 23:07

dott77 (Beitrag #9) schrieb:
OLED kosten bei 55" ab 2000€ und bei 65" ab 3000€. Bei LG sind sie teilweise billiger um bis zu 500€.
Bei dem Abstand kann man 65" schon nehmen, ist aber glaube ich noch kein Muss.


Ok, haben die LGs denn irgendwelche Nachteile? Soweit ich weiß, ist LG wohl Vorreiter bei der Technik und deshalb sind die dort günstiger?
Habe mir die von Thomas empfohlenen LG B7 oder C7 mal angeschaut bei Amazon.

Günstigste Preise jeweils:
LG OLED65B7D: 2.222,00€ am 22. Nov 2017 (aktuell: 3.129,94)
LG OLED65C7V : 2.499,00€ am 19. Jan 2018 (aktuell: 2.699,00)
Idealo: aktuell beide für um die 2700€ beim günstigsten Anbieter

Das wären dann auch Preise, die ich bereit wäre zu zahlen. Also evtl. so um 2.300-2400€, wenn ich etwas warte und Glück habe.


thomas.l. (Beitrag #10) schrieb:
also ich würde mich zwischen den xe 93 - lg b7 oder c7 enscheiden. die lg oled sind für 2250 zu haben wenn du glück hast.
xe93 für 1800 euro. xe90 für 1450 euro.


Welcher von den beiden B7/C7 ist denn der bessere? Die Preise verwirren mich nämlich. B7 kostet gerade bei Amazon 430€ mehr und war im Durchscnitt immer 100€ teurer. Günstigster Preis war B7 aber deutlich günstiger. Naja, hat wohl mit der Preispolitik zu tun?


Dminor (Beitrag #11) schrieb:

Warte ruhig noch ein wenig. Der Markt wird 2018 noch deutlicher von OLED penetriert. Oder ist dein jetziger Sony so schlimm, dass du es nicht mehr aushältst.


Ich kann wohl noch bisschen warten. Was sagst du denn zu den B7 bzw C7. Wenn ich die für 2,3-2,4K bekommen könnte?


[Beitrag von snotch am 20. Jan 2018, 23:16 bearbeitet]
thomas.l.
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2018, 21:39
Welcher von den beiden B7/C7 ist denn der bessere?
sind nur desing unterschiede. preis war bei beiden bei 2222 euro. 1 woche lang . vor 1 monat gab es den preis dan nochmals.

Ok, haben die LGs denn irgendwelche Nachteile? Soweit ich weiß, ist LG wohl Vorreiter bei der Technik und deshalb sind die dort günstiger?
manch einer meint das das bewegbild bei lg nicht an das von sony ran kommt. die 2018 modelle sollen da besser sein, ansonsten haben gerne mal die 65 zoll modelle vertikale streifen. ist aber meist trotzdem besser als bei lcds. die gefahr des einbrennens besteht auch noch. könnte probleme geben wenn staatische bilder (pc) lange dargestellt werden. ansonsten banding will lg mit den oled 2018 in den griff bekommen haben.

ob du warten sollst möchtest musst du selbst wissen. infos zu den tvs bekommst du auf youtub digitalfernsehen. hat sie alle getestet.
im november 2018 sollten die neuen modelle wieder ihre fast tiefstpreise erreicht haben.


[Beitrag von thomas.l. am 22. Jan 2018, 00:13 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2018, 23:18
Am Ende werden die meisten Filmfans wahrscheinlich auch bei den Modellen 2018 die TruMotion wieder deaktivieren und somit dortige „Verbesserungen“ zu ignorieren wissen.
snotch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jan 2018, 20:44

thomas.l. (Beitrag #13) schrieb:
Welcher von den beiden B7/C7 ist denn der bessere?
ob du warten sollst möchtest musst du selbst wissen. infos zu den tvs bekommst du auf youtub digitalfernsehen. hat sie alle getestet.
im november 2018 sollten die neuen modelle wieder ihre fast tiefstpreise erreicht haben.


Hab mir die Videos angeschaut, danke, sehr gut gemacht. Warten will ich nicht so lange.

Das einzige,was mich jetzt wieder abschreckt ist die Aussage von juemandem, dass die OLEDs nach paar Jahren ihre Leuchtkraft verlieren und dann der Vorteil des besseren Bildes quasi verloren geht und sie den höheren Preis deshalb nicht wert sind. Ist das wirklich so? Hab jetzt nicht vor, nach 3 Jahren wieder einen neuen zu kaufen

Ansonsten ist da natürlich auch die Sache mit dem Einbrennen, wobei ich ja quasi keine statischen Bilder habe. Gucke kaum freet tv, spiele keine Spiele.


[Beitrag von snotch am 22. Jan 2018, 20:46 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2018, 22:54
Rein (Hersteller)rechnerisch verlieren die nach irgendwas um die 100.000 Stunden die Hälfte der Leuchtkraft....ob irgendwas nach 3 Jahren noch funktioniert kann man über kein Gerät sagen....vom Rasierapparat bis zum Auto.
ThePapabear
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jan 2018, 21:43
Jede Art von LED verliert mit der Zeit an Leuchtkraft: https://www.ledclusive.de/blog/alterunglebensdauer-von-led/
Diese Eigenschaft kann man also den anderen TV Geräten genau so zuschreiben. Mein Plasma ist über 8 Jahre alt, ja das Schwarz ist schlechter geworden (Algorythmus von Panasonic ist Schuld), die maximale Helligkeit habe ich aber keinen Deut erhöht und die steht nicht ansatzweise bei 100%. Plasma wird ebenfalls dunkler mit der Zeit, aber da ist noch so viel Spielraum, dass der TV wahrscheinlich auch in 10 Jahren noch hier stehen könnte....

Bei solchen Punkten sollte man sich immer ausreichend informieren und das nicht nur bei Verkäufern und in Foren Themen, wo Fanboys und Markenhasser die schnell gefundenen Informationseindrücke ganz stark beeinflussen können. Da muss man schon etwas quer lesen und User "kennen lernen" um deren Posts besser einschätzen zu können.
Merzener
Inventar
#18 erstellt: 24. Jan 2018, 15:01
Man kann nicht erkennen, welchen Sony Du momentan im Einsatz hast, aber wenn man schon wechseln möchte, würde ich persönlich auch beim dem Sitzabstand einen 65" empfehlen, um auch einen Mehrwert zu haben.
Was stört Dich überhaupt an dem Sony?
snotch
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Jan 2018, 16:24

Merzener (Beitrag #18) schrieb:
Man kann nicht erkennen, welchen Sony Du momentan im Einsatz hast, aber wenn man schon wechseln möchte, würde ich persönlich auch beim dem Sitzabstand einen 65" empfehlen, um auch einen Mehrwert zu haben.
Was stört Dich überhaupt an dem Sony?


Ist ein KDL-55W905A, also schon ein paar Jahre alt. Möchte vorallem einen größeren Bildschirm und besseres Bild bzw auch 4K/HDR sehen können.

Die Youtube App geht mir zudem ziemlich auf den Sack beim jetztigen TV. Steuere Youtube immer über das smartphone, "vorspulen" bzw im Video vor- oder zurückspringen kann man da fast vergessen, weil der TV dann immer ewig lädt. Kann natürlich sein, dass es nur an der app liegt und bei den neuen Modellen ähnlich ist...

Ich bin mittlerweile aber eher wieder beim XE90 oder XE93, also wieder Sony, weil ich nach einigen Videos und Berichten doch zu sehr Angst vorm Einbrennen beim OLED habe.


[Beitrag von snotch am 24. Jan 2018, 16:27 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#20 erstellt: 24. Jan 2018, 16:39
Dein aktueller Sony ist kein schlechtes TV Gerät, wobei mir die Software bei Sony noch nie wirklich gefallen hat. Weder bei dem Modell, noch das aktuelle Android.

In Deinem Budgetrahmen würde ich mit folgenden liebäugeln, sofern Du zentral vor dem TV sitzt:

Sony 65XE9005 o, XE9305 (wenn Du mit der Software klarkommst!)
Panasonic 65EXW784
Samsung 65MU8009
LG 65 B7 OLED (mit etwas Budget on top)

Sitzt Du auch mal etwas weiter aus dem Bild entfernt, im Bereich um/ab 20°:

LG 65B7 OLED
LG 65SJ9509


[Beitrag von Merzener am 24. Jan 2018, 16:40 bearbeitet]
snotch
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Jan 2018, 16:55

Merzener (Beitrag #20) schrieb:
Dein aktueller Sony ist kein schlechtes TV Gerät, wobei mir die Software bei Sony noch nie wirklich gefallen hat. Weder bei dem Modell, noch das aktuelle Android.

In Deinem Budgetrahmen würde ich mit folgenden liebäugeln, sofern Du zentral vor dem TV sitzt:

Sony 65XE9005 o, XE9305 (wenn Du mit der Software klarkommst!)
Panasonic 65EXW784
Samsung 65MU8009
LG 65 B7 OLED (mit etwas Budget on top)

Sitzt Du auch mal etwas weiter aus dem Bild entfernt, im Bereich um/ab 20°:

LG 65B7 OLED
LG 65SJ9509


Wie gesagt, OLED habe ich mittlerweile zu große Angst vor dem möglichen Einbrennen bzw ich möchte mir nicht ständig Sorgen darum machen müssen. Ansonsten wäre ich halt beim XE90 oder 93, weil die überall die beste Bewertung haben. Wobei ich beim XE90 jetzt von dem 50Hz Bug gelesen habe, von daher muss ich mal schauen. Werde mir die hanzen Geräte nächste Woche aber mal im Laden anschauen.

Und ja, ich sitze immer zentral vorm TV bzw drehe ihn genau in meine Richtung.

Software ist jetzt eigentlich eher zweirangig, weil ich da nur Youtube nutze.


[Beitrag von snotch am 24. Jan 2018, 16:57 bearbeitet]
haptikus
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jan 2018, 17:17
Also wenn Du doch keinen OLED kaufst, was ich preislich gesehen verstehen kann, dann ist der 93er von Sony eindeutig besser als der 90er.
Soll es als 65'' Gerät noch günstiger sein, dann wäre der 7009er von Samsung eine Option. Damit wärst Du am unteren Ende Deines ursprünglichen Budgets angelangt.
snotch
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jan 2018, 17:32

haptikus (Beitrag #22) schrieb:
Also wenn Du doch keinen OLED kaufst, was ich preislich gesehen verstehen kann, dann ist der 93er von Sony eindeutig besser als der 90er.
Soll es als 65'' Gerät noch günstiger sein, dann wäre der 7009er von Samsung eine Option. Damit wärst Du am unteren Ende Deines ursprünglichen Budgets angelangt.


Also der XE93 kostet knapp 400€ mehr als der XE90. Was genau macht den XE93 denn alles besser, ich weiß dass er Dolby Vision kann, das is ja aber so selten, von daher seh ich da keinen wirklichen Mehrwert. Ansonsten hab ich gehört etwas besseres Dimming, aber is das 400€ mehr wert?

Günstiger muss es jetzt nicht mehr werden, wenn dadurch nur auch die Qualität der wieder abnimmt. Bekomme noch 500€ für meinen alten. Den XE90 würde ich wenn dann für 1600€ bekommen wollen, den XE93 für 2000. Zumindest wenn ich nach den bisherigen Amazone Tiefstpreisen gehe


[Beitrag von snotch am 24. Jan 2018, 17:34 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#24 erstellt: 24. Jan 2018, 17:38
Auch wenn der X90 eine FALD HGB (sehr übersichtlich allerdings) hat, stimmt es schon, dass der XE93 der bessere TV ist - sichtlich!
DV alleine macht nicht den Unterschied, auch wenn es schon relativ oft eingesetzt wird...gerade bei den Streamingportalen kann man schon ein paar Dinge mit DV vorfinden - das alleine macht jetzt aber nicht den Unterschied aus.

Gut funktionierendes LocalDimming, eine deutlich höhere Spitzenhelligkeit, DV...vieles spricht für den XE93, der nicht ohne Grund über den X90 angesiedelt ist...
snotch
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jan 2018, 18:01

Merzener (Beitrag #24) schrieb:
Auch wenn der X90 eine FALD HGB (sehr übersichtlich allerdings) hat, stimmt es schon, dass der XE93 der bessere TV ist - sichtlich!
DV alleine macht nicht den Unterschied, auch wenn es schon relativ oft eingesetzt wird...gerade bei den Streamingportalen kann man schon ein paar Dinge mit DV vorfinden - das alleine macht jetzt aber nicht den Unterschied aus.

Gut funktionierendes LocalDimming, eine deutlich höhere Spitzenhelligkeit, DV...vieles spricht für den XE93, der nicht ohne Grund über den X90 angesiedelt ist...



Ok, danke. Ich gucke übrigens fast nur im Dunkeln, falls das vielleicht die Vorteile bei der Helligkeit relativiert?

Ansonsten muss ich mir aber wie gesagt mal ein Bild machen im Geschäft.
haptikus
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jan 2018, 19:48
Da Du ja wohl viel im Dunkeln siehst - hatte das ja schon fast vergessen da wir ja von OLED schon wieder weg waren - relativiert sich der Vorteil des 93er wieder. Da hast Du Recht.
1.600,- für den 90er in 65'' ist doch ein guter Kurs - da machst Du nichts verkehrt. Die zusätzlichen 1-200 EUR die man noch sparen könnte, wenn man zu Samsung geht, müssen dann auch nicht sein, obwohl deren Geräte gerade bei heller Umgebung auch ihre Vorteile haben.
ThePapabear
Stammgast
#27 erstellt: 24. Jan 2018, 21:26

haptikus (Beitrag #26) schrieb:
Da Du ja wohl viel im Dunkeln siehst - hatte das ja schon fast vergessen da wir ja von OLED schon wieder weg waren - relativiert sich der Vorteil des 93er wieder. Da hast Du Recht.


Dafür rückt aber wieder das bessere Local Dimming des 93er in den Vordergrund, was bei dunklem Raum ein besseres Schwarz bringt. Wie man es dreht, ist der 93er der bessere TV, es kommt nur drauf an, ob es einem den Mehrpreis wert ist, oder nicht.
snotch
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jan 2018, 23:48

ThePapabear (Beitrag #27) schrieb:

haptikus (Beitrag #26) schrieb:
Da Du ja wohl viel im Dunkeln siehst - hatte das ja schon fast vergessen da wir ja von OLED schon wieder weg waren - relativiert sich der Vorteil des 93er wieder. Da hast Du Recht.


Dafür rückt aber wieder das bessere Local Dimming des 93er in den Vordergrund, was bei dunklem Raum ein besseres Schwarz bringt. Wie man es dreht, ist der 93er der bessere TV, es kommt nur drauf an, ob es einem den Mehrpreis wert ist, oder nicht.


Alles klar, danke. Gerade hat auch jemand im 93er thread seinen 90er gegen diesen getauscht und bestätigt das eindeutig bessere schwarz. Ja, ich denke mal der wird es dann werden. Evtl fällt ja in den nächsten Wochen mal unter 2000, bisschen Zeit hab ich noch.
haptikus
Stammgast
#29 erstellt: 25. Jan 2018, 19:21
schau Dir doch noch mal das Testvideo zum 90er von Digitalfernsehen.de an. Der Tester ist ein Freak und erklärt das ganz gut.
Dminor
Inventar
#30 erstellt: 25. Jan 2018, 20:11
Konkret ein Sony Freak. Seit Jahren.
snotch
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Jan 2018, 03:20

haptikus (Beitrag #29) schrieb:
schau Dir doch noch mal das Testvideo zum 90er von Digitalfernsehen.de an. Der Tester ist ein Freak und erklärt das ganz gut.


Ich hatte mir schon zahlreiche Videos angeschaut, auch von rtings, dem Chinesen etc. Das war da glaube ich auch bei
thomas.l.
Stammgast
#32 erstellt: 27. Jan 2018, 00:36
Aha also findest du digitalfernsehen nicht ganz objektiv?
snotch
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 27. Jan 2018, 05:04

thomas.l. (Beitrag #32) schrieb:
Aha also findest du digitalfernsehen nicht ganz objektiv?


Ne wieso? Ich hab mittlerweile einfach einige Videos zum xe93 auxh gesehen und einiges gelesen, das mich überzeugt hat, doch zum 93er zu greifen. Die Videos waren top.
haptikus
Stammgast
#34 erstellt: 07. Feb 2018, 17:18
Ich finde die Videos von Digitalfernsehen tatsächlich sehr gut und insbesondere sachlich, gerade im Vergleich zu so manchen "Heimkino...." Spezialisten.
Wenn der Kollege Sony Fan ist, was solls - solange man dennoch objektiv bleibt und auch andere Marken testet, ist das aus meiner Sicht ok. Schließlich kann / soll man ja auch eine Meinung haben nach so vielen Test.

In spezialisierten Läden habe ich nicht selten Aussagen wie: "Hersteller xy führen wir nicht, die können mit unseren Produkten nicht mithalten / sind alle Einsteigerklasse" etc. gehört. Das ist keine Kundenberatung, sondern reines Verkaufsgespräch.
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 05. Okt 2018, 16:51
Nachdem sich auf dem Markt wieder einiges getan hat und der empfohlene Sony XE93 offenbar nur noch selten zu kaufen ist (und in der 65" Version 2000 Euro oder mehr kostet) stelle ich mir die Frage, welchen 65" Fernseher ich aktuell kaufen soll (um 1500 Euro)?

Da ich neben Netflix und Amazon noch regelmäßig öffentlich rechtliche Sender in HD schauen möchte und auch meine Playstation Pro mit Sicherheit hin und wieder am TV genutzt wird, weiß ich nicht, ob Oled die beste Wahl für mich ist (schaue nicht nur im dunklen Raum und Burn In schreckt auch mich ab).

Zur Auswahl stehen aktuell...

LG OLED65B7D
Samsung GQ65Q6FN
Samsung NU8009

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?
mokko
Stammgast
#36 erstellt: 05. Okt 2018, 17:29
Wie wäre denn der Sony XF 9005, wenn es denn kein OLED werden soll? Der geht bestimmt noch im Preis auf 1600,-
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 06. Okt 2018, 10:10
Der Sony sieht interessant aus, danke schon mal. Was bei dem Model aber wohl leider stört ist, dass der TV bei mir höher als Augenhöhe an der Wand montiert wird und er nicht komplett mittig gegenüber dem Sofa hängt. Somit verliert er wie in den Tests beschrieben an Bildqualität.
Dminor
Inventar
#38 erstellt: 06. Okt 2018, 10:33
Neigbare und schwenkbare TV Halterung für VA Panel.
Aber auch für OLED oder IPS sollte sie dann zumindest neigbar sein.
noxx2
Stammgast
#39 erstellt: 06. Okt 2018, 10:45
Den Sony gibt's heute im Saturn Gelsenkirchen für 1299€
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 06. Okt 2018, 11:05

Dminor (Beitrag #38) schrieb:
Neigbare und schwenkbare TV Halterung für VA Panel.
Aber auch für OLED oder IPS sollte sie dann zumindest neigbar sein.

Das wäre wohl sinnvoll. Eigentlich möchte ich den TV aber wieder möglichst nah anbringen, da sich neben dem Fernseher eine Zimmertür befindet und er möglichst dezent montiert sein soll. Habe aktuell mit einem Standard LCD keine Probleme mit dem Blickwinkel. Für 1300€ würde ich ihn auf jeden Fall mal testen, aber Gelsenkirchen ist zu weit zu fahren (knapp 500km). 😉
Dminor
Inventar
#41 erstellt: 06. Okt 2018, 13:55
Und dann gibt es sicher noch die Möglichkeit, eine WH zu wählen, welche überdies noch ausziehbar und sich bei Bedarf auch recht dicht an die Wand klappen lässt. Insofern also immer eine Option, um einem VA typischen Verblassen von Farbe und Kontrast entgegen zu wirken.
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 06. Okt 2018, 16:06
OLED, VA, IPS, LG, Sony, Samsung... Fragen über Fragen. Und das nach unzähligen Stunden Recherche. Offensichtlich gibt es nicht DEN besten TV (zumindest in der Preisklasse), aber vielleicht den besten für mich? Um euch das Mitdenken leichter zu machen, nochmal die Voraussetzungen.

Ich (wir) sitzen ungefähr 3,5 Meter vom TV entfernt auf einem 2,5 Meter breiten Sofa. Der Sessel daneben wir zumindest bis eigentlich nicht genutzt. Da das Sideboard eher eine Kommode ist und wir den neuen TV auch gerne etwas höher anbringen möchten, geht der Blickwinkel stets leicht nach oben (auch wenn man gerade sitzt und nicht schon halb schläft). Vielleicht hilf das Bild vom aktuellen Setup.

IMG_20181006_155934

Verwendet wird der Fernseher wohl hauptsächlich für öffentlich rechtliche Sender über Sat, für Streamingdienste (Amazon und Netflix), für Sky Go via Laptop (Fußball Bundesliga) und mit Sicherheit auch für ein paar Runden FIFA oder ähnliches (PS4 Pro). Natürlich soll er vorzugsweise alles gut 'erledigen'. Wenn Burn In nicht immer wieder Thema wäre, würde ich mich beim Black Friday nach dem LG Oled umschauen. Oder ist die 'Angst' bei vier, fünf Stunden PS4, Senderlogos und beispielsweise Spielstandanzeigen (Bundesliga) unbegründet? Mit der Option einer schwenkbaren Halterung kommt aber auch wieder der Sony XE90 in Frage. Oder gibt es noch andere Hersteller bzw Modelle welche für MICH am besten geeignet sind? Vielen Dank nochmal und bis Thanksgiving ist ja noch Zeit.


[Beitrag von Suija am 06. Okt 2018, 17:31 bearbeitet]
thomas.l.
Stammgast
#43 erstellt: 07. Okt 2018, 01:07
xf90 oder lg c8
xf90 solltest du auch bei deinem örtlichen laden für 1400 euro bekommen. top tv hab den vorgänger xe90. bin voll zufrieden. wenn es ihn für 1300 euro gibt würde ich ihn sofort nehmen.

burnin solltest du dir wenig gedanken machen. solang du nicht durchgehen 1 game 200 stunden zockst passiert da nix. ganz ehrlich wissen das 90% der kunden nicht mal das es das gibt. wenn das so ein großes thema wäre würde man auch viel mehr negative fälle darüber im forum lesen.
lg oled würde ich nicht nehmen wegen der schlechten zwischenbildberechnung. unter 2000 wird es schwierig bei den anderen hersteller einen oled tv zu finden.

im komplett dunkeln und wenn blickwinkel ein thema ist führt kein weg mehr an einem oled tv vorbei. musst du wissen wie wichtig das für dich ist. 600-1000 euro mehr dafür zu bezahlen finde ich aber zu viel.
wenn das 24 p geruckelle oder aber die zu vielen artefackte bei den lg oled tvs nicht wären würde bei mir schon einer stehen.

kann ganz gut vergleichen da mein bester freund einen lg b7 hat. schon 2-3 filme auf ihm gesehen. rate zu dem günstigen xf90.
die umschaltzeiten beim sony xe 90 sind doppelt so lange wie beim b7. das sört mich da ich eigentlich gerne zappe.
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 07. Okt 2018, 19:42
Danke für die ausführliche Antwort. Dann wird es wohl der XF90 mit einer neig- oder schwenkbaren Halterung. Online gab es den 65" aber bisher nur für 1555 Euro oder mehr. Aktuell liegt er bei ungefähr 1770 Euro. Ob ich den Sony wirklich für 1500 Euro oder weniger finde?


[Beitrag von Suija am 07. Okt 2018, 20:07 bearbeitet]
mokko
Stammgast
#45 erstellt: 07. Okt 2018, 20:04
Media Deal im Moment 1567,- frei Haus
Suija
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 07. Okt 2018, 20:41
Danke für die Info. Für den Preis bekommt man da aber nur den XF85. Ich halte einfach die Augen offen und schau, ob ich ihn bei mir im Einzelhandel oder online vor oder zum Black Friday finde.
mokko
Stammgast
#47 erstellt: 07. Okt 2018, 20:50
Heute Nachmittag gab es den XF 9005 für den Kurs, jetzt schon wieder 100,- mehr


[Beitrag von mokko am 07. Okt 2018, 20:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 65 Zoll 4k Tv bis 1500?
HH21 am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  18 Beiträge
65 Zoll 4k für ~2000?
CaptainKirkHD am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  5 Beiträge
65 Zoll 3D 4K 1500-2500
Pekasus am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  3 Beiträge
65 Zoll 4K HDR ohne Schnickschnack < 2000? ?
Horby am 04.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  8 Beiträge
Neuer TV 55-65" 4K? bis 1500?
RoboHackfeld am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  4 Beiträge
65" 1500-2000?
pcdoc2000 am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  19 Beiträge
65 Zoll 4k um 2000 Eur
VII am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 16.10.2017  –  16 Beiträge
4K 65 Zoll TV
snop am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  3 Beiträge
65 Zoll 4K bis 3.000?
Cruez92 am 19.10.2017  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  31 Beiträge
55-65 Zoll bis ? 2000
derhannes123 am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.996 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedshalafi
  • Gesamtzahl an Themen1.467.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.911.146

Hersteller in diesem Thread Widget schließen