TV Upgrade nach 11 Jahren, 42-50"

+A -A
Autor
Beitrag
exit666
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2019, 11:15
Hallo Community,

ich habe meinen letzten TV 2007/2008 gekauft. Es handelte sich damals um einen panasonic th-42pv71f, also einen Plasma. Mit dem war ich eigentlich auch immer super zufrieden, aber im Zuge der Abschaltung von analogem Kabel wollte ich das als Gelegenheit nutzen das Gerät zu erneuern da der Pana keinen DVBC Tuner integriert hat. Nun habe ich die letzten Jahre nicht wirklich verfolgt was am Markt interessant ist und bräuchte daher mal etwas Hilfestellung.
Der Pana hat damals relativ viel Geld gekostet (~1500€) und ich bin mir eigentlich schon kurz darauf nicht sicher gewesen ob sich das so rentiert hat weil ich bei Freunden und Familie, die gern immer zur 500€ Klasse gegriffen haben, keine so großen Abstriche feststellen konnte (bis auf den extrem guten Schwarzwert der Plasmas). Aus dem Grund und weil der TV auch nicht mehr die aller größte Rolle spielt würde ich versuchen wollen diesmal auch im <1000€ Bereich bleiben zu wollen, optimaler Weise so um 700€, wenn es keine wirklich guten Argumente gibt mehr zu investieren.

Meine Anforderungen sind das heute übliche Streaming via Netflix und iTunes per AppleTV. Ansonsten schaue ich auch einen gewissen Teil an Sport, hier vor allem die NFL via GamePass und ansonsten nur mal sporadisch etwas Hintergrundbespaßung im Kabelprogramm. Konsolen habe ich aktuell keine und auch nicht vor das in nächster Zukunft zu ändern.
Was wahrscheinlich zum Problem werden wird ist das mein DVD Player auch aus der Zeit stammt, es handelt sich dabei um einen Panasonic Rekorder, den DMR EH56. Da dieser ebenfalls kein DVBC hat werde ich diesen ebenfalls ersetzen müssen, wofür ich aktuell mal einen RaspberryPi mit OSMC und TVHeadend vorsehe, allerdings habe ich noch einige DVDs und würde den gerne weiter zum abspielen nutzen, doch leider verfügt das Gerät über kein HDMI sondern nur über Scart und Component out.

Bei einem ersten Überblick bin ich beim Philips 42/50PUS7303 hängen geblieben, kann man diesen empfehlen? Interessant wäre das dieser durch sein Ambilight auch meine hue Beleuchtung mit steuern könnte. Da das aber natürlich nur Spielerei ist wäre sowas zwar nett aber keine Pflicht.

Besten Dank schonmal im voraus.
Dminor
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2019, 12:18
Erstmal gibt es in der Preisklasse wenig zu holen in puncto bester Motion (Sport) und die meisten 43/49'' Geräte sind relativ kontrastschwache IPS Kandidaten. Gibt aber auch Ausnahmen bei Samsung (allerdings 50Hz Gurken) und Sony (hier aber wohl zu teuer?? = 49XF90)

50'' ist totsicher VA Panel, aber da weiß man nicht, ob du die schwache Seitenblickperformance so hinnehmen kannst....

Weiß nicht, ob du dir hiermit nicht eher einen Gefallen tust.

https://www.amazon.d...or9ZPfpau0DRLfTCh-LQ
exit666
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2019, 12:31
Seitenblickwinkel ist kein wirkliches Kriterium, von besonders schräg wird nicht draufgeschaut.
Ich könnte auch mehr Geld ausgeben, habe eben nur so das Gefühl das es das nicht dringend braucht. Meinst Du denn ich würde mich im Bereich Sport verschlechtern im Vergleich zu dem uralt Plasma?

Um es nochmal konkret zu machen, ich suche nicht das beste Gerät um jeden Preis, sondern ein gutes Preis/Leistungsverhältnis über das ich mich nicht nächstes Jahr gleich wieder ärgere.

Software spielt übrigens eine untergeordnete Rolle da ich den TV Herstellern da eh nichts zutraue und beim AppleTV bleiben werde.

Danke für den Link zum Rekorder schaue ich mir an. Ich finde nur die Idee nett das aufgenommene überall per Netzwerk im Zugriff zu haben.
Dminor
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2019, 13:14
Der Sony 49XF90 ist sein Geld wert. Guter Schwarzwert, gute Motion, feine Farben. Was besseres gibt es auch gar nicht im 49/50'' Bereich.
Noch schicker könnte da nur ein OLED sein. Aber sieht lt. CES wohl immer noch nicht nach <55" aus.
Hier gäbe es keinen Grund, sich bildtechnisch irgendwelche Vorwürfe zu machen, geschweige denn sich im Nachhinein zu ärgern.

Auf den Rekorder bin ja nur gekommen, damit du dann zwei DVB-C Tuner hast, falls du den Plasma noch ein wenig behalten möchtest. Netzwerkfähig sind die Dinger auch. D.h. z.B. per App kannst du auch auf aufgenommene Inhalte zurückgreifen.
exit666
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2019, 22:30
Ja, bei OLED hätte ich auch nochmal überlegt das Budget anzuheben, aber größer als 50" geht in der Nische in die er soll im Moment leider nicht.

Ich werde mal versuchen mir den Sony und den Philips irgendwo live im Vergleich anzusehen., bei 400€ mehr sollte sich das ja schon irgendwie bemerkbar machen. Danke für die Empfehlung erstmal.

Der Plasma wird noch weiterverwendet, aber einen alten Humax DVBC Receiver habe ich eh noch und ansonsten eine Fritzbox 6490 die ja DVBC per WiFi streamt. Das die Rekorder inzwischen auch per Netzwerk erreichbar sind wusste ich nicht, wäre nochmal eine Überlegung wert, wobei ich demnächst eh wohl noch so eine Vodafone GigaTV 4k Box bekomme die ja auch aufnehmen kann, aber da ich dort keine Aufnahme runterbekommen werde dachte ich das als Ergänzung ein OSMC sicher ausreichen wird. Ich werde mir den Rekorder trotzdem nochmal genauer ansehen, es ist allerdings schon ein Unterschied 60€ für eine RasPi oder 350€ für ein standalone Gerät auszugeben, nur mein DVD Problem löst sich mit dem Pi leider nicht.
exit666
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jan 2019, 10:29
Gibt es denn auch was ähnlich empfehlenswertes von Philips mit Ambilight das man gegenchecken könnte?
exit666
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jan 2019, 15:43
Habe mir heute den Philips PUS7303 u d den Sony Xf9005 mal live angesehen und muss sagen, der Philips ist raus. Ambilight hin oder her, das Bild ist eine ganze Klasse besser und der höhere Preis imho gerechtfertigt.
Bevor ich mich entscheide würde mich allerdings mal interessieren was wäre denn der kleinste empfehlenswerte OLED den man nochmal gegenchecken könnte? Da ich einfach doch nicht so häufig neue Fernseher kaufe will ich hier nicht am falschen Ende sparen.
Shaoran
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2019, 15:54
Du könntest dir den 55" LG B8 (B87 als andere Designvariante mit anderem Standfuß) OLED angucken, das ist der aktuell günstigste OLED auf dem Markt.

Kleiner als 55" gibt es allerdings bei OLED aktuell noch nicht


[Beitrag von Shaoran am 12. Jan 2019, 15:55 bearbeitet]
exit666
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2019, 17:14
Besten Dank, ich werde mal schauen ob ich den finde. Wenn ich sowas kaufen wollen würde müsste ich wahrscheinlich eh etwas umbauen und auf einen Wallmount umsteigen, dann ginge evtl. auch 60“, müsste ich aber mal ausmessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung / upgrade alter Fernseher ab 42 Zoll
Dormelchen am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  4 Beiträge
55'' TV . nach 12 Jahren 42''-Plasma
prell am 10.10.2019  –  Letzte Antwort am 12.10.2019  –  9 Beiträge
Wohnzimmer-TV: 42-50"
crazy_mazy am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  10 Beiträge
Suche TV im 42-50 Zoll Bereich
Arikael am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  10 Beiträge
Welchen 3D-TV 42-50"
PJay82 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
TV suche zwischen 42 - 50"
alohahehe am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  4 Beiträge
OLED TV ?Upgrade??
Christian1979de am 27.08.2020  –  Letzte Antwort am 27.08.2020  –  5 Beiträge
"Upgrade" ja/nein
mephisto18 am 28.04.2021  –  Letzte Antwort am 19.05.2021  –  35 Beiträge
Suche 42"-50" TV gerät
Compiguru am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  8 Beiträge
Neuer 42"-50" TV gesucht!
NyRalph0 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.569 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedstorm30006
  • Gesamtzahl an Themen1.513.335
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.787.744

Hersteller in diesem Thread Widget schließen