Philips 55OLED803 oder LG OLED55C97LA

+A -A
Autor
Beitrag
Thomas@Allgäu
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2019, 12:48
Servus werte Forengemeinde!

Nachdem ich mir hier einige sehr lange Themen in den OLED-Foren angeschaut habe, sind meine Fragezeichen bei meiner Kaufentscheidung eher größer als kleiner geworden, was beweist, dass Informationsvielfalt nicht immer nur hilfreich ist.

Ich habe mich nach nur einem halben Jahr von meinem 49er Samsung THE FRAME wieder getrennt. Ohne lange auf die Gründe einzugehen resümiere ich mal, dass Samsung sich damit nicht unbedingt den großen Wurf geleistet hat. Eine gute Idee in technischen Altmüll zu stecken, reicht eben auf Dauer nicht aus.

Nu ist er weg und die Wand kahl.

Also haben wir dem örtlichen Media Markt mal nen Besuch abgestattet, um uns mal ein Bild von der aktuellen Marktlage zu machen. Bei sehr vielen (!) Geräten sind mir sehr schlierige, in Bewegung verschwommene Bilder aufgefallen, was mich doch recht verwundert hat.
Hängen geblieben sind wir dann beim Philips 55OLED803, der mir vom Bild her sehr gut gefallen hat. Nachdem mir der Verkäufer erklärte, dass der auch gegenüber dem 903 außer dem Lautsprecher in nix nachsteht, dachte ich mir, dass 1399 EUR dort ein guter Preis sein könnte.

Zuhause habe ich noch etwas nachgelesen und schon las ich davon, wie einige enttäuscht waren, als das Gerät zuhause lief, Geräte wurden wieder zurückgebracht und so weiter. Also habe ich mir mal Tests durchgelesen und stieß dabei auf den LG OLED55C97LA. Der sei "das Beste, was man derzeit für sein Geld an OLED bekommen kann", so las ich. Also habe ich mir den großen Bruder, die 65er Variante, gestern mal angesehen. Aufgefallen war mir, dass der vor allem bei Bewegung (man sah Personen auf ner Skipiste) doch deutlich schlierte, teilweise holprige Aussetzer und Versetzer bei den Bildern hatte. Nun las ich auch von Einstellungsmöglichkeiten, die das eine oder andere wohl wieder einfangen könnten...

Kurzum, ich stehe vor der Frage, welches Modell im 55 Zoll Bereich als OLED nun eine erste Wahl sein könnte. Geld spielt hier erstmal keine Hauptrolle, mir geht es tatsächlich um das technisch ausgereifteste Gerät. Welches OS, ist mir egal. Bislang hatte ich Samsung und na ja... da sind die Ansprüche eben nicht sehr hoch.

Rein bildlich hätte ich spontan zum Philips gegriffen, aber es auch sehr schwer, dies zu vergleichen. Da laufen hundert Fernseher gleichzeitig, alle mit dem selben Bildschirminhalt, wie soll man da vernünftig vergleichen und entscheiden?!

Wir gucken meist nur abends fern, gerne auch Netflix und hin und wieder mache ich mal die PS4 an. Ich will klare Bilder, kein Ruckeln und Schlieren, also einfach das beste, was ich kriegen kann. Nur was ist das derzeit? Oder gibt es Anzeichen bei den Herstellern, dass sich ein wenig warten noch lohnen könnte?
ehrtmann
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2019, 13:37
Servus,

schwierige Entscheidung!
Sony, Pana, Philips oder LG sind im OLED Bereich sicher ein Stück weit auseinander. Mitunter aber weniger als man vermuten mag.
Man kriegt sicher (mit ein wenig Kompromissbehafteter Einstellung) jeden der Kandidaten zu einem vernünftigen Bild.
LG in Sachen Bewegungsdarstellung sicher etwas hinterher. Sony mit ihrer Motion etwas weiter vorn.
Philips jetzt mit Android 8 schnell und zackig geworden. SDR zu HDR Wandlung funktioniert ebenfalls sehr gut.

Bei mir ist es bereits im letzten Jahr der 803 geworden. Bis dato nicht bereut.

dass Informationsvielfalt nicht immer nur hilfreich ist.


Das ist wohl richtig! Da hilft nur Probe-schauen.
Thomas@Allgäu
Neuling
#3 erstellt: 05. Jun 2019, 14:35
Ja, ähnlich komplex stellt sich mir das auch dar.
Ist denn Android 8 nun erhältlich für den 803?

Gibt es denn aus deiner Sicht irgendwelche nennenswerten Dinge, die dich an dem 803 stören? Also, wenn du ihn jetzt tatsächlich mit Gerät XY vergleichen würdest? Schwächen?

Wie gesagt, ich bin durch mein letztes Samsung-Erfahrung etwas, nun ja, sagen wir mal vorbelastet, sodass ich dieses Mal nicht wieder aus dem Bauch heraus kaufen will, sondern mich tatsächlich informieren will.
ehrtmann
Inventar
#4 erstellt: 05. Jun 2019, 15:45

Ist denn Android 8 nun erhältlich für den 803?

Ja, ist schon ´ne Weile ausgerollt und läuft auch echt gut.
Es gibt wohl in Kombi mit den Hue´s noch einen Bug, der aber in ,,Arbeit´´ ist.


die dich an dem 803 stören

Ton ist bekanntlich nicht die Welt und das vierte Ambilight fehlt.

Hatte jetzt die Tage wieder die Samsung Fraktion als Besucher daheim. Seine Frau meinte, warum auf ihrem heimischen Gerät nicht auch alles so brilliant und scharf aussieht. Er zuckte nur

Edit meint: Das die You Tube App immer noch kein HDR kann, ist echt schwach. Liegt aber nicht am Philips.


[Beitrag von ehrtmann am 05. Jun 2019, 16:01 bearbeitet]
Thomas@Allgäu
Neuling
#5 erstellt: 05. Jun 2019, 16:20
Ok, danke dir für den Einblick. Der 803 gefiel mir vom Bild her halt auch recht gut. Der Sound, na ja, ich bin nicht soooo der Cineast, wenn ich aber wollte, könnte ich das ja mit nem entsprechenden Soundsystem ändern. Für den Alltag sollte der Sound also reichen.


Hatte jetzt die Tage wieder die Samsung Fraktion als Besucher daheim. Seine Frau meinte, warum auf ihrem heimischen Gerät nicht auch alles so brilliant und scharf aussieht. Er zuckte nur


Ja, DAS kann ich mir bildlich vorstellen.

Ich habe mich kürzlich auch unterhalten mit einem "Fachmann". Und bei der Beratung mal kurz rüber zu den Samsungs der Q-Reihe geschaut und gefragt, was mit denen ist. Er meinte nur, dass die um Längen nicht an die OLEDs kommen und so weiter. Ich sagte dann nur, dass ich bislang immer Samsung hatte und irgendwie auch immer da hängen geblieben bin.

Sein Kommentar: Wenn man Käufer fragt, warum sie sich eigentlich für einen Samsung TV entschieden haben, können 80% gar nicht genau sagen, was sie dazu bewegt hat. Denn technische Gründe gäbe es keine. Aber sie machen halt eben Marketing und buttern viel in die Werbung rein.

Und dann habe ich mal drüber nachgedacht, was man im Alltag so an Werbung sieht - und ja, da powert eigentlich nur Samsung sehr viel rein...

Nun ja, mittlerweile bin ich auch aufgewacht
ehrtmann
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2019, 16:47

Nun ja, mittlerweile bin ich auch aufgewacht

Also ich will hier ungern einen Hyp gegen Samsung anfangen...Die haben sicher ihre Daseinsberechtigung und die Q Geräte sind sicher im LED/LCD Bereich nicht schlecht.
Ich würde aber dennoch keinen LED mehr kaufen.
Falls du mal in Nordbayern unterwegs bist, kannst du gerne den 803 bei mir testen.


Für den Alltag sollte der Sound also reichen.

Jepp.

Falls du auf HDR 10+ Wert legen solltest, den beherrscht der 803 nicht über den HDMI Port. Kommt incl. DV erst bei den diesjährigen Geräten.
HLG, HDR 10 geht aber ohne Probleme.
Thomas@Allgäu
Neuling
#7 erstellt: 06. Jun 2019, 06:03
Ok, vielen Dank für die Info und das Angebot
Nein, ich wollte auch keinen Hype gegen Samsung starten, ich war eben vom Frame sehr enttäuscht am Ende und in der Tat scheint dort mehr Geld in die Werbung als in die Innovation zu fließen. Aber lassen wir das.

Deine Antworten haben mir jedenfalls schon einmal etwas weitergeholfen
Thomas@Allgäu
Neuling
#8 erstellt: 06. Jun 2019, 08:30
Ach ja, heute fiel mir wieder ein Video ein, welches ich schonmal gefunden hatte, als ich nach LG Cx und Philips 803/903 gesucht hatte, was ich da aber nicht gucken konnte. Heute nochmals angeschaut.

Da wurde in der BMW Welt ein Test von 4 OLEDs durchgeführt, sehr aufwändiges Setups mit Kalibrierung. Alle TVs wurden "anonymisiert", 30 Tester haben die Geräte dann im kalibrierten wie auch im dynamischen Modus bewertet. Wie gesagt, ohne zu wissen, welches Gerät hinter dem jeweiligen Buchstaben steckt...

Sehr interessant dieser Beitrag, ich denke, auch das bringt mich in meiner Entscheidung voran...

Wer mag, kann sich das Ergebnis ja hier selbst anschauen:
ehrtmann
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2019, 09:50
Bitte nicht vergessen, dass dieses ,,Event´´ von Philips selbst organisiert, durchgeführt, gesponsert wurde.
Thomas@Allgäu
Neuling
#10 erstellt: 06. Jun 2019, 10:09
Hmm, ok, gut, das ist in der Tat zu berücksichtigen... Danke für den Hinweis!
ehrtmann
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2019, 10:17
Muss ja grundsätzlich nichts schlechtes bedeuten,.....aber......
Im Modell-Thread hatten auch einige User die kalibrierten Werte aus dem Test angefragt, aber nicht erhalten.
glakglak
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2020, 22:36
Wie ist die Entscheidung denn jetzt ausgefallen, und warum?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG OLED55C8LLA ooder LG OLED55C97LA
-mrmartin- am 07.07.2019  –  Letzte Antwort am 12.07.2019  –  3 Beiträge
Philips 55POS9002 VS 55Oled803 VS LG55C8
Bum666 am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 25.04.2019  –  52 Beiträge
Upscalling LG OLED55C97LA OLED TV OLED TV
themightymerlin am 15.12.2019  –  Letzte Antwort am 29.12.2019  –  9 Beiträge
LG oder Philips?
Honkey am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  5 Beiträge
Hilfe Philips oder LG !
mr.lipton am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  2 Beiträge
Samsung, Philips oder LG
michi105 am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  2 Beiträge
LG, Samsung oder Philips?
Redious am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung LG oder Philips
Claut am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  3 Beiträge
Erwägung des Kaufs eines LG OLED55C97LA für 5 Jahren alten Sony kd-55x8005c
kuku-ba am 09.01.2020  –  Letzte Antwort am 11.01.2020  –  5 Beiträge
LG 32LC2R oder Philips 32PF5321
yuni am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitglieddirk1_s
  • Gesamtzahl an Themen1.467.346
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.554

Hersteller in diesem Thread Widget schließen