Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

JB Media Light Manager Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Stef-geek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2008, 12:59
Hi Leute,

hier ein kurzer Erfahrungsbericht über den Light Manager Pro von JB Media:

Ich habe das Gerät innerhalb von zwei Tagen auf dem Tisch gehabt. JB Media verschickt mit DPD, für einige berufstätige wie mich ist das eher problematisch, aber wenn keine Versandkosten berechnet werden, darf man nicht meckern ...

Das Gerät ist VIEL kleiner als gedacht. Denkt an eine Zigarettenschachtel - genau ! Damit ist das Teilchen wirlich überal unterzubringen. An der Vorderseite sind ein Taster und zwei LED's, hinten geht ein ein Mini-USB-Anschluss 'rein. Das ist für mich eine hervorragende Lösung, weil ich ohnehin noch andere Geräte mit einem externen Netzteil betreibe, und die 5V ohne noch ein zusätzliches Netzteil bereitstellen kann. Es wird aber so ein Stecker-Knubbel mitgeliegert, damit kann man ja dann was anderes anfangen.

Die Software kann man auf der Website schon vorab herunterladen. Dazu gibt es nicht viel zu sagen, die Einstellungen sind gleich gemacht, und die Logik erschliesst sich auch sofort. Sehr schön sind die Möglichkeiten für Lichtszenen, damit kann man unterschiedliche Bedürfnisse ( Abendessen, Fernsehen, Kinoabend usw.) hervorragend abdecken.

Pro Szene ( ein oder mehrere Aktoren ) wird jeweils eine "Taste" definiert. Der Light Manager Pro gibt entweder den entsprechenden Infrarot-Befehl selbst aus (für lernfähige FB's), oder kann die entsprechenden Hex-Codes in einem Extra-Fenster direkt anzeigen, so dass man diese direkt in z.B. das ProntoEdit-Programm einkopieren kann.

Leider ist das Gerät ja nicht gerade billig, aber es handelt sich natürlich auch nur um Kleinserien (meins hat die Seriennummer 900-irgendwas), die wesentlich teurer sind als die Grossmengen, die manche Hersteller produzieren lässt.

In Anbetracht meiner bisherigen Erfahrungen bin ich sehr zufrieden mit dem kleinen Ding. Es tut genau was es soll - funktioniert tadellos, ist einfach einzurichten und verschwindet danach einfach ohne dass man sich darum kümmern muss.

Der Light Manager Pro bietet übrigens auch zeitgesteuerte Schaltungen, damit kann man z.B. eine Welcome-Home Leuchte im Eingangsbereich der Wohnung ein- und ausschalten. Lichterketten und Weihnachtsbaum werden bei mir dieses Jahr per Funk gesteuert :-)

Und noch eins zum Schluss: Manche wissen es vielleicht, mir war es in dieser Ausprägung nicht klar: Der Light Manager Pro kann Dimmer-Werte direkt ansteuern. Das funktioniert aber nur bei der FS20-Serie. Intertechno-Dimmer starten immer mit dem letzten Dimmer-Wert, und müssen dann neu justiert werden, falls gewünscht. Für mich bedeutet dies, dass ich ( für die bestmögliche Licht-Inszenierung) meine Intertechno-Dinger 'rauswerfe und statt dessen durch FS-20 Aktoren ersetze.

Grüssle

Stef-Geek
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2008, 13:29
Hmmm, FS20 Aktoren hört sich ja schonmal gut an.

140 Eumel is aber nen hübscher Happen

Man muß bedenken das die FS20 Dimmer usw. im Schnitt das doppelte und mehr kosten von den normalen Funkschaltern.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 27. Nov 2008, 13:30 bearbeitet]
aag
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Nov 2008, 10:50
Dieses Thema beschäftigt mich gerade auch! Ich hätte also folgende Fragen:

- ist FS20 besser als InterTechno?

- Ich habe einige InterTechno-Zwischenschalter, und finde es nervig, dass sie gegenseitig interferieren wenn sie <20cm voneinander entfernt sind. Gibt's keine solche Probleme bei FS20?

- Ist FS20 ein allgemeiner Standard, d.h. mehrere Bezugsquellen sind möglich?

- wenn schon auf Intertechno verzichten, wäre vielleicht sinnvoller, gleich auf Z-Wave oder Zigbee umzustellen?

danke!
AAG
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2008, 11:03
Für FS20 gibts auf jedenfall mehrere Bezugsquellen, ein großes Angebot hat z.B. Conrad.

Ob die sich gegenseitig stören würde mich auch mal interessieren, bei Intertechno ist es faktisch unmöglich mehrere Geräte an einer Steckdosenleiste mit Funkschaltern zu steuern, und genau aus dem Grund kaufte ich mir eigentlich damals diesen Krempel.

Hatte mal zwei Funksteckdosen zum probieren von Conrad zuhause, man konnte sie problemlos nebeneinander in eine Leiste stecken, keine Störungen, aber ich weiß nicht mehr ob das nun FS20 waren oder nicht.

http://www.fs20-forum.de/viewforum.php?f=2

Grade gefunden, gibts ein paar Infos zum rauslesen.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 28. Nov 2008, 11:05 bearbeitet]
aag
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Nov 2008, 11:15
Danke! Die andere Frage ist: wo kriegt man den Light Manager Pro? Bei JB scheint's ausverkauft zu sein, dann habe ich einen Oesterreichischen Laden gefunden (Remcon) der aber nicht in die Schweiz liefert . Wir sind hier leider ausserhalb der EU-Aussengrenze . Any suggestions? Danke
intra
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2008, 11:18
Zum Thema "Störungen":

Habe drei FS20-Steckdosen nebeneinander und keine Probleme!

Zum Thema "Bezugsquellen" u. "Standard":

Neben Conrad gibt es die auch bei ELV. FS20 ist kein Standard sondern eine Systembezeichnung.

persöniche Erfahrung:

Das FS20 System ist sehr zuverlässig, hohe Schaltleistungen und erweiterbar. Aus meiner Sicht, trotz des Preises, sehr empfehlenwert und in Verbindung mit dem Lightmanager Pro einfach genial!

Gruß
intra
intra
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2008, 11:22

aag schrieb:
Danke! Die andere Frage ist: wo kriegt man den Light Manager Pro? Bei JB scheint's ausverkauft zu sein, dann habe ich einen Oesterreichischen Laden gefunden (Remcon) der aber nicht in die Schweiz liefert . Wir sind hier leider ausserhalb der EU-Aussengrenze . Any suggestions? Danke


...aber in Kürze wieder lieferbar! Frag einfach bei JB per Mail/Anruf an. Sind sehr hilfsbereit.

Gruß
intra
derdaywalker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Dez 2008, 14:58
Eigentlich wollte ich dem Zusammenhang gerade nach was anderem googlen, dabei bin ich auf diesen Thread gestoßen.

Ich habe auch soeben den Light Manager Pro installiert und bin sehr zufrieden!

Die Software ist leicht und intuitiv. Das sollte sie auch sein, die Anleitung ist nämlich relativ mager ;-)

Ich habe aus Kosten- und funktionellen Gründen FS20 und InterTechno Aktoren gemischt:
- Leinwand mit InterTechno Jalousie-Schalte
- indirekte nicht-dimmbare Beleuchtung mit InterTechno Schaltsteckdosen
- dimmbare Beleuchtung mit FS20 Dimmsteckdose

Die programmierbaren Lichtszenen sind super, das naheliegendste Setup liegt damit auf einer Taste meiner Harmony (und ist in eine Aktivität eingebunden):
Die Leinwand fährt runter, die nicht-dimmbaren Leuchten gehen sofort aus, die anderen dimmen in 30sek sanft runter
Beim Verlassen der Aktivität das gleiche rückwärts.

Der Light Manager ist wirklich klein (wie oben beschrieben) und der IR-Empfänger schön empfindlich. I.d.R. sollte die Steuerung sogar ohne direkten Sichtkontakt gehen (bei mir hängt der Empfänger hinterm Lowboard und bekommt noch alles mit, was gegen die weiße Wand strahlt).

Wonach ich jedoch gerade googlen wollte weiß ja vielleicht auch jemand aus dem Forum: Gibt es Funkfernbedienungen, die sowohl InterTechno als auch FS20 Aktoren steuern können? Also den Lightmanager mit Batterie und mehreren Tasten??
aag
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2008, 16:55
mittlerweile habe ich eine Woche mit dem LMP gespielt. Das Gerät ist schon sehr beeindruckend. Andererseits stelle ich schon einige Bugs fest.

Die dazugehörige Software verfolgt sehr gute Ideen, ist aber nicht sehr gut ausgeführt. Fenster werden nicht nachgezeichnet, Kommunikationsfehler tretem sporadisch auf, und es gibt weitere bugs und idiosynchratische Verhaltensweisen.

Das ist schade, denn die Hardware ist genial!
Starwash
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2009, 15:57
Hätte mal noch ne Frage bezüglich der Pro-Variante in Kombi mit FS20 Modulen.

Ich besitze verbaute (nicht mehr physisch zugängluche) FS20 Dimmer, die ich gerne über IR per JB-Manager steuern würde können. Muss ich, wenn ich den Manager programieren möchte irgendwie wieder händisch an meine Dimmer (so wie ich es bei der ursprünglichen Programmierung mit der Funkfersteuerung auch musste)?

Danke für eure Antworten

Gruß
Starwash
intra
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2009, 08:49
Hallo Starwash,

ja, denn der FS-Dimmer muss dem LM "bekannt" gemacht werden (Lernmodus).

Gruß
intra
Starwash
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jan 2009, 10:16

intra schrieb:
Hallo Starwash,

ja, denn der FS-Dimmer muss dem LM "bekannt" gemacht werden (Lernmodus).

Gruß
intra


So ein M&%$%%&..... Trotzdem Danke für deine Antwort

Gruß
Starwash
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2009, 10:27

Ich besitze verbaute (nicht mehr physisch zugängluche) FS20 Dimmer,


Sowas is immer schlecht, die Teile können ja auch mal hopps gehen.
Starwash
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jan 2009, 11:46

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:

Ich besitze verbaute (nicht mehr physisch zugängluche) FS20 Dimmer,


Sowas is immer schlecht, die Teile können ja auch mal hopps gehen.


schon klar, aber bei einem der Schalter war es technisch nicht möglich dies anders zu lösen...

Im Zusammenhang mit dem JB-Teil bin ich noch auf das gestoßen. Kennt das zufällig jemand von euch? Laut der Beschreibung ist ein physischer Zugang zu den FS20 Komponenten nämlich dort nicht nötig...

Gruß
Starwash


[Beitrag von Starwash am 08. Jan 2009, 11:47 bearbeitet]
intra
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2009, 12:49

Starwash schrieb:

Im Zusammenhang mit dem JB-Teil bin ich noch auf das gestoßen. Kennt das zufällig jemand von euch? Laut der Beschreibung ist ein physischer Zugang zu den FS20 Komponenten nämlich dort nicht nötig...

Gruß
Starwash


Also beim erstmaligen "einrichten", wirst du auch hier deine FS20-Dimmer einmal "auslösen" müssen

Gruß
intra
InFlame
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2009, 14:57

Starwash schrieb:
Im Zusammenhang mit dem JB-Teil bin ich noch auf das gestoßen. Kennt das zufällig jemand von euch? Laut der Beschreibung ist ein physischer Zugang zu den FS20 Komponenten nämlich dort nicht nötig...

Gruß
Starwash


Witzig... das Ding hab ich daheim in Betrieb (kannte die Website nicht)... Hab es über das harmony-remote-forum gekauft. Bin sehr zufrieden mit dem Ding!

Theoretisch musst den Dimmer nicht in den Lernmodus setzen. Du brauchst allerdings die genaue Nummer. Denke dass das gehen würde... also die beiden Hauscodes und den Gerätecode.
Starwash
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jan 2009, 15:29

InFlame schrieb:
Theoretisch musst den Dimmer nicht in den Lernmodus setzen. Du brauchst allerdings die genaue Nummer. Denke dass das gehen würde... also die beiden Hauscodes und den Gerätecode.


Super damit hab ich ja gerechnet...

Wenn du mir jetzt noch sagen kannst, wo ich dann die jeweiligen Codes genau finde (stehen die nicht auf den Dimmern oder Schaltern aufgedruckt bzw. auf/in der Funkfernbedienung?), wäre ich befriedigt...

Gruß und Danke
Starwash
InFlame
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jan 2009, 15:32

Starwash schrieb:

InFlame schrieb:
Theoretisch musst den Dimmer nicht in den Lernmodus setzen. Du brauchst allerdings die genaue Nummer. Denke dass das gehen würde... also die beiden Hauscodes und den Gerätecode.


Super damit hab ich ja gerechnet...

Wenn du mir jetzt noch sagen kannst, wo ich dann die jeweiligen Codes genau finde (stehen die nicht auf den Dimmern oder Schaltern aufgedruckt bzw. auf/in der Funkfernbedienung?), wäre ich befriedigt...

Gruß und Danke
Starwash

Genau das hab ich befürchtet: Nachdem du das alles individuell einstellen kannst, steht es nirgends. Wie hast du denn bisher dein System gesteuert? Evlt. mal Hansi (crazy_hardware) Fragen - vlt kennt er eine Lösung.
Starwash
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jan 2009, 15:49

InFlame schrieb:
Evlt. mal Hansi (crazy_hardware) Fragen - vlt kennt er eine Lösung.


Hab ich vor einiger Zeit bereits. Er war der Meinung, dass ich an die Teile nicht mehr dran müsste...

Wie hast es denn du bei dir eingerichtet?

Gruß
Starwash
InFlame
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jan 2009, 15:53

Starwash schrieb:

InFlame schrieb:
Evlt. mal Hansi (crazy_hardware) Fragen - vlt kennt er eine Lösung.


Hab ich vor einiger Zeit bereits. Er war der Meinung, dass ich an die Teile nicht mehr dran müsste...

Wie hast es denn du bei dir eingerichtet?

Gruß
Starwash


Hab die Dimmer in den Lernmodus gesetzt und vom FS20 Manager mit dem entsprechenden Gerätecode einen FS20 befehl gesendet. Damit hat sich dann der Dimmer selbst programmiert. Um das umgekehrt zu machen brauchst du eben den Haus und Geräte Code. Wie man den raus bekommt weiß ich leider nicht.

Wenn Hansi das gesagt hat, dann frag ihn doch wies funktioniert... er weiß das am besten...
Starwash
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jan 2009, 16:05
Hab ihm jetzt grade nochmals geschrieben.
Dank dir für deine Hilfe.

Gruß
Starwash
intra
Inventar
#22 erstellt: 08. Jan 2009, 17:54
@Starwash

Du kommst an einer "Befreiungsaktion" für deine FS-Dimmer nicht herum! Ist ja bald Wochenende

Scherz beiseite, wenn die Codes nicht notiert hast (was in der Regel keiner macht) sehe ich Moment keine andere Lösung.
Außer Hansi hat noch was im Ärmel. Du wirst es uns sicher wissen lassen.

Gruß
intra
Starwash
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jan 2009, 19:24
Also es scheint - wie bereits gesagt - doch ohne den direkten Zugriff auf die Schalter zu funktionieren. Voraussetzung: man braucht seine bisherige Funkfernbedienung.

Das Prinzip läuft so, dass mit der bereits angelernten Funkfernbedienung die Codes auf den PC an die Managersoftware übertragen werden. Von dort aus nach entsprechender Konfiguration dann wieder über den Manager auf die jeweilige IR-Fernbedienung...

Soweit die Theorie.

Ich denke bzw. werde mir den Manager mal kaufen, dann weiß ich es sicher

Gruß
Starwash
InFlame
Stammgast
#24 erstellt: 08. Jan 2009, 21:32
Es is sicher kein Fehler den Manager zu kaufen - bin immer noch sehr begeistert davon.

Wie ich gelesen hab, hat die neue Version vom Manager sogar einen FS20 Empfänger... dann funktioniert das ganze
erdi1
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jan 2009, 19:11
Hallo,

habe jetzt auch seit ein paar Tagen den light manager pro und bin damit bisher sehr zufrieden.
Die Standardausführung habe ich schon ein gutes Jahr, fand ich auch schon teuer und die pro setzt da nochmal einen drauf. Was gibt man nicht alles für technischen Spielkram aus...

Trotzdem lohnt sich aus meiner Sicht der Mehrpreis in jedem Fall, allein schon wegen der zusätzlichen Möglichkeit die FS20 anzusteuern und die integrierte Zeitsteuerung.
Auch die Bauform selbst, Stromversorgung und software für den PC finde ich besser gelöst.

Den einfachen light manager wollte ich zunächst behalten, zur Lichtansteuerung in einem weiteren Zimmer. Da hätte ich aber erstmal die beiden lm aufeinander abstimmen müssen, damit das einfach und stimmig mit einheitlicher Einstellung auf der harmony funktioniert.

Da warte ich lieber nochmal auf eine Sammelbestellung für die pro Variante. Falls jemand in der Richtung mal was hört, bitte um Nachricht.

Gruß,
erdi
TheWolf
Inventar
#26 erstellt: 23. Jan 2009, 08:37
Es loht sich immer, auch mal "beim Nachbarn" reinzusehen.


erdi1 schrieb:

Da warte ich lieber nochmal auf eine Sammelbestellung für die pro Variante. Falls jemand in der Richtung mal was hört, bitte um Nachricht.


--> bitte schön <--
intra
Inventar
#27 erstellt: 02. Feb 2009, 18:23
Nur so zur Info:

Der Light-Manager Pro unterstützt jetzt auch das Koppla-System (IKEA).

Gruß´
intra
Tommy536
Stammgast
#28 erstellt: 07. Jun 2009, 11:29
Hallo,

ist es möglich, mit dem Light Manager Pro eine Ausschaltbefehl für eine Dose zu senden, der LM sendet den Befehl aber erst 1 Min später zur Dose? Ich denke da an HTPC oder Beamer! Mit der Harmony sind ja leider keine Pausen möglich.
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Jun 2009, 11:45

Tommy536 schrieb:
Hallo,

ist es möglich, mit dem Light Manager Pro eine Ausschaltbefehl für eine Dose zu senden, der LM sendet den Befehl aber erst 1 Min später zur Dose? Ich denke da an HTPC oder Beamer! Mit der Harmony sind ja leider keine Pausen möglich. :(

in der Harmony können Wartebefehle eingefügt werden!
intra
Inventar
#30 erstellt: 07. Jun 2009, 11:53

Tommy536 schrieb:
Hallo,

ist es möglich, mit dem Light Manager Pro eine Ausschaltbefehl für eine Dose zu senden, der LM sendet den Befehl aber erst 1 Min später zur Dose? Ich denke da an HTPC oder Beamer! Mit der Harmony sind ja leider keine Pausen möglich. :(


lt. Bedienungsanleitung soll es möglich sein (habe es selber noch nicht gestestet) über Option "Verzögerung"

Gruß
intra
Tommy536
Stammgast
#31 erstellt: 07. Jun 2009, 14:47

Kleinwill schrieb:

Tommy536 schrieb:
Hallo,

ist es möglich, mit dem Light Manager Pro eine Ausschaltbefehl für eine Dose zu senden, der LM sendet den Befehl aber erst 1 Min später zur Dose? Ich denke da an HTPC oder Beamer! Mit der Harmony sind ja leider keine Pausen möglich. :(

in der Harmony können Wartebefehle eingefügt werden!


Funktioniert so leider nicht! Ich habe mehrere Aktionen für ein und dieselben Geräte nur mal ohne und mit Licht. Heisst, nur das Licht wir dazugeschalten. Der Light Manager Classic schaltet die Hauptsteckdose. Danach kommt eine 5 Sekunden Pause die Logitech eingebaut hat.

Habe mir nun eine 2. Hauptsteckdose eingefügt und möchte, dass diese während ich in der jeweiligen Aktion bin auch an bleibt - sonst gehen ja alle Geräte aus.

Deswegen kann ich nicht manuell einen Ausschaltbefehl einbauen. Jedes Aktion verlassen würde den Strom nehmen. Kann mich daher nur auf die Betriebseinstellungen des jeweiligen Grätes verlassen und da gibt es meines Wissens nach keine Pausenoption was - wie ich finde - eigentlich fehlt!


[Beitrag von Tommy536 am 07. Jun 2009, 15:02 bearbeitet]
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 07. Jun 2009, 15:33

Tommy536 schrieb:
Deswegen kann ich nicht manuell einen Ausschaltbefehl einbauen. Jedes Aktion verlassen würde den Strom nehmen. Kann mich daher nur auf die Betriebseinstellungen des jeweiligen Grätes verlassen und da gibt es meines Wissens nach keine Pausenoption was - wie ich finde - eigentlich fehlt!

wenn das richtig verstanden wird, sollte das mit einer Harmony gehen -

Light Manager classic - praktisch als zwei Geräte installieren -

Harmony Haustechnik - Gerät: Intertechno - YCT-100 - statische Installation für die Beleuchtung usw. - getrennte Ein/Ausschalter

Harmony Haustechnik - Gerät: Light-Manager -

Betriebseinstellung - weiter
Ich möchte dieses Gerät ausschalten, wenn es nicht verwendet wird - weiter
Jeweils eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten - weiter
Ich habe die Originalfernbedienung nicht, aber ich kenne den gewünschten Befehl: "keine" - weiter
Frage mit "ja" beantworten - weiter
Ich habe die Originalfernbedienung nicht, aber ich kenne den gewünschten Befehl - "ALLOFF" - weiter

bei dieser Installation wird die Beleuchtung nur bei einzel eingefügten Aktionsbefehle geschaltet bzw. beim Aktionswechsel bleibt alles an, wenn nicht andere Befehle eingebunden sind!

Sinnvoll wäre - eine "Aktivität Licht" einzurichten, so werden beim Aktionswechsel zur Aktion "Licht" alle gewünschten Geräte abgeschaltet!

Nur der Harmony "OFF" Schalter schaltet dann alles ab!


[Beitrag von Kleinwill am 07. Jun 2009, 15:44 bearbeitet]
TheWolf
Inventar
#33 erstellt: 08. Jun 2009, 07:26
@Kleinwill:
Perfekt erklärt.

Nur eine Kleinigkeit noch:
Der "ALLOFF" schaltet alle Aktoren aus. Will man nur die eine Steckdose abschalten, sollte man den zum Hauscode passenden OFF-Befehl nehmen.
Und natürlich bei den Betriebs-Einstellungen auch beim Einschalten den passenden ON-Befehl auswählen, sonst schweigt sich der Aktor aus.
T.W.G
Stammgast
#34 erstellt: 19. Jul 2009, 15:35
Hi,

den separierten "All off" Befehl kann man doch in der Software des Lightmanager PRO dahingehend justieren, das man auf der Taste die (fast) alles aus- und einschalten soll, eine komplette Liste der gewünschten Aktoren hinterlegt.
Zumindest geht das bei der B&O Version des Lighmanager Pro und die dürfte sich ja nicht großartig von der normalen Version unterscheiden, oder?

So kann man bequem die Hauptsteckdose ausser acht lassen ohne Gefahr zu laufen, das plötzlich alles aus ist.

Oder habe ich jetzt einen Denkfehler gemacht?
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 19. Jul 2009, 17:15

T.W.G schrieb:
den separierten "All off" Befehl kann man doch in der Software des Lightmanager PRO dahingehend justieren, das man auf der Taste die (fast) alles aus- und einschalten soll, eine komplette Liste der gewünschten Aktoren hinterlegt.
Zumindest geht das bei der B&O Version des Lighmanager Pro und die dürfte sich ja nicht großartig von der normalen Version unterscheiden, oder?

So kann man bequem die Hauptsteckdose ausser acht lassen ohne Gefahr zu laufen, das plötzlich alles aus ist.

Oder habe ich jetzt einen Denkfehler gemacht?

der LM Pro kann doch am PC komplett nach Wunsch programmiert werden, also auch die passenden Ausschaltbefehle!

Die BQ Version ist doch nur auf die speziellen BQ Codes abgestimmt!
T.W.G
Stammgast
#36 erstellt: 19. Jul 2009, 17:22
Das meinte ich doch damit

Etwas komisch ausgedrückt, ja. Dank der PC-Konfiguration sollte also quasi jeder Wunsch problemlos erfüllbar sein.

Wenn genug Benutzer Vorschläge an JBMedia äußern dürften sie auch entsprechende Neuerungen implementieren.

Der Support ist wohl ziemlich gut!
renover99
Neuling
#37 erstellt: 31. Aug 2009, 10:52
Hallo zusammen,

ich glaube ich habe den LMP für mich entdeckt und auch schon fast bestellt.

Jetzt habe ich aber doch noch ein paar Fragen zu dem Teil und hoffe, daß Ihr die mir beantworten könnt.

1)Mit dem LMP kann ich tägliche Programme wie Jalosien rauf und runter, Licht aus und an etc. Funktioniert das auch durch Decken, sprich der LMP spricht die Aktoren im 1 OG an?

Beispiel: Ich sage dem LMP abends alle Jalosien runter. Dann sollen auch die Jalosien aus dem OG runter! Geht das?
Der LMP wird am HTPC im Wohnzimmer im EG stehen!

2) Wenn ich einen Funk-Jalosieschalter verbaut habe, kann die die Jalosie auch manuell hochfahren lassen, also auf einen Knopf in der Wand drücken, oder muß ich immer mit einer Fernbedienung arbeiten?

Zur Info, ich habe eine Harmony 785.

Vielen Dank im Voraus!

Renover99
sprec000
Stammgast
#38 erstellt: 31. Aug 2009, 11:57
In meinem Heimkino gibt es seit über 5 Jahren eine Lichtsteuerung mit Intertechno-Funksteckdosen die ursprünglich mit dem mitgelieferten Sender ICT-100 gesteuert wurden (insgesamt 2 Pakete a´ 3 Funksteckdosen, davon je eine mit Dimm-Funktion).

Als ich im März 2009 ein Dutzend Fernbedienungen (siehe: http://sprec000.lima-city.de/technik.html) durch eine Harmony 885 ersetzten wollte kam schnell der Wunsch auf auch die funkgesteuerten Geräte mit der 885 zu bedienen und somit nur mehr eine einzige FB auf dem Tisch zu haben - wobei ab und an auch noch eine Funkmaus auf der Couch herumgerollt wird zwecks Heimkino-PC-Bedienung...

Da der Sender ICT-100 sogar schon in der Datenbank von Logitech enthalten ist kam ich erst gar nicht auf die Idee etwas anderes als einen IR-IF-Umsetzer zu kaufen, sprich vorne Infrarot von der 885 rein und oben über die Antenne das Funksignal zu den Steckdosen raus.

Auch der Sender der Motorleinwand war in der Logitechdatenbank, das ging sofort da nur die beiden Befehle "Leinwand ab & Leinwand auf" benötigt werden, wobei beim erneuten Drücken der Taste die Leinwand anhält und sich so stufenlos anpassen lässt.

Der Sender ICT-100 von Intertechno hat u.a. Tasten zum Dimmen der betreffenden Dimmsteckdose und zum Ein/Aus-Schalten aller Lampen (incl. der dimmbaren). Im Grunde braucht es jetzt nur noch eine intelligente Belegung der Harmony-885-Zahlen-Tasten (siehe Link unten) für die Beleuchtung (die Leinwandbefehle liegen im 885-Display, siehe Link oben). Wird eine Szenenbeleuchtung gewünscht geht das auch ganz prima über die Macrofunktion der 885, sogar die richtige Dimmstufe kann man einstellen indem einfach mehrfach der Dimmbefehl verwendet wird.

Programmieren muß man auch nur ein Gerät (die Harmony 885) wenn der IR-IF-Umsetzer erst einmal korrekt eingerichtet ist. Dieser kostet bei ELV übr. gerade mal 25 €, das ist wohl nicht zu schlagen, siehe:
http://sprec000.lima-city.de/Funk.html

Mit Abstand das beste Feature bei der oben beschriebenen Installation ist die Möglichkeit die Lichtsteuerung blind ohne jedes Umschalten in jeder Aktion zu verwenden, einfach da die Zahlentasten immer mit der Beleuchtung belegt sind... Die Einrichtung ist jetzt 6 Monate her und ich ertappe mich immer noch bei Lichtspielereien während ein Film auf der Leinwand läuft :-)


[Beitrag von sprec000 am 31. Aug 2009, 12:03 bearbeitet]
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 31. Aug 2009, 18:02
Man sollte mal eingehend die Light-Manager Classic bzw. den Pro - der übrigens mit jeder IR lernfähigen Fernbedienung funktioniert - vergleichen mit anderen IR / Funkumsetzer

Funktionen
SPS_FORUM
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Sep 2009, 20:48
Guten Tag,

ich würde den Light-Manager Pro gerne mit einer Logitech Harmony 1100 einsetzen.

1. Bisher habe ich Tastdimmer mit zusätzlichen Nebenstellen (einfache Taster) von Jung im Einsatz.
Gegen was kann ich diese ersetzen damit die Nebenstellentaster weiterhin Funktionieren?

ich bin auf den FS20 Unterputzdimmer FS20DU-2 gestossen. Kann dieser Dimmer auch direkt auf Festwerte gefahren werden mit dem LM pro?

Gibt es noch andere passende Dimmer mit diesen beiden Eigenschaften? Bzw. Welche mit höheren Dimmleistungen - muss nicht unbedingt UP sein.


2. Kann der Light Manager pro auch LED-Stripes bzw. ihre Controller handeln?

Z.B.: http://cgi.ebay.de/R...d=p4634.c0.m14.l1262

Oder was anderes in der Art?

Vielen Dank!
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 12. Sep 2009, 13:23

SPS_FORUM schrieb:
ich würde den Light-Manager Pro gerne mit einer Logitech Harmony 1100 einsetzen.

1. Bisher habe ich Tastdimmer mit zusätzlichen Nebenstellen (einfache Taster) von Jung im Einsatz.

hier die Möglichkeiten des LM Pro

was sicher funktioniert - Einbau-Aktoren klicken

Details zu Fremdfabrikaten - versuchen eine Anfrage bei JB Media zu starten!
SPS_FORUM
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Sep 2009, 10:41
hmm ok, also meine bisherigen recherchen haben folgendes ergeben.

1. es gibt kiene leistungsfähigeren unterputzdimmer im FS20 Programm, ist einfach eine termische grenze aufgrund der bauform.

das mit den nebenstellen könnte eventuell auch noch mit den etwas leistungsfähigeren aufputzdimmern klappen, diese haben auch einen sogenannten noteingang für einen taster, dieser geht aber direkt auf den controller und man muss deswegen vermutlich aufpassen mit zu langen leitungen...

2. es git für die FS20 serie einen dimmer für LED, 12V/0,5A, den "FS20 LD"

dieser kann aber nur einen kanal!
eventuell ist es möglich 3 solche geräte einzusetzten und somit über die lichprogramme des LM pro eine RGB-Steuerung zu realisieren.
ich dachte daran mit den 3 FS20LD auf einen verstärker zu gehen, zb das hier: http://cgi.ebay.de/R...d=p4634.c0.m14.l1262

(RGB LED Amlifier, LED Verstärker, Streifen 4A, 12V DC)



jbmedia hat auch vor auf diesem gebiet mit einem controller hersteller für RGB controller zusammen zu arbeiten, das wird aber diese jahr nichts mehr.



ich werde die LED geschichte vorerst mal auf eis legen, und entweder ich werde ungeduldig und realisiere etwas mit den 3 FS20LD, oder bis dahin gibts was schöneres aufm markt...

danke!
T.W.G
Stammgast
#43 erstellt: 15. Sep 2009, 10:49
Hi,

oder du kaufst dir diese Philips RGB-Lampe "Living Colors". Die besitzt auch eine Fernbedienung

z.B. hier erhältlich:

http://www.amazon.de...cm_cr_pr_product_top
SPS_FORUM
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Sep 2009, 15:32

T.W.G schrieb:
Hi,

oder du kaufst dir diese Philips RGB-Lampe "Living Colors". Die besitzt auch eine Fernbedienung

z.B. hier erhältlich:

http://www.amazon.de...cm_cr_pr_product_top


die stripes und das ganze andere gedöns haben auch ne fernbedienung...

es geht hier - eignetlich recht offensichtlich - um eine einbindung in den lmpro bzw. eine logitech harmony...
Eurous
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 08. Dez 2009, 00:22
Am Anfang des Threads wurden mal die Abstände der Dimmer angesprochen...

Ich habe vor in eine Wandlampe (fest installiertes Kabel über Taster/Relais geschaltet) mehrere Helligkeiten zu realisieren. Z.B. mit einer Lampe, die 4 Leuchtquellen besitzt, wie etwa 2 Energiesparbirnen, die per Funk an/aus geschaltet werden und 2 weiteren die unabhängig voneinander gedimmt werden können.

Das ich mir den LMP zulegen werde ist eigentlich klar. Aber welche Aktoren und auch welche FB ich nehmen sollte bin ich mir noch unschlüssig.

Die H1100 und die H900 gefallen mir sehr gut, leider ist der Preis ziemlich heftig.
Wobei ich auf die Aktivitäten-Steuerung nicht wirklich verzichten will.

Hat hier jemand Rat?
TheWolf
Inventar
#46 erstellt: 08. Dez 2009, 10:21

Eurous schrieb:

Hat hier jemand Rat?

ich fang mal "hinten" an:
Welche Harmony Du nimmst, ist egal, denn alle arbeiten mit dem LM Pro sauber zusammen.
Ist also eine Preis- und Geschmacks-Frage.

Probleme sehe ich in der Kombination "Spar-Lampe und Dimmer". Da musst Du ganz genau drauf achten, dass der Funk-Dimmer für Spar-Lampen geeignet ist
Dies ist bei InterTechno nicht der Fall.

Zitat vom ITL-210:
Anwendungen:
Für Hochvolt Halogenlampen, Glühlampen, Wand und Deckenbeleuchtung. Passend zu allen handelsüblichen Schalterprogrammen. Energiesparlampen sind zur Schaltung nicht geeignet!
Eurous
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 08. Dez 2009, 11:33
Hallo Wolf, danke erstmal.
Ich meinte das ein klein bißchen anders...

TheWolf schrieb:
Da musst Du ganz genau drauf achten, dass der Funk-Dimmer für Spar-Lampen geeignet ist
Dies ist bei InterTechno nicht der Fall.


Ich will die Kabel unterbrechen, die zu den einzelnen Glühbirnen gehen. Das soll bedeuten, dass an einer Lampe (mit vier Glühbirnen) gleich 2-3 Empfänger sitzen.

- ein Empfänger, der beide Energiesparbirnen schaltet (Birne 1&2: an/aus)
- ein Empfänger der Birne 3 dimmen kann
- ein Empfänger der Birne 4 dimmen kann

Diese müssten aber dann in einem Abstand von ca 10cm verbaut werden (halt in einer einzigen Lampe).

Hoffe das ist jetzt besser ausgedrückt. Bzw. gibt es vielleicht Lampen, die das eh schon können?
TheWolf
Inventar
#48 erstellt: 09. Dez 2009, 10:49

Eurous schrieb:

Diese müssten aber dann in einem Abstand von ca 10cm verbaut werden (halt in einer einzigen Lampe).

Ich befürchte, das gibt Probleme.
Um das aber konkret sagen zu können, bestell Dir die 3 Schalter im Netz, probier's aus und -wenn's nicht klappt- hast Du ja 14 Tage Rückgabe-Recht.


Eurous schrieb:

Bzw. gibt es vielleicht Lampen, die das eh schon können?

Es geht dabei weniger um die Lampen sondern um die Funk-Schalter, die damit Probleme haben.
Die meisten Funk-Schalter arbeiten rein elektronisch und brauchen eine bestimmte induktive Last, um zu arbeiten.
Ein 220V-Relais z.B. lässt sich mit dem ITL-210 (Funk-Schalter von InterTechno) nicht schalten, weil die Last zu gering ist.
matte445
Stammgast
#49 erstellt: 22. Mrz 2010, 11:32
Hab jetzt einiges gelesen über den Light-Manager... kenn mich aber überhaupt nicht aus...

wie steuert der das licht an? Was muss ich da bei meinen Schaltern einbauen?
TheWolf
Inventar
#50 erstellt: 23. Mrz 2010, 08:57

matte445 schrieb:

wie steuert der das licht an?

... indem er die von der Fernbedienung empfangenen IR-Befehle in Funk-Befehle umsetzt und diese dann an die Funk-Empfänger sendet.


matte445 schrieb:

Was muss ich da bei meinen Schaltern einbauen?

... die "passenden" Funk-Empfänger (z.B. die von InterTechno).

Aber ohne "passende" Fernbedienung (z.B. einer Harmony) nützt Dir der LightManager gar nichts, denn er muss die korrekten IR-Befehle von der Fernbedienung bekommen, um die Funk-Empfänger ansteuern zu können.
matte445
Stammgast
#51 erstellt: 23. Mrz 2010, 13:38
Will mir ja den Light Manager in Verbindung mit einer Harmony kaufen.

Welche Funkempfänger wären das bei Lichtschalter?
Bzw. wie verbaue ich die bei so einen?
Gibts da irgendwo eine Anleitung (hab selber nichts gefunden)?

Danke schon mal bis jetzt!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JB Media Light Manager Mini
flacheBÜCHSE am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  13 Beiträge
Reichweite JB Light Manager ?
Dumpfbacke am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  5 Beiträge
Light Manager Pro günstig
flacheBÜCHSE am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  6 Beiträge
Light manager pro
Onkelz0_9 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  6 Beiträge
JB Media Lightmanager Pro +
mamo1980 am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  7 Beiträge
JB Light Manager Pro + Funk auf Infrarot Pyramide = TV steuern?
testererer am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  4 Beiträge
alternative zu Light-Manager Pro?
MagnumauZer am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  3 Beiträge
Light-Manager JBMedia billig kaufen
bettho am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  10 Beiträge
Light manager
Ali103 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  15 Beiträge
Harmony touch Light Manager
TomHo am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.644 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedchreguw
  • Gesamtzahl an Themen1.532.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.798

Hersteller in diesem Thread Widget schließen