Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Neu: Sony NW-ZX300

+A -A
Autor
Beitrag
BartSimpson1976
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2017, 00:34
Auch der Sony NW-ZX100 bekommt einen Nachfolger, den ZX300

Sony NW-ZX300

Optisch lehnt er sich an seinen Vorgaenger an.

30 Stunden Akkulaufzeit
4.4mm balanced
64GB interner Speicher
1 Kartenslot
MQA-Unterstuetzung
USB DAC-faehig
Bluetooth AptX HD und LDAC
699 EUR


Macht einen ganz vernuenftigen Eindruck, vermutlich Sony-typisch etwas maue Ausgangsleistung
T.W.G
Stammgast
#2 erstellt: 02. Sep 2017, 06:26
Sieht sehr gut aus. Die schönen Gimmicks wie die Aussteuerungsanzeige etc. im USB-DAC-Modus gefallen mir ebenfalls.

Ersteindruck von whathifi.com: https://www.whathifi.com/sony/nw-zx300/review

Die maue Ausgangsleistung liegt in den EU-Vorschriften begründet! Importmodelle haben das Problem nicht. Mit Hilfe eines Servicemanuals lässt sich die Lautstärkebeschränkung der EU-Geräte angeblich auch prima ausschalten.
BartSimpson1976
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2017, 06:32
Nein, auch Importmodelle haben die gleiche Ausgangsleistung. Wobei die Leistung fuer InEars und wirkungsgradstarke Kopfhoerer voellig
ausreichend ist. Sony hat die Leistung eher zugunsten der Batterieleistung etwas eingeschraenkt.
T.W.G
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2017, 06:39
d.h. die (zu) geringe Ausgangsleistung wird dank EU nochmal zusätzlich limitiert?

Mit in-ears reicht die Leistung bisheriger Sonys für mich glücklicherweise vollkommen aus.
BartSimpson1976
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2017, 13:41
hmm....in diesem Produktvideo wird eine Ausgangsleistung von 2x200mW symmetrisch erwaehnt!

NW-ZX300 Video

es wird uebrigens auch eine schwarze Version geben. Und der Screen ist nicht mehr aus Plastik,
sondern Glas.
AG1M
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2017, 13:58
Nehme mal an es werden 200 mW @ 16 Ohm Last sein (wurde ja bisher gerne von Sony als Standardangabe gemacht), wenn man mal von den 30 Stunden gute 10 Stunden abzieht (die Akkuangabe wird sich sicher wie gewöhnlich auf MP3 Wiedergabe + den schwächeren 3,5mm Ausgang beziehen), wird man bei der Leistung auch mal einen DAP haben der nicht nur unter 10 Stunden läuft, optisch gefällt der DAP auf jeden Fall und mit der neuen kommenden 400 GB Sandisk microSD Karte kommt man auch ganz gut beim Speicher aus.
BartSimpson1976
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2017, 14:07
In schwarz ist der schon sehr nice muss ich sagen...

allerdings habe ich jetzt eher ein Auge auf den Shanling M3s geworfen....
AG1M
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2017, 16:44
Der Shanling M3s ist auch deutlich besser was P/L betrifft als der Sony, zum Glück gibt es ja diese Alternativen am Markt.
Philios
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2017, 06:56
Hat sich Sony inzwischen zum Nachfolger seiner NWZ-A Serie gemeldet?
BartSimpson1976
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2017, 07:36
wie belieben? Die A40-Serie wurde doch ebenfalls vorgestellt. JOptisch wie die A30-Serie , aber jetzt auch mit USB DAC Funktion, MQA support und AptX Bluetooth.

A40 Promovideo

Sony A40 Series

Specs


[Beitrag von BartSimpson1976 am 05. Sep 2017, 07:42 bearbeitet]
Philios
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2017, 12:51
Ich hab bisher nur die A35-Serie gefunden.

Aber kam mir irgendwie zu alt vor. Ist doch die aktuelle, wenn ich mich nicht völlig irre.

Aber der 40er ist schon schick. Fänd' ich nett so als Musiklieferant für die Zukunft. Auch wenn Steaming per Wifi noch 'n Zacken geiler wäre. Aber so auch ok.
BartSimpson1976
Inventar
#12 erstellt: 05. Sep 2017, 13:15
Die A30-Serie ist aus dem Vorjahr. A40 ist die Nachfolgeserie, die jetzt auf der IFA vorgestellt wurde.
Kommt erst in den naechsten Wochen in die Laeden!
Philios
Inventar
#13 erstellt: 05. Sep 2017, 13:28
Jupp, dachte ich mir schon.

Habe beim googeln leider die 40er Serie nicht gefunden. Für mich klingt die sehr vielversprechend, da es mir völlig ausreicht. Ich verwende keine übermäßig anspruchsvollen InEars und hab meine Musik zu 99,5% in mp3-Form vorliegen. Auch wenn ich mich ein Kaliber wie ein Pio oder Onkyo mit Android und entsprechendem Streaming-Potenzial interessieren, reicht mir der Sony völlig aus. Außerdem: lange Akku-Laufzeit, BT und schön klein. :-)
highning
Stammgast
#14 erstellt: 15. Nov 2017, 16:51
Konnte schon mal jemand mit dem ZX300 hören? Was mich ja etwas wunder (und was hier ja auch schon angesprochen wurde):

sony.de:
Kopfhörerausgang (Stereo-Mini-Buchse)
MAXIMALE AUSGANGSLEISTUNG (JEITA 16 Ω/MW)
1,6-4,2 mW
Kopfhörerausgang (Symmetrische Standard-Buchse)
MPEG4
1,6-4,2 mW

sony.com:
Headphone Out (Stereo mini-jack)
MAXIMUM POWER OUTPUT (JEITA 16Ω/MW)
50 mW + 50 mW (High Gain)
Headphone Out (Balanced standard-jack)
MPEG4
200 mW + 200 mW (High Gain)

Da kann doch irgendwas nicht stimmen? Oder gibt es wirklich derart signifikante Unterschiede?

Ich überlege, mir zu Weihnachten einen ZX300 und dazu einen Sennheiser HD 660 S zuzulegen, der ja auch gleich ein 4,4 mm symmetrisches Kabel dabei hat. Aber funktioniert das überhaupt?
AG1M
Inventar
#15 erstellt: 15. Nov 2017, 21:41
Die Angaben auf der deutschen Seite sind extrem konfus, schon alleine die schwankenden Angaben bei gleicher Last, da hat wohl einer geschlafen bei der Website Anpassung, selbst der kleinste Sony DAP hat schon 10mW @ 16 Ohm... EU Lautstärke Limtierung hin und her, das wird per Software/Firmeware/Landeseinstellung künstlich begrenzt nicht die Hardware verändert.

Die Angaben der japanischen Haupt Seite, sowie der globalen englischen Seite haben die korrekten Hardware Angaben.
highning
Stammgast
#16 erstellt: 23. Nov 2017, 21:38
Sicher?

Auf meine Frage an den sony-Support:
Nun lese ich auf der deutschen und der internationalen Sony-Seite Folgendes:

sony.de:
Kopfhörerausgang (Stereo-Mini-Buchse)
MAXIMALE AUSGANGSLEISTUNG (JEITA 16 Ω/MW)
1,6-4,2 mW
Kopfhörerausgang (Symmetrische Standard-Buchse)
MPEG4
1,6-4,2 mW

sony.com:
Headphone Out (Stereo mini-jack)
MAXIMUM POWER OUTPUT (JEITA 16Ω/MW)
50 mW + 50 mW (High Gain)
Headphone Out (Balanced standard-jack)
MPEG4
200 mW + 200 mW (High Gain)

In diversen Foren liest man, dass es eine internationale und eine EU-Variante des Players geben soll. Hat die EU-Version tatsächlich eine derart niedrige Ausgangsleistung? Lässt sich dies softwareseitig umgehen oder ist eine andere Hardware verbaut?


bekam ich diese Antwort:
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir halten uns an die EU Normen zum Schutze der Gesundheit des Kunden. Es gibt keine Möglichkeit, die Hardware zu verändern .


Das ist schon ein bisschen lächerlich, oder? Wenn man bedenkt, was andere Geräte in der EU so leisten?


[Beitrag von highning am 23. Nov 2017, 21:40 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2017, 22:05
Ohne Worte, klingt für mich wie eine Copy & Paste Antwort was sagen die Experten denn zu dieser unsinnigen Leistungsgabe von 1,6-4,2 mW @ 16 Ohm Last, wer hat sich diesen Blödsinn ausgedacht? Ich kenne das bei Sony DAPs eigentlich das man nur die Landeseinstellung umstellen muss, denn per Firmware ist das viel günstiger zu regeln, als die Hardware zu verändern, aber ja ohne so eine EU und globale Variante zu haben zum Messen kann man leider nur raten.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Nov 2017, 01:01
Hi, du kannst die Lautstärkebegrenzung mit diesem Tool in 5 Minuten wegzaubern. Das habe ich auch gemacht, funktioniert super.
https://www.rockbox.org/wiki/SonyNWDestTool
Buschel
Inventar
#19 erstellt: 02. Dez 2017, 09:06
Hallo,

der ZX300 interessiert mich, die Lautstärkebegrenzung würde ich wohl deaktivieren. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen beantworten?

Ist in Ruhe (Abends) mit in-ears ein Grundrauschen hörbar?
Wie spiele ich Musikdateien auf den Player? Über ein spezielles Sony-Tool, oder wird der Player nur als USB Massenspeicher angeschlossen und die Dateien werden einfach kopiert?
Dazu ergänzend: Baut der Player die Datenbank (Artist, Album, ...) selbst auf oder läuft das über ein Tool?
Welche Batterielaufzeit erreicht ihr in Realität?

Viele Grüße,
Andree
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Dez 2017, 15:50

Buschel (Beitrag #19) schrieb:
Hallo,
Ist in Ruhe (Abends) mit in-ears ein Grundrauschen hörbar?

Nein

Wie spiele ich Musikdateien auf den Player?

Einfach per USB Musik auf den Player oder die SD Karte ziehen.

Dazu ergänzend: Baut der Player die Datenbank (Artist, Album, ...) selbst auf oder läuft das über ein Tool?

Die Datenbank wird von selbst erstellt. Zusätzlich kannst du auch die Ordner Struktur benutzen.

Welche Batterielaufzeit erreicht ihr in Realität?

Ich habe es nicht nachgemessen, aber es sind mehr als 20 Stunden.

Du kannst viele Informationen zum Player im internationalen Head-Fi Forum finden. Es gibt bereits über 200 Seiten Diskussion: https://www.head-fi.org/threads/sony-nw-zx300.854693/page-208

Was noch wichtig zu wissen ist, der Player hat 2 Ausgänge. Einen 3,5 mm Stecker mit 50mW und einen seltenen balanced 4,4 mm mit 200mW. Ich benutze den 3,5 mit dem Amplifier FiiO A5, um meine Sennheiser Momentum zu betreiben. Ich werde mir für die Sennheiser ein 4,4mm Kabel bestellen, dann brauche ich den Amplifier nicht.

Nach Sonys eigenen Angaben im Playermenu braucht jeder Ausgang 200 Stunden Spielzeit, um die volle Leistung zu erreichen. Ich bin bereits bei 100 Stunden und der Unterschied ist sehr groß.

Grüße
itkind
Buschel
Inventar
#21 erstellt: 03. Dez 2017, 16:10
Hallo itkind,

Danke, das hilft mir schon einmal weiter.

Den Thread im Head-Fi Forum werde ich mir auch mal anschauen, genauso wie den NW-WM1A. Der hat ja scheinbar die gleichen Gene (Betriebssystem, ..).

Hat der EQ eigentlich wesentlichen Einfluss auf die Laufzeit? Bei meinem jetzige iPod Video mit rockbox drauf verkürzt der EQ wegen des höheren Rechenbedarfs die Laufzeit.

Grüße,
Andree
milio
Inventar
#22 erstellt: 04. Dez 2017, 00:23

itkind (Beitrag #20) schrieb:
Nach Sonys eigenen Angaben im Playermenu braucht jeder Ausgang 200 Stunden Spielzeit, um die volle Leistung zu erreichen. Ich bin bereits bei 100 Stunden und der Unterschied ist sehr groß.


Entschuldige, aber das ist kompletter Unsinn!
Lies nicht soviel auf head-fi, das ist in Bezug auf "Einbrennen" reines Kabarett.

Ich habe die von Dir zitierte Aussage von Sony zwar nicht selbst gelesen, aber ich traue sie denen zu - die haben im Laufe der letzten 2 Jahre offensichtlich ein Marketing-Team aufgestellt, dessen Mitglieder in einer Mischung aus Dauerbedröhnt-Sein und Zynismus unglaublichsten Mist zusammengeschrieben haben.
- Und das habe ich jetzt noch freundlich ausgedrückt!

Dabei hätten sie es eigentlich nicht nötig, denn eine ganze Reihe von Sony-Produkten sind ja durchaus gut.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 04. Dez 2017, 00:36
Du hast recht. Ich habe mir das alles eingebildet und head-fi ist sowieso der letzte Mist im Netz. Oh bitte verzeih mir mein Unwissen, großer weiser Mann


[Beitrag von itkind am 04. Dez 2017, 00:37 bearbeitet]
highning
Stammgast
#24 erstellt: 04. Dez 2017, 10:38

itkind (Beitrag #23) schrieb:
Du hast recht. Ich habe mir das alles eingebildet und head-fi ist sowieso der letzte Mist im Netz. Oh bitte verzeih mir mein Unwissen, großer weiser Mann :hail


Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
Sal
Inventar
#25 erstellt: 04. Dez 2017, 12:46
Gibt es in den Tiefen des Netzes einen ernstzunehmenden Testbericht?
Selbst wenn man das Suchergebnis bei google zeitlich auf die letzten Wochen einschränkt,
wird man mit den ersten Sichtungen auf der IFA und natürlich Werbung zugemüllt.
Und der Head-Fi Thread ist super lang...
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Dez 2017, 13:46
Noch gibt es keine Testberichte. Ich denke die Tester wollen den Player erst auf 200 Stunden Laufzeit bringen.
highning
Stammgast
#27 erstellt: 05. Dez 2017, 14:50

itkind (Beitrag #26) schrieb:
Noch gibt es keine Testberichte. Ich denke die Tester wollen den Player erst auf 200 Stunden Laufzeit bringen.


Pro Kopfhörerausgang! Macht 400 Stunden!
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 05. Dez 2017, 14:52
Das sind knapp 17 Tage.
milio
Inventar
#29 erstellt: 05. Dez 2017, 16:00

itkind (Beitrag #26) schrieb:
Noch gibt es keine Testberichte. Ich denke die Tester wollen den Player erst auf 200 Stunden Laufzeit bringen.

Das ist jetzt aber Satire !?!?
Die SONY-Techniker tun mir schon etwas leid, wenn die Kollegen aus dem Verkauf so einen Mist schreiben und sie dürfen nix dazu sagen.

Aber egal, auf "Tests" von Leuten, die das glauben, sollte man vielleicht nicht so viel geben.

Okay, ich bin schon wieder ruhig . . .
derSchallhoerer
Inventar
#30 erstellt: 05. Dez 2017, 16:23
Diese Sony Player sind für mich das Letzte. Von der Haptik top, aber alleine die Bedienung ist eine bodenlose Frechtheit. Ich hatte vor 20 Jahren ein Sagem Handy das schneller gearbeitet hat als diese Dinger. Als hätte Sony noch nie etwas von einer flüssigen UI gehört. Dazu kommt noch die grausige Ausgangsleistung (selbst mit behobenem Volume-EU-Lock). Da kann die Marketingabteilung auch nur noch mit der ganz großen "Gold-Öhrchen-Keule" kommen. Anders wird man die Dinger offenbar ja nicht los.
milio
Inventar
#31 erstellt: 05. Dez 2017, 16:38
Aus eigener Erfahrung kenne ich nur die NWZ-A847 und NWZ-A867. Vom UI her finde ich die eigentlich ganz akzeptabel. Allerdings gehöre ich zu den Leuten, die - wenn auch mit Motzen - sogar mit den FiiO-Playern (nicht-Android) zurecht kamen.
Diese neuen SONY-Geräte kenne ich nur vom drüber Lesen im Internet. Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass die Bedienung bei den Dingern ganz ordentlich ist.
Die Ausgangsleistung ist allerdings ein Thema, aber irgendwer muss ja die ganzen schönen Kopfhörerverstärker kaufen.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 05. Dez 2017, 19:52

derSchallhoerer (Beitrag #30) schrieb:
Als hätte Sony noch nie etwas von einer flüssigen UI gehört. Dazu kommt noch die grausige Ausgangsleistung (selbst mit behobenem Volume-EU-Lock). Da kann die Marketingabteilung auch nur noch mit der ganz großen "Gold-Öhrchen-Keule" kommen. Anders wird man die Dinger offenbar ja nicht los.


Hast du den ZX300 schon ausprobiert oder worauf bezieht sich deine Aussage?
Buschel
Inventar
#33 erstellt: 05. Dez 2017, 20:42
Zu der begrenzten Ausgangsleistung: Macht sich das nur an der erreichbaren Lautstärke bemerkbar, oder kann das je nach Impedanz des KH auch zu anderen Problemen (Höhen-/Bassabsenkung) kommen? Sind In-Ears bzgl. erreichbarer Lautstärke unkritischer an schwachen Amps?
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 05. Dez 2017, 20:52
Ohne den Amp klingt der Player gut. Mit Amp klingt er überirdisch. Ich denke, dass es mit dem Widerstand der Kopfhörer zusammenhängt. Ich habe den Balanced Ausgang noch nicht ausprobiert, da ich kein passendes Kabel hatte, werde es aber mir beschaffen.
Deine Frage über die In Ears kann ich nicht beantworten aber vielleicht kann es jemand hier dir und mir erklären
milio
Inventar
#35 erstellt: 05. Dez 2017, 21:07
@itkind:
Welchen Verstärker und welche Kopfhörer verwendest Du denn?
Bist Du beim Hören ohne Verstärker (aber mit dem gleichen Kopfhörer) in der Lautstärke des ZX300 schon am Anschlag?
Was hast Du bzgl. Reaktionsgeschwindigkeit des ZX300 für ein Gefühl (und wieviele Dateien hast Du schon auf dem Gerät)?

Ich wollte Dir übrigens neulich nicht ans Schienbein treten, aber ich lese so viel offensichtlichen Mist auf headfi, und mittlerweile auch in den Werbebroschüren von SONY.

itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 05. Dez 2017, 21:12
@milio

Ich finde deine Skepsis gut. Vielleicht hast du recht, vielleicht aber auch nicht. Ich habe nicht das nötige Wissen es zu beurteilen. Was ich jedoch beurteilen kann ist der Klang. Ich bin zwar erst bei 100 Stunden, jedoch kann ich eine eidesstattliche Erklärung abgeben, dass der Klang sich wesentlich verbessert hat. Besonders hat der Raumklang zugenommen. Ich höre die Instrumente gründlich heraus, jedes Einzelne für sich, sogar die Rassel. Das habe ich vorher nicht wahrgenommen und ich bin nicht der Einzige, dem es so ergeht.
Du kannst es natürlich anders sehen (hören) und mein Empfinden in seiner Gültigkeit einschränken, jedoch wird es nichts ändern.

Als Anhang der Text von Sony:

Die hohe Klangqualität wird bei diesem Player mithilfe von neue entwickelten Polymer-Kondensatoren und POSCAP-Kondensatoren im Verstärkerschaltkreis des Players erzielt. Die elektrischen Eigenschaften dieser Kondensatoren stabilisieren sich nach etwa 200 Betriebsstunden und bieten dann die optimale Klangqualität.
Das Einspielen der Kondensatoren erfolgt, wenn die Kopfhörer an den Player angeschlossen sind und normale Songs bei normaler Lautstärke wiedergegeben werde. Bei Wiedergabe mit minimaler Lautstärke ist jedoch kein Einspielen möglich. Für das vollständige Einspielen sind etwa 200 Betriebsstunden an jeder der beiden Kopfhörerbuchsen erforderlich (Stereomini- und symmetrische Standardbuchse.
Hinweis: POSCAP ist ein eingetragenes Markenzeichen der Panasonic Corporation.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 05. Dez 2017, 21:18

milio (Beitrag #35) schrieb:
@itkind:
Welchen Verstärker und welche Kopfhörer verwendest Du denn?
Bist Du beim Hören ohne Verstärker (aber mit dem gleichen Kopfhörer) in der Lautstärke des ZX300 schon am Anschlag?
Was hast Du bzgl. Reaktionsgeschwindigkeit des ZX300 für ein Gefühl (und wieviele Dateien hast Du schon auf dem Gerät)?

:prost


Ich benutze den A5 von FiiO. Ohne Verstärker ist die Lautstärke bei ca 84%. Darüber finde ich es unangenehm laut. Auf dem Player sind 110GB Musik drauf. Die Geschwindigkeit ist flott. Es gibt keinerlei Verzögerungen.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 06. Dez 2017, 01:16

milio (Beitrag #35) schrieb:
@itkind:

Ich wollte Dir übrigens neulich nicht ans Schienbein treten...
:prost

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
milio
Inventar
#39 erstellt: 07. Dez 2017, 12:00
@itkind:
Das von Dir aufgegriffene Zitat stammt nicht von mir - und Deine Antwort wirkt in dem Kontext nicht sehr erwachsen. Naja ...
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 07. Dez 2017, 13:35
@milio

Fallst du dich mit dieser Aussage entschuldigen wolltest:


Ich wollte Dir übrigens neulich nicht ans Schienbein treten



Dann verzeihe ich dir Alles


[Beitrag von itkind am 07. Dez 2017, 13:37 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#41 erstellt: 10. Dez 2017, 13:05
Hallo zusammen,

noch mal Fragen an die Besitzer eines ZX300 oder auch WM1 (ich kenne keinen Laden, der die zum Testen vor Ort hat). Ich höre viele Konzeptalben und habe auch viele Doppelalben in flac. Funktioniert gapless playback? Werden die Titel bei Doppelalben richtig abgespielt (Anzahl und Reihenfolge), wenn in den tags der Titel die CD-Nummern gesetzt sind?

Grüße,
Andree
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 10. Dez 2017, 19:27
Kannst du deine Frage näher ausführen? Ich verstehe nicht was du wissen willst.
Buschel
Inventar
#43 erstellt: 10. Dez 2017, 19:43
Dann waren meine Fragen wohl doch ein wenig zu knapp formuliert.

Also, ich höre viele Konzeptalben. Bei denen gibt es zwischen den Titeln keine Pausen, sondern die Titel gehen nahtlos ineinander über, z.B. Marillion´s Misplaced Childhood oder Pink Floyd´s The Wall. Meine erste Frage war, ob die Sony-Player diese richtig -- d.h. ohne künstliche kurze Pausen -- zwischen den Titeln nathlos abspielen, wenn die Titel als flac vorliegen.

Die zweite Frage bezieht sich darauf wie die Sonys bzgl. Bedienung mit Doppelalben umgehen, z.B. Genesis´ The Lamb Lies Down on Broadway. Mein typischer Bedienablauf ist, dass ich über die Datenbanksuche ein Album aussuche und dieses abspiele. Dann möchte ich, dass alle Titel dieses Albums in der richtigen Reihenfolge abgespielt werden. Bei Doppelalben möchte ich, dass zuerst alle Titel der ersten Disc, gefolgt von allen Titeln der zweiten Disc in der richtigen Reihenfolge gespielt werden. In meiner Heimanlage benutze ich "kodi" als Player, der genau dieses Verhalten hat, wenn ich mit einem Tagger (mp3tag) sowohl die Titel-Nummer als auch die CD-Nummer setze, Beispiel: CD "1" Track "01" bis CD "1" Track "10" läuft vor CD "2" Track "01" usw. Wie macht der Sony das?
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 10. Dez 2017, 19:51
Zu deiner ersten Frage: Ja, es gibt keine künstlichen Pausen. Ich höre meistens Klassik und achte auch auf so etwas.

Zu deiner zweiten Frage: Keine Ahnung, habs noch nicht ausprobiert. Du kannst ja die Dateien taggen, z.B. Ablum xxx cd1 und Album xxx cd2. Dann erkennt er es als 2 Alben. Die standart Wiedergabe ist auch so eingestellt, dass er gleich zum nächsten Album springt, d.h. es gibt keine Unterbrechung zwischen Album 1 und 2. Ich weiß nicht wie er sich verhält wenn du es so taggst, in einen Ordner legst und dann vom Gerät aus den Ordner auswählst und abspielst.

Ich kann es mal ausprobieren und berichten.
Buschel
Inventar
#45 erstellt: 10. Dez 2017, 20:00
Danke für die schnelle Antwort.


itkind (Beitrag #44) schrieb:
Ich weiß nicht wie er sich verhält wenn du es so taggst, in einen Ordner legst und dann vom Gerät aus den Ordner auswählst und abspielst.

Naja, ich lege die Dateien für so ein Album in Unterordnern an (./CD1, ./CD2). kodi interessiert sich aber -- wenn ich per Datenbank die Alben aussuche -- nur für die Metadaten, die mit mp3tag gesetzt wurden. Bezieht der Sony-Player die Informationen dazu welche Titel zu einem Album abgespielt werden müssen aus den Metadaten, oder muss man eine spezielle Ordnerstruktur erzeugen?


itkind (Beitrag #44) schrieb:
Ich kann es mal ausprobieren und berichten.

Das wäre klasse.
itkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 10. Dez 2017, 20:37

Buschel (Beitrag #45) schrieb:
Bezieht der Sony-Player die Informationen dazu welche Titel zu einem Album abgespielt werden müssen aus den Metadaten, oder muss man eine spezielle Ordnerstruktur erzeugen?

Sowohl als auch. Schau, du hast 2 Möglichkeiten ein Lied abzuspielen. Entweder gehst du in die Datenbank und ordnest alles nach Alben, Interpreten, Komponisten, Genre, Hi-Res usw. Hierfür bezieht der Player die Information aus den Metadaten.

Die zweite Möglichkeit besteht darin auf die Ordner Strucktur zuzugreifen, die du nach belieben erstellst, wenn du die Dateien vom Pc auf den Player rüberziehst.

Das bedeutet: Du hast einen Ordner mit 10 Tracks. Jeder dieser Tracks ist ein anderes Ablum in den Metadaten. Wenn du im Menü auf Alben gehst, wird er dir 10 verschiedene Alben ausflisten. Wenn du aber auf die Ordner Strucktur gehst, wirst du nur den Ordner sehen mit den Tracks.

Verstehst du was ich meine?
Buschel
Inventar
#47 erstellt: 10. Dez 2017, 22:39

itkind (Beitrag #46) schrieb:
Verstehst du was ich meine?

Ja, das hört sich so an wie das Verhalten von kodi oder auch rockbox (habe ich auf meinem guten alten iPod Video). Vermutlich muss ich an den Metadaten noch einmal rumschrauben, weil die stark auf kodi zugeschnitten sind. Z.B. nutzt kodi das tag-Feld "album artist" als Artist, und nicht das Feld "artist". Dadurch kann man ein Album einem/r Künstler/Band zuweisen, und trotzdem anderen Künstler für einzelne Titel des Albums angeben. Dadurch ist die Datenbank bzgl. Artists nicht so stark fragmentiert.

Wäre super, wenn du nochmal testen könntest, ob das mit den Doppelalben so funktioniert wie ich beschrieben habe.
darkarth
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 15. Jan 2018, 00:39
Braucht man für den Balanced Output einene 4 poligen 3,5er oder einen 4,4er?
Buschel
Inventar
#49 erstellt: 15. Jan 2018, 21:35

darkarth (Beitrag #48) schrieb:
Braucht man für den Balanced Output einene 4 poligen 3,5er oder einen 4,4er?

Wenn ich das richtig sehe, benötigst du für den ZX300 denselben 4,4 mm 5-Pol-Stecker wie auch den für WM1A.


Buschel (Beitrag #41) schrieb:
Werden die Titel bei Doppelalben richtig abgespielt (Anzahl und Reihenfolge), wenn in den tags der Titel die CD-Nummern gesetzt sind?

Das konnte ich jetzt mittlerweile selbst klären. Die Titel auf Doppelalben werden in richtiger Reihenfolge und vollständig abgespielt, wenn man die CD-Nummern in den Metadaten richtig setzt.
darkarth
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 14. Feb 2018, 22:41
Mich würde auch mal ein Klangvergleich zum WM1A interessieren. Dazu finde ich leider nirgends was.
Buschel
Inventar
#51 erstellt: 15. Feb 2018, 10:33
Selbst habe ich die beiden nicht verglichen. Auf englischsprachigen Foren gibt es aber vereinzelt Äußerungen dazu, z.B.
head-fi 1
head-fi 2
Zusammenfassend: Vom Höreindruck her wohl sehr nahe beieinander.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony NW-ZX500/507
Alzberger am 04.02.2020  –  Letzte Antwort am 04.10.2020  –  7 Beiträge
Sony NW-HD 1 Ersatzakku
AAB-mb am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  2 Beiträge
Neuer Sony NW-WM1
BartSimpson1976 am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2017  –  20 Beiträge
Sony NW A45
meatlove am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2019  –  65 Beiträge
Sony NW-ZX100 und A20-Reihe
BartSimpson1976 am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  11 Beiträge
Sony NW A1000
Bledknedel am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  393 Beiträge
Sony NW-A1000 FRAGEN!!!
falko_h2005 am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  2 Beiträge
Lautstärke Sony NW A808
uwepaulhagen am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  2 Beiträge
Sony NW-S205F 2GB
pipapu am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  2 Beiträge
Sony nw e 405
Cyza am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpragmo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.057

Hersteller in diesem Thread Widget schließen