Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Welcher RückprojektionsTV ???

+A -A
Autor
Beitrag
Rob91
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2004, 00:01
Hallo!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Rückprojektions TV mit einer Bilddiagonale zwischen 107 und 133 cm!
Da ich mich aber leider nicht besonders gut auskenne, habe ich mir gedacht, ich frag mal bei euch nach! Vielleicht hat ja jemand ein Gerät mit dem er total zufrieden ist und kann es mir empfehlen!
Es soll natürlich 16:9 Format sein und 100Hz.! Will aber nicht allzuviel dafür ausgeben. d.h. Geräte bis ca. € 2.500,-! Auf was sollte ich denn unbedingt achten und welche features sind bei einem guten Gerät zu beachten?
Soundstark muß das Gerät nicht sein, da ich bereits ein Soundsystem besitze! Bild in Bild funktion wäre nett, aber was mir wirklich wichtig ist, daß das Bild eine wirklich gute Qualität hat! Pixel Plus oder PP 2??
Könnt Ihr mir eine Marke bzw. gute Geräte nennen? Ich danke euch vielmals, bin überzeugt, daß ihr mir weiterhelfen könnt!
MiamiVice
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jul 2004, 16:58
Hi,

warte noch ein bisschen mit deinem Kauf. Im September kommen die Rückpros neuster Generation mit dem DLP HD2 Chip raus. Diese Geräte werden über alle Anschlüsse wie DVI, YUV, Progressive,.... verfügen. Ich persönlich habe mich schon entschieden. Bei mir wirds Ende des Jahres einen Optama RD65 geben. Freu mich schon


MfG

Florian
Bayernjoker
Neuling
#3 erstellt: 10. Jul 2004, 10:12
Servus,

kommt darauf an, welche Größe Du gerne anstrebst. Hast Du Kabel oder Sat? Ich habe eine Sony KP44PX3 und der ist bei einer 16/9 Diagonale von 112 cm vom Fernsehbild her schon Top.Auch hat er sämtliche Feateres, die so ein Gerät haben sollte Auch der Preis von derzeit rd.1500,00 Euro ist eine Überlegung wert! Was Du dir gleich bei einem Neukauf mit anschaffen solltest sind gute Scartkabel von 50-100 Euro per Stück, denn die Bild und Soundverbesserung beträgt 20%!!!!!
x-rossi
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2004, 10:43
Hi Rob91,

da möchte ich MiamiVice zustimmen: warte auf die neue generation mit den DLP HD2 Chips

Ich persönlich finde – jetzt werden einige bös mit mir sein – dass man alle alten Rückpros in die Tonne kloppen könnte. Im vergleich zu den neuen DLPs haben die mit nichts zu glänzen, ausser mit ihren – durch die Einführung der neuen Generation bedingt – günstigen Preisen.

Die Dinger haben einfach ein perfektes Bild, es gibt echt gar nichts mehr zu meckern.

In einem anderen Thread habe ich folgende auch schon gepostet. Sie liegen aber teilweise natürlich über Deinem geplanten Budget. Trotzdem sind die 2500, die Du gerne ausgeben möchtest auch nicht wenig. Also überleg's Dir nochmal ganz gut, bevor Du Dir in einem Jahr in den Arsch beißt:

http://thomson.de/im...LP_de_301990_22.html
http://www.geizkrage..._dly_644_143091.html

http://www.loewe.de/...-de-fl3-4966,00.html
http://www.kelkoo.de/b/a/ss_loewe_articos_55_hd.html

http://www.wittmann-hifi.de/video/sim2_rtx_rueckprojektion.htm
(den bekommt man mittlerweile für 6500 – ich weiß, der fällt jetzt total aus dem Rahmen)

Ich war kurz davor, mir einen DLP-Rückpro mit 127cm Diagonale zuzulegen, hat aus finanziellen Gründen jedoch leider nicht geklappt.

Achso, nur mal, weshalb ich Röhren, Projektoren etc. und Bilder generell gut beurteilen kann: ich bin Grafiker, arbeite an High-End TFTs und habs halt Tag für Tag mit Details, Farben und Kontrasten zu tun.

In diesem Sinne

Gruß
Oliver
Rob91
Neuling
#5 erstellt: 10. Jul 2004, 13:56
Erstmal vielen Dank an euch für eure Tips!
Leider konnte ich nicht früher antworten, da mein
PC ausser Gefecht gesetzt war!

An Bayernjoker: Den Sony KP44PX3 hab ich mir auch schon
angesehen und er hat mir sehr gut gefallen! D.h. also du
kannst Ihn absolut weiterempfehlen, oder? Denn wie du schon
sagst, ist das Preis/Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut!
Ich habe Kabel und denke, daß das Gerät absolut eine Überlegung wert ist!

An MiamiVice und X-rossi: ebenfalls herzlichen Dank für eure Einträge! Aber wie sieht das mit den DLP´s derzeit aus? Sind die noch nicht ganz ausgereift und die DLP2 Generation dann schon? Habe mir sagen lassen, daß dieses makellose Bild nur bei dem HDTV Signal erreicht werden kann!? Dieses Signal wird jedoch derzeit von so gut wie keinem TV Sender bzw. DVD unterstüzt, oder?
Ist das Bild bei einer DVD auf einem DLP Rückpro auch soviel besser als bei einem herkömmlichen, oder ist das HDTV Signal dafür unerlässlich?

Hoffentlich bis bald und ein erholsames WE!

LG
Robert
Rob91
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2004, 14:27
Hi nochmal!

Da es hier in Österreich keine LG Rückpros in den Läden gibt, wollte ich fragen, ob jemand den LG RE56NZ21 hat oder kennt! Habe ihn sehr günstig im netz gesehen, weiß jedoch nicht, wie das Bild und die Qualität sind!?
Die Größe ist gigantisch und er sieht optisch echt gut aus!
Ist der empfehlenswert?

Hoffe jemand kann mir da helfen!!!

Danke
x-rossi
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2004, 14:46

... ist das Preis/Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut! ... daß das Gerät absolut eine Überlegung wert ist!


... wie gesagt, bevor Du dir in einem Jahr für das gleiche geld einen DLP kaufen könntest: schau, sie dir beide beim händler an, kein Scherz!


... Aber wie sieht das mit den DLP´s derzeit aus? Sind die noch nicht ganz ausgereift und die DLP2 Generation dann schon? Habe mir sagen lassen, daß dieses makellose Bild nur bei dem HDTV Signal erreicht werden kann!? ... Ist das Bild bei einer DVD auf einem DLP Rückpro auch soviel besser als bei einem herkömmlichen, ...


Nein! Natürlich sind die derzeitigen DLPs ausgereift. Jetzt ist halt die nächste Generation am Start.

Und natürlich bekommst du die beste Bildauflösung durch das HDTV-Signal, trotzdem ist die DLP-Technik auch im normalen DVD-Betrieb überlegen.

Schee Wocheend
Oliver
Bayernjoker
Neuling
#8 erstellt: 11. Jul 2004, 09:59

Erstmal vielen Dank an euch für eure Tips!
Leider konnte ich nicht früher antworten, da mein
PC ausser Gefecht gesetzt war!

An Bayernjoker: Den Sony KP44PX3 hab ich mir auch schon
angesehen und er hat mir sehr gut gefallen! D.h. also du
kannst Ihn absolut weiterempfehlen, oder? Denn wie du schon
sagst, ist das Preis/Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut!
Ich habe Kabel und denke, daß das Gerät absolut eine Überlegung wert ist!

Hallo Robert,

ja ich kann Dir den Sony KP44PX3 bedingungslos weiterempfehlen, da ich ihn selbst bei mir zu hause stehen habe.In dieser Größe unschlagbar. Kaum Abstände der Bildpunkte erkennbar, kein Bildflackern, fließende Bewegungen und absolute Farbbrillianz (die hat keiner der Konkurenz)! In diesem Preissegment gibts momentan nix besseres!!! Meine Vergleiche ersteckten sich über 2 Wochen und 600KM, nur um die Dinger untereinander zu vergleichen, das Fazit war dann der Sony KP44PX3 und das mit Abstand!!!

Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Gruß

Max

Nochmal Hallo Robert,

muß noch anmerken, daß der Sony KP44PX3 nur in seiner Größe (112cm) die beste Wahl war. Für den nächst größeren KP51PX3 (130cm)ist die Technologie nicht ausreichend!!! Die Diagonale ist einfach zu groß, das Bild ist nicht mehr so scharf gezeichnet, man merkt Bildpunkt Abstände, Bewegungen nicht mehr so fließend und übergreifend, Farbbrillianz unnatürlicher!
Solltest Du Dich für ein größeres Modell entscheiden, dann nimm Dir den Thomson 52JW642 mit 133 Diagonale! Der schlägt den Sony KP51PX3 um längen!!! In dieser Größe führt kein Weg an diesem Gerät vorbei und der derzeitige Preis von 1850 Euro ist wahrlich gerechtferigt für diesen sehr guten Rückpro.

Und noch eines: Finger weg von den LGs!!!

Mir hat nur ein Test (2 Stunden) mit einem 112 gereicht! So ein grobkörniges Bild und so dermaßen unnatürliche Farbwiedergabe ist keine Überlegung wert!

Gruß

Max


An MiamiVice und X-rossi: ebenfalls herzlichen Dank für eure Einträge! Aber wie sieht das mit den DLP´s derzeit aus? Sind die noch nicht ganz ausgereift und die DLP2 Generation dann schon? Habe mir sagen lassen, daß dieses makellose Bild nur bei dem HDTV Signal erreicht werden kann!? Dieses Signal wird jedoch derzeit von so gut wie keinem TV Sender bzw. DVD unterstüzt, oder?
Ist das Bild bei einer DVD auf einem DLP Rückpro auch soviel besser als bei einem herkömmlichen, oder ist das HDTV Signal dafür unerlässlich?

Hoffentlich bis bald und ein erholsames WE!

LG
Robert


[Beitrag von Bayernjoker am 11. Jul 2004, 10:23 bearbeitet]
X-Man5
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jul 2004, 11:44
@XRossi + MiamiVice:
Ich stehe auch vor der Entscheidung einen Rückprojektionsfernseher zu kaufen, aber ich will max. 1800 Euro ausgeben. Der Sony KP44 PX-III ist derzeit auch mein Favorit, denn bei 1500 Euro (Geizhals)bekommt man ein gutes Preisleistungs-Verhältnis !

Ihr schreibt, dass im September die Geräte mit den neuen DLP-Chips erscheinen, nur was werden diese Geräte dann kosten ?
Der Thomson 44DLP540 beispielsweise kostet immer noch über 2200 Euro und wäre dann ja ebenfalls schon ein Auslaufmodell ;-).

Werden die neuen Geräte voll HDTV kompatibel sein ? Philips bringt jetzt noch als Zwischenschritt LCOS-Fernseher auf den Markt, die aber auch mehr als 2300 Euro kosten werden !
x-rossi
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2004, 12:36
Hallo X-Man5,

wenn du HDTV1080 meinst, nein. Aber HDTV720 ist möglich.

http://www.geizkrage..._dly_644_143091.html

Gruß
Oliver
X-Man5
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jul 2004, 14:06
@X-rossi: Welche Hersteller bringen denn die neuen DLP-Geräte und was werden diese kosten ?

Wenn diese noch nicht mal HDTV1080 können, dann braucht man vielleicht in 5 Jahren wieder einen neuen Bildschirm und hat jetzt über 2000 Euro gezahlt... ein teurer Spass !


@MiamiVice: Du schreibst häufig in vielen Posts von dem Optama RD65 - hast Du neben dem Datenblatt jemals das Gerät live gesehen, bzw. einen Vergleich mit anderen Geräten angestellt ?
Was wird der Optima kosten wenn er denn mal in Deutschland verfügbar sein wird ?

Irgendwie sollte doch jedem klar sein, dass ein Fernseher der 2500 oder mehr Euro kostet sicherlich ein besseres Bild bringt (weil auch von der Technik moderner) als ein Thomson oder Sony für 1500 Euro !
Jensabel
Inventar
#12 erstellt: 12. Jul 2004, 15:59
Hallo nochmals, der neue Thomson 50DLY644 ist das schon die neue Generation? Der ist nämlich HDTV fähig und ab 3000€ zu haben!

Ach ja nochwas, ansonten liebäugle ich auch mit dem Thomson 52JW642S, denn für 1850 ist das echt nen vorallem schönes Gerät! Ich habe mir heute mal die Home Cinema gekauft, da wurde das Teil ja getestet... Bild hat allerdings nur 1,6 in der Benotung bekommen, hauptsächlich, weil bei Schärfe mit 2,5 recht schlecht...
aber das Bild ist dann eben sehr weich und bei 5m Entfernung ist das sicher auch nicht so schlimm. Ansonsten hat das Gerät echt gute Bewertungen bekommen und ich denke eben auch zurecht. Das mit der Schärfe ist ja auch Geschmacksache, denn zuviel Schärfe ist ja auch für den betrachter negativ. Aber klar mir wäre es auch lieber gewesen das Gerät hätte auch in dieser Disziplin besser abgeschnitten.

Vielleicht ja auch ein Einzelfall???


[Beitrag von Jensabel am 12. Jul 2004, 16:06 bearbeitet]
x-rossi
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2004, 16:47

@X-rossi: Welche Hersteller bringen denn die neuen DLP-Geräte und was werden diese kosten ?


Ab 3000 Euro aufwärts.


Wenn diese noch nicht mal HDTV1080 können, ...


... ist bei dem heutigen Angebot auch noch eher unrelevant.


... dann braucht man vielleicht in 5 Jahren wieder ...


... aber ist das denn nicht mit allem so?


Ich möchte Dich jedoch nicht von Deinem Kaufentschluss abhalten, wenn Du ihn dir schon sehr gut überlegt hast!

Gruß
Oliver
MiamiVice
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jul 2004, 23:27
Hallo zusammen,

ja, ich werde mir einen Optoma RD65 zulegen. Dieses Gerät kann eigentlich noch niemand gesehen haben, denn es kommt erst im September in Europa auf den Markt. Der Marktpreis in USA liegt zur Zeit bei 4300$. Ich denke das man den TV hier bei uns für 4500 - 5000€ kaufen kann. Bei Optoma wurde mir eine Preisempfehlung von etwa 5000€ genannt.
Ich treffe die Kaufentscheidung ohne das Gerät gesehen zu haben weil ich schon eine Menge Optoma Projektoren gesehen habe und uaf diese Firma schwöre. (Ich arbeite im Rechenzentrum einer Universität und wir haben fast sämtliche Optoma Modelle im Einsatz). Optoma hat ausserdem am Sagem Auxium mitgewirkt, der hier allen ein Begriff sein dürfte. Dieser Fernseher bietet schon eine herausragende Qualität. Die eigenen Optoma TVs mit dem neuen DLP Chip werden diese Qualität auf jeden Fall noch übertreffen. Ich brauche mir den Ferseher nicht anzusehen, da ich mir sicher bin, dass er zusammen mit dem unbezahbaren Sim2, die Referenz unter den Rückpros bildet. Ausserdem unterstreicht der jetzt schon, mit dem Optoma RD65, gewonnene "US Five-Star DisplayMate Best Video Hardware Award" die hervorragende Technik die Optoma seit langem bietet.
Der RD65 kann 480p,720p und 1080i, hat alle Anschlüsse - DVI, BNC RGB, Composite, S-Video, RF, VGA, YPbPr

viele grüße

florian
X-Man5
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jul 2004, 09:06
@MiamiVice: Gut das sind schon ein paar sehr gute Argumente, aber 5000 Euro sind für mich eindeutig zuviel (egal wie gut die Bildqualität ist!).

Wenn ich mir jetzt einen Fernseher für ca. 1600 Euro zulege und in 5-6 Jahren (wenn HDTV interessant wird, die LCD-Technik noch einen ganzen Schritt weiter ist) nochmals einen für ca. 1500 Euro dann habe ich wenigstens ein aktuelles Gerät und definitiv weniger als 5000 Euro ausgegeben ;-)

Trotzdem Danke für alle Informationen !

@x-rossi: s. MiamiVice

Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir selbstverständlich einen Fernseher mit Spitzenbild holen, aber das Budget ist begrenzt und so muss ich eben Kompromisse eingehen, der alter Fernseher (ca. 11 Jahre auf dem Buckel) ist jedenfalls schon fast "tot".

Natürlich spielt HDTV heute noch keine Rolle, aber die meisten Hersteller sind auch unverschämt. Beispielsweise kostet der neue Philips mit LCOS in den USA knapp 2300 Euro (mit allen Anschlüssen die das Herz begehrt und HDTV-Support), nach Deutschland kommt das Gerät (nach Aussage von Philips) im Herbst für ca. 2800 Euro und ohne HDTV-Support (weil man das ja noch nicht zwinged benötigt!)

Danke für die Hilfe !
nix_wissen
Neuling
#16 erstellt: 15. Jul 2004, 13:16
hi @ all,
nun wie bei meinen vorgängern steht für mich ein neuer tv an. so wie ich das verfolge kommen für mich 2 geräte in betracht.

1. Sony KP-44PX3 um 1515€
2. Thomson 52 JW 642 um 1836€

wobei ich vom preiß eher zum sony tendiere, lg wurde ja abgeraten wobei ich noch von niemanden gehört habe das er so ein teil gekauft hat und unzufrieden ist?

habt ihr evtl. noch alternativen?
Bayernjoker
Neuling
#17 erstellt: 15. Jul 2004, 18:11
Das sind die derzeit 2 besten Geräte im Segment. Kommt auf Dein persönliches Platzangebot an. Hast genügend Platz-Abstand, nimm den Thomson, haste weniger, greif zum Sony!
nix_wissen
Neuling
#18 erstellt: 16. Jul 2004, 07:15
@ bayernjoker,
platz ist da die frage ist der unterschied von 300€ gerechtfertigt? ist das gerät 300€ besser?
leoTDI
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 16. Jul 2004, 07:45

Hallo!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Rückprojektions TV mit einer Bilddiagonale zwischen 107 und 133 cm!
Da ich mich aber leider nicht besonders gut auskenne, habe ich mir gedacht, ich frag mal bei euch nach! Vielleicht hat ja jemand ein Gerät mit dem er total zufrieden ist und kann es mir empfehlen!
Es soll natürlich 16:9 Format sein und 100Hz.! Will aber nicht allzuviel dafür ausgeben. d.h. Geräte bis ca. € 2.500,-! Auf was sollte ich denn unbedingt achten und welche features sind bei einem guten Gerät zu beachten?
Soundstark muß das Gerät nicht sein, da ich bereits ein Soundsystem besitze! Bild in Bild funktion wäre nett, aber was mir wirklich wichtig ist, daß das Bild eine wirklich gute Qualität hat! Pixel Plus oder PP 2??
Könnt Ihr mir eine Marke bzw. gute Geräte nennen? Ich danke euch vielmals, bin überzeugt, daß ihr mir weiterhelfen könnt!


Rob91,

habe Samsung Sp46L5H (117 cm und 1280 x 720, also HDTV fähig) für 2.500,- EUR in E-Bay gekauft und bin total zufrieden ! Kann nur empfehlen
kabeltv ist gut (wirklich 2 gute tune drin und Funktionen wie Bild neben Bild, Bild und Bild. Bild neben Text usw.), aber sicherlich viel besser per sattuner, DVD (per HD935) - super.
Flexor
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jul 2004, 12:13
Hi!

War gestern abend bei ROB91 und hab mit ihm den neuen Sony PX3 angeschlossen. Ich stand ihm bei der Entscheidung ein wenig zur Seite und bin parallel auch vergleichen gegangen.

Daß die DLPs ein super Bild haben ist unumstritten, auch daß sie weniger Platz in Anspruch nehmen ist ein Vorteil, jedoch kosten die noch etwas mehr als in Robs Budget eingeplant waren.
Nun haben wir uns zwischen Sony, Thomson, Toshiba und Samsung ein objektives Bild gemacht und teilweise miteinander bzw. getrennt voneinander Meinungen gebildet.

Für mich persönlich war der Toshiba 36P immer die 1.Wahl, auch dank seiner tollen Technik und dem PAL-Progressiv, was aber ROb nicht nutzen kann bzw. will.

Vom Bild her, war der Sony, den ich zuvor noch nicht gesehen hatte wirklich mit Abstand der beste. So scharf und detailgetreu zeichnete keiner der vergleichbaren Rückpros.
Die Bewegungen wirkten sehr neutral und es gab kein Ruckeln.
Aber am besten hat mir/uns das fast schon 3dimensionale Bild gefallen, daß durch diese Advanced 100Hz Digital Motion Funktion herausgearbeitet wird. Haben wir gestern versuchsweise ausgeschalten und man merkt deutlich wie alles danach wieder so rein 2 dimensional flach wirkte. Das hat wirklich nur der Sony so toll im Griff.

Im DVD-Betrieb über RGB, liefert er ein tadelloses Bild, ohne Kritik. Ich hab schon neue Rohrengeräte gesehen mit PP2 etc. die das nicht so toll hinbekommen haben.
Also Lob an Sony!

Im TV-Betrieb konnte man je nach Bildeinstellung (wide/smart) etc. Unterschiede merken. Im Zoom Modus wird das bild etas grobkörnig, aber in den anderen Bildmodi wirkt das Bild sehr natürlich und gefällig. Auch kein Punkt zur Kritik.

Bisher, nach nur einem Testabend kann man sagen, daß sich der Kauf absolut ausgezahlt hat.

LG Zigi
nix_wissen
Neuling
#21 erstellt: 16. Jul 2004, 13:24
@ Flexor,
das klingt gut.
leider fehlt mir die zeit für solche vergleiche.
jedenfalls meinst du den Sony KP-44PX3 um 1515€
oder habt ihr ihn günstiger bekommen?
Otze100
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 17. Jul 2004, 04:16

Natürlich spielt HDTV heute noch keine Rolle, aber die meisten Hersteller sind auch unverschämt. Beispielsweise kostet der neue Philips mit LCOS in den USA knapp 2300 Euro (mit allen Anschlüssen die das Herz begehrt und HDTV-Support), nach Deutschland kommt das Gerät (nach Aussage von Philips) im Herbst für ca. 2800 Euro und ohne HDTV-Support (weil man das ja noch nicht zwinged benötigt!)


Letzte eMail von Philips zum Cineos:


Es werden 1080i, 480p und 576p, sowie 720p auch an der DVI-Schnittstelle unterstützt. Die DVI-Schnittstelle ist HDCP-Kompatibel.
(ebenso an YUV)

In einer vorherigen eMail wurde mir allerdings auch mitgeteilt, der Cineos könne kein HDTV wiedergeben - was allerdings schon in einem Widerspruch zu seiner Betriebsanleitung stünde




Hallo X-Man5,

wenn du HDTV1080 meinst, nein. Aber HDTV720 ist möglich.

Ist nicht ganz richtig: die meisten HDTV-fähigen Geräte geben 1080 wieder. Da sie (noch) keine native 1080 Auflösung besitzen, dies allerdings skaliert.

Ich schwanke zwischen dem Cineos von Philips und dem Thomson 50DLY644 (Referenz im Heimkino-Test). Würde halt beide Geräte gerne mal live sehen um mir ein Bild vom Unterschied LCOS - DLP machen zu können.
xoni
Neuling
#23 erstellt: 18. Jul 2004, 13:50
Habe eure Beiträge durchgelesen, ist ganz interessant wenn man mit dem Gedanken spielt sich ein Rückenpro. zu zulegen.
Hat sich jemand schon mal den Axium DLP Flat Screen von Sagem näher angeschaut, ist laut Prospekt mit allem nötigen
Features ausgestattet: Pro. Scan, HDTV, Twintuner, YUV uvm.
Oder sollte man von Sagem Geräten die Finger lassen?

Gruß
XONI
gumbadumba
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Jul 2004, 16:12
Der neue Thomson DLP Rückpro interessiert mich auch sehr,
aber 3000 Eier will ich dafür atm nicht ausgeben
Habe mir jedoch nun nach ausgiebigen Tests erstmal nen Sony KP44 PX3 bei Redcoon geordert. HDTV wär natürlich krass, vorallem würd ichs auch gern mal mit meiner X-Box ausprobieren ..

@MiamiVice:
Kann man davon ausgehen das sich bis zum Jahresende noch grossartig was an den Preisen für DLP Rückpro's ändern wird ? Wenn mein Sony nächste Woche kommt hab ich immre noch 2 Wochen Zeit mir zu überlegen ob ich das Teil behalte oder zurückgebe.. hab mir atm noch nen alten KP41 PX1 rumstehen den ich dann nicht mehr bräuchte .. evtl jemand Interesse (Raum Bremen) ?


[Beitrag von gumbadumba am 18. Jul 2004, 16:19 bearbeitet]
Flexor
Stammgast
#25 erstellt: 19. Jul 2004, 10:03

@ Flexor,
das klingt gut.
leider fehlt mir die zeit für solche vergleiche.
jedenfalls meinst du den Sony KP-44PX3 um 1515€
oder habt ihr ihn günstiger bekommen?


Ja genau soviel glaub ich hat er gekostet. Er hat knapp 1600 euro ink. Lieferung ins Wohnzimmer per Nachnahme bezahlt.

LG Flexor
Otze100
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jul 2004, 02:45

Habe eure Beiträge durchgelesen, ist ganz interessant wenn man mit dem Gedanken spielt sich ein Rückenpro. zu zulegen.
Hat sich jemand schon mal den Axium DLP Flat Screen von Sagem näher angeschaut, ist laut Prospekt mit allem nötigen
Features ausgestattet: Pro. Scan, HDTV, Twintuner, YUV uvm.
Oder sollte man von Sagem Geräten die Finger lassen?

Gruß
XONI


Der Axium wäre von der Ausstattung und der Bildqualität (v.A. Kontrast) sicher ne gute Partie. Jedoch ist er viel teurer als der Thomson (bei ziemlich gleicher Ausstattung) und scheint ein wenig anfällig zu sein. Ich hab in nem französischen Forum gelesen, daß da Leute zum Teil schon das vierte Gerät auf Garantie bekommen haben.

Was mich im Moment am meisten interessiert: wie sind die Bild-Qualitäts-Unterschiede zwischen DLP und LCOS
Laie_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 20. Jul 2004, 22:20
hi!
ich hab mir den Thomson 50dly644 bestellt, aber noch nicht erhalten und auch noch nicht live gesehen. den sagem hab ich live gesehen. das bild war (allerdings mit hdtv zuspieler) sensationell, aber wegen dem preisunterschied von 1000€ hab ich mich für den thomson entschieden, da dieser ja den gleichen DLP chip hat.
x-rossi
Inventar
#28 erstellt: 20. Jul 2004, 22:35
Na dann wünsche ich Dir mal im voraus schon viel, viel spaß, Laie_X. Hach, den Thomson hätte ich auch gerne

Viele Grüße
Oliver
gumbadumba
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 22. Jul 2004, 15:48
Hi, mein KP44 PX3 ist gestern angekommen.
War ziemlich brutal das in den 3. Stock zu kriegen
Aber das Bild ist auf jeden um LÄNGEN BESSER als das von meinem alten 41 PX1.
Schärfe, Kontrast und Bildruhe sind viel besser. Bei meinem 41PX1 war das Bild bei XBox über RGB nicht besonders toll, recht kontrastarm, ausserdem konnte man bist auf Kontrast bei RGB Bildquelle nichts ändern. Auf dem Neuen machts gleich doppelt so viel Spaß
Die Meisten XBox Spiele scheinen zu meiner Verwunderung auch automatisch auf 16:9 umzuschalten, also keine schwarzen Balken, und auch keine Verzerrung durch falschen Aspect Ratio. Also kann das Teil für 1,5k eigentlich uneingeschränkt empfehlen, mit nem DLP Rückpro oder ähnlichem warte ich dann wohl doch lieber noch ein bisschen bis die nicht mehr ganz so teuer sind.
Das Preis/Leistungs Verhältniss bei diesem hier ist jedenfalls top !
Noch was: Den "Advanced Digital Motion" Krams würde ich bei normalen Filmen ausmachen, der berechnet irgendwie Zwischenbilder und macht die ganze Bewegeungsunschärfe kaputt, dadurch sieht alles irgendwie voll billig aus und z.b. Personen bewegen sicht echt sonderbar.
Bei Spielen auf XBox macht es schon eher Sinn, durch Einschalten des Modus wird das Interlacing Zeilenflimmern z.B. bei Links-Rechts Panning ein bisschen reduziert .

Wenn jemand interessiert ist kann ich ein paar Fotos mit der Digicam machen


[Beitrag von gumbadumba am 22. Jul 2004, 15:50 bearbeitet]
Flexor
Stammgast
#30 erstellt: 22. Jul 2004, 15:53
also gerade bei DVDs hat dieser Advanced Trick enorme Vorteile gehabt. Die Leute haben so plastisch, fast dreidimensional ausgesehen... echt ein Hammer!

Da sieht man wieder wie unterschiedlich die Meinungen sein können.

LG Zigi
nix_wissen
Neuling
#31 erstellt: 22. Jul 2004, 18:21
hallo leutz,
ne frage wie habt ihr das gelöst mit DVD Player Video usw. habt ihr den kram daneben stehn oder gibt es da eine art aufbau?
MiamiVice
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Jul 2004, 22:54
ob sich die Preise für rückpros ändern, weiß ich nicht. Aber ich gehe davon aus, dass wenn die nächste Generation von DLP CHips raus kommt, der Preis der älteren Generation sinken wird.

mfg
Zwiper
Stammgast
#33 erstellt: 22. Jul 2004, 22:59
@nix_wissen:
Also ich habe ein Rack neben meinem Rückpro, da steht alles drin.
nix_wissen
Neuling
#34 erstellt: 23. Jul 2004, 07:53
@ zwiper,
joo so hab ich das momentan auch gelöst nur gefällt mir das so nicht.
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 29. Jul 2004, 12:15
@Bayernjoker,

Hi !

Das miot dem KP51 PX3 kann ich so nicht bestätigen. Ich abe den 44er bei einem Kumpel gesehen. Ich selbst habe jetzt den 51er zu Hause stehen und bin begeistert, Er hat die neue Sofwtare drauf, und das Bild ist dermaßen scharf und flüssig. Er steht dem 44er in nichts nach.

Carsten
Flexor
Stammgast
#36 erstellt: 29. Jul 2004, 12:20

@Bayernjoker,

Hi !

Das miot dem KP51 PX3 kann ich so nicht bestätigen. Ich abe den 44er bei einem Kumpel gesehen. Ich selbst habe jetzt den 51er zu Hause stehen und bin begeistert, Er hat die neue Sofwtare drauf, und das Bild ist dermaßen scharf und flüssig. Er steht dem 44er in nichts nach.

Carsten


Neue Software? Und wie macht sich das bemerkbar? Bzw. wo sieht man welche Software man drauf hat?
Kann man bei dem jetzt auch das Advdance Motion Zeug abschalten?

LG Zigi
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Jul 2004, 12:44
Hi !

Ich habe direkt bei Sony angerufen und die Seriennummer durchgegeben. Laut Sony kam das Gerät direkt aus der Fabrik zu mir und hat die neueste Software. Die 3D Funktion kann man ausschalten. Die andere Option nennt sich Digital Plus.

Carsten
Flexor
Stammgast
#38 erstellt: 29. Jul 2004, 13:17

Hi !

Ich habe direkt bei Sony angerufen und die Seriennummer durchgegeben. Laut Sony kam das Gerät direkt aus der Fabrik zu mir und hat die neueste Software. Die 3D Funktion kann man ausschalten. Die andere Option nennt sich Digital Plus.

Carsten
´

Aha...! Ich hab erst vor kurzem mit jemanden geschrieben, der den 51erPX3 hat und meinte bei ihm gäbe es dieses Menü nicht und er ruckle sehr stark. Wird ihn wahrscheinlich zurückgeben.
Aber wenn du sagst, daß es an der Software liegt, kann man diese dann updaten lassen von einem Sony-Techniker?

LG Zigi
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 29. Jul 2004, 13:21
Hi Zigi !

Ja, Du hast während der Garantiezeit den sog. Inhome Service. Dann kommt ein Techniker zu Dir und macht das (wie gesagt, war bei mir nicht nötig).

Hier hast Du mal die Rufnummer von Sony-Service:

"Sony InHomeService A1 Plus Telefon: 0180-5252586 - Routing 113"

Die Software scheint tatsächlich enorme Unterschiede auszumachen. ich hatte den anderen bericht mit der miesen Qualität auch gelesen, und war schon in Panik verfallen.. Gott sei Dank ohne Grund. Aber das Raufschleppen des Fernsehers im Treppenhaus war ein Albtraum


Grüße aus Frankfurt,

Carsten
Flexor
Stammgast
#40 erstellt: 29. Jul 2004, 13:25

Hi Zigi !

Ja, Du hast während der Garantiezeit den sog. Inhome Service. Dann kommt ein Techniker zu Dir und macht das (wie gesagt, war bei mir nicht nötig).

Hier hast Du mal die Rufnummer von Sony-Service:

"Sony InHomeService A1 Plus Telefon: 0180-5252586 - Routing 113"

Die Software scheint tatsächlich enorme Unterschiede auszumachen. ich hatte den anderen bericht mit der miesen Qualität auch gelesen, und war schon in Panik verfallen.. Gott sei Dank ohne Grund. Aber das Raufschleppen des Fernsehers im Treppenhaus war ein Albtraum


Grüße aus Frankfurt,

Carsten


Danke!
Wie weit sitzt du denn entfernt vom Fernseher und was hast du bezahlt?

LG Zigi
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Jul 2004, 13:27
Die Entfernung beträgt etwa 3 Meter. Da ich noch ein Gewerbe laufen habe, hat es für mich Sinn gemacht, das ganze Ding zu leasen. Hätte ich in cash gezahlt wären das um die 2000 Euro gewesen.
Flexor
Stammgast
#42 erstellt: 29. Jul 2004, 13:32

Die Entfernung beträgt etwa 3 Meter. Da ich noch ein Gewerbe laufen habe, hat es für mich Sinn gemacht, das ganze Ding zu leasen. Hätte ich in cash gezahlt wären das um die 2000 Euro gewesen.


3m? Ist etwas wenig oder? Und wie sieht es mit den Pixeln oder Streifen aus? Fallen die bei dir auf?
Ich bin neugierig, aber es interessiert mich einfach.
Wie bist du mit dem TV-Empfang und Qualität zufrieden?

LG Zigi
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 29. Jul 2004, 13:37
Kein Thema. Bin eh krank und Zu Hause und daher für Abwechslung dankbar.

Also drei Meter ist sicherlich recht nah, aber so kommt das richtige Kinofeeling auf

Was die Pixel und Streifen angeht folgendes: Bei allen DVD's und den meisten TV-Sendern fällt da nix auf. Da wir in unserer Wohnung auch digitales Kabel haben ist die Qualität sehr gut. Bei dem ein oder anderen dritten Programm fällt mir hin und wieder ein etwas "grobes" Bild auf. Das ist aber insofern nicht schlimm, als das die dritten beim analogen TV noch sehr viel Schnee im Bild hatten. Ich bin damit völlig zufrieden. Der 3D Effekt bei dem fernseher ist richtig klasse. Wenn Du mal eine Sendnung bei VOX mit der 3D Brille gesehen hast, wird Dich das etwas daran erinnern. Es ist nicht ganz so gut wie mit Brille, aber die Menschen und bewegenden Objekte sehen schon sehr plastisch aus.

Carsten
Flexor
Stammgast
#44 erstellt: 29. Jul 2004, 14:14

Kein Thema. Bin eh krank und Zu Hause und daher für Abwechslung dankbar.


Ich bin auch krank...! Und ständig am Weg zwischen Arbeitszimmer und Wohnzimmer - hab ma grad MBII angesehen, nachdem gestern abend MBI gelaufen ist.



Also drei Meter ist sicherlich recht nah, aber so kommt das richtige Kinofeeling auf

Rob hat den 44 Abstand ca. 2m. Und das ist schn ein Wahnsinn. Mir war es gerade recht. Aber Grösser ist "Fast" Immer besser .



Was die Pixel und Streifen angeht folgendes: Bei allen DVD's und den meisten TV-Sendern fällt da nix auf. Da wir in unserer Wohnung auch digitales Kabel haben ist die Qualität sehr gut. Bei dem ein oder anderen dritten Programm fällt mir hin und wieder ein etwas "grobes" Bild auf. Das ist aber insofern nicht schlimm, als das die dritten beim analogen TV noch sehr viel Schnee im Bild hatten. Ich bin damit völlig zufrieden. Der 3D Effekt bei dem fernseher ist richtig klasse. Wenn Du mal eine Sendnung bei VOX mit der 3D Brille gesehen hast, wird Dich das etwas daran erinnern. Es ist nicht ganz so gut wie mit Brille, aber die Menschen und bewegenden Objekte sehen schon sehr plastisch aus.

Carsten


Das 3D Feeling ist uns damals beim Testen auch aufgefallen. Ist soo spitze, hab ich bisher nur auf einem Sony Röhrengerät - vermutlich mit der gleichen Technik - gesehen.

Ich bin noch immer am Überlegen. Wenn ich mir so ein grosses Teil reinstellen würde, müsste mein - an und für sich schöner Wandschrank - weg - und der war nicht gerade billig.

Überlegung .

vorher


nachher
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 29. Jul 2004, 14:25
He,he

Na, da ist die Entscheidung doch klar, oder

Ich habe meine Stereoanlage drüber laufen (leider kein Dolby Surround). Am Sonntag habe ich Independence Day geschaut, und es sah aus, als käme das Raumschiff quasi aus dem fernseher direkt ins Wohnzimmer.
Chris_G
Stammgast
#46 erstellt: 29. Jul 2004, 14:33
Kann man eigentlich schon von Rückpros für 1900 Euro Strassenpreis (kann auch ein 42er sein) eine Bildqualität erwarten, die nah am Röhren-TV liegt? Wenn ja, von welcher Marke? Ich habe gehört, dass Toshiba hier führend sein soll... Wie ist die Blickwinkel-Abhängigkeit zu beurteilen? Bei den meisten Rückpros die ich in den Shops gesehen habe war das Bild schon aus dem Stand betrachtet miserabel im Vergleich zur waagerechten Betrachtungslinie.
Flexor
Stammgast
#47 erstellt: 29. Jul 2004, 14:37
HI. Gerade der beschrieben Sony PX3 liefert ein röhrennahes Bild.
Auch Thomson und Toshiba sind hier nicht zu vergessen.

Je neuer die Geräte werden, desto besser auch das Bild.

Die miserable Bildqualität in den Märkten liegt daran, daß die dort ein auf viele Fernseher verteiltes Bild haben und das dadurch sehr schlecht wird. Wenn du mal direkt einen DVD Player anhängen könntest vorort, wirst du merken, daß die neuen Rückpros ein ganz gutes Bild haben.

Und noch ein Grund der etwas gröberen Bildstrukur ist halt einfach die Grösse - PAL liefert nicht die beste Auflösung un daher werden die Bildpunkte bei näherer Betrachtung grösser - das Bild unreiner.

Wenn du aber weit genug weg gehst vom TV, wirst du merken, daß es gat nicht so schlecht ist.

LG Zigi
Karstenxxl
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 29. Jul 2004, 14:39
Das ist sicherlich richtig. Sobald ich vor meinem Sony stehe sehe ich nur noch ein dunkles Bild. Die Seitenbetrachtung liegt etwa bei 60 Grad, in der Höhe und nach unten nur bei 20 Grad. Aber da ich im stehen nicht schaue ist mir das egal.. Die Entfernung sollte laut Maunaul mehr als 1,90 Meter betragen.

Mein Händler sagt mir das Toshiba, aber auch Sony führend bei Rückpros seien sollen.
Flexor
Stammgast
#49 erstellt: 29. Jul 2004, 14:52
Toshiba war bisher meine erste Wahl, da die über eins sehr gute Ausstattung inkl. Pixelprocessing und PAL-Prorgessiv verfügen.
Beim näheren Betrachten letzens bin iach aber draufgekommen, daß man bei nähere Sitzposition die schwarzen horizontalen Streifen sieht..

Daher mein derzeitiger Favorit Sony!

LG Zigi
stally
Stammgast
#50 erstellt: 22. Aug 2004, 19:42
Hi Fans,
bin auch auf der Suche nach einem Rückpro und habe folgende, für mich baugleiche DLP's ins Auge gefaßt:
1. LG RE-44SZ21RD für ca. 1750€
2. THOMSON SCENIUM 44 DLP 540 für ca. 1800€ (B-Ware)

alternativ dazu eventuell:
3. TOSHIBA 42 WH 38 für ca. 1400€.

Jetzt meine Fragen:
Sind die ersten beiden nun baugleich? Abmaße und Aussehen sind schließlich identisch!
Hat jemand von Euch Gurus schon Erfahrungen mit den Geräten?
Welches würdet Ihr empfehlen?

Besten Dank schonmal für Eure Hilfe.

so long!
stally


[Beitrag von stally am 22. Aug 2004, 19:43 bearbeitet]
rickko
Neuling
#51 erstellt: 23. Aug 2004, 23:44
hi@all

was ist mit dem KF-42SX300 von Sony? Ist der Preisunterschied zum KP-44 PX3 gerechtfertigt? Hat da jemand von euch Erfahrung mit gemacht?

Gruß

Rickkoooo
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
RückprojektionsTV ... welcher Abstand ?
Nukky am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  32 Beiträge
Suche RückprojektionsTV !!!
NooB2005 am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  5 Beiträge
Welcher ist der beste Rückprojektions TV??
soundneuling am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  34 Beiträge
Was ist besser Rückprojektions TV oder 16:9?
Nerdo am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
Rückprojektions TV oder LCD oder Plasma TV ???
hoscha am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  4 Beiträge
Problem mit Rückprojektions-TV
golf4cabrio am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  6 Beiträge
Betrachtungswinkel bei Rückprojektions-TVs?
harhuettne am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  25 Beiträge
Thomson Rückprojektions TV defekt
Jenny83 am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  6 Beiträge
Problem mit Rückprojektions-TV
zestfully23 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  10 Beiträge
Thomson Rückprojektions Fernseher einschaltproblem
Opeln am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.312 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedmemeik
  • Gesamtzahl an Themen1.404.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.742.340

Hersteller in diesem Thread Widget schließen