Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optimale Höhe der Wandhalterung ?

+A -A
Autor
Beitrag
mahri
Inventar
#1 erstellt: 20. Jan 2006, 09:40
Hi,

Wenn ich mir die verschiedenen Bilder der User hier so anschaue,fällt mir auf,das jeder der seinen LCD oder Plasma an die Wand hängt,eine andere Höhe wählt.
Welche optimale Höhe ist denn nun die beste für eine Wandmontage ?
Ich möchte meinen LCD nämlich auch bald an die Wand "nageln" und gestern hatte ich mit meiner lieben Frau ein Gespräch über die spätere Anbauhöhe.Welche Höhe meint Ihr,wäre zu empfehlen ? Bin für alle Ratschläge offen.

Gruß und Danke Mahri
daso1
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jul 2009, 18:42
ich pack den thread mal wieder aus (auch wenn er schon zig jahre alt ist). das problem ist trotzdem noch aktuell.

gibt es denn eine "ideale" höhe für einen LCD?
wenn ich "gemütlich" auf der couch sitze sind meine augen etwa auf 90cm höhe, wenn ich "normal" auf der couch sitze etwa bei 1m bis 1,1m.

ist es denn sinnvoll, die unterkante des LCD auf augenhöhe zu haben oder sollte besser die mitte des LCD auf augenhöhe sein?

danke für tipps
Klinke26
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jul 2009, 16:17
Das obere Drittel des Fernsehbildes sollte auf Augenhöhe sitzen. Sagt die Grundregel. Meiner hängt angewinkelt ca. 30cm unterhalb der Decke, direkt mit dem Panel auf das Sofa gerichtet.
Von Ermüdungserscheinungen meinerseits oder meiner Besuche, war bisher selbst nach einem Filmmarathon über 7 Stunden nichts zu spüren.

Mit anderen Worten. Das musst du für dich selbst austesten, wie du es gern magst.


[Beitrag von Klinke26 am 20. Jul 2009, 16:17 bearbeitet]
daso1
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2009, 19:43
30cm unter der decke??? ok, stell ich mir vor wie in der ersten reihe im kino...

ich werd dann mal anfangen mit unterkante LCD ca. 1m vom Boden
Klinke26
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jul 2009, 20:22

30cm unter der decke??? ok, stell ich mir vor wie in der ersten reihe im kino...
Wenn du mir noch den Sitzabstand mit der Höhe des Fernsehers erklärst.


[Beitrag von Klinke26 am 20. Jul 2009, 20:22 bearbeitet]
BattleMax
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2009, 17:15
Ich habe mir meinen so gehangen, dass ich bei längerem Gucken keine Nackenstarre kriege. Das mit "obere Drittel des Fernsehbildes sollte auf Augenhöhe sitzen" ist bei mir, wenn ich das jetzt richtig verstehe, genau anderesrum. Wenn ich normal auf meinem Sofa sitze und zum Fernseher gucke ist der horizontale Mittelpunkt zwischen dem unteren und dem mittleren Drittel des Fernsehers.

Ich denke, dass einzige was man pauschal dazu sagen kann ist: Häng den Fernseher so hoch, dass dein Nacken möglichst nicht belastet wird.
daso1
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2009, 18:15
genau, so seh ich es auch.
wenn ich auf der couch sitze sind meine augen auf ca. 1m Höhe.

den LCD werde ich dann mit der Unterkante auf ca. 1m ansetzen. somit hab ich dann noch platz für meinen 33cm hohen center, der darunter an die wand kommt.
Sibe
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jul 2009, 09:55
das Problem ist, dass er wohl recht tief hängen müsste, aber das sieht ja nicht so gut aus?

Also 50-60cm Lowboard und dann den TV hinstellen und die Höhe nehmen für die Wandbefestigung, evtl. 10-20cm höher.

Aber ich denke, dann sieht es wirklich komisch aus...

Ich finde trotzdem, dass hier im Heimkino-Thread die meisten TVs zu hoch hängen.

Sibe
Klinke26
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Jul 2009, 10:00
Zu hoch gibt es nicht. Wer will sowas auch pauschalisieren?
Ich denke der User BattleMax hat das schon treffend ausgedrückt.
Man sollte ohne Ermüdungserscheinungen ein paar Stunden vor der Glotze sitzen müssen, und das ist ok.

Wie gesagt, meiner hängt 30cm unterhalb der Decke. Das Panel auf die Couch ausgerichtet.
Zumindest ich sitze zum Beispiel nicht mit kerzengeradem Rücken in meinem Sofa, sondern nehme eher eine bequeme Sitzposition ein.

Einen zweiten Vorteil hat diese hohe Position in meinem Fall, dass ich so bequem über den Monitor hinweg das TV-Programm mitverfolgen kann.

Wie gerade zum Beispiel auf Phoenix die Aussprache zur Vertrauensfrage von Karstensen.
daso1
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jul 2009, 04:54
kannst du mal ein bild machen wie das bei dir aussieht? würde mich schon interessieren. was hast du für eine deckenhöhe und wie groß ist der LCD?
It-meister
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Jul 2009, 05:23
Moin Auch.

Da ich jeden Tag das Vergnügen habe bei meinen Kunden die Geräte an die Wand zuschrauben hat sich bei mir einen Metode bewährt.

Ich setzt den Kunden in seinen Sessel oder wo auch immer schaut hin und messe die Höhe wo sein Kopf ist.

Diese Höhe nehme ich als mittelpunt des Gerätes an.

Gruß It-Meister
Klinke26
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Jul 2009, 05:27
@daso1

Panel 40" (Höhe 62cm)
Deckenhöhe 2,48m



Ich wohne in einer 1-Rm-Whg, von daher ist mein Sofa auch mein Bett.


[Beitrag von Klinke26 am 24. Jul 2009, 05:28 bearbeitet]
It-meister
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Jul 2009, 05:35
Höhe Unterkante 1m

40 Zoll Technisat
It-meister
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Jul 2009, 05:41
daso1
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jul 2009, 05:47
@It-meister
danke für die info. genauso wäre ich jetzt auch dran gegangen.

1) auf couch setzen
2) augenhöhe messen
3) LCD mit unterkante auf augenhöhe ansetzen

ist bei mir dann auch ca. 1m

@Klinke26
ok das kann ich verstehen. wenn du vom bett aus schaust und die matratze scheinbar auf dem boden liegt, macht es wiederum sinn das ding fast an der decke zu befestigen. so kann man prima im bett liegen und filme schauen.

im "normalen" wohnzimmer auf einer couch ist das dann natürlich nicht so praktisch. wer sitzt denn schon gerne im kino in der ersten reihe
It-meister
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Jul 2009, 05:59
Gerne....
Klinke26
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Jul 2009, 06:24
@daso1

Ist eben schwer DIE Musterlösung fürs Anbringen des TVs zu finden.
Ich denke es bleibt immer eine Fallentscheidung.
In meinem Sofa sitze ich recht tief. Sind mal gerade 40cm oberhalb des Bodens.
Naja, nicht zuletzt muss es wegen des begrenzten Platzangebotes auch praktisch für mich sein.
0815Flo
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jul 2009, 09:18
ich schaue auch vom Bett aus TV; also liegend:
deshalb hängt mein TV auch Unterkante 1,40 m und somit fast unter der Decke:
ist aber für die liegende Position so am besten.
legends
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Jul 2009, 14:09
Mitte 115cm ab Boden - also eigentlich habe ich einfach die Bildschirmmitte meines alten Rückpro gemessen bevor der vom Händler abgeholt wurde und das war eben 115cm. Danach habe ich die Mitte der Wandhalterung des neuen 46" LCD auch so gewählt. Passt
Nitni
Neuling
#20 erstellt: 09. Aug 2009, 09:45
Kommende Woche werden wir endlich unseren 42'' Plasma bekommen. Wir brauchen jetzt noch den passenden TV-Tisch. Ihr hängt eure Fernseher ja alle relativ hoch. Die meisten TV-Tische haben aber eine Höhe von 50-60cm. Findet ihr das zu niedrig?

LG Nitni
Klinke26
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Aug 2009, 10:58
Ich hänge meinen so hoch, weil ich 60cm zu niedrig finde. Ja, so ist es.
Da soweit oben stört einfach nirgends in der Gegend herum. Es sammelt sich kaum Staub am Panel, und es ist sehr entspanntes fernsehen.


[Beitrag von Klinke26 am 09. Aug 2009, 10:59 bearbeitet]
daso1
Stammgast
#22 erstellt: 09. Aug 2009, 11:02
ich hab meinen 52er etwa auf 80cm mit der unterkante an der wand und finde das für mich als ideal (sitze auf der couch)
sst64
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 11. Aug 2009, 07:18
Hm, ich glaube ich werde meinen 55" dann auch 80cm hoch (Unterkannte FS <-> Fussboden) hängen. Im Moment steht er mit Fuss provisorisch auf einem ca. 65cm hohen Tisch. Mir kommt das jetzt schon etwas hoch vor, da meine alte 32" Röhre auf dem TV-Tisch den es damals dazu gab (Sony) stand. Allerdings haben mich da auch immer meine Füße gestört, welche ich oft auf den Tisch vor der Couch packe... Da muss man sich sicher erst drann gewöhnen.

Sven
avalon74
Stammgast
#24 erstellt: 02. Dez 2010, 19:01
Ich will meinen TV auch an die Wand hängen und die Kabel in der Wand verlegen. Ist es ratsam, in der Höhe des TV noch eine Steckdose zu setzen, da das Stromkabel des TV nicht lang genug ist vom TV zur Steckdose am Boden.
Kann nicht nachmessen, da ich noch gar keinen Flach-TV habe. Muss aber jetzt bohren, weil der Tapezierer drängt.
idna
Inventar
#25 erstellt: 24. Mrz 2011, 12:17
also ich werde meinen demnächst auch an die Wand hängen.
Höhe muss ich selber erst mal austüfteln, aber Mitte Bildschirm = Augenhöhe im Sitzen sollte passen.

@avalon74:
Hab 2 Dosen hinter den TV gemacht. 1x Steckdose und 1x eine Auslassdose, welche mit einem Kabelkanal nach unter zu einer weiteren Auslassdose geht. So sieht man später das Sat Kabel / HDMI usw. nicht mehr :-)
PureMounts
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jul 2011, 10:14
Eine Studie habe ich zwar nicht zur Hand,
jedoch wünschen die meisten Kunden eine Montage auf Augenhöhe, bei bequemer Sitzposition!

Dabei sollte der Blick genau auf die Mitte des Bildschirms gerichtet sein.

Viele Grüße
Euer PureMounts Team
idna
Inventar
#27 erstellt: 10. Jul 2011, 06:29
also meine Halterung sitzt jetzt bei ca. 130cm. Die Oberkante vom TV dementsprechend etwas höher, und ich muss sagen, dass ist perfekt. Nicht ganz genau die Bildmitte, eher bisle darunter aber sehr bequem zum schauen :-)
Joe-Han
Inventar
#28 erstellt: 10. Jul 2011, 06:48
Ich würde empfehlen, den TV erst mal provisorisch, z.B. auf eine Getränkekiste und ein paar Brettern zu stellen und mit der Höhe zu experimentieren. Bei Bildschirmarbeitsplätzen (vor denen man aber gerader sitzt), soll der waagrechte Blick auf die Bildschirmoberkante zeigen.
Die neuen LW-Modelle von LG sind nach den Erfahrungen im entsprechenden Thread sehr blickwinkelabhängig. Damit man ein optimales 3D-Bild erhält, sollte man diesen TV mit Augenhöhe genau auf TV-Mitte montieren.
Insofern kann also auch der TV-Typ eine Rolle für die Montage spielen.
idna
Inventar
#29 erstellt: 10. Jul 2011, 07:14
ich hab mir einen Karton ausgeschnitten mit den Maßen des TVs und an die Wand gehängt
Ich musste nur sicherstellen, dass mein Centerspeaker zwischen Lowboard und TV passt :-)
Gotsche
Inventar
#30 erstellt: 13. Jul 2011, 10:34
Die Wandmontage ist doch auch immer auh von den Möbeln abhängig, welche man noch hat.

Wenn ich jetzt die Regel obere 2/3 des Bildschirms in Augenhöhe ansetzen würde und ich dabei auf der Couch sitze, dürfte ich den TV ja nicht höher als 50-60cm zw. Unterkante TV zum Fußboden hängen oder stellen. Und wie sieht dann vor allem ein solch niedrig 'hängender' TV aus, wenn man durchs Zimmer geht?

Richtig, einfach zu niedrig!

Man muß also einen Kompromiß finden. 1m Unterkante TV zum Fußboden finde ich optimal. Paßt ausserdem gut zu unseren Sideboard darunter (80cm Höhe).

Man gewöhnt sich ausserordentlich schnell an diese Höhe. Irgendwann bemerkt man bei Freunden mit einem TV auf einem Lowboard stehend, wie niedrig und ungewohnt der TV dort dann steht. Ist einfach eine Gewöhnungssache.

Ist definitiv nicht, wie im Kino in Sitzreihe 1! Meine Frau hat sich zuerst nicht mit dem Gedanken und dem Plan der Anbringung an diesen 1m gewöhnen wollen. Ich habe dann zum Testen mal ein Plakat in etwa der Dimension des TV in die geplante Höhe geklebt... War zuerst etwas ungewohnt... Sie hat mich aber schließlich gewähren lassen und nun hängt der TV dort und wir können uns kaum vorstellen, wie es zuvor war...

01_HDR_Pano


[Beitrag von Gotsche am 13. Jul 2011, 12:41 bearbeitet]
PureMounts
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Jul 2011, 08:09
Hallo Gotsche,

wow, das Wohnzimmer sieht ja sehr geil aus!

Welche Wandhalterung hast du dafür verwendet?

Ich sehe keine Kabel oder einen Kabelkanal?!
Wie hast du das Kabelmanagement geregelt?
Joe-Han
Inventar
#32 erstellt: 14. Jul 2011, 09:23
Der TV sieht wirklich sehr schick aus. Die Standboxen werden so aber nie ihren Klang entfalten können. Da wärst du mit Kompakten besser bedient.
Gotsche
Inventar
#33 erstellt: 14. Jul 2011, 10:35

PureMounts schrieb:
Hallo Gotsche,

wow, das Wohnzimmer sieht ja sehr geil aus!

Welche Wandhalterung hast du dafür verwendet?

Ich sehe keine Kabel oder einen Kabelkanal?!
Wie hast du das Kabelmanagement geregelt?


- Wandhalterung: Vogels Thin 315 (neigbar zw. 0..15°)
- Kabelkanal selber Unterputz verlegt:
* eine Bahn Tapete sauber abgelöst
* 90cm langer Kabelkanal mit Mauerschlitzfräse 4.6cm breit und 5cm tief (was die große (geliehene) Schlitzfräse halt hergab)
* mit nem el. Stemmmeißel sauber ausgestemmt (zuvor so gut es ging alles drumm herum mit Folie abgeklebt (gegen den Staub))
* 4cm * 4cm quadratischer Plastikkabelkanal aus dem Baumarkt, 2 Unterputzdosen für die Ausgänge und nen bisserl mit nem Kuttermesser und Seitenschneider angepaßt
* das Ganze mit Gips angeheftet und mit Fugenspachtel sauber verputzt.
* dann die eine 'neue' Bahn Tapete wieder drüber und fertig (hatten noch nen Restrollenstück vom letzten Tapezieren ürbig und aufgehoben - man kann nie wissen wofür )
* Kabelkanal reicht für meine Kabel (alle etwa 2.5m..3m lang) aus (1 Stromzufuhr, 2 * HDMI, 1 * LAN, 1 * optisches TOS-Link, 1 * Satkabel, 1 * Antennenkabel, 1 * Scartkabel (das einzigste, was ich wg. der großen Stecker vorher bereits beim Kabelkanal verbauen bereits eingebaut hatte), 1 * 4-Drahtkabel für die RGB-LED-Stripes hinterm TV)
- AV-Receiver, PVR-Sat-Recorder, IR-LED-Controller, WLAN-Router, Modem (für Internet & Telefon) & Co sind im Sideboard versteckt
- alles wird über eine Logitech Harmony 900 incl. Funkblaster angesteuert (kein Fernbedienungssammelsurium mehr)


Joe-Han schrieb:
Der TV sieht wirklich sehr schick aus. Die Standboxen werden so aber nie ihren Klang entfalten können. Da wärst du mit Kompakten besser bedient.


Kannst Du mir das mal näher Erläutern? Habe übrigens neben den beiden Canton Ergo 91 noch zwei Canton Ergo F hinten als Rears an der Wand.

Ist übrigens ein Samsung 46D7090 LED TV aus der diesjährigen Serie. (leider hab ich bei dem Foto nen Film auf dem TV mit Trauerrand oben und unten gewählt, ansonsten würde man den superschmalen Rahmen des TV wirklich besser erkennen können - so sieht man es nur links und rechts, wie schmal der Rahmen ist).


[Beitrag von Gotsche am 14. Jul 2011, 10:44 bearbeitet]
Joe-Han
Inventar
#34 erstellt: 14. Jul 2011, 11:31

Gotsche schrieb:

Kannst Du mir das mal näher Erläutern?

Hier im Forum gibt es sicher Experten, die das besser erläutern können.
Ein paar Links zum Einlesen:
http://www.audiogen.de/boxen-aufstellung.html

Weiterhin sollte eine Box idealerweise nicht direkt an der Wand und schon gar nicht in einer Raumecke plaziert werden, es sei denn, dies ist konstruktionsbedingt erforderlich. Man erhält andernfalls einen überdimensional voluminösen Bass und ein schlechtes Einschwingverhalten.

http://www.trikustik.at/rechner/raumakustik-spezial/heim-hifi.html
Hat mit der Schallausbreitung und den Reflexionen / Verhältnis von Direkt- und Indirektschall zu tun.
In deinem Fall könnten sich sogar Schwingungen direkt auf die Möbel übertragen und Schall entwickeln.
Gotsche
Inventar
#35 erstellt: 14. Jul 2011, 13:52
Du meinst also nur die Boxenausrichtung? Mit unseren alten Möbeln hatte ich mehr Platz an den Seiten hin. Da waren die Standlautsprecher zur Zimmermitte hin etwas gedreht.

Naja, sagen wir mal so, der Klang ist auch jetzt nicht übel! Deswegen stell ich mir noch lange keine Brüllkompaktwürfel in das Zimmer..

Ich werde früher oder später aber noch auf nen AVR mit Einmessmikro gehen, evtl. hol ich darüber noch was raus.
Najo
Stammgast
#36 erstellt: 10. Nov 2011, 04:06

Gotsche schrieb:
Du meinst also nur die Boxenausrichtung? Mit unseren alten Möbeln hatte ich mehr Platz an den Seiten hin. Da waren die Standlautsprecher zur Zimmermitte hin etwas gedreht.

Naja, sagen wir mal so, der Klang ist auch jetzt nicht übel! Deswegen stell ich mir noch lange keine Brüllkompaktwürfel in das Zimmer..

Ich werde früher oder später aber noch auf nen AVR mit Einmessmikro gehen, evtl. hol ich darüber noch was raus.




@gotsche,

schieb wenns geht die schränke nach aussen,
und wenns geht idealerweise noch übers eck stellen die schränke oder nur bischen,halt das sie von der draufsicht aussehen würden wie hypotenusen eines dreiecks in relation zur ecke,
dann stell die lautsprecher neben das sideboard.
joe-han meinte das die lautsprecher luft brauchen ringsherum,sei mir nicht sauer,
bevor du das nicht tust oder so ähnlich,
wirste nix von audio haben egal was du dir zur verbesserung kaufst.

Frohes Schaffen.

P.S: Das mit dem flat hast wirklich sauber hinbekommen,
aber als ich die lautsprecher sah dacht ich du hast sie als stützen genommen damit die schränke nicht umfallen.
Das mit dem flat sieht aber bombe aus.
Gotsche
Inventar
#37 erstellt: 10. Nov 2011, 13:44
@ najo

ach weißt Du, ich denke es ist so, wie es ist, sicherlich wesentlich besser, als wenn ich ne Entry-Surround-Anlage mit Brüllwürfel und Subwoofer im Zimmer hätte.

Das Zimmer gibt halt von den Aussmaßen 40cm zu wenig in der Breite her für eine bessere Ausrichtung der Boxen. Ich werd nen Teufel tun, jetzt die Boxen an Stellen zu positionieren, an denen sie zwar noch etwas besser klingen könnten, aber dafür das Zimmer dann spuckig aussieht.

Lieber so dezent als möglich so belassen und beim Ton einige wenige Abstriche in Kauf nehmen.

Ich habe den Kaufwunsch nach einem neueren AVR-Receiver (evtl. Pioneer 921) auch zurückgestellt. Einerseits verrichtet der 10Jahre alte Sony (5*100W) seinen Dienst sehr entspannt (kaum problematische Wärmeentwicklung im inneren des Sideboards) und so viel besser wirds am Ende wohl auch nicht klingen. Ist eher so, dass mich meine Regierung bei der Lautstärke eh immer einbremst.

So gesehen fokusiere ich momentan eher auf nen neuen PVR, als auf den Klang im Zimmer.


[Beitrag von Gotsche am 10. Nov 2011, 13:45 bearbeitet]
Najo
Stammgast
#38 erstellt: 11. Nov 2011, 21:26
sieh mal,die lautsprecher stehen soweit voneinander weg,
da ist kein stereopanorama im entferntesten möglich,
also das panorama ist in der mitte zerrissen,
auch haben sie keine luft drumherum,
es ist halt schade um die ergo´s.

Oder du tauscht sie gegen gesunde fähige kompakte,
da gibts viel gutes aufm gebrauchtmarkt inzwischen,auslaufmodelle usw,
auch canton,kef etc wie sie alle heissen und stellst sie dir aussen aufs sideboard eventuell.

Wenns du mal allein etwas schaust auf tv,
kannste den sessel da soweit weg stellen vom lautsprecher,
wie die lautsprecher untereinander entfernt sind(als regel),
und hättest zusätzlich geflegtes audio.

Das sind natürlich ideen wie mans machen könnte wenn mans machen möcht,
ich will dich auch nicht langweilen
gabry
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Mrz 2014, 07:08
Hi,
Ich hatte mit meiner Frau das gleiche Problem! Sehr gute Standboxen an die Wand u. in die Ecken gerückt!
Vor her richtig frei und präzise ausgerichtet, waren Sie jetzt nur noch ein Schatten Ihrer selbst! Unten viel zu dick und 0!! Räumlichkeit !
Hab dann meine Frau(Sie liebt Karaoke!) mit Adam A5X, montiert auf Vogels VLB 200 Wandhaltern in 140cm Höhe(viel zu hoch!) und 240 cm auseinander als verbesserte Flatscreen-LS geködert! - Allerdings auch über einem schwarzen Sideboard! 5 Grad nach unten und innen geneigt, haben aber das freie Wandstück mit dem FLATSCREEN zwischen und unter sich! Das klang auch für mich schon überraschend gut. Klingen übrigens erheblich größer, als Sie sind! Konnte dann mit den größeren Adams unauffällig und ohne Gegenwehr nachrüsten! Jetzt ist auch die Hi-Fi-Welt für mich wieder in Ordnung ! Und sehr gute PC-Boxen sind auch noch abgefallen!
Gruß Gabriel


[Beitrag von gabry am 15. Mrz 2014, 07:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
" search"! Uhr stellen uswThomson 50FW5565
Verschoben: Deutliche Bildverbesserungen im Einsteigersegment?
lcd geht nicht an
DSE, Druckstelle oder Altersschwäche?
Philips Fernsehr *schlechte Qualität*
DSE (Dirty Screen Effect) und Gewährleistung
Haier LES 32T 1000HF Frage zu PVR
Wandhalterung für 48"(122cm) für 90 Grad Schwenkung!
Dunkel gelbliches Bild bei XBOX360?
Telefunken L65F243M3C

Anzeige

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder752.869 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedfoh9696
  • Gesamtzahl an Themen1.237.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.793.600