Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Der beste Full-HD-Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
Trickymaster
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2006, 18:28
nach langem überlegen habe ich mich entscheiden einen FULL-HD-Fernseher, der 1080p unterstützt zuholen. Der einzige, den ich aber zr Zeit kenne ist der Sharp LC-45 GD1E. Doch dieser kostet fast 8000,00 € und soviel will keiner für einen Fernseher ausgeben, der in 2 Jahren schon wieder überholt ist.
Kennt ihr vielleicht einpaar Fernseher mit der Auflösung 1920x1080? Muss nicht unbedingt 1080p sein, wäre aber echt toll, wenn ihr mir einige nennen könntet.

Trickymaster
Christian_1982
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jun 2006, 18:35
hallo,
zum beispiel haben der amoi LC37af1e diese auflösung, und in diesem monat soll von amoi der lc42t1e mit dieser auflösung und 1080p erscheinen.von acer gibt es auch einen der diese auflösung hat at3705m-wg.von benq dv 3750.
gruß chrisvon


[Beitrag von Christian_1982 am 06. Jun 2006, 18:37 bearbeitet]
aixess
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jun 2006, 18:59


Sony Bravia X Serie. 1080p. 1920x1080 Auflösung. Nativ ansteuerbar mit 1080i/p Material. Bravia Engine EX, Live Color Creation, WCG-CCFL Backlight, 8ms Reaktionszeit, 1300:1 contrast ratio,viewing angle 178°, LCD in 40", 46" und 52".

der 46"er erscheint diesen Monat, die beiden anderen im September.

http://www.hifi-foru...rum_id=144&thread=95



Sharp ist total veraltet btw und unterstützt kein 1080p, genausowenig wie der BenQ DV3750, von denen es allerdings in kürze auch einen 42" LCD geben wird, der 1080p beherrscht (BenQ PL 4271) und demnächst auch ein 46" PL 4671.



http://www.hifi-foru...m_id=133&thread=1684


[Beitrag von aixess am 06. Jun 2006, 19:07 bearbeitet]
DamienX
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jun 2006, 13:26
Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund dafür, dass nur LCDs ab 40" mit dieser Auflösung hergestellt werden?
Diego1912
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2006, 13:35
Gar nicht, wie schon gesagt.
der Philips 9830 37", der Amoi LC37 37", der Benq 37", der Acer 37".
Unter 37" sieht man die unterschiede einfach nicht.
ein 32" LCD mit 1366*768 hat den gleichen Pixelabstand wie ein Full-HD 37".


[Beitrag von Diego1912 am 07. Jun 2006, 14:31 bearbeitet]
DamienX
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jun 2006, 13:38

ein 32" LCD mit 1366*768 hat den gleichen Pixelabstand wie ein Full-HD 32".


Du meinst wohl wie ein Full-HD 37" oder 40".
4ever_hst
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2006, 13:41
Kanns nicht auch ne Röhre sein? Das kommt billiger und hat ein besseres Bild^^
aixess
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2006, 13:54
bei 1080er Material? Sicher nicht.
4ever_hst
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jun 2006, 13:57
Dürfte leider bei den meisten stimmen, da die meisten dann doch eine mniedrigere Auflösung haben bzw. die MAske zu grob ist... Aber dann gäbs keine Probleme mit schlechten Deinterlacern mehr
Fudoh
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2006, 14:07

Aber dann gäbs keine Probleme mit schlechten Deinterlacern mehr


Warum nicht ? Vlt. dann nicht, wenn Du gerne interlaced Material auf Röhre guckst, sonst ist's nach wie vor wichtig.

Grüße
Tobias
Diego1912
Inventar
#11 erstellt: 07. Jun 2006, 14:31

DamienX schrieb:

ein 32" LCD mit 1366*768 hat den gleichen Pixelabstand wie ein Full-HD 32".


Du meinst wohl wie ein Full-HD 37" oder 40". :)

Ja klar, meinte 37 .
4ever_hst
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2006, 14:37

Fudoh schrieb:

Aber dann gäbs keine Probleme mit schlechten Deinterlacern mehr


Warum nicht ? Vlt. dann nicht, wenn Du gerne interlaced Material auf Röhre guckst, sonst ist's nach wie vor wichtig.

Grüße
Tobias

Tut man das bei ner Röhre nicht irgendwie immer?^^
TheCritter
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2006, 15:29
Mein Tipp wäre natürlich der BenQ 3750, der unterstützt zwar kein 1080p, sondern nur i, aber das kann ich verschmerzen. Fernsehsendungen gibts ja keine in 1080p. Maximal könnte man sich Windows unter 1080p besser anschauen als unter 1080i. Da ich aber nicht mit der Nase vor einem so großem Teil hängen will reicht mir da vollkommen das progressive 1360x768.
Fudoh
Inventar
#14 erstellt: 07. Jun 2006, 16:13

Tut man das bei ner Röhre nicht irgendwie immer?^^


nein, keineswegs. Ich hab schon vor meinem LCD eine Röhre mit progressivem YUV Eingang benutzt und Endgeräte per ext. Deinterlacer daran angeschlossen.

Grüße
Tobias
4ever_hst
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jun 2006, 16:57
Ja aber wird das Signal dann nicht wieder in der Röhre interlaced? Ich dachte, das wäre bei einer Fernsehröhre immer so...
Master468
Inventar
#16 erstellt: 07. Jun 2006, 17:03
nein, wieso? Dein Computer CRT arbeitet(e) doch auch mit Vollbildern.

Gruß

Denis
4ever_hst
Stammgast
#17 erstellt: 07. Jun 2006, 17:07
Ich hab gar kein Computer-CRT
Das ist schon klar... aber ich dachte irgendwo einen Grund gelesen zu haben, warum man das bei TVs nicht so macht...
Master468
Inventar
#18 erstellt: 07. Jun 2006, 17:08

Ich hab gar kein Computer-CRT

Deshalb auch das (e) :-)
4ever_hst
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jun 2006, 17:17
Ich kann mich daran erinnern wie froh ich als kleines Kind war, als ich herausgefunden hatte, dass er interlaced eine viel höhere Refreshrate verträgt^^ Genau das war wohl der Grund warum das interlaced ist, damit die 25 Bilder in der Sekunde bein Pal nicht ZU sehr flimmern... Ich dachte das hätte einen SINNVOLLEN technischen Grund^^
stupendousman
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jun 2006, 12:38
FUll HD in allen Ehren, aber kann mir einen einen guten Grund nennen, ein 1080p Display zu kaufen?
Ich seh nämlich (noch)keinen...

Standard wird wahrscheinlich 720p oder 1080i werden, und momentan gibts einfach nahezu kein Material in der auflösung.
Ob sich die Situation so schnell ändern wird weiß keiner, bzw. is mir da nix bekannt...
Mag mich ja auch irren...

Aber ist die Investition jetzt sinnvoll, oder sollte man ned eher noch ein wenig warten?
Trickymaster
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jun 2006, 14:25

stupendousman schrieb:
FUll HD in allen Ehren, aber kann mir einen einen guten Grund nennen, ein 1080p Display zu kaufen?
Ich seh nämlich (noch)keinen...

Standard wird wahrscheinlich 720p oder 1080i werden, und momentan gibts einfach nahezu kein Material in der auflösung.
Ob sich die Situation so schnell ändern wird weiß keiner, bzw. is mir da nix bekannt...
Mag mich ja auch irren...

Aber ist die Investition jetzt sinnvoll, oder sollte man ned eher noch ein wenig warten?

1080p wird der echte und letzte zukünftliche Standard von HDTV sein, bis man auf eine noch höhere Auflösung springt. Ich habe auch gerade darüber nachgedacht ob sich der Kauf eigentlich lohnt. Ich glaube ich hol mir doch leiber später einen und dafür ein TV-Monitor von LG. Die sind auch ganz gut und billig.
http://de.lge.com/do...A-front2_350_lge.jpg
stupendousman
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jun 2006, 14:47

Trickymaster schrieb:

1080p wird der echte und letzte zukünftliche Standard von HDTV sein, bis man auf eine noch höhere Auflösung springt. Ich habe auch gerade darüber nachgedacht ob sich der Kauf eigentlich lohnt. Ich glaube ich hol mir doch leiber später einen und dafür ein TV-Monitor von LG. Die sind auch ganz gut und billig.
http://de.lge.com/do...A-front2_350_lge.jpg


Das 1080p "der" Standard von HD ist schon klar, aber der Standard bei Übertragungen der TV Betreiber wird sich meines Wissens zwischen 720p und 1080i entscheiden.
Da spielt meines Wissens 1080p überhaupt kein Rolle, da die Bandbreite die dafür gebraucht würde einfach zu hoch ist.
4ever_hst
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jun 2006, 15:48
warum solltre dafür die bandbeite zu hoch sein? Man kanns ja auch anstatt in 50 Halbbildern in 25 Vollbildern senden
Fudoh
Inventar
#24 erstellt: 08. Jun 2006, 16:04

warum solltre dafür die bandbeite zu hoch sein? Man kanns ja auch anstatt in 50 Halbbildern in 25 Vollbildern senden


50 Fields und 25 Frames haben diesselbe Datenrate. 1080p50 hat die doppelte Bandbreite (50 Frames / 100 Fields).

Grüße
Tobias
4ever_hst
Stammgast
#25 erstellt: 08. Jun 2006, 21:52

Fudoh schrieb:

warum solltre dafür die bandbeite zu hoch sein? Man kanns ja auch anstatt in 50 Halbbildern in 25 Vollbildern senden


50 Fields und 25 Frames haben diesselbe Datenrate. 1080p50 hat die doppelte Bandbreite (50 Frames / 100 Fields).

Grüße
Tobias


Ja das ist mir klar, deswegen meinte ich ja man kann mit der selben datenrate 1080p senden, wenn man halt bloß 25 Vollbilder nähme...
Fudoh
Inventar
#26 erstellt: 08. Jun 2006, 23:42

Ja das ist mir klar, deswegen meinte ich ja man kann mit der selben datenrate 1080p senden, wenn man halt bloß 25 Vollbilder nähme...


alles klar, macht aber auch keinen Sinn

Bei PAL Filmmaterial macht's ja eh keinen Unterschied, weil die jeweils aufeinanderfolgenden Fields zusammen ein korrektes Frame ergeben und bei Videomaterial macht es keinen Sinn, weil sich die Fields nicht (ideal) zu Frames zusammensetzen lassen.

Grüße
Tobias
4ever_hst
Stammgast
#27 erstellt: 08. Jun 2006, 23:57
hab ich ja nicht behauptet
aixess
Stammgast
#28 erstellt: 09. Jun 2006, 08:12
Leute, wieso nicht einfach On.Topic ohne Sinnfragen, Bandbreiten ,Röhren und co.

Hier geht es um Full-HD Fernseher, die 1080p verarbeiten können.
Fudoh
Inventar
#29 erstellt: 09. Jun 2006, 12:17

Hier geht es um Full-HD Fernseher, die 1080p verarbeiten können.


Das Thema gibt noch zu wenig her Außerdem dem alten 46" Samsung, dem 45" Sharp und dem 37" Amoi gibt's halt noch kein Gerät.

Und bei Samsung geht's nur per VGA, bei Sharp nur mit Tricksen und bei Amoi ist's auch nicht gerade Plug'n'Play.

Grüße
Tobias
4ever_hst
Stammgast
#30 erstellt: 09. Jun 2006, 12:26
Aber das ist ja auch gar kein HDTV-Standard, glaube ich... Aber in der CT waren vor kurzem Tests zu fullHD-Fernsehern, glaube ich mich zu erinnern, ich bin mir aber nicht ganz sicher... Warum sollen außerdem Röhren nichts mit einem Full-HD Fernseher zu tun haben? Es gibt sogar wohl wenige PC-CRTs, die kein 1080p können...
aixess
Stammgast
#31 erstellt: 09. Jun 2006, 14:28

4ever_hst schrieb:
Aber das ist ja auch gar kein HDTV-Standard, glaube ich... Aber in der CT waren vor kurzem Tests zu fullHD-Fernsehern, glaube ich mich zu erinnern, ich bin mir aber nicht ganz sicher... Warum sollen außerdem Röhren nichts mit einem Full-HD Fernseher zu tun haben? Es gibt sogar wohl wenige PC-CRTs, die kein 1080p können...



Weil es keine Röhre fürs Heimkino gibt, die 1080p Material versteht. Hier gehts um Fernseher nicht um PC Bildschirme.

Im Bereich HD und CRT gibt es sowieso nur die Samsung Slim-Fit CRTs, Auflösung unbekannt, können 720p und 1080i.

1080p ist sehr wohl ein HD Standart ,es werden alle Blu-Ray Player diese Auflösung beherrschen sowie zukünftige (next-gen) HD-DVD Player.

TVs mit Full-HD und 1080p Input werden ab diesem Jahr interessant.
Pioneer bringt ja auch noch den 50"er Full-HD Plasma
Fudoh
Inventar
#32 erstellt: 09. Jun 2006, 15:47

Weil es keine Röhre fürs Heimkino gibt, die 1080p Material versteht. Hier gehts um Fernseher nicht um PC Bildschirme.


Es gibt Röhrenbeamer, die das ohne Problem machen.


1080p ist sehr wohl ein HD Standart ,es werden alle Blu-Ray Player diese Auflösung beherrschen


Da sind die Hersteller gerade wieder am Überlegen, ob man sich nicht auf 1080p24 und 1080i60 beschränken soll.


Samsung Slim-Fit CRTs, Auflösung unbekannt, können 720p und 1080i.


Wie recht Du hast, die reelle Auflösung liegt bei rund 900x600...


1080p ist sehr wohl ein HD Standart


1080p ist keine Stehkunst, sondern ein Standard

Grüße
Tobias
Trickymaster
Stammgast
#33 erstellt: 09. Jun 2006, 19:31
Ach die 1 Mbit/s lassen sich in jedes ordentliches kabel stecken. Glaubt mir, 1080p wird in 20-30Jahren der absolute Standard sein, bis man auf eine noch viel höhere Auflösung springt. Das Bild müsste schon wirklich groß sein, damit heutige Kabel damit Schwierigkeiten bekommen.
In noch ferner Zukunft hat jeder wahrscheinlich nur noch DVB-S. D och das dauert noch und bisdahin gibt sind selbst SED-Tvs günstig.


[Beitrag von Trickymaster am 09. Jun 2006, 19:33 bearbeitet]
stupendousman
Stammgast
#34 erstellt: 10. Jun 2006, 13:25

Trickymaster schrieb:
Ach die 1 Mbit/s lassen sich in jedes ordentliches kabel stecken. Glaubt mir, 1080p wird in 20-30Jahren der absolute Standard sein, bis man auf eine noch viel höhere Auflösung springt. Das Bild müsste schon wirklich groß sein, damit heutige Kabel damit Schwierigkeiten bekommen.
In noch ferner Zukunft hat jeder wahrscheinlich nur noch DVB-S. D och das dauert noch und bisdahin gibt sind selbst SED-Tvs günstig.images/smilies/insane.gif


Es geht in keinster Weise darum, ob das heutige Kabel oder die Satübertragung das kann!

Es geht nur darum, ob die TV Stationen das zahlen wollen!!!

Es kann sein, dass ich jetzt mal einen falschen ausdruck verwende aber im Prinzip ist es richtig, also bessert aus, wenns wo hakt, aber:

Das heutige PalSignal ist ja unter anführungszeichen teilweise so schlecht, weil Sat1/Pro7/Premiere/.. auf einem zur verfügung stehenden Kanal mit Bandbreite "x" nicht nur einen Film/Sendung drüberschicken, sondern mehrere. Das heißt sie nutzen nicht die mögliche bandbreitefür einen Film aus, sondern beschneiden die Qualität des Fimes und schicken statt einem film in nahezu DVD Quali halt 2 mit entsprechend schlechterer Quali raus.
Würden sie das nicht tun, dann hätten auch die heutigen Privaten nahezu die Bildquali die ORF/ARD bietet, also nahezu DVD QUali, denn was hier über kabel digital rüberkommt ist ein äusserst feines signal.

Das selbe hast du jetzt dann nachher. Sat1/Pro7/Premiere/.. werden kaum(haben sie zum Teil auch schon bestätigt), ein spitzenmäßiges 1080p Signal rüberschicken, wenn sie auf dem selben Kanal 2-3 720p oder 1080i signale unterbringen.
Bandbreite kostet, und wenn sies auf die weise einsparen können, dann tun sies auch...

Wie gesagt, es liegt nicht am technisch möglichen, und schon gar nicht daran, was vielleicht für den Kunden am besten wäre, sondern einzig und allein daran was für die Sender den höchsten Kosten/Nutzen faktor hat...
Und das ist mit bestimmtheit nicht das 1080p Signal...

In 20-30 Jahren wenn wir über Ultra HD diskutieren(?? 2160p??), dann wird sich möglicherweise 1080p zum Standard entwisckelt haben. Wenn ich mir allerdings ansehe wie lang sich Pal gehalten hat, und wie lange es eigentlich schon 16:9 gibt, aber bisher noch immer nicht alles in dem Format ausgestrahlt wird, dann hege ich Zweifel ob 1080p jemals Standard wird...

Aber ich warte ab, und lass mich gern eines besseren belehren...


[Beitrag von stupendousman am 10. Jun 2006, 13:27 bearbeitet]
Trickymaster
Stammgast
#35 erstellt: 11. Jun 2006, 17:07
"In Japan testet der Fernsehsender NHK bereits eine Weiterentwicklung von HDTV namens Ultra High Definition Video (UHDV). Dieses Format hat eine Auflösung von 7680*4320 Pixeln, ist ausschließlich für 60 Vollbilder pro Sekunde ausgelegt und unterstützt bis zu 22.2 Audiokanäle. Das Format wurde zwar für den Fernseheinsatz entwickelt, schließt aber auch die Lücke zwischen Fernsehen und digitalem Kino, da HDTV keine ausreichende Auflösung besitzt, die das digitale Kino vorschreibt. Um eine einfache Skalierung zu ermöglichen wurde die vierfache Zeilen- sowie Spaltenanzahl zu HDTV genutzt. UHDV befindet sich in einem sehr frühen Entwicklungsphase und bevor dieses im Sendebetrieb eingesetzt werden kann, müssen unter anderem die massiven Bandbreitvorraussetzungen gelöst werden und weitere effizientere Komprimierungsmethoden entwickelt werden."

Ufffff... Da fängt Deutschland gerade mit HDTV an und schon probiert sich ein japanischer Fernsehsender an Ultra High Defintion Television. Damit wäre die Frage der Finanzierung in Japan bald (in 10 Jahren) geklärt. Allerdings gibt es HDTV in Japan schon seit 8 Jahren, was ein deutlicher Vorsprung ist. Zu schade das die Fernseher beim Übergang (z.B. von PAL zu HDTV) immer die besten sind, aber dann schon wieder von schlechteren Fernsehern abgelöst werden, die aber die höhere Auflösung darstellen können. An genau so einem Punkt sind wir und es ist schade andauernd daran zudenken, dass die FErnseher in 2 jahren wieder 3mal so gut sind, wie ihre Vorgänger.
Fudoh
Inventar
#36 erstellt: 11. Jun 2006, 17:35

Allerdings gibt es HDTV in Japan schon seit 8 Jahren


das ist schon um einiges länger her...

Grüße
Tobias
TommyFreak
Stammgast
#37 erstellt: 11. Jun 2006, 21:31
Hat jemand von euch mal ein 1080p bild und ein i 1080i bild gesehen? Sieht man da überhaupt einen unterschied bei einem 40" Fernseher?

Überleg es mir, wegen der Ps3 die ist ja auch 1080p kompatibel aber ich weiß nicht ob man da einen unterschied sieht!

Außerdem wollt ich mal fragen ob jemand mal so ein Bild von dem Benq 3750, Amoi LC-37AF1E, und oder einen Samsung le61m oder le72r gesehen hat! Ist da ein großer unterschied?
Fudoh
Inventar
#38 erstellt: 11. Jun 2006, 23:11

Hat jemand von euch mal ein 1080p bild und ein i 1080i bild gesehen? Sieht man da überhaupt einen unterschied bei einem 40" Fernseher?


Den Unterschied zwischen 1080p und 1080i sieht man schon, weil das 1080p Bild ruhiger ist, aber (GROSSES ABER!) den Unterschied zwischen 1080p und 720p erkennst Du aus 2m Abstand auf einem 40" Display NICHT.

Grüße
Tobias
stupendousman
Stammgast
#39 erstellt: 12. Jun 2006, 07:17

Fudoh schrieb:

Hat jemand von euch mal ein 1080p bild und ein i 1080i bild gesehen? Sieht man da überhaupt einen unterschied bei einem 40" Fernseher?


Den Unterschied zwischen 1080p und 1080i sieht man schon, weil das 1080p Bild ruhiger ist, aber (GROSSES ABER!) den Unterschied zwischen 1080p und 720p erkennst Du aus 2m Abstand auf einem 40" Display NICHT.

Grüße
Tobias


Jep, das ist richtig, und genau darum wird kein Sender je auf die Idee kommen das Format auch senden zu wollen.

1080p ist imho dann interesant, wenn man nur 2-3m vor einem 65 Zoller oder größer sitzt.
TommyFreak
Stammgast
#40 erstellt: 12. Jun 2006, 22:25
andere frage gibt es ein sichtlichen unterschied von der auflösung 1920*1080 und 1366 *768 bei einm 40" 3m abstand

gibt es schon Fernseher die man Empfehlen kann mit 40" oder 42" die schon draußen sind und 1920*1080 haben?


[Beitrag von TommyFreak am 12. Jun 2006, 22:43 bearbeitet]
Fudoh
Inventar
#41 erstellt: 12. Jun 2006, 22:43
Bei der Auflösung nicht, aber vergisst einen anderen Aspekt: die Skalierung - und bei der ist ein 1080i/p Signal auf einem 1080p Display sicher im Vorteil gegenüber einem WXGA Display.

Aber jetzt mal von optimalen Zuspielern ausgehend -> Du wirst keinen Unterschied erkennen.

Grüße
Tobias
TommyFreak
Stammgast
#42 erstellt: 12. Jun 2006, 22:50
gibt es schon Fernseher die man Empfehlen kann mit 40" oder 42" die schon draußen sind und 1920*1080 haben?


wann kommt der von amoi und benq raus? Oder ist es besser einen mit 1366*768 von Samsung zu kaufen?
Fudoh
Inventar
#43 erstellt: 12. Jun 2006, 22:57
Jetzt wird's hier ein bisschen off-topic...

Ich würde Dir eher zu einem guten WXGA Display als einem unausgereiftem Full HD Display raten. Und wenn Du noch mehr Qualität willst, dann noch zu einer ext. Scalerlösung:

http://www.hifi-forum.de/viewforum-134.html

Grüße
Tobias


[Beitrag von Fudoh am 13. Jun 2006, 01:16 bearbeitet]
tyler_in_vienna
Stammgast
#44 erstellt: 12. Jun 2006, 23:59
hi
kann mir eigentlich mal jemand erklären warum fast alle lcd bildschirme 1366*768 als auf auflösung haben=?
hat das irgendwas mit der panelherstellung und den fertigungsstraßen zu tun?

bei den meisten hd projektoren und rück-pros ist ja auch 1280*720 üblich, denn dann fällt auch schon mal das skalieren von 720p wegen und ich denke auch 1080i/p lässt auf dieser auflösung vielleicht leichter realisieren, denn ob ich 1080i material jetzt mit 720 oder 768 zeilen sehe fällt denke ich nicht so sehr in gewicht, finde es irgendwie komisch dass sich gerade eine geringfügig höhere auflösung als 720p so verbreitet hat.

grüße
Fudoh
Inventar
#45 erstellt: 13. Jun 2006, 01:18
Hat fertigungstechnische Gründe, weil 1366*768 die 16:9 Version von Standard XGA ist.

Nur wg. 1280x720 Auflösung fällt aber die Skalierung von 720p noch lange nicht weg. Jeder TV hat standardmässig Overscan und alleine wegem diesen muss abermals skaliert werden.

Grüße
Tobias
aixess
Stammgast
#46 erstellt: 13. Jun 2006, 08:10
Deshalb haben 1080er LCDTVs die Möglichkeit nicht zu skalieren (Z.B. Pioneer PDP 5000 EX "Pixel to Pixel" und Sony BRAVIA X "Full Pixel")

So wird bei 1080er Material jedes Pixel nativ angesteuert und es geht nichts vom Bild verloren.
Fudoh
Inventar
#47 erstellt: 13. Jun 2006, 08:22

So wird bei 1080er Material jedes Pixel nativ angesteuert und es geht nichts vom Bild verloren.


Ist klar - und natürlich wünschenswert, aber das wird halt leider wieder nicht bei allen TVs so sein. Prinzipiell würde das ja heute auch schon bei den ganzen 1080i Displays was bringen, aber von denen lässt sich fast keines nativ ansteuern...

Grüße
Tobias
aixess
Stammgast
#48 erstellt: 13. Jun 2006, 13:05
Ja, idiotisch, leider. Konnte das selbst am BenQ 3750 testen.

Werde mir, vor allem aus Kostengründen, jetzt auch ein top 1366er LCD kaufen.
Fudoh
Inventar
#49 erstellt: 13. Jun 2006, 14:52

Konnte das selbst am BenQ 3750 testen.


wobei man den Overscan hier ja theoretisch auf 0 stellen kann und nur durch den Bug mit der grünen Linie daran gehindert wird. Warum der Bug bisher noch nicht behoben worden ist, weiss ich allerdings nicht.....

Grüße
Tobias
TheCritter
Inventar
#50 erstellt: 14. Jun 2006, 13:58
Also ich finde schon dass das 1080i auf meinem Ferneher bei knapp 3m Abstand besser aussieht als das 720p.

Das 1080p, hat das dann eigentlich 30 oder 60 Vollbilder pro Sekunde? 60 Wäre ja aber totaler quatsch/überdimensioniert für Filme, da es dort sowieso nur knapp 24 Bilder/Sek. gibt.

Zu den 1080i und flimmern, bei Filmen werden die ja sowieso wieder zu Vollbildern von Deinterlacer vom Fernseher zusammengesetzt, was soll da also flimmern?
Fudoh
Inventar
#51 erstellt: 14. Jun 2006, 14:49

Also ich finde schon dass das 1080i auf meinem Ferneher bei knapp 3m Abstand besser aussieht als das 720p.


Ich denke, das was Du als "besser" empfindest ist eine falsche Schärfe, die durch das interlaced scanning entsteht (weil siehe unten...). Interlaced wirkt in der Regel immer schärfer, bietet aber im Grunde weniger Bildinformation.


Das 1080p, hat das dann eigentlich 30 oder 60 Vollbilder pro Sekunde? 60 Wäre ja aber totaler quatsch/überdimensioniert für Filme, da es dort sowieso nur knapp 24 Bilder/Sek. gibt.


1080p, zumindest das was hier alle wollen, hat 50 bzw. 60 Vollbilder pro Sekunde. Und ja, das ist für Filmmaterial völliger Quatsch. Für Videospiele dagegen ist's interessant.


Zu den 1080i und flimmern, bei Filmen werden die ja sowieso wieder zu Vollbildern von Deinterlacer vom Fernseher zusammengesetzt, was soll da also flimmern?


interessant dass Du's ansprichst - du weisst, was der BenQ mit 1080i Bildern macht ?

Er skaliert jedes der 1080i Fields (also jedes 1920x540) auf 1920x1080 und zeigt das dann an, somit hast Du effektiv einen 1920x540p Stream (in dem aber dennoch alle Informationen vorhanden sind). Somit hast Du zwar ohne Zweifel mehr Details in der Horizontalen, aber weniger Details (und dazu das Zeilenflimmern) in der Vertikalen.

Wenn Du das mal testen willst, nimm einfach zwei 540p Streams und mach Dir einen 1080i Stream daraus. Daran sieht man dann gut, dass die beiden 540p Streams abwechseld dargestellt werden anstatt dass er die Streams "blended" vor dem Anzeigen.

Grüße
Tobias


[Beitrag von Fudoh am 14. Jun 2006, 14:53 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen full-hd fernseher 1080p
Jockl123 am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  2 Beiträge
MAQMA LCD FULL HD mit 1080p
al-luca am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  4 Beiträge
FULL HD oder nicht?
archetype69 am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  4 Beiträge
LCD 32 Fernseher mit 1920 * 1080p
super_noob am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  14 Beiträge
Kleine Full-HD LCD Fernseher?
Lord_Fritte am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  5 Beiträge
32er mit Full HD
DamienX am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  7 Beiträge
hd ready 1080p/full hd /full hd 1080p ?
Mr.Beamer am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  2 Beiträge
32" LCDs mit Full HD?
Xardas1988 am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  14 Beiträge
PALoptimal durch Full-HD?
Angel am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  3 Beiträge
Full HD oder HD READY
psychoo2 am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.899 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedmax8282
  • Gesamtzahl an Themen1.414.369
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.926.744

Hersteller in diesem Thread Widget schließen