extrene Lautspercher dirket ans TV?

+A -A
Autor
Beitrag
basti80
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Okt 2013, 11:36
Hallo,

die Lautsprecher von den meisten Flachbildfernsehern kann man ja vergessen.
Ich habe mir gedacht, denn TV aufmachen und die Serienlautsprecher abklemmen. Die Kabel nach draußen legen und an kleine Regelboxen anschließen.

Hat das schon mal wer gemacht? Müsste man natürlich schauen wie viel Ohm die originalen LSP haben um den Verstärker im TV nicht zu schrotten.

Ich weiß, man kann ja einen externen Verstärker anschließen. Muss aber bei Tagesschau oder ähnlichen ja nicht sein. Außerdem brauchen die Verstärker oft mehr Strom als der TV.
basti80
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Okt 2013, 21:27
ich hab meinen TV jetzt mal aufgemacht. (aktueller Samsung)
Die Lautsprecher sind eine Spezialkonstruktion, sehen seltsam aus.

Drauf steht 6Ohm 10Watt. (gemessen 6,4Ohm) Kann ich da einen 4Ohm Lsp anschließen, oder riskiere ich da den Verstärker im TV?
AlexG1990
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2013, 23:14
Ich würde es einfach tun...

Viel passieren kann da nicht. Ich denke da wird ein ganz normaler TDA-IC als verstärker verbaut sein - die Dinger sind meist recht gutmütig, wenn nicht sogar von vorne herein auf 4 Ohm ausgelegt. Außerdem ist das mit den Impedanzen bei Lautsprechern eh nur so Pi mal Daumen und frequenzabhängig.

Wenn auf den Original-Tröten 10 Watt draufsteht, deutet das doch sehr auf einen solchen IC hin, wie er auch in Autoradios verbaut ist - für gehobene Zimmerlautstärke reicht das auf jeden Fall!

Gruß
Alex
basti80
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Okt 2013, 11:13
Danke für die Antwort.
Einen TDA habe ich nicht gefunden.

Ein DRV612(14Pins) ist drauf. http://pdf1.alldatas...44833/TI/DRV612.html

Ist das der Verstärker? In der technischen Beschreibung zum DRV612 habe ich keine Ausgangsleistung und auch keine Ohm Angabe für die Lautsprecher gefunden. Doch nicht der Verstärker IC?
-Blockmaster-
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2013, 12:23
Ne, das ist kein richtiger (End)Verstärker. Das was du suchst muss etwas mehr Leistung abkönnen, muss also etwas größer und vielleicht sogar einen Kühlkörper haben. Ist garantiert auch ein Class-D Verstärker.
basti80
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Okt 2013, 13:28
ich finds leider nicht. Hab auch versucht mal durchzumessen wo der Stecker der Lsp hin geht. Hat auch nichts gebracht.

Anbei ein Bild vom Bord. Unten der weiße Stecker geht zu den Lsp. Oben rechts zur Platine der Stromversorgung - da habe ich auch gemessen. Keine Verbindung zu den LSP. Das breite Kabel geht zum Panel.

Hat wer noch einen Tipp? (unten ist die mehrlagige Platine nicht bestückt)

http://www7.pic-upload.de/27.10.13/5isqvxlm7uqh.jpg
-Blockmaster-
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2013, 14:53
Was für ein IC ist das rechts unten über den "4R7F" Spulen?

Da es sich wahrscheinlich um ein Class-D Verstärker handelt, ist ein Filter zwischen Verstärker und Lautsprecher, eine direkte Verbindung zum durchpiepsen ist also evt. gar nicht da.
Kalle_1980
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2013, 15:03
Ich hab das mal mit einem Monitor gemacht, einfach die Kabel dann verlängert und durch ein gebohrtes Loch rausgelegt. Das lief jahrelang mit ein paar kleinen Regalboxen. War nicht sehr laut, aber reicht. 1 oder 2 Watt reichen ja auch normalerweise.
basti80
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Okt 2013, 15:25

-Blockmaster- (Beitrag #7) schrieb:
Was für ein IC ist das rechts unten über den "4R7F" Spulen?


ntp-7412s

konnte da mit Google nichts finden.
-Blockmaster-
Inventar
#10 erstellt: 28. Okt 2013, 00:51
Wie heißt denn das Gerät? Evt. findet sich ja ein Service Manual.
Gnampf
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Okt 2013, 12:12
Frage: Was soll das bringen ?
Warum nicht einfach ein gutes Akitv-Lautsprecherpaar aus dem PC-Bereich an den Kopfhörerausgang, die internen Lautsprecher über's TV-Menü abschalten und gut ist.
Bei meinen 6 Jahre alten Sony TV ist dieses Vorgehen möglich, oder hat dein TV keinen Kopfhörerausgang ?

Warum das Gerät aufschrauben (Möglicherweise noch einen Garantieverlust riskieren), darin herumlöten (Möglicherweise die Beschädigung von elektronischen Bauteilen riskieren) und wenn man die Lautsprecher angelötet und aufgestellt hat, reißt man selbst oder ein vielleicht ein vorhandenes Kleinkind oder Haustier die Lautsprecher aus dem Regal und die Lötstellen im TV gehen dabei "über den Jordan"
Kalle_1980
Inventar
#12 erstellt: 29. Okt 2013, 17:40
Was sind das denn für Fragen ?

Es bringt besseren Klang

Aktivlautsprecher für PC müsste man an und ausschalten, kenne keine mit Automatik.
Bei nen neuen würde ich es jedoch auch nicht tun.
Und Kabel kann man gegen herausreißen sichern.

Der TE hat vielleicht einen älteren TV, und nochn Paar Lautsprecher rumstehen.


[Beitrag von Kalle_1980 am 29. Okt 2013, 17:41 bearbeitet]
Gnampf
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Okt 2013, 19:04

Kalle_1980 (Beitrag #12) schrieb:
Was sind das denn für Fragen ?

Was ist das für eine Bemerkung ?
Das sind Fragen, die sich mir als Mensch mit gesundem Verstand stellen.

Kalle_1980 (Beitrag #12)") schrieb:
Es bringt besseren Klang

Den bringen normale, am Kopfhöhrerausgang angeschlossene Boxen auch

Kalle_1980 (Beitrag #12)") schrieb:
Aktivlautsprecher für PC müsste man an und ausschalten, kenne keine mit Automatik.

Oh, welch Aufwand ! Man könnte sich ja beim Einschalten überarbeiten. Und ein bisschen Bewegung kommt ja für einen Couchpotato von heute, der nur vor der Glotze hängen will überhaupt nicht in Frage.
1. Lösung dafür: Man besorgt sich eine Steckdosenadapter, der über eine Fernbedienung eine Steckdose ein- und ausschalten kann. Sowas gibt´s im Set (Fernbedienung & 3 Adapter) bereits ab 15 Euro im Baumarkt. Nachteil: man hat eine zusätzliche Fernbedienung
Diese Lösung arbeitet bei mir einwandfrei.
Ich habe an meinem Sony TV ein 2.1 Set von Creative Labs an den digitalen Tonausgang angeschlossen (funktioniert auch über den Kopfhörerausgang). Wenn ich normal fernsehen will (z. B. die Tagesschau) ist das System aus und der Ton läuft über die TV-Lautsprecher. Will ich eine Film ansehen, schalte ich einfach über die Fernbedienung die Zusatzlautsprecher ein.
2. Lösung dafür: Man besorgt sich eine Master-/Slave-Steckdose, an der der Fernseher als Master und die Lautsprecher als Slave angeschlossen sind. Wird der Fernseher eingeschaltet gehen die Lautsprecher mit an. Nachteil: solche Steckdosen sind teuer.

Kalle_1980 (Beitrag #12) schrieb:
Der TE hat vielleicht einen älteren TV, und nochn Paar Lautsprecher rumstehen.

Das sind Vermutungen von dir - selbst mein alter Loewe Röhren-TV hatte schon einen Kopfhöreranschluss.
Passat
Moderator
#14 erstellt: 29. Okt 2013, 19:19

Gnampf (Beitrag #13) schrieb:

2. Lösung dafür: Man besorgt sich eine Master-/Slave-Steckdose, an der der Fernseher als Master und die Lautsprecher als Slave angeschlossen sind. Wird der Fernseher eingeschaltet gehen die Lautsprecher mit an. Nachteil: solche Steckdosen sind teuer.

Nö, gibts ab ca. 16,- €.
Also kein wesentlicher Unterschied zur Funksteckdose.

Grüße
Roman
Kalle_1980
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2013, 19:29
Normale Lautsprecher am Kopfhörerausgang ? Muss aber verdammt leise sein. Und warum soll man nun Geld für Lösung 1 oder 2 ausgeben, wenn das doch so einfach sein kann ohne diese Dinger ? Außer dass die Garantie flöten geht, falls es noch welche gibt, gibts doch keinen Grund Lautsprecheranschlüsse nicht "nachzurüsten". Ich hatte sogar mal einen ollen Philips(Röhre), der richtige Anschlüsse schon hatte.


[quote=
[quote="Kalle_1980 (Beitrag #12)"] Der TE hat vielleicht einen älteren TV, und nochn Paar Lautsprecher rumstehen. [/quote]
Das sind Vermutungen von dir - selbst mein alter Loewe Röhren-TV hatte schon einen Kopfhöreranschluss.[/quote]

Sonst würde er wohl kaum fragen, und externen Amp will er nicht, laut ersten Beitrag.

[i] irgendwie hab ich quoteprobleme ^^ [/i]


[Beitrag von Kalle_1980 am 29. Okt 2013, 19:38 bearbeitet]
Passat
Moderator
#16 erstellt: 29. Okt 2013, 21:15

Kalle_1980 (Beitrag #15) schrieb:
Normale Lautsprecher am Kopfhörerausgang ?


Es sind wohl eher normale Aktivlautsprecher gemeint (z.B. ausnahmslos jeder PC-Lautsprecher ist aktiv).

Grüße
Roman
basti80
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Okt 2013, 22:50
mein TV ist ein Samsung UE39F5000 (falls jemand dafür einen Schaltplan hat)

Ich möchte besseren Klang ohne extra was zuschalten zu müssen. (habe eh ein 5.1 System was dafür da ist)

Kannst ja mal von so einem Aktiven System die Leistungsaufnahme messen. Das ist nicht ohne.
basti80
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Nov 2013, 22:32
bei meinem konnte nicht rausfinden was für ein Audio IC drin ist, habe dann wie Serie 6 Ohm Boxen angeschlossen.

Mittlerweile habe ich schon den 2. umgerüstet. Ein 40" Blaupunkt LED. Es waren ganz billige 8Ohm Boxen ohne Gehäuse drin, mein Samsung hatte ein speziell geformtes Kunststoffgehäuse.
Der Blaupunkt hat einen TI tpa3110LD2 drin, Class D Amp. Laut Datenblatt auch für 4 Ohm gedacht, die sind jetzt auch dran.

---> Fernseher anmachen und sofort ist guter Ton da, ohne extra Anlage.
Kalle_1980
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2013, 01:10
Na also, geht doch. Und die 2x 5 Watt(oder was auch immer) reichen auch aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzbrummen durch LCD-TV??
DarkCC am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
Telefunken TV gespeicherte Sender immer weg
Anti-EF am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  2 Beiträge
richtiger TV für apple TV !
rainer210789 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  2 Beiträge
LCD-TV
Jokonda am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  8 Beiträge
LCD TV
Mansel am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  5 Beiträge
Perfecter TV
LexusIS300 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  2 Beiträge
Blu-TV ?
Zindy am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  2 Beiträge
TV-Mediaplayer!
Devil_Dante am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  6 Beiträge
TV Wandhalterung
Trainer_d am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  5 Beiträge
TV Wandhalterung
FloppyKiller_ am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.970 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedTVPMWhorm
  • Gesamtzahl an Themen1.407.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.800.426

Hersteller in diesem Thread Widget schließen