Sony ZD9 Event Oktober 2016

+A -A
Autor
Beitrag
schups
Inventar
#1 erstellt: 11. Okt 2016, 20:41
Moin Leude,
vergangenes Wochenende hat Sony uns mal wieder nach Berlin eingeladen, um einen ausführlichen Blick auf den neusten Fernseher zu werfen und technische Fragen zu klären. Diesmal auf der Agenda stand der neue TV der Referenzklasse ZD9. Technisch hat Sony bei diesem Fernseher den Schwerpunkt auf die Bildqualität gelegt. Dabei geht es darum, jegliches vorliegendes Quellmaterial optimal darzustellen. Und vorab lässt sich schon mal sagen, dass der TV hochwertiges natives 4K Material (etwa von UltraHD Blu-ray) so realistisch wiedergibt, als wäre man live dabei. Wie er das schafft, dazu kommen wir etwas später.


Zunächst hier mal eine Übersicht über die wichtigsten Merkmale des neuen ZD9:

- Erhältlich in den Diagonalen 65, 75 und 100 Zoll
- Backlight Master Drive: Full Array Local Dimming Beleuchtung mit vielen hunderten von LEDs, die einzeln angesteuert werden
- 4K HDR X1 Extreme Prozessor: ermöglicht ein breiteres Kontrastspektrum mit feinsten Abstufungen von ganz schwarz bis ganz hell
- 4K X-Reality Pro Prozessor: holt noch mehr Details aus dem Quellmaterial heraus und skaliert niedriger aufgelöste Quellen akkurat auf die 4K Auflösung
- X-tended Dynamic Range Pro (Local Dimming)
- Triluminos Display mit erweitertem Farbraum
- Motionflow XR 1200 Hz für scharfe Bewegtbilddarstellung
- Optik/Haptik: Dünner, schwarzer Aluminiumrahmen mit champagnerfarbenem Designelement, massiver Standfuß aus gebürstetem Aluminium und schicke aufgeräumte Rückseite mit innovativem Kabelführungskonzept, Fernbedienung mit Rückseite aus gebürstetem Aluminium
- Triple Tuner mit DVB-T2 (FullHD), DVB-C & DVB-S2 (4K UltraHD)
- Unterstützung der neusten Standards: HEVC Videocodec (auch für DVB-T2), HDMI 2.0a & HDCP 2.2
- Betriebssystem: Android TV Version 6
- 3D-Unterstützung: aktive Shuttertechnik in FullHD
- Fernbedienung mit eingebauter Sprachsteuerung

Sony ZD9 Seitenansicht


Allgemeine Informationen:

Zunächst hat Sony seinen Marktanteil (nach Wert) bei 4K TVs von 2,5% im Jahr 2013 auf 13,5% im aktuellen Jahr gesteigert und liegt somit hinter Samsung auf Platz 2. Generell hat sich der Marktanteil der 4K TVs von 4% im Jahr 2014 über 16% im Jahr 2015 schon auf 26% im aktuellen Jahr gesteigert. D. h. bereits jetzt ist jeder 4. TV, der verkauft wird, ein 4K TV.


Im Premium Segment hat Sony mit der Einführung des ZD9 nunmehr 3 Modelle im Angebot:

- XD93 mit Slim Backlight Drive
- XD94 mit Full Array Local Dimming
- ZD9 mit Full Array Local Dimming & Backlight Master Drive

Der Hauptunterschied zwischen den 3 Modellen stellt die Beleuchtungstechnik dar, welche bei den höherwertigen Modellen für ein entsprechend breiteres Kontrastspektrum zwischen Dunkel und Hell sorgt. Außerdem ist die Bildqualität beim Spitzenmodell ZD9 durch den X1 Extreme Prozessor nochmals höherwertiger.


Testaufbau:

TVs: Aktueller Samsung 65 Zoll TV aus der 9er Serie, Sony ZD9 in 65 Zoll & LG OLED in 55 Zoll
Quelle: 900er Panasonic UltraHD Blu-ray Player

Sony ZD9 Event


Der ZD9 im Detail:

4K HDR Prozessor X1 Extreme:

Der neue X1 Extreme Prozessor im ZD9 hat 40% mehr Rechenleistung als der normale X1 Prozessor der im XD93 & XD94 zu Einsatz kommt. Er bietet dadurch eine präzisere Rauschunterdrückung, eine akkuratere Detailschärfung und besseres Kontrast- & Farb-Upscaling. Damit verfügt er beim Upscaling von SDR (Standard Dynamic Range, also herkömmliches Farb- und Helligkeitsspektrum) zu HDR (High Dynamic Range, also hohes Farb- und Helligkeitsspektrum) Inhalten erstmals auch ein objektbasiertes HDR Remastering für einzelne Objekte des Bildes an. Damit werden Bildinhalte wie zum Beispiel ein Lagerfeuer in dunkler Umgebung noch brillanter und damit realistischer dargestellt. Als wir uns zum Beispiel Lagerfeuer Szenen von der Ultra-HD Blu-ray "The Revenant" anschauten, hatte es wirklich den Anschein, als würde das Feuer direkt vor uns brennen. Desweiteren sorgt das neue Super-Bit-Mapping für 4K & HDR mit satten 14 Bit für viel glattere Farbübergänge. Außerdem können die neuen Prozessoren zwischen Rauschen und vom Regisseur als Stilmittel eingesetztem Filmkorn unterscheiden. Desweiteren werden Gesichter weniger nachgeschärft, damit die Protagonisten auf dem Schirm nicht älter aussehen, sondern so dargestellt werden wie sie wirklich aussehen.


HDR einfach erklärt

Im Prinzip könnte man HDR mit den schon seit einigen Jahren auf der Blu-ray vorherrschenden HD-Tonformaten (DTS-HD Master Audio & Dolby TrueHD) vergleichen. Da ist es ja so, dass das Spektrum vom leisen Flüstern bis zur wirklich realistisch lauten Explosion reicht (entsprechende Lautsprecher vorausgesetzt), die ja teilweise schon die Nachbarn veranlassen zu klingeln. Möchte man das vermeiden, schaltet man den sogenannten Night Mode am Receiver ein, der dann das Flüstern lauter macht und die Explosion leiser. Und genau das ist es. Alle TVs ohne HDR laufen quasi auch in so einem Modus, wo das tiefste Schwarz leicht aufgehellt ist (meistens systembedingt z. B. durch die typische, weit verbreitete Edge-LED Beleuchtung) und das hellste Feuer in der Leuchtkraft beschränkt, so dass es nicht so realistisch aussieht wie ein echtes Feuer. Mit HDR hat man jetzt also auch beim Bild so einen großen Dynamikumfang zwischen dunkel & hell, dass ein realistischer Seheindruck entsteht: Es ist wie wenn man durch ein Fenster schaut und live dabei ist.

Life of Pi UltraHD Blu-ray auf Sony ZD9


Ultra HD Premium Logo von der UHD Alliance

Um die Spezifikationen von HDR zu garantieren hat die UHD Alliance das Ultra HD Premium Logo ins Leben gerufen. Dieses sieht vor, dass die Bildhelligkeit mindestens von 0,05 bis 1.000 Nits (Candela/m2) bei LCD oder von 0,0005 bis 540 Nits bei OLED reicht und somit für LCD einen Kontrast von 1 : 20.000 bietet. Diesen Maximalwert von 1.000 Nits überschreitet der ZD9 um das Doppelte und kommt damit in etwa auf 2.000 Nits. Während die OLED Displays ohne Frage Vorteile beim Schwarzwert haben, hat der ZD9 auf jeden Fall Vorteile bei der Gesamthelligkeit. Es ist bei unserer Präsentation richtig aufgefallen, dass der OLED schon bei eingeschalteter Innenbeleuchtung extrem blass wirkte im Vergleich zum ZD9. Denkt man nun zum Beispiel an eine Verwendung des TVs in einem hell durchfluteten Wohnzimmer, wo tagsüber die Sonne reinscheint, ist der OLED in so einer Situation quasi unbrauchbar, während der ZD9 damit keine Probleme hat. Zum Vergleich zu den herkömmlichen (FALD) Fernsehern wie zum Beispiel dem Sony-Klassiker HX925 von 2011: Hier hatte man lediglich eine Bildhelligkeit von 0,01 bis ca. 100 Nits, also nur etwa den halben Kontrast von 1:10.000 und eine Maximalhellikeit, die ein Zehntel betrug, verglichen mit dem ZD9 sogar nur ein Zwanzigstel.

Außerdem sieht das Logo statt dem veralteten Rec 709 Farbraum, der sich noch nach alten Röhrenfernsehern orientiert, den erweiterten Farbraum DCI P3 vor, der auch in der gleichen Form im Kino eingesetzt wird. Laut Logo müssen 90% dieses Farbraums durch den TV abgedeckt werden. Auch dieses Kriterium erfüllt der ZD9. Das heißt konkret, dass es jetzt zu Hause quasi so bunt wie im Kino aussieht, nur noch realistischer mit viel besseren Schwarz- und Maximalhelligkeitswerten. Einzig ein Laserprojektor wie etwa im Dolby Vision Kino kann das in dieser Form ebenfalls leisten. Doch diese Kinos gibt es derzeit noch nicht in Deutschland, sondern nur in den Nachbarländern Holland & Österreich.

Desweiteren gibt das Logo statt der bisherigen 8 Bit eine 10 Bit Farbauflösung vor. Das bedeutet, dass die 3 Grundfarben Rot, Grün & Blau, aus denen alle anderen Farben zusammengesetzt werden, statt 256 nun mit 1024 vier Mal so viele Abstufungen besitzen. Bei HDR können nun von 0 bis 100 Nits Helligkeit ganze 520 Abstufungen genutzt werden und die restlichen bis 1.000 Nits. Im alten Standard gab es von 0 bis 100 Nits Helligkeit nur 256 Abstufungen. Das bedeutet konkret, dass man noch mehr Details durch genauere Zwischenfarben und Helligkeitswerte erkennen kann. Der ZD9 bietet mit dem Super-Bit-Mapping für 4K HDR hier sogar eine noch höhere Auflösung von 14 Bit und übersteigt somit auch diese Anforderung.
Obwohl der ZD9 alle Kriterien für das UHD Premium Logo weit mehr als erfüllt, hat sich Sony dagegen entschieden, seinen TVs dieses Logo zu geben. Man hat sich lieber für das eigene 4K-HDR Logo entschieden, unter welchem auch andere Geräte von Sony wie etwa Videokameras auf den Markt kommen.

Eine Dolby Vision Unterstützung hat man sich beim ZD9 ebenfalls gespart, da diese nur für die weniger hellen OLED Displays notwendig ist, um die Helligkeitswerte entsprechend herunterzurechnen. Der ZD9 ist mit der doppelten Maximalhelligkeit von ca. 2.000 Nits hell genug und kann die Helligkeitswerte selbst auf sein Spektrum umrechnen.

Life of Pi UltraHD Blu-ray auf Sony ZD9 (2)


Vergleich mit den Modellen der Konkurrenz

Der Konkurrenzvergleich wurde mit dem 900er UltraHD Blu-ray Player von Panasonic durchgeführt, der über einen HDMI 2.0a & HDCP 2.2-fähigen HDMI-Splitter an alle drei Geräte angeschlossen war, durchgeführt. Links stand der Samsung, in der Mitte der Sony ZD9 und rechts der LG OLED. In Sachen HDR bot der Sony damit das realistischte Bild mit einer auffällig höheren Maximalhelligkeit. Etwas weniger hell der Samsung (ca. 80% vom Sony) und zuletzt der OLED (etwa nur 30% so hell wie der Sony). Beim Schwarzwert konnte natürlich der OLED systembedingt punkten und war hier noch etwas besser als der Sony. Dann kam mit geringem Abstand auch schon der Sony, der mit seiner hohen Anzahl von Backlight LEDs (es dürften so ca. 600 - 900 sein) für einen LCD extrem gut lokal dimmen kann und fast gar kein Blooming erzeugte. Auf Platz 3 hier der Samsung, der mit seiner sehr viel kleineren Anzahl an LEDs (vergleichbar mit dem Sony XD94) ein weniger dunkles Schwarz darstellte und deutlich groberes Blooming produzierte. Auch konnte der Samsung das HDR-Signal von einigen Discs wie zum Beispiel dem neuen "Mad Max" nicht richtig verarbeiten und zeigte den kompletten Film mit halber Helligkeit, ohne dass man ihn durch veränderte Einstellungen dazu bringen konnte, diese korrekt darzustellen. Er stand schon auf Maximalhelligkeit.


Fazit

Sony hat hier erneut beeindruckend gezeigt, wie man eine vermeintlich veraltete Technologie wie LCD durch ein nochmals stark verbessertes Full Array Local Dimming Backlight mit viel mehr Zonen in Sachen Schwarzwert auf Augenhöhe mit der neueren OLED Technik bringen kann. Noch dazu ist diese Sony Technik in Sachen Helligkeit dem OLED mindestens um Faktor 3 überlegen. Wir waren wirklich sehr beeindruckt, wie realistisch die Filme aussahen.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Hanif Shangama und Gerrit Gericke von Sony, Ecki & Michael von Cine4Home sowie die Organisatoren der PR Agentur Häberlein & Mauerer.

Schönen Gruß, Schups ;-)
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2016, 17:33
schöner Bericht, aber warum hat man den 55er OLED als Vergleichsobjekt gewählt und nicht die 65er Variante, dadurch wären Unterschiede mit Sicherheit auch geringer ausgefallen, Vergleichsobjekte wären größer und dadurch vermutlich auch heller in Erscheinung getreten...
Ein dadurch etwas unfairer Vergleich, wie ich finde...

Zu DolbyVision:
kann ebenfalls bestätigen, das DolbyVision Demos am ZD9 als HDR Signal erkannt und entsprechend dargestellt werden und auch ohne die eigentliche DolbyVision Unterstützung, sehen diese einfach nur genial aus.

gab es eigentlich irgend eine Info zu einer kommenden FW, die erweitere Einstellungen und Einfgriffe in das Colormapping erlauben soll, im AVS war kürzlich die Rede davon, eine Insider Info angeblich....


[Beitrag von Ralf65 am 12. Okt 2016, 18:01 bearbeitet]
schups
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2016, 22:52
Moin Ralf,
erstmal danke für die Blumen.

Ich denke Sony hat den 55er OLED ebenso wie den 9er Samsung als Vergleichsmodelle gewählt, weil die beide preislich ebenso in der 5000 € Klasse unterwegs sind wie der eigene 65er ZD9.

Insider Infos bezüglich einer neuen Firmware gab es leider nicht.

Schönen Gruß, Schups ;-)
jruhe
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2016, 23:29
Ein sehr schön gefärbter Bericht

jruhe
--Torben--
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2016, 00:14

Ralf65 (Beitrag #2) schrieb:
aber warum hat man den 55er OLED als Vergleichsobjekt gewählt und nicht die 65er Variante

Es wurde großen Wert darauf gelegt, daß von keinem Hersteller golden Samples antreten.
Also wurden von diversen Händlern direkt aus deren Lagern die Geräte zusammen "getragen" bzw. ausgeliehen um dies zu vermeiden. Leider war kein 65er verfügbar.
Nudgiator
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2016, 19:04
Die Realität sieht anscheinend etwas anders aus: > Klick! <
Nudgiator
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2016, 19:07

schups (Beitrag #3) schrieb:

Ich denke Sony hat den 55er OLED ebenso wie den 9er Samsung als Vergleichsmodelle gewählt, weil die beide preislich ebenso in der 5000 € Klasse unterwegs sind wie der eigene 65er ZD9.


Um welches Modell handelte es sich beim LG-OLED?
schups
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2016, 21:07
Der OLED war ein C6G.
schups
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2016, 21:11
Also ich fand den ZD9 bei Senen mit Lagerfeuer und Sonne wesentlich heller als den OLED. Und da bin ich bestimmt nicht der Einzige mit dieser Meinung.
Ausserdem wurde mit einem C6 verglichen und nicht mit dem teureren E6.

Schönen Gruß, Schups


[Beitrag von schups am 18. Okt 2016, 21:19 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2016, 21:52

schups (Beitrag #8) schrieb:
Der OLED war ein C6G.


Meinst Du evtl. den LG 55 C6D ? War das ein OLED mit curved display?
schups
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2016, 20:40
Nee, der war gerade. Hab die Typenbezeichnung von hagges Review übernommen.

Schönen Gruß, Schups ;-)
Nudgiator
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2016, 21:19
Ich hab hier den Produktkatalog 2016 von LG liegen und auch auf der LG-Website nachgesehen. Es gibt im 2016er-Lineup keinen C6G, nur einen C6D ... und auch auf der Komplettübersicht aller OLEDs von LG gibt es kein solches Gerät ...


[Beitrag von Nudgiator am 19. Okt 2016, 21:22 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2016, 21:35

Nudgiator (Beitrag #12) schrieb:
Ich hab hier den Produktkatalog 2016 von LG liegen und auch auf der LG-Website nachgesehen. Es gibt im 2016er-Lineup keinen C6G, nur einen C6D ... und auch auf der Komplettübersicht aller OLEDs von LG gibt es kein solches Gerät ...

Frag doch einfach Ekki oder Michael, dann weisst du genau, welches Modell es war. Die beiden haben den von den Soundbrothers besorgt.
Auf jeden Fall war es kein Curved. Und es hiess, dieses Modell als 65" liegt in der Preisklasse des ZD9.


[Beitrag von --Torben-- am 19. Okt 2016, 21:36 bearbeitet]
hagge
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2016, 15:54
Ne, kann schon sein, dass der C6D heißt. Hab den Namen vermutlich irgendwie mit dem G6D vermischt.

Hagge
Nudgiator
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2016, 16:31
Fakt ist, daß der E6D auf ca. 700 cd/m² kommt, der C6D auf ca. 300 cd/m². Daß dann HDR ziemlich dunkel aussieht (der ZD9 kommt auf ca. 1800 cd/m²) ist klar. Ekki hat ja selbst gesagt, daß der LG-OLED auf dem Sony-Event deutlich dunkler war, als der LG-OLED, den er ein paar Tage später gesehen hat. Der hat ihm deutlich besser gefallen.
Man sollte auch immer bedenken, daß OLEDs durch den extrem guten Schwarzwert und Kontrast nicht die gleiche Helligkeit für HDR benötigen, wie ein LCD/LED-TV. Sprich: ein OLED mit 700 cd/m² sieht bei HDR besser aus, als ein LCD/LED-TV mit 700 cd/m².


[Beitrag von Nudgiator am 20. Okt 2016, 16:34 bearbeitet]
Master_Chief_87
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2016, 18:45
Was ist denn nun mit dem Flagschiff Shoot-Out in Übersee (ZD9 vs E6 vs KS9590) ?

Da sollte doch im Oktober was stattfinden, oder bin ich aufm Holzweg?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Haltbarkeit Sony ZD9
schwerhoerig am 12.06.2021  –  Letzte Antwort am 16.06.2021  –  4 Beiträge
Der Sony ZD9 Erfahrungsthread
Rotti1975 am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  7 Beiträge
Sony ZD9 vs. XE94
calabrese am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  15 Beiträge
CES 2016 - Die Sony-TVs für 2016
hagge am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  1004 Beiträge
Sony XD8505 - 2016
chrjjs am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  433 Beiträge
Sony ZD9 Serie 65"/75"/100" mit Backlight Master Drive
Ralf65 am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2024  –  9261 Beiträge
Sony ZD9 3D SBS "Invertieren" wie ?
Yunjitzu am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  2 Beiträge
Sony TV updaten // ZD9, ZG9, ZH8
Michi240281 am 29.07.2020  –  Letzte Antwort am 30.07.2020  –  4 Beiträge
Der ZD9 Einstellungsthread
Ralf65 am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2019  –  138 Beiträge
Dolby Vision auf ZD9
Piet100 am 17.04.2018  –  Letzte Antwort am 17.04.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder925.978 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedElisbeth
  • Gesamtzahl an Themen1.551.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.554.030

Hersteller in diesem Thread Widget schließen