Erfahrungen mit Classé?

+A -A
Autor
Beitrag
active1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2008, 18:04
Hallo,
hat jemand von euch Erfahrungen mit Classé-CD-Spielern gemacht?

Mir geht es Speziell um den "Classé CDP 3".

Gruß
Jonas
Mas_Teringo
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2008, 18:52
Ich weiss die Bezeichnung nicht mehr, aber ich habe mal einen gehört. Was möchtest Du denn wissen?
sound67-again
Gesperrt
#3 erstellt: 31. Jan 2008, 20:04

Mas_Teringo schrieb:
Ich weiss die Bezeichnung nicht mehr, aber ich habe mal einen gehört. Was möchtest Du denn wissen?


Vermutlich nichts von jemand, der "mal" einen gehört hat, von dem er nicht mal mehr die Bezeichnung weiß.
Mas_Teringo
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2008, 07:17
Tjo dann halt nicht. Ich hab in meinem Leben mehr Geräte gehört, als mein Gedächtnis Bezeichnungen speichern kann.
Karnos
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2008, 04:35
Wau !

Gerade erst gestartet und schon zofft man sich.....
Ich würde gerne Meinungen zu Classe hören.
LG
Andreas
lawoftrust
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 08:30
Also ich kann die aktuelle Dealta Serie von CLassé nur empfehlen. Der CDP 102 und 202 sind ganz vorzügliche Geräte. Wenn das Einlesen schneller ginge und auch SACD dekodiert werden könnten schon nahe an der Perfektion. Der Klang ist sehr stabil, hochauflösend und überaus angenehm. Allerdings habe ich Classé immer in Kombi Amp/CDP gehört, so dass ich mich nun nicht festlegen will, welche Eigenschaften genau von Amp oder CDP herrühren. An der Tatsache, dass aber auch der CDP das Klangbild beeinflusst halte ich trotz der vielen arg kontroversen Threads hier im Forum fest.
lua001
Stammgast
#7 erstellt: 12. Feb 2008, 19:45
Hallo Jonas,
ich habe den Classe CDP-3 MK II E und einen Cambrige Azur 840 C am letzten Wochenende testen dürfen !
Und der Classe ist mit das Beste das ich bis her gehört habe, ein hervoragender Player toll verarbeitet vor allem im inneren ich habe noch nie so feine Lötstellen und extrem sauberer Platienen Aufbau gesehen.
Das Laufwerk ist aber der eigentliche hammer extrem laufruhe sehr wertiger Aufbau des ganzen,ich glaube besser gehts nur bei den Teak Laufwerken.
Mit dem Ohr direkt am Deckel und null geräusche das war bei meinen Lua damals ganz anders ,der gab schon Laute geräusche in einem halben Meter Entfernung von sich,bei leiser Musik!
Obwohl der Cambrige Player auch sehr gut ist ,kam er aber an den Classe Player nicht heran ,wenn auch nur knapp....
Grüsse
egtop
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Feb 2008, 09:56

toll verarbeitet vor allem im inneren ich habe noch nie so feine Lötstellen und extrem sauberer Platienen Aufbau gesehen.


Hallo lua001,

ist es üblich ein Leihgerät aufzuschrauben um sich die Lötstellen anzuschauen oder hat der CDer einen Glasdeckel

Gruß Egtop
turnbeutelwerfer
Inventar
#9 erstellt: 20. Feb 2008, 16:07
hallo, komisch das sich immer gleich leute einmischen die gar nix zum wirklichen Thema sagen....

Also ich hatte auch mal den Classe Vollverstärker und Cd Player daheim zum testen,die neusten Geräte.
Von der wertigkeit HAMMER,,dennoch hat mich der Sound nicht überzeugt-zudem die Preisklasse nicht stimmt.
Die Geräte können sehr viel, auch das Display macht spaß und gibt sehr viele Infos aus, u.a kann es las min Bildschirm bei DVD´s benutzt werden.Aber wie gesagt ,der Klang war zu unauffälig,wer es mag...
sound67-again
Gesperrt
#10 erstellt: 20. Feb 2008, 16:13
Nun, schauen wir doch mal, was DU zum Thema sagst:


Die Geräte können sehr viel, auch das Display macht spaß und gibt sehr viele Infos aus, u.a kann es las min Bildschirm bei DVD´s benutzt werden.Aber wie gesagt ,der Klang war zu unauffälig,wer es mag...


Aha. Sehr aussagekräftig. Unauffällig. Was heisst das - bzw. was ist anders als unauffällig? Basslastig, Loudness-Effekt, "fett" - oder was? Welche Art von Verzerrung möchtest Du Dir aussuchen? Ist "auffällig" gut?

Inhalt: Zero.

Ich kenne zwar auch Classé-Geräte aus recht intensiven Hörtests (CDP-10 und Verstärker CAP151), könnte also auch dahersalbadern - Ja, icke hab mal irgend so'ne Klasse gehört - welche, des wees ick nimmer, aber ick wees - unauffällig.

Damit wäre dem Themensteller wirklich geholfen. Stimmts?
schloedi
Stammgast
#11 erstellt: 26. Feb 2008, 21:03
Ist ja ne echt nette Atmosphäre hier, Respekt.

Ich versuchs trotzdem mal:
Ich habe den aktuellen CDP 102 aus der Delta-Serie. Zum Klang kann ich nicht viel sagen, da ich die Anlage komplett neu habe und diese mit der alten nicht zu vergleichen ist.

Meine Motivation classè zu kaufen war zum einen das Design und zum anderen die Bindung von classè und B&W. Da für mich die B&W gesetzt waren, dachte ich mir das classè da gut zu passen würde.
Vom Klang der Gesamtanlage bin ich absolut begeistert !!
Positiv anzumerken ist auch die Bedieunung des TFT-Displays.
Ebenso das schnelle Einlesen von CD`s und die sehr geringer Laufgeräusche im Betrieb.

Was mir negativ aufgefallen ist:

- im Standbybetrieb zieht der CDP ca. 30W. Lt. Empfehlung sollen die Geräte immer im standby bleiben, wegen Warmlaufen Elektronik ... Halte ich persönlich für Unsinn machs aber trotzdem weil ich bei dem Preis der Elektronik nix riskieren will und weil speziell der CDP fast 2 min. zum Hochfahren braucht. Die 30W sind energietechnisch absolut unangemessen.

- man kann die Anlage nicht über eine zentrale Fernbedienung steuern >> Rückschritt zu meiner alten Marantz

- der CDP wird richtig heiß, steht in einem Schrank mit Klappe, wenn ich länger höre muß ich den immer etwas offen lassen wegen Belüftung

- es gibt in der Anzeige keinen CD-Text >> Rückschritt

Was extrem negativ ist: Bis jetzt habe ich 3CD's die er sich weigert zu lesen. Und es gibt auf vielen CD's ganz kleine Aussetzer. >> Demnächst kommt das Ding in Reparatur (hoffe ich zumindest). Bis jetzt hat mein Händler dazu noch keine Stellung bezogen. Für mich ist der letzte Mangel untragbar. Wenn das Stand der Technik bei classè ist gibts richtig Ärger.


Mit den "kleinen" Mängeln kann ich leben. Wenn der große behoben wird, bin ich wieder glücklich mit der Anlage.

Vielleicht hilfts weiter ...
lawoftrust
Stammgast
#12 erstellt: 27. Feb 2008, 09:39
@schloedi

hast du die neuesten Softwareupdates aufgespielt. Meiner Erafhrung nach werden dadurch einige Bugs (Verweigerung der Einlesung etc) und die lange "Hochfahrzeit" ganz erheblich verkürzt. Ist auf der offiziellen classé website erhätlich

Die Wärmeentwicklung bei Classé ist tasächlich erheblich. Ich teste gerade eine CA 5200 und die wird warm wie ein Heizofen. Nach Angaben smeines Händlers ist das aber bei CLassé völlig normal. Deswegen rät er auch dringend zu einem offenen Rack (wobei in den USA die meisten die Classé Komponenten irgendwo im Schrank verstauen).

Ich habe auch CDP 102 und 202 verglichen und für mich komt nur der 202 in Frage. Er klingt deutlich besser, ist aber leider auch deutlich teurer. Deshalb muss, wenn ich nicht in einem vergleich doch noch einen mark levinson oder Accuphase vorziehe, die Anschaffung der Quelle noch warten und mein Musical noch ein wenig halten. Oder vielleicht bleibe ich doch bei Musical und gehe zu KW Serie.

Aber Classé ist gegenwärtig meine Präferenz wegen der sehr guten Stereo- und (!) Mehrkanaleigenschaften.

Wie bist du denn mit dem CA2100 an der 802D zufrieden. Ich dachte eigentlich, dass man da doch besser eine CA2200 verwenden sollte. Die Monos wären ja wohl doch overkill.

Grüße

lawoftrust


[Beitrag von lawoftrust am 27. Feb 2008, 09:40 bearbeitet]
schloedi
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2008, 22:55
@lawoftrust

die neuesten Updates hat der Händler jetzt draufgespielt. Hat aber leider nix gebracht.
Jetzt kam die Info das der Player ausgetauscht wird, hat wohl irgendetwas mit Kopierschutz von der CD's zu tun. Egal das Ding hat auf jeden Fall ne Macke.

Also den CDP 202 habe ich nicht gehört. Ich denke das man das Geld sinnvoller anlegen kann. Meiner Erfahrung nach klingen die CDPs eine Herstellers alle sehr ähnlich. An klangliche Unterschiede auf dem Niveau innerhalb eines Herstellers glaube ich nicht.

Mit der CA2100 und den 802D bin ich hochzufrieden. Ich höre in einem ca. 27m² "kleine" Raum (allerdings mit sehr hohen Decken). Leistungsmäßig reicht der CA2100 allemal. Auch hier denke ich wird der Schritt zum CA2200 nicht allzu groß sein. Da ich relativ leise Musik höre wäre es vielleicht sogar kontraproduktiv. Es ist phänomenal wie die Anlage auch bei kleinsten Pegeln Bässe rausdrückt. Die Membran der Box bewegt sich nur marginal, man hört vor und hinter der Box keinerlei Bass aber am Hörplatz konzentrieren sich die Schallwellen.
Das fasziniert mich mit am meisten.

CU
schloedi
ginawild
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2008, 10:45
@schloedi

Ich habe auch den CDP 102,habe aber bisher keine Aussetzer gehabt,ein glück.Traten die Aussetzer bei dir bei jeder CD auf oder nur bei bestimmten?Und war das von Anfang an so?

Mein CDP 100 hatte ähnliche probleme,1 mal Aussetzer und manchmal Verweigerung von CD´s.

Seitdem ich den CDP 102 habe nix mehr.

Verweigerung vom CD´s selber gab es auch noch nicht.


Vielleicht hast du ein defektes Laufwerk.

Zur Klang von Classé sachen kan ich nur als Nutzer dieser Geräte sagen.super Klangquali und sehr gute Optik (ist ja Ansichtssache) und Verarbeitung.

Das defekte da sind denke ich ist überall leider so.
schloedi
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mrz 2008, 15:36
@ginawild

Eigentlich gibts fast auf jeder CD diese Aussetzer und das von Anfang an. Auch die CD-Verweigerung war von Anfang an.

Aber jetzt gibts ja eine Neuen

Da zahlt es sich dann aus, das man nicht am falschen Ende gespart hat und die Dinger irgendwoher importiert hat (wie man ja hier öfter liest).

Läßt Du den Player immer auf standby oder schaltest Du ihn ganz aus ?
Würde mich mal interessieren.

Grüße von schloedi
ginawild
Stammgast
#16 erstellt: 05. Mrz 2008, 19:23
Ich habe alle meine Classé sachen auf Standby,handwarm.

Welche sachen ich habe siehe Profil.

Zur Zeit lasse ich auch immer ein CD drinne wegen dem noch Bug ,wenn man aus Standby schaltet und keine CD drinnen ist nimmt er die erste nicht.
Gibt zwar schn eine neue Firmenware(aber die hat ja andere Bugs deshalb warte ich),aber ale CDP´s haben den Bug 102 202 502 300 CDT 300
schloedi
Stammgast
#17 erstellt: 08. Mrz 2008, 14:39
@g.w.

Wie ich in Deinem Profil gesehen habe, hast Du ja auch die komplette Elekrtronik von classè.

Mal ne Frage: Hast Du auch ein Verstärkerrauschen im "Ruhezustand", also wenn man die Anlage einschaltet aber keine Musik draufläßt?
Ich bilde mir (noch immer) ein, das Rauschen auch am Hörplatz zu hören, wenn mal Ruhe in einem Musikstück ist. Allerdings haben Bekannte das Rauschen am Hörplatz nicht wahrgenommen. Vielleichts ist es auch nur Einbildung.

Gruß
schloedi
ginawild
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2008, 22:59
Das Rauschen ist normal,bei den meisten Anlagen ist das da.

Habe das auch an den Geräten bei meinem Händler getestet und mit dem Geschäftsleiter von B&W die ja auch für Classé hier zuständig ist gesprochen und wurde mir auch bestätigt das dieses normal sei.

Also alles normal
schloedi
Stammgast
#19 erstellt: 10. Mrz 2008, 16:18
Also so richtig normal finde ich das nicht.

Wollte mir das auch noch mal beim Händler anhören. Der sagt ist bei den Topgeräten von Burmester etc. auch so. Hmm.

Auf jeden Fall kommts auf den Bewertungsbogen mit drauf.

Gruß
schloedi
ginawild
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2008, 18:39
Ich glaube du haste noch nie einen Röhrenverstärker gehört was da so abgeht,auweia.Ist jetzt nicht negativ gemeint.

Brocksieper Vor/Endstufen Kombi so um die 50.000 Euro,man das Ding was am brabbeln und Rauschen,allerdings wird man belohnt wenn die Mucke an ist.
Karnos
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mrz 2008, 00:29
Vielleicht off-topic, aber irgendwie erinnert es mich nach der Beschreibung eher an eine Harley Davidon und nicht an feinste und edelste Hifi-Elektronik.
cuse
Neuling
#22 erstellt: 13. Jul 2008, 03:47

active1 schrieb:
Hallo,
hat jemand von euch Erfahrungen mit Classé-CD-Spielern gemacht?

Mir geht es Speziell um den "Classé CDP 3".

Gruß
Jonas


Ist zwar schon ne Weile her, daß Du gefragt hast, aber bin erst jetzt drauf gestoßen. Ich habe seit einigen Jahren den Classe CDP 10 . Falls Du in der Zwischenzeit noch nicht fündig geworden sein solltest, dann kann ich Dir nur raten nach diesem Gerät Ausschau zu halten. Weiß allerdings nicht, ob er noch hergestellt wird. Klanglich ich er insbesondere in dieser Preisklasse überragend. Klingt schön warm und relaxt, aber mit brillianten Höhen und ziemlichen Temprament. Hab im Forum auch schon mal gefragt, ob jemand ihn auch schon mal gehört hat, bis jetzt aber noch keine Antwort bekommen.

cuse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Classé CDP 100 problem
ginawild am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  2 Beiträge
Marantz DV 9600 vs. Classé CDP 100
ginawild am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  2 Beiträge
Welcher CD Player ? Classé CDP 3 MK II ? HILFE
Bjoern2500 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit CDP Micromega Junior
rokobo77 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit MHZS Playern?
Lowther am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  38 Beiträge
Shanling MC-3 Erfahrungen
Niko-RT am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit EXPOSURE 2010 CD ???
sudden am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  10 Beiträge
tuning CD player CDP XA 5 ES
sonyfreak am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  3 Beiträge
Onkyo 7555 Erfahrungen
Zebra777 am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  303 Beiträge
Erfahrungen mit sony cdp 228 esd
klangtraum am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.106 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedhofetob
  • Gesamtzahl an Themen1.398.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.624.367

Hersteller in diesem Thread Widget schließen