NO Disc bei Philips CDR775

+A -A
Autor
Beitrag
Bastler72
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Dez 2008, 10:01
Hallo.

Ich bin neu in diesem Forum und hoffe, ein paar Tipps von Euch zu bekommen.

Ich bzw. mein CD Recorder Philips CDR775 hat folgendes Problem:
Nach dem einlegen und einlesen einer neuen CD im Recorder Laufwerk kommt die Meldung: NO DISC.


Dies tratt immer heufiger auf. Am Anfang konnte man den Recorder durch mehrmaliges Auswerfen und neu einlegen, dazu bringen die CD doch noch zu nehmen.
Damit ist jetzt Schluß.

Meine Fragen:
Kann man das Laufwerk justieren?
Helfen Reinigungs CDs?
Ein neues Laufwerk bekommt man für 99€. Kann man das selbst einbauen?
Dies ist ein Recorder mit ZWEI Laufwerken. Ich finde das wesentlich komfortabeler als das Brennen mit dem Computer.
Habt Ihr Erfahrungen.

Vielen Dank
pantograph001
Neuling
#2 erstellt: 11. Dez 2008, 14:15

Bastler72 schrieb:
Hallo.


Habt Ihr Erfahrungen.

Vielen Dank


Hallo,
Ja habe ich, leider keine guten. Ich habe hier drei (!) Phillips-Brenner stehen die allesammt Zicken machen. Dazu gehört das Nicht-Erkennen von Rohlingen, sowie der plötzliche Absturz des Laufwerkes der einem mitten im Brennvorgang eine volle CD vorgaukelt. Von den drei Geräten, davon der von Dir beschriebene CDR 775, taugen mittlerweile zwei nur noch als Player. Meinen ersten, einen CDR 765 habe ich während der Garantiezeit schon reparieren lassen müssen, weil das Play-Laufwerk nach nur sechs Monaten seinen Geist aufgegeben hat. Ich würde in das Gerät keinen Cent mehr investieren. Auch ich finde das Brennen mit solchen Geräten sehr praktisch, ich habe meinen Frieden nun nach einem erfolglosen Test mit Pioneer-Geräten in einem gebrauchten Harman/Kardon CDR20 gefunden.

Gruß aus Hamburg
Mathias


[Beitrag von pantograph001 am 11. Dez 2008, 14:17 bearbeitet]
cr
Moderator
#3 erstellt: 11. Dez 2008, 14:32
Ich habe mit allen Philips-Brennern und auch darauf basierenden Marantz nur schlechte Erfahrungen gemacht, 2 Reparaturen waren eher die Regel als die Ausnahme (bei einem Gerät 4 Reparaturen).
Daß diese Geräte auch zuverlässig sein können, davon hat mich erst ein Tascam-Gerät überzeugt.
Von Doppeldeckern halte ich generell nichts.
pantograph001
Neuling
#4 erstellt: 11. Dez 2008, 14:36
Wo Du es sagst, ein Marantz ist mir ebenfalls mal über den Weg gelaufen, der hat auch die selben Zicken gemacht und das war in einem Tonstudio...
Bastler72
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Dez 2008, 14:50
Vielen Dank für Eure Antworten.

Diese helfen mir aber bei meinem Problem nicht weiter.
Lohn sich der Austausch des Recorder Laufwerkes.

Mein Vater hat einen Pionier CD Recorder mit 5-fach Wechsler.
Er hat bisher keine Probleme.
Ist dies ein Philips Problem?
Bekommt man noch neue Geräte und wie sieht das mit dem Überspielen bei Singelrecordern aus?
cr
Moderator
#6 erstellt: 11. Dez 2008, 15:00
1. Es lohnt sich nicht. Auch das neue Laufwerk kann gleich wieder kaputt sein (bei mir wurde 3x das Laufwerk getauscht - CDR 950. Das erste war nach einigen Monaten kaputt, das zweite sofort, das dritte nach über einem Jahr, wobei der Recorder zum Abspielen gar nicht verwendet wurde und auch nicht sonderlich viel gebrannt wurde.). Auch wenn alles unter Garantie fiel, das Gerät hat mich nicht mehr wirklich interessiert, weil man bei jedem Einschalten damit rechnet, daß es kaputt ist oder ein Problem auftritt. Mal hat es nicht finalisiert, mal hat es Titelanfänge geschluckt, mal abgebrochen und die CDR zerstört usw - da verzichtet man dann drauf. So war es beim ersten Philips, den ich hatte (CDR 870 - 1998) und beim letzten (950, der immerhin das Topgerät war!).

2. Single-Rekorder am CD-Player digital anschließen.

3. Man bekommt noch Tascam-Profirekorder, kosten aber 500 Euro oder mehr.

www.thomann.de
pantograph001
Neuling
#7 erstellt: 11. Dez 2008, 15:17
Ich kann cr nur recht geben, es lohnt sich nicht, ich hab mit meinen drei Philipsen nur Ärger gehabt, alle mit den oben beschriebenen Macken. Die zerstörten Rohlinge füllen bereits zwei Spindeln. Ein Ingenieur der sich mit sowas auskennt hat mir sogar bestätigt, dass die Phillips - Laufwerke nichts taugen. Bevor du also Geld in dieses Gerät investierst, würde ich mich nach einer Alternative umsehen. Mein Schwager hat sich vor zwei, drei Jahren einen Sony CDR zugelegt und ist sehr zufrieden damit. Den Sony hat er übrigens nur genommen, weil ich ihm damals schon von Philips aus o.g. Gründen abgeraten habe.
cr
Moderator
#8 erstellt: 11. Dez 2008, 15:35
Der Tascam kostet 600 Euro. Ist ein gutes Gerät, aber halt teuer. Ich würde mir inzwischen einen Audiobrenner eher nicht mehr kaufen, weil es über PC auch perfekt läuft (außer gewisse (wenige) CDs mit Emphasis, wenn sie nicht im TOC vermerkt ist, die man nicht korrekt brennen kann am PC!).

http://www.thomann.de/de/tascam_cdrw_900_sl.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony CDP997 sagt immer "No Disc"
jagcat am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Philips CDR 770 Disc Error
zzztwister am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  3 Beiträge
"No Disc"-Alternativtext bei Sony CDP-X202ES zurücksetzen (Custom File)
Aladdin_Sane am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  3 Beiträge
Häufig "NO DISC" bei Musical Fidelity X-RAY V3
ChriMi am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  14 Beiträge
CDP-997 no disc
Oppinaldo am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  3 Beiträge
Kenwood CD-Player DP 2030 "NO DISC"
gerri001 am 29.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.07.2003  –  7 Beiträge
Sony CDP-XE 700 - "no disc"
FoxMulder147 am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  16 Beiträge
philips cdr 950
brekri am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
Marantz CD-67 no Disk
shrike-IT am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  24 Beiträge
Technics slp 990 nach Laserwechsel immer noch "no disc"
hifi-michi2 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.942 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLugazz
  • Gesamtzahl an Themen1.394.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.545.829

Hersteller in diesem Thread Widget schließen