Subwoofer selbstbau ohne Daten

+A -A
Autor
Beitrag
Nudis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:38
Huhu zusammen,

Ich habe hier von meinem Bruder einen Tieftöner liegen den er für 50€ von einem Freund gekauft hat. Nur hat er absolut Null Daten von dem Teil. Er meinte er hat 100 Liter gesagt aber WTF!? Da stimmt mit Sicherheit irgendwas nicht. Was soll ich jetzt tun? Einfach mal ein 30 Liter Gehäuse bauen und schauen wie er klingt? Wenn ihr eine bessere Lösung habt oder mir konkret helfen könnt wäre das super nett

MFG
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:39
Moin,

konkrete Hilfe gibts auch nur bei konkreten Informationen.

Harry
Nudis
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:45
Was für Informationen brauchst du denn? Ich hab die TSP-Daten ja nicht...
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:45
Moin,

vielleicht die Produktbezeichnung....?

Harry
Warf384#
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:48
Bau einfach ne 50x50x40cm Kiste und setz ihn rein.
Ansonsten wär auch ne Produktbezeichnung nett.
Wie groß ist der eiglich?
Nudis
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:51
Produktbezeichnung ist auch keine drauf^^ da ist absolut garnix drauf.

d=40cm Tiefe=17cm mehr kann ich euch leider nicht sagen.
ippahc
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:52
mach ein bild
Warf384#
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2011, 19:30
100 Liter bei nem 15-Zoller können gut sein und dein Freund hat bestimmt nicht ohne Grund gesagt, wieviel der braucht.
Schonmal einen 15ner in 10 Liter gesehen?
Solex_Heizer
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2011, 19:43

ippahc schrieb:
mach ein bild ;)



Ein Bild wäre nett! dann könnten wir wenigstens sehen wie Breit die Sicken sind, und daraus vieleicht auch Schätzen wie viel Luft der in bewegung setzt!
ippahc
Inventar
#10 erstellt: 30. Mrz 2011, 22:25
ja, bild hilft ,aber nicht wirklich !

egal,sorry!

keiner kann dazu etwas schreiben ,nur vermuten!

obwohl, auch das nichts ändern wird

am besten das teil entsorgen und neu fragen!!!!

im end Effekt geht auch für kleines Geld ne menge!

min. 130 Euro
Warf384#
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2011, 16:32
Am Bild könnte man ihn unter umständen aber erkennen.

am besten das teil entsorgen und neu fragen!!!!

Nein. In 100 Liter reinbauen, der Freund deines Bruder wird schon einen Grund gehabt haben ihm das Volumen mitzuteilen.
Nudis
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Apr 2011, 15:46
Also er hat ihn nochmal gefragt er meinte, für einen raum ein bisschen mehr als 100 Liter so ca. 110-120. Er meinte aber auch die Daten brauche man nicht... Ich lese aber überall das man die daten posten soll, wegen gehäuseberechnung etc

was soll ich denn jetzt machen >.<
ippahc
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2011, 15:48

Solex_Heizer schrieb:

ippahc schrieb:
mach ein bild ;)



Ein Bild wäre nett! dann könnten wir wenigstens sehen wie Breit die Sicken sind, und daraus vieleicht auch Schätzen wie viel Luft der in bewegung setzt!
Nudis
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Apr 2011, 16:15












Das wäre das, hoffe es passt^^
ippahc
Inventar
#15 erstellt: 01. Apr 2011, 16:46
sorry,
nie zuvor gesehen!
Nudis
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Apr 2011, 17:05
dachte ich mir, naja ich probier das einfach mal mit 120 liter, aktiv, downfire wird schon schief gehen^^
ippahc
Inventar
#17 erstellt: 01. Apr 2011, 17:18
denke auch,
oder du versuchst 40 Liter geschlossen und dann soo 500-700 uF in plus weg

(Elektrolytkondensator)
http://www.lautsprechershop.de/hifi/kondensatoren.htm

das wäre zum beispiel ein 38 cm Chassis ,
schwarz 100 Liter
rot 40 Liter 600 uF!

aber das ist ein ratespiel

600 uF
Nudis
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Apr 2011, 17:25
oh jesis^^ damit kenn ich mich ja mal überhaupt nicht aus xD ja der Typ meinte 120 liter ich denke der würde nichtmal in 40 liter passen (ohne rechnen gesagt)^^ hat ein Durchmesser von 40CM und eine Tiefe von 17CM
ippahc
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2011, 17:54
43x43x30 bei 22mm

und ein Kondensator in plus weg klemmen kannst auch du

Unbenannt
Nudis
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Apr 2011, 16:46
Ou Supi das ist doch mal was eine frage hätte ich aber noch, wenns nach mir gienge hätte ich lieber einen downfire. Und ein BR-Gehäuse falls das möglich wäre^^.

Aber 40 Liter sind doch viel su wenig oder täusche ich mich da?
der Typ meinte 120 liter ich denke der würde nichtmal in 40 liter passen (ohne rechnen gesagt)^^ hat ein Durchmesser von 40CM und eine Tiefe von 17CM


Grüßle


[Beitrag von Nudis am 02. Apr 2011, 16:49 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#21 erstellt: 02. Apr 2011, 17:02
moin,
da du keine passenden Daten hast,
ist eine Bassreflex Abstimmung eigentlich unmöglich ,
wenn sie was taugen soll?
selbst die Spielerei mit CB kann wenig bringen!
ist aber immerhin einen versuch wert!

das beste wären bestimmt 100 Liter geschlossen !
die 40 Liter Variante wäre zu überlegen !
und die Kondensatoren sind billig !

ob du einen unterschied hörst ohne Erfahrung zu haben sei dahin gestellt!

aber Spaß an der Sache solltest du haben ,sonst lass es ganz!

du weißt aber schon das ohne Aktivmodul gar nichts geht!
hoffe ich doch!
ansonsten hast du dich mit dem Thema noch nicht annähernd beschäftigt!

http://www.lautsprechershop.de/hifi/v_mivoc.htm

Nudis
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Apr 2011, 17:11
Gut dann geschlossen kann ich mich auch mit anfreunden Aktivmodul weis ich, wurde mir ziemlich ausführlich erklärt^^ nur welche nicht.

Brauch ich auser die Kondensatoren, Aktivmodul, Stereo-Verstärker noch etwas? an Elektrik?

Gruß
ippahc
Inventar
#23 erstellt: 02. Apr 2011, 17:25
na ja Lautsprecher

und ein zuspieler,MP3,CD-Player ,Plattenspieler (das ist für die Großen schwarzen Scheiben von Papa)
nö,sonst nö!


das kleine verlinkte AM80 reicht!
Nudis
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Apr 2011, 17:29
Gut ok, und den Elektrolytkondensator rau, 680 uF. Einen passenden Stereo-Verstärker bräuchte ich noch und LS dann geh ich mal auf die suche
ippahc
Inventar
#25 erstellt: 02. Apr 2011, 17:38
kondensatoren könnten zwischen 500 und 1100 passen !
wenn du das aber nicht messen kannst ,ist das ein geduldsspiel!
egal ,die kosten ja nicht viel

also paar kleine!
Nudis
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Apr 2011, 18:15
dann kauf ich mir halt mal von 500 aufwärts probiers aus
ippahc
Inventar
#27 erstellt: 02. Apr 2011, 18:38
nee
kauf nen 600 ,200 und 400 uF oder so ,
dann kannst de 600 ,800,1000 und 1200 testen!



ich hoffe wirklich für dich das es geht ,aber ich sehe immer positiv in die Zukunft!
Nudis
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Apr 2011, 08:22
Bin eher negativ eingestellt, aber probieren geht über studiere
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
subwoofer selbstbau
boxenmartl am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  22 Beiträge
subwoofer selbstbau
cucun am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  145 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
PX500 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  12 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
Meeenzer am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  8 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
Many0012 am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
subwoofer selbstbau
superuser am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  7 Beiträge
Subwoofer selbstbau
Biedi am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  18 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
der_neue3 am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
BassMan_69 am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  23 Beiträge
Subwoofer Selbstbau
Nykon am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedMax555
  • Gesamtzahl an Themen1.425.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.791