Problem: Stage Line SAM-300D Einschaltspannung

+A -A
Autor
Beitrag
Eckonism
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2014, 14:31
Servus,

ich habe zuhause meinen Heimkino Subwoofer mit einem neuen Stage Line SAM-300D Aktiv Subwoofer Modul in Betrieb. Jetzt hab ich das Problem das der Subwoofer beim einschalten schön in Betrieb geht aber nach einigen Minuten wenn zu wenig auf dem LFE Kanal passiert im Standby verschwindet und sich nur wieder "aufwecken" lässt wenn ich ein echtes 5.1 Signal zuführe. Das ist total Banane und ich hätte gerne das der Subwoofer immer in Betrieb ist. Als Receiver dient ein Yamaha RXV-661 aber an dem sollte es nicht liegen.
Bei einer Amazon Bewertung zu diesem Subwoofer Modul hat jemand geschrieben das es wohl die Möglichkeit gibt etwas umzulöten damit er immer in Betrieb ist. Leider benennt er keine Quelle und ich finde auch sonst nichts darüber.

Kann mir hier vielleicht jemand kompetent weiterhelfen wie ich mein Problem lösen kann? Weil selbst wenn das Programm nicht in 5.1 ausgestrahlt wird würde Signal über den Woofer kommen, aber eben nur wenn er sich nicht von selbst abschalten würde......

Hoffe es findet sich eine Lösung,

greetz Ecko
Jobsti
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2014, 19:00
Ich würde sagen, das liegt eher an deinem Receiver,
da er nur (ausreichend) Signal ausgibt, wenn echtes Mehrkanal anliegt.
Normal kannste deinem Receiver "sagen" wie er das handhaben soll.

Bei einigen kann man "LFE" auf on/off schalten, bei anderen geht's nur automatisch,
wenn man von Large auf Small stellt.


Wenn allerdings minimal Signal anliegt (wie beim leise Hören), dann sollte das Modul eigentlich nicht
aus gehen.
Aber hier wissen andere sicher noch etwas genauer Bescheid als ich.


[Beitrag von Jobsti am 18. Jan 2014, 19:01 bearbeitet]
Dabo85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2015, 18:09
Ich hole den Thread noch mal aus dem Keller...

Seit kurzem betreibe ich ein SAM-300D an einem Mivoc AWM124. Zwischen AVR und SAM hängt ein miniDSP, das dafür bekannt ist, ordentlich Pegel zu schlucken.

Obwohl ich am AVR den Sub auf +10dB gestellt habe, schaltet das SAM-300D erst bei Pegeln deutlich über Zimmerlautstärke. Für das alte SAM-2 gibt es Anleitungen, wie die Einschaltempfindlichkeit verändert werden kann, bzw. wie man die Automatik komplett aushebeln kann.

Gibt es solche Anleitungen schon für die aktuellen Modell?
Dabo85
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2015, 17:15
Einfach eine Mail an werkstatt(at)monacor.de und sich wenig später über die Anleitung freuen.
Es müssen zwei Lötpunkte verbunden werden, damit das Modul dauerhaft an bleibt. Kinderleicht zu ändern.

Top Service von Monacor!
kalti3
Neuling
#5 erstellt: 24. Nov 2019, 17:54
Hallo,

ich habe mir jetzt auch mal die Anleitung zur Brücke von Monacor geholt und dann aber einen Taster dazwischen gesetzt. Somit kann die Einschaltautomatik durch einen kleinen Tastendruck überbrückt werden, ohne dass dies dauerhaft erfolgt. Damit kann sich das Modul auch weiterhin selbst abschalten.

Hier die Lötpunkte um die Einschaltautomatik zu überbrücken:
SAM 300 D Einschaltautomatik

Kabelführung zur gewählten Position des Tasters neben der LED:
SAM 300 D Einschaltautomatik

Für den Taster reicht ein Loch mit 3,5 mm:
SAM 300 D Einschaltautomatik

Beim Verkleben des Taster darauf achten, dass er freigängig ist:
SAM 300 D Einschaltautomatik

Und hier ist dann die Betätigung am Bedienpanel des SAM-300D:
SAM 300 D Einschaltautomatik

Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen etwas, dem die reine Überbrückung der Einschaltautomatik auch nicht gefallen hat.
Wolferin
Neuling
#6 erstellt: 09. Jun 2021, 08:21
Habe hier noch mal ein Bild der Brücke in etwas größerer Abbildung, weil ich diese gestern auch eingelötet habe. Ich habe das SAM-300D Aktivmodul in meinen Heco Slam 12a verbaut und das alte defekt gegangene Aktivmodul ersetzt. Das Aktivmodul des Heco hat also 14/15 Jahre gehalten, ich glaube, solange habe ich den Sub schon, soviel zum Thema Billigzeug taugt nichts, für das Heco verschrien ist/war. Der Lautsprecher selber ist auch noch vollkommen ok, die Sicke noch vollkommen in Ordnung, das Gehäuse eh wie neu und ich war und bin jetzt auch mit dem neuen Aktivmodul noch immer sehr zufrieden mit dem Ding, der in normalen Mietwohnungen eh nicht ausgefahren werden kann.
Brücke SAM-300D


[Beitrag von Wolferin am 09. Jun 2021, 10:05 bearbeitet]
thonau
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2021, 09:25
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
img Stage Line SAM-300D + Infinity REF 1260 W
Blackrain1996 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer Endstufenmodul SAM-300D defekt
Tommy-SH am 22.07.2020  –  Letzte Antwort am 06.03.2021  –  4 Beiträge
Monacor SAM 300D + Mivoc AW 3000 / Subwooferbau
trek-rider1994 am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  4 Beiträge
Monacor SAM 300D + Mivoc AW 3000 / Subwooferbau
trek-rider1994 am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  2 Beiträge
Monacor SAM-300D Modifikation + Welches miniDSP?
rubberducky am 07.12.2020  –  Letzte Antwort am 29.03.2022  –  8 Beiträge
Hilfe für 2 x aw3000 und Sam 300d
Stephan_77 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  10 Beiträge
stage line sp-450 pa gut?
momo69 am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  2 Beiträge
Monacor / IMG Stage Line SP380 PA - Gehäuse?
Sternenkreuzer am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  4 Beiträge
Image stage line sp 300/15 pa
Bassoptimist am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  6 Beiträge
18-500/8-A an Monacor SAM 300D sinnvoll?
sakatoon am 08.05.2019  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.729 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSebi34
  • Gesamtzahl an Themen1.526.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.048.991