Bild friert bei T-Home Entertain ein

+A -A
Autor
Beitrag
chrisonic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2008, 17:13
Hallo, heute wurde mein T-Home Entertain Paket freigeschaltet (16.000+ Leitung).
Habe das Signal per Devolo Kit über die Steckdose ins Wohnzimmer geleitet.
Nun habe ich das Problem, das alle Sender nach ein paar Sekunden "einfrieren".
Das TV Archiv hingegen läuft einwandfrei.

Wo könnte das Problem liegen?
mberk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jul 2008, 17:47
Welche Devolo Geräte benutzt Du denn?
Das Problem hatte ich auch mit dLAN 200 AV Starter Kit. Seit Update auf Firmware Version 2.0 vom 01.10.2007 funktioniert alles ohne Probleme.
Meine dLAN 200 AVeasy Geräte hatten schon beim Kauf eine entsprechende Firmware.
Die langsameren Devolo Geräte (85 Mbit/s) funktionieren meines Wissens nicht mit T_Home Entertain.
pitsuburu
Stammgast
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 01:14
hi
ich grab das thema mal aus. wie zum teufel bekomm ich ein signal zum media receiver über die devolos????
ich hab auch das aveasy starterkit. hab eins an meine fritz box angeschlossen und das andere testweise auch an meinen laptop. nix geht....
Tilo_2nd
Stammgast
#4 erstellt: 10. Nov 2008, 14:59
Passiert

bei mir auch genau einmal am Tag und immer etwa zur selben Zeit.
Weil genau in dieser mein Router seine Abschaltzeit hat
im Dauerbetrieb wegen dem 24 Stunden Limit.

Nach 2-3 sec geht es dann weiter.
Testuser42
Neuling
#5 erstellt: 17. Nov 2008, 18:59

mberk schrieb:
Welche Devolo Geräte benutzt Du denn?
Das Problem hatte ich auch mit dLAN 200 AV Starter Kit. Seit Update auf Firmware Version 2.0 vom 01.10.2007 funktioniert alles ohne Probleme.
Meine dLAN 200 AVeasy Geräte hatten schon beim Kauf eine entsprechende Firmware.
Die langsameren Devolo Geräte (85 Mbit/s) funktionieren meines Wissens nicht mit T_Home Entertain.


Hallo, habe seit ein paar Tagen T-Home Entertain über VDSL 25 und habe dabei das IPTV-Signal aus räumlichen Gründen ebenfalls vom VDSL-Router (Speedport W 721V) über Devolo dLAN 200 AV easy zum Mediareceiver ins Wohnzimmer geleitet. Im Prinzip funktioniert es ganz gut, jedoch hatte ich gestern Abend zur besten Fernsehzeit (zwischen ca. 19:45 und 22 Uhr) zum ersten Mal echte Verbindungsabbrüche, wobei das Bild einfror und der Ton ebenfalls verschwand. Das geschah im Abstand von ca. 5 Minuten immer wieder. Dazwischen funktionerte es, aber dann kam ein erneuter Verbindungsabbruch. Interessanterweise erlosch in den meisten Fälle auch die Online-LED am Speedport, was mich stutzig werden ließ. Die Internetverbindung über meinen PC, der ebenfalls am Speedport hängt, allerdings direkt und nicht über dLAN, funktionierte jedoch einwandfrei. Also kann das Problem dabei eigentlich nur am IPTV-Signal liegen, bin mir da aber nicht sicher.

Ich habe ein bisschen die Sorge, dass es vielleicht an den Devolo-Adaptern liegt. Glaubt Ihr, dass da ein Update der dLAN-Adapter etwas bringt, und wenn ja, wie führt man diesen durch, da es doch nur Adapter sind?

Eine noch am gleichen Abend aufgegebene Störungsmeldung bei T-Home wurde heute früh damit begründet, dass es in den Stoß- bzw. Hauptlastzeiten leider noch immer zu Überlastreaktionen seitens der IPTV-Server kommt. Das Problem sei bekannt und an der Lösung wird gerade gearbeitet. In ca. 2 Wochen soll der Fehler beseitigt sein. Es soll ein neuer Streaming-Server in den Signalweg eingeschleift wird, der das Problem beheben soll.

Ich habe zudem ein anderes Problem, das bei 16:9-Darstellung an der unteren Bildkante des sichtbaren Bereiches auftritt. Ich habe als Fernsehgerät ein 16:9-Röhrengerät der Fa. Loewe, was im allgemeinen ein sehr gutes Bild hat. Der Fehler stellt sich derart dar, dass bei hellen Bildbereichen eine Art Vibrieren an der unteren Bildkante zu sehen ist. Mit anderen Worten, die Linie springt etwas auf und ab, aber nur, wenn in diesem Bildbereich in hoher Weißanteil enthalten ist. Ansonsten ist es ruhig. Auch bei 4:3 ist unten alles ruhig.

Was meint Ihr dazu? Würde mich über den einen oder anderen Tipp freuen.


[Beitrag von Testuser42 am 17. Nov 2008, 19:02 bearbeitet]
allesdigital
Stammgast
#6 erstellt: 18. Nov 2008, 12:24
da ich dieses Problem mit meiner 16:9 Röhre nicht habe gehe ich davon aus das der Overscanbereich des Löwe bei 16:9 zu gering ist
Testuser42
Neuling
#7 erstellt: 18. Nov 2008, 12:54

allesdigital schrieb:
da ich dieses Problem mit meiner 16:9 Röhre nicht habe gehe ich davon aus das der Overscanbereich des Löwe bei 16:9 zu gering ist


Der Fehler stellt sich bei mir nur bei IPTV dar. Da ich in meiner Mietwohnung (bzw. im ganzen Haus) zusätzlich noch analoges Kabel von Unitymedia habe, habe ich einen guten und direkten Vergleich. Bei analogem Kabel ist die unterste noch sichtbare Bildkante auch bei hohen Weißanteilen absolut ruhig und springt überhaupt nicht!

Diese Linie kann man vielleicht nicht bei allen Röhrengeräten sehen, da sie von den jeweiligen Einstellmöglichkeiten abhängt. Am besten ist sie wohl im Letterboxformat zu sehen. Bei meinem Loewe gibt es neben PALplus auch noch die Cine-Einstellung, die bei 16:9 das gesamte Bild darstellt. Bei PALplus wird ja der Rand ausgeblendet, indem das Bild aufgezoomt (d.h. größer dargestellt) wird (finde ich persönlich bei Spielfilmen im Breitbildformat sehr angenehm und benutze ich bei analogem Kabel sehr häufig). Daher kann man den Bildfehler bei PALplus-Einstellung auch nicht sehen. Soviel vielleicht zu meinem Problem, das aber wie gesagt nur bei IPTV und nicht bei analogem Kabel auftritt.
allesdigital
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2008, 13:05
hab schon verstanden das dies IP-TV betrift.
Ist dies bei jedem Sender so ?
Schon mal die Kabel getauscht ?
Wie gesagt das kannte ich an meiner Röhre nicht und auch jetzt am LCD nicht.
Komisch
Testuser42
Neuling
#9 erstellt: 18. Nov 2008, 16:25

allesdigital schrieb:
hab schon verstanden das dies IP-TV betrift.
Ist dies bei jedem Sender so ?
Schon mal die Kabel getauscht ?
Wie gesagt das kannte ich an meiner Röhre nicht und auch jetzt am LCD nicht.
Komisch :hail


Dies ist bei jedem Sender so und unterscheidet sich auch nicht bei Werbepausen, deren Bildqualität teilweise besser ist, als bei normalem Content. Er ist permanent vorhanden. Leider!

Kabel habe ich noch nicht getauscht. Werde mal das Scartkabel tauschen (benutze derzeit das mit dem T-Home-Paket mitgelieferte Scartkabel). Mal sehen, ob das was bringt. Ich würde zu gerne mal die Verbindung zwischen Speedport und Media Receiver mit POF (Glasfaser-Inhouse-Kabel, wurde zeitweise mal über Telekom vertrieben, aber dann nicht mehr) herstellen, jedoch kosten entsprechende Kabel ca. 122 Euro bei Bezug über Internet zzgl. Versand. Könnte mir vorstellen, dass die Qualität damit vielleicht etwas besser ist und der Fehler dadurch verschwindet. Ist aber nur eine Vermutung.

Vielleicht wäre der Fehler auch bei Anschaltung eines LCD-TV weg. Auch nur eine Vermutung.
allesdigital
Stammgast
#10 erstellt: 18. Nov 2008, 16:39

Testuser37 schrieb:

allesdigital schrieb:
hab schon verstanden das dies IP-TV betrift.
Ist dies bei jedem Sender so ?
Schon mal die Kabel getauscht ?
Wie gesagt das kannte ich an meiner Röhre nicht und auch jetzt am LCD nicht.
Komisch :hail


Dies ist bei jedem Sender so und unterscheidet sich auch nicht bei Werbepausen, deren Bildqualität teilweise besser ist, als bei normalem Content.


Ist aber auch komisch
Goezinho
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Dez 2008, 21:34
habe gerade den devolo dLan Starter Kit (85Mbits) ausprobiert. Leider bleibt da das Bild bei mir nach ca 5 Sekunden ebenfalls hängen... Kann mir jemand weiterhelfen? Funktionieren die Geräte mit 200Mbit? Oder ist es kein Geschwindigkeitsproblem? Sollten die 200Mbit-Geräte funktionieren wäre noch interessant, ob es dein devolo-Gerät sein muss oder ob ein Allnet-Gerät ausreicht.

69,95 Euro

vs.

103,45 Euro

Vielen Dank schon mal...
chrisonic
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Dez 2008, 00:25
Die Unteren, weißen für 104€ sollten funktionieren. Die Oberen definitiv nicht!
das hat wohl was mit der Multicastfähigkeit der Devoloteile zu tun und die haben die kleineren nicht...
Ob Allnet funktioniert kann ich Dir leider nicht sagen...


[Beitrag von chrisonic am 11. Dez 2008, 00:27 bearbeitet]
Goezinho
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Dez 2008, 10:39
Produktspezifikationen
• Protokolle: TCP/IP, UDP, ICMP
• 128 bit AES Verschlüsselung
• HomePlug AV kompatibel
Allnet ALL168205 = Geschwindigkeit
Die neue Intellon Chipset Version 2 mit größerem Datendurchsatz ermöglicht die Datenübertragung über das 220 V Stromnetz
der Hausverkabelung. 200 MBit/s Bruttobandbreite und der neue HomPlug AV Standard mit Quality of Service (QoS) sind ideal
für moderne Anwendungen wie IPTV, Voice over IP und Video Streaming. Dabei liegt der Stromverbrauch nur bei ca. 3,9W.
_________________________________________________________

Was vermutet ihr? Da steht zumindest, dass es für IPTV geeignet ist. Irgendwer eine Idee? Ausprobieren? Besser wäre es, wenn jemand es schon getestet hätte... Habe gerade schon das 85Mbit-Gerät an amazon.de zurückgeschickt...
nachtlicht1978
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Dez 2008, 20:12

Goezinho schrieb:
habe gerade den devolo dLan Starter Kit (85Mbits) ausprobiert. Leider bleibt da das Bild bei mir nach ca 5 Sekunden ebenfalls hängen... Kann mir jemand weiterhelfen? Funktionieren die Geräte mit 200Mbit? Oder ist es kein Geschwindigkeitsproblem? Sollten die 200Mbit-Geräte funktionieren wäre noch interessant, ob es dein devolo-Gerät sein muss oder ob ein Allnet-Gerät ausreicht.

69,95 Euro

vs.

103,45 Euro

Vielen Dank schon mal...


Sowohl für die devolo 85Mbit Geräte als auch für die gerade bei ALDI Süd erhältlichen PLA 8508 gibt es aktuell ein firmwareupgrade, welches die Probleme mit den Adaptern bezüglich IP-TV löst. Nach Upgrade mit der neuen Firmware funktioniert IP-TV in Standardauflösung. HD wird nur bei optimalen Verbindungsbedingungen funktionieren.

Download für die Tevion PLA 8507 und 8508 unter www.gt-support.de

Viele Grüße
Dirk
emuze
Neuling
#15 erstellt: 22. Dez 2008, 21:39
super tipp, vielen dank!

hab nen devolo dlan highspeed starter kid mit 85mbit, das hat nen firmwareupdate benötigt, jetzt gehts wunderbar!
dann kann ich mir die 14cent/min bei der telekom sparen
nachtlicht1978
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Dez 2008, 12:31

emuze schrieb:
super tipp, vielen dank!

hab nen devolo dlan highspeed starter kid mit 85mbit, das hat nen firmwareupdate benötigt, jetzt gehts wunderbar!
dann kann ich mir die 14cent/min bei der telekom sparen ;)


Das freut mich!

Könntest Du noch mal posten welchen Modus (SD oder HD) Du mit T-Home nutzt / getestet hast?

Wäre wirklich ein hilfreiches Feedback.

Vielen Dank im Voraus.


[Beitrag von nachtlicht1978 am 23. Dez 2008, 12:32 bearbeitet]
emuze
Neuling
#17 erstellt: 28. Dez 2008, 18:13
Da muss ich von anfang mal anfangen:

Das Gerät hatte anfangs zwar die Programmlisten angezeigt, aber kein Bild (also nur schwarz), dann auf der THome seite gelesen, dass man Firmware Reset machen soll, hab ich getan, dann liefen immer die ersten 10 sek und dann blieb das bild hängen.

Dann gegoogelt, hier im Forum gelandet, den Beitrag von nachtlicht1978 gelesen und dann drauf gekommen, dass wohl das dLAN (devolo Highspeed Starter Kit) nen Firmwareupdate braucht, weil sonst das Multisignal nicht übertragen werden kann. http://www.devolo.de...lanhsstarterkit.html besucht, runtergeladen, mit Laptop die Geräte geupdatet, fertig.

Jetzt läuft es soweit sehr gut, habe zwar HD Fernseher, aber nur das 16k+ Internet, also keine HD Programme. Mit SD läuft es gut, in der letzten Woche ist das Bild 2 mal kurz für 10 sek stehen geblieben, aber ansonsten läuft es gut.
Videorekorderfunktion ohne Probleme auch mit nebenher Fernsehen.

Videoload habe ich getestet --> läuft sehr gut, ohne Hänger...

Gruß emuze
nachtlicht1978
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2008, 15:08

emuze schrieb:
Da muss ich von anfang mal anfangen:

Das Gerät hatte anfangs zwar die Programmlisten angezeigt, aber kein Bild (also nur schwarz), dann auf der THome seite gelesen, dass man Firmware Reset machen soll, hab ich getan, dann liefen immer die ersten 10 sek und dann blieb das bild hängen.

Dann gegoogelt, hier im Forum gelandet, den Beitrag von nachtlicht1978 gelesen und dann drauf gekommen, dass wohl das dLAN (devolo Highspeed Starter Kit) nen Firmwareupdate braucht, weil sonst das Multisignal nicht übertragen werden kann. http://www.devolo.de...lanhsstarterkit.html besucht, runtergeladen, mit Laptop die Geräte geupdatet, fertig.

Jetzt läuft es soweit sehr gut, habe zwar HD Fernseher, aber nur das 16k+ Internet, also keine HD Programme. Mit SD läuft es gut, in der letzten Woche ist das Bild 2 mal kurz für 10 sek stehen geblieben, aber ansonsten läuft es gut.
Videorekorderfunktion ohne Probleme auch mit nebenher Fernsehen.

Videoload habe ich getestet --> läuft sehr gut, ohne Hänger...

Gruß emuze


Na, das hört sich doch gut an.

Verstehe ich das richtig: Mit 16+ (also "bis zu" 16Mbit) funktioniert nur SD? HD ist unmöglich?
allesdigital
Stammgast
#19 erstellt: 30. Dez 2008, 15:11

nachtlicht1978 schrieb:

emuze schrieb:
Da muss ich von anfang mal anfangen:

Das Gerät hatte anfangs zwar die Programmlisten angezeigt, aber kein Bild (also nur schwarz), dann auf der THome seite gelesen, dass man Firmware Reset machen soll, hab ich getan, dann liefen immer die ersten 10 sek und dann blieb das bild hängen.

Dann gegoogelt, hier im Forum gelandet, den Beitrag von nachtlicht1978 gelesen und dann drauf gekommen, dass wohl das dLAN (devolo Highspeed Starter Kit) nen Firmwareupdate braucht, weil sonst das Multisignal nicht übertragen werden kann. http://www.devolo.de...lanhsstarterkit.html besucht, runtergeladen, mit Laptop die Geräte geupdatet, fertig.

Jetzt läuft es soweit sehr gut, habe zwar HD Fernseher, aber nur das 16k+ Internet, also keine HD Programme. Mit SD läuft es gut, in der letzten Woche ist das Bild 2 mal kurz für 10 sek stehen geblieben, aber ansonsten läuft es gut.
Videorekorderfunktion ohne Probleme auch mit nebenher Fernsehen.

Videoload habe ich getestet --> läuft sehr gut, ohne Hänger...

Gruß emuze


Na, das hört sich doch gut an.

Verstehe ich das richtig: Mit 16+ (also "bis zu" 16Mbit) funktioniert nur SD? HD ist unmöglich?


So ist es HD bekommst Du erst ab VDSL25
Das hängt damit zusammen das bei 16+ auch 2SD Streams garantiert werden. (Einer gucken, einer AUfnehmen)
Schnorchel
Stammgast
#20 erstellt: 31. Dez 2008, 00:20
Stimmt so nicht ganz.

Video On Demand (Videoload) und das TV-Archiv gehen auch mit einem 16000+ in HD. Ich habe mir mal von einem Bekannten seinen Mediareceiver MR300 und seine Entertain-Kennung ausgeliehen und schaue mir gerade aus dem TV-Archiv diverse HD-Videos an. Funktioniert wunderbar, der Receiver ist dabei mit einer WLAN-Bridge (Speedport W 100 XR) mit meinem Linksys-Router WRT54G (mit DD-WRT Firmware) verbunden, also nicht mal ein ausdrücklich für IPTV freigegebener Router. Wobei er ja nur für Live-TV IPTV-tauglich sein muss, zwecks Unterstützung von Multicast (kann der WRT54G aber wohl mit der DD-WRT).

Kurz gesagt: HD geht auch mit einem "normalen" 16000er Anschluss, aber nur bei Videoload und im TV-Archiv. Ich habe nicht mal einen 16000+, sondern nur einen normalen 16000er.

Schau mir gerade den Trailer von "Fantastic Four - Rise of The Silver Surfer" in HD an. Laut Bandbreitenanzeige des Routers zieht der Receiver dabei mal locker 12 MBit/s. Scheint also wirklich HD zu sein und sieht auch wesentlich besser aus als SD.

BTW: Wenn das Bild wenige Sekunden nach dem Zappen einfriert, funktioniert das Umschalten von einem Unicast-Signal auf das Multicast-Signal nicht. Beim Umschalten wird man nämlich für einige Zeit auf einen einzelnen Kanal geschalten (Unicast), damit das Zappen schneller geht. Erst nach einigen Sekunden wird man auf das Signal für alle IPTV-Nutzer aufgeschalten (Multicast), sonst müsste man beim Zappen eben diese paar Sekunden warten. Und wenn das "Einfädeln" auf das Multicast-Signal nicht klappt (sei es, weil der Router oder die sonstige Netzwerkhardware das nicht beherrscht), dann friert das Bild nach wenigen Sekunden ein.


[Beitrag von Schnorchel am 31. Dez 2008, 00:23 bearbeitet]
nachtlicht1978
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Dez 2008, 02:18

Schnorchel schrieb:

BTW: Wenn das Bild wenige Sekunden nach dem Zappen einfriert, funktioniert das Umschalten von einem Unicast-Signal auf das Multicast-Signal nicht. Beim Umschalten wird man nämlich für einige Zeit auf einen einzelnen Kanal geschalten (Unicast), damit das Zappen schneller geht. Erst nach einigen Sekunden wird man auf das Signal für alle IPTV-Nutzer aufgeschalten (Multicast), sonst müsste man beim Zappen eben diese paar Sekunden warten. Und wenn das "Einfädeln" auf das Multicast-Signal nicht klappt (sei es, weil der Router oder die sonstige Netzwerkhardware das nicht beherrscht), dann friert das Bild nach wenigen Sekunden ein.


Das ist richtig. Und genau dieser Umstand wird mit den aktuellen Updates ermöglicht.
0xdeadbeef
Stammgast
#22 erstellt: 31. Dez 2008, 14:19
Technisch wäre natürlich auch IPTV in HD kein Problem für 16+, wenn man die volle Bandbreite hat. Da 16+ aber nur eine zugesicherte Mindestbandbreite von 10MBit/s hat, würde das gerade eben so mit angelegten Ohren für einen HD-Sender reichen (der Videostream bewegt sich so zwischen 9 und 10MBit/s, dazu kommt noch der Ton), aber vermutlich auch nur dann, wenn man den Protokolloverhead nicht beachtet.

Genauso könnte man mit VDSL25 locker 2 HD-Streams parallel anschauen bzw. aufnehmen, aber auch hier wird durch die zugesicherte Mindestbandbreite von 16MBit/s hart auf einen HD-Kanal plus einen SD-Kanal begrenzt. Wobei die Begrenzung nicht mal richtig funktioniert: bei zwei laufenden SD-Aufnahmen zerstört mein Receiver beide Aufnahmen, wenn ich über einen HD-Kanal zappe.

Wünschenswert wäre natürlich, wenn die Anzahl und Art der empfangbaren Kanäle nicht hart durch den Tarif, sondern aufgrund der tatsächlichen Verbindung festgelegt würden. Dann könnten 16+-Kunden mit vollem Sync auch ganz offiziell HD sehen.
pitsuburu
Stammgast
#23 erstellt: 01. Jan 2009, 19:44
Hi
ich nochmal. Nachdem gestern abend nix mehr ging hat die "Diagnose"Abteilung wohl die Leitung "refresht" . Meine SD Kanäle gehn wieder aber HD(TV Archiv, Videoload oder Anixe) friert immer ein.Und zwar seit VDSL geschaltet ist.Es ging also noch nie.
Weiß jemand an was das liegen kann?
VDSL 25 und das Netzwerk Kabel(Ist an Port 3 des W721 angeschlossen) geht über Devolos zum Receiver.
So ein Kack!!
allesdigital
Stammgast
#24 erstellt: 02. Jan 2009, 09:50

pitsuburu schrieb:
Hi
ich nochmal. Nachdem gestern abend nix mehr ging hat die "Diagnose"Abteilung wohl die Leitung "refresht" . Meine SD Kanäle gehn wieder aber HD(TV Archiv, Videoload oder Anixe) friert immer ein.Und zwar seit VDSL geschaltet ist.Es ging also noch nie.
Weiß jemand an was das liegen kann?
VDSL 25 und das Netzwerk Kabel(Ist an Port 3 des W721 angeschlossen) geht über Devolos zum Receiver.
So ein Kack!!


Welche Devolos ?
Nicht alle funzen mit HD
Schließ den MR mal dirwekt an und es wird funzen
pitsuburu
Stammgast
#25 erstellt: 02. Jan 2009, 13:53
Hi
ich hab das dLAN 200 AVeasy Starter Kit. Sollte ja eigentlich gehn.
Mit dem direkt anschliessen ist das so ein problem
deswegen benutz ich ja die devolos... der tel anschluss liegt im keller und der tv steht im EG. wie soll ich denn das netzkabel dahinbekommen?????
Ich hab mal meinen laptop ans catkabel gehängt, dass an den receiver geht. bei diversen speedtestern komm ich auf etwa 8000kb/s
geh ich ans catkabel direkt am router hab ich ca 15000 kb/s....

verdammt

so. selbst ist der mann...
wenn man nich immer so faul wäre

hab den devolo im keller an eine andere steckdose eingesteckt und siehe da...hd geht.
Jetzt hab ich nur das problem was passiert mit den geräten die an dieser steckdose waren...vielleich hol ich mir die neueren mit integrierter steckdose


[Beitrag von pitsuburu am 02. Jan 2009, 15:33 bearbeitet]
TK2009
Neuling
#26 erstellt: 28. Feb 2009, 20:17
Hallo zusammen!

Habe seit kurzem auch den neuen T Home Entertain Receiver.
Da mein Router 2 Stockwerke tiefer steht und ich nicht das ganze Haus durchbohren wollte habe ich mir den Internet Adapter Tevion PLA 8508 zugelegt.
Leider friert das Bild trotz Firmware Updates (wie weiter oben beschrieben) nach ca 10 Sekunden ein...
Kann mir jemand weiterhelfen?

Für eure Antworten bedanke ich mich im voraus!

Gruß
Tobias
pitsuburu
Stammgast
#27 erstellt: 28. Feb 2009, 21:36
ich weiß nicht obs dran liegt aber bei meinen devolos ist iptv eigentlich nur mit den 220mbit steckern offiziell möglich. bei den 85mbit devolos nicht.
und die tevion haben auch "nur"
Übertragungsraten von bis zu 85 Mbit/s

bei mir war auch noch die suche nach der richtigen steckdose entscheidend. es ging nicht mit jeder!!
TK2009
Neuling
#28 erstellt: 28. Feb 2009, 22:09
OK!

Aber dann frag ich mich wieso es diese Firmware Update für den PLA 8508 gibt?
Mit dem soll IPTV dann gehen?
pitsuburu
Stammgast
#29 erstellt: 28. Feb 2009, 23:11
keine ahnung, aber der erfinder von dem zeuch wird schon wissen warum 200mbit...und selbst dann bleibts ab und zu stehn. nur ne halbe sekunde alle 2 stunden aber ok
svebu
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Mrz 2009, 11:35
Ich hatte das Problem auch. Die Lösung war das ich mein Cat5 LAN Kabel gegen ein Cat7 austauschte.
nachtlicht1978
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Mrz 2009, 16:32

TK2009 schrieb:
OK!

Aber dann frag ich mich wieso es diese Firmware Update für den PLA 8508 gibt?
Mit dem soll IPTV dann gehen?


Mittels des Updates wird der Fehler des Umschaltens von Uni- auf Multicast behoben, welches beispielsweise beim Empfang von IPTV in Standardauflösung bei T-Home stattfindet.

Bei guten Verbindungsbedingungen funktionieren die PLA8507 und PLA8508 nach dem Update einwandfrei.

Aber eben nur in Standardauflösung und bei guten Verbindungsbedinungen.


[Beitrag von nachtlicht1978 am 14. Mrz 2009, 16:33 bearbeitet]
pitsuburu
Stammgast
#32 erstellt: 27. Mrz 2009, 01:43
vielleicht ist es die verschlüsselung. ich hab sie bei mir mal ausgeschaltet und weg war das immer wieder auftauchende stocken...
schwofi
Neuling
#33 erstellt: 27. Mrz 2009, 11:09
Habe auch Probleme mit T-Home entertain
Meine Hardware: Devolo DSL1100 WLAN und 2 AVeasy Stecker mit neuester Firmware 3.3.4
mein´Bild bleibt nach ca. 10 sec. hängen.
Videoload ist ok
auch das Verbinden zwischen MR300 und meinem Router per LANkabel löst das Problem nicht.

wer kann mir weiterhelfen.
Die Servicemitarbeiter von T-home schieben das alles auf den DEVOLO Router

mfg

schwofi
n5pdimi
Inventar
#34 erstellt: 27. Mrz 2009, 11:24
Naja, wenn er kein QOS für den IPTV Stream liefert, dann hat der TK-Mitarbeiter leider recht. Das ist eigentlich das typische verhalten, wenn man den Receiver an einen "normalen" Router anschließt. Aus der Beschreibung des Devolo 1100 geht nicht klar hervor, ob er dafür geeignet ist.
schwofi
Neuling
#35 erstellt: 27. Mrz 2009, 14:53
QOS??
"normaler Router"??
was ist ein "normaler Router" gegenüber ein anderen ZB von Telekom??

mfg
schwofi
Neuling
#36 erstellt: 27. Mrz 2009, 15:20
hallo

Also laut Datenblatt des Routers wird der Dienst QOS Quality of Service sehrwohl unterstützt.
Ich habe auch soeben nochmal mit DEVOLO tel. und mir die Fuktionalität mit T-Home Entertainment bestättigen lassen.
Das Problem liegt scheinbar nicht am Router.

mfg

schwofi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T-Home Entertain
Toma11 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
T-Home Entertain
yale am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  10 Beiträge
t-Home Entertain Erfahrungsthread
Möller am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  2 Beiträge
T-Home Entertain
Bullit09 am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  3 Beiträge
T-Home Entertain Comfort
Feiner_Herr am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  7 Beiträge
T-Home Entertain / HD Programme
dennis0030 am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  4 Beiträge
T-Home Entertain - welcher Router?
MFreezer am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  4 Beiträge
T-Home Entertain - einige Fragen
kokolorix am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  7 Beiträge
Bildqualität IP-TV (T-Entertain/T-Home)
intra am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  87 Beiträge
Immer noch probleme mit T-Home Entertain
ChubbyD am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.589 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedRed4k
  • Gesamtzahl an Themen1.445.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.501.228

Hersteller in diesem Thread Widget schließen