HDD Player, Festplatten HIFI Zuspieler

+A -A
Autor
Beitrag
datoni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Aug 2017, 18:14
Liebe Leute,

Da der letzte Beitrag den mir die Suche dazu ausspuckt schon einige Jahre alt ist, frag ich noch mal ob sich da was getan hat.

Was will ich:
Ein Gerät, möglichst im HIFI Rack-Format, mit Festplatte und Display mit dem ich meinr gespeicherten CDs abspielen kann.
Meine mittlerweile fast 500 CDs stapeln sich und Dinge wie Playlist und Co wären manchmal doch nett.

Gefunden habe ich:
Sony hap S1
https://www.sony.at/electronics/audio-komponenten/hap-s1

CocktailAudio, davon preislich interessant der X12
https://www.cocktailaudio.de/x-12/

Mehr kann ich zu diesem Thema irgendwie nicht finden, eingebauten Verstärker benötige ich nicht.
Wichtig ist natürlich noch ein guter DAC und das Beherrschen unkomprimierter Formate.

Wenn jemand noch Geräte kennt bitte um Nennung und von den Auskennern bitte um diesbezügliche Empfehlungen.

Vielen Dank und liebe Grüße
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2017, 18:22
Wie wäre denn ein NAS System und ein Streaming Player deiner Wahl?
Ich nutze gerne den Logitech Media Server.
Der Minim Server soll auch sehr gut sein.
Dafür gibt es diverse Streamer....
Ich nutze einen Raspberry mit Hifiberry+.
Man kann aber auch Linn nutzen zB...
datoni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Aug 2017, 18:41
Danke für die Tipps.
Aber wenn ich das recht verstehe benötige ich dann wieder ein extra Display und diverse Steuergeräte ala´ Maus und Tastatur oder ähnliches.
Mir wäre eine Lösung in einem Gehäuse ohne Bastelei mit klassischer Fernbedienung lieber.
Nur falls mich doch noch die Bastelwut überfällt, wie ist die Qualität des Hifiberry?
datoni
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Aug 2017, 18:43
hmm...irgendwie beginnt mir die Selbstbauidee doch zu gefallen. Hast du ein paar Bilder deines Projekts?

danke
KarstenL
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2017, 19:17
Das schöne ist ja die Flexibilität.
Die Steuerung funktioniert dann über alle möglichen Geräte.
Bei einem Player mit zB volumio geht das über jedes Gerät mit Browser.....
Etc etc etc.....

Beispiele:
https://volumio.org
https://www.hifiberry.com/products/dacplus/
https://www.hifiberry.com/shop/bundles/dac-bundle/
https://shop.max2play.com/de/rasptouch-bundle.html

Mir kommt es da eher auf die Bibliothek und Steuerung an.
Der LMS ist da schon sehr gut...
Ich arbeite aber auch sehr gerne mit Volumio.
Mal ein paar Beispiele, zB Suche von Dire Straits

Screenshot_2017-08-10-21-12-16

Screenshot_2017-08-10-21-12-34

Screenshot_2017-08-10-21-12-56
datoni
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Aug 2017, 05:40
Der Raspberry müsste ja auch usb Festplatte können. Davon hätte ich aisreichend herumliegen, senkt deutlich die Anschaffungskosten zum Testen.
Kannst du mir noch vlt. ein gutes Ripprogramm empfehlen, welches auch Titel und Albentitel hinzufügt und unkomprimierte Formate beherrscht.?

Besten Dank.
KarstenL
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2017, 07:36
windows: EAC
linux: fre:ac
apple: keine Ahung, evtl itunes....

die usb platten laufen aber nur, wenn die Spannung am usb erhöht wird, dann unbedingt auf die Quali des Netzteils achten.
Besser: einen aktiven USB Hub nutzen oder Festplatten mit eigener Stromversorgung.

nei dem rippen ist darauf zu achten, das die Cover hinzugefügt werden und die alles richtig erkannt und zugeordnet wird.
zu empfehlen für diverse Anwendungen: dem Ordner der CD zusätzlich eine JPG für das Cover hinzufügen mit dem Namen: folder.jpg.
ich würde empfehlen für jedes Album einen eigenen Ordner zu verwenden.

zB

Bildschirmfoto vom 2017-08-11 09-43-38

Bildschirmfoto vom 2017-08-11 09-43-57


[Beitrag von KarstenL am 11. Aug 2017, 07:45 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 11. Aug 2017, 19:46
Hallo!

Bei einemhalbwegs funktionierendem Netzwerk sollte es eigentlich möglich sein eine USB-FP direkt an den Router zu hängen und per AVR oder Smart-TV direkt zuzugreifen.

Zusätzliche Hardware brauchst du so gar nicht und das "Befüllen sollte per PC-/Notebook genau so leicht möglich sein.

Auch eine einfache Steuerung per PC ist praktisch in Win-10 (eigentlich schon ab Win-7) im OS mit eingebaut.

Der Raspi ist nur dann überhaupt notwendig wenn weder Smart-TV noch BDP noch AVR im Haus sind.


MFG Günther
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2017, 21:33
Das stimmt natürlich, wenn es um das abspielen der reinen Daten geht.
ICH habe die zB fritzbox nicht dazu bekommen eine ordentliche, komfortable Bibliothek mit Covern zu erstellen.
Habe irgendwann aufgegeben....
Evtl hast du Tipps?
Aber manche brauchen so einen Chi Chi nicht...
Der Raspi hat allerdings auch Geschwindigkeitsvorteile.
datoni
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Aug 2017, 07:47
Nochmals vielen Dank für all die Tipps

Raspberry Pi, Display und Hifiberry sind bestellt

@Hörbert, ich besitze noch weder Netzwerk noch Smart TV.

Ich denke die Raspberry Lösung ist für mich eine sehr gute, ich freue mich schon aufs testen;)
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 12. Aug 2017, 08:21
Hallo!


.......ICH habe die zB fritzbox nicht dazu bekommen eine ordentliche, komfortable Bibliothek mit Covern zu erstellen...........


Hmmm... kommt wohl auf den eingebauten Musikserver respektive die Fritz-Box-Generation und die eigenen Ansprüche sowie die augfzubringende Arbeitsleistung an.

Zudem wohl noch auf das genaue Modell des Smart-TV´s und/oder des AVR´s./ BDP´s

Natürtlich ist ein Raspi z.B. unter Kodi ungleich Bequemer und bringt zudem gleich den Zugriff auf die Mediatheken, YouTube, Netzradios und Streamingdienste mit. -Allerdings ist die Konfigurationsarbeit hier auch nicht wesentlich geringer-.

Alle paar Monate überlege ich mir selbst ob ich nicht doch wieder einen Raspi kaufe und in Betrieb nehme, allerdings nervt mich dann wieder das die drei kleinen Kästchen (Nt, Raspi und USB-Hub) zusätzlich rumstehen.

MFG Günther
KarstenL
Inventar
#12 erstellt: 12. Aug 2017, 10:48
bei mir liegt alles hinter dem Sideboard.
ein IR Sender vom Logitech HUB strahlt dahin.
für Musik nutze ich einen raspi mit Volumio und Hifiberry+, die steuer ich über WLAN und sind versteckt.
wenn es um Filme geht nutze ich wegen dem HD Ton allerdings lieber meinen Odroid C2.
der empfängt die IR Signale des HUB.
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2017, 11:02

datoni (Beitrag #10) schrieb:
Raspberry Pi, Display und Hifiberry sind bestellt


wo?
datoni
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Aug 2017, 13:24
Bei watterott war die Kombi Raspberry mit Hifiberry am günstigsten was ich gefunden habe
KarstenL
Inventar
#15 erstellt: 12. Aug 2017, 13:49
und dann welches Betriebssystem?

zB volumio

Bildschirmfoto vom 2017-08-12 15-48-12

von max2play gibt es auch ein display image, da nutzt man dan den logitech media server, auch eine sehr gute Lösung

Bildschirmfoto vom 2017-08-12 15-54-19

https://www.max2play.com/max2play-image/#special


[Beitrag von KarstenL am 12. Aug 2017, 13:54 bearbeitet]
datoni
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Aug 2017, 14:15
Habe ich noch nicht entschieden. Würde es dann mal durchprobieren.
Welche Möglichkeit nutzt du um das ganze fernzusteuern? Hab da an meine Verstärker Fernbedienung gedacht (Marantz) die hat alle Knöpfe dafür "übrig".
Normalerweise würde ich mit Arduino was machen, habe aber keine Ahnung wie die beiden kommunizieren und die Pins sind ja alle belegt. Gibt es da was softwaremäßiges. Zb IR Dongle und einfach ein Programm?

Wie löst du das?
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 12. Aug 2017, 14:30
Da mir eine gute Bibliothekenansicht wichtig ist, steuer ich den hifiberry immer mit Handy oder noch lieber über tablet. Dabei wird die Lautstärke über die harmony gesteuert. Die Reduzierung kann dann auch über das tablet erfolgen. Ansonsten steuer ich alles über die harmony. Habe auch schon mal mit der USB Fernbedienung von hama gearbeitet, aber nur in kodi. Das ging auch ganz gut. Mit kodi kann man auch gut Medien verwalten, nutze ich aber nur über TV.

Evtl mal schauen, was das Dingen kann?

https://www.amazon.d...sr=8-1&keywords=LIRC

Allerdings höre ich auch viel über spotify....
Da geht ohnehin alles über Handy/tablet....

Screenshot_2017-08-12-16-53-35

Screenshot_2017-08-12-16-53-49

Screenshot_2017-08-12-16-54-01

Screenshot_2017-08-12-16-54-14


[Beitrag von KarstenL am 12. Aug 2017, 14:56 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#18 erstellt: 12. Aug 2017, 18:34
der picoreplayer ist auch sehr interessant (da lasse ich LMS drüber laufen).
da gibt es auch jivelite (Touchscreensteuerung).

https://sites.google.com/site/picoreplayer/home

https://www.youtube....+touchscreen+deutsch
datoni
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Aug 2017, 00:11
Wow, danke mal für all die Hilfe

Kommende Woche sollten mal die ersten Teile ankommen und ich würde mich freuen wenn ich bei Bedarf nochmals nachfragen darf

Vielen Dank und schönen Sonntag
KarstenL
Inventar
#20 erstellt: 13. Aug 2017, 08:04
datoni
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Aug 2017, 10:30
Es spielt schon
IR Dongle und Touchscreen folgen

Vielen Dank für die Hilfe und Anregungen ich bin echt begeistert.
Jetzt heißt es weiter CDs konvertieren....
Klanglich auch ganz toll der kleine.

Vielen Dank und liebe Grüße
KarstenL
Inventar
#22 erstellt: 16. Aug 2017, 11:10
welches Betriebssystem?
datoni
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Aug 2017, 14:03
Volumio hab ich jetzt.

2 Fragen habe ich dazu noch:

#1 Macht es dem PI bzw. Volumio etwas aus wenn es nicht ordentlich heruntergefahren sondern einfach stromlos gemacht wird?

#2 ich hatte jetzt zum 2ten Mal das Problem, dass ich nach dem Wiedereinschalten erst ein Netzwerkkabel verbinden musste, da weder Browser noch App eine Verbindung herstellen konnten. Kann das an Pkt. 1 liegen?


[Beitrag von datoni am 16. Aug 2017, 15:07 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#24 erstellt: 16. Aug 2017, 16:02
zu 1: nein
zu 2 ja

das Dingen verbraucht nur ein paar € Strom im Jahr......, anlassen.

oder vor dem ausschalten herunterfahren.....

Funknetzwerk gespeichert, auf ON und automatische IP? in dem Router (bei mir Fritz) folgende Einstellung: diesem Gerät immer die gleiche IP zuordnen?


[Beitrag von KarstenL am 16. Aug 2017, 16:06 bearbeitet]
datoni
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Aug 2017, 16:06
ok danke!

KarstenL
Inventar
#26 erstellt: 16. Aug 2017, 16:06
siehe edit ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDD Multimedia Player für 2,5" Festplatten
DerRudi am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  12 Beiträge
Mp3 Standalone HDD Player gesucht
Pubai am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
HDD Multimedia Player der auch aufnehmen kann?
Akiimsen am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  6 Beiträge
HDD Docking-Station an Media-Player: Möglich ?
oyzo am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  6 Beiträge
festplatten media player gesucht
drdick am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  4 Beiträge
MP3's von HDD über WLAN auf Hifi-Anlage
MadFerret am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  26 Beiträge
Welcher 2,5 HDD Player für 7" Display mit 1440x234 Auflösung
montarbo am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  2 Beiträge
Suche NAS/HDD Bay Lösung für WD Media Player
AceFoxx am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  3 Beiträge
Suche DVD-(Festplatten)-Recorder + MP3-Player von Netzlaufwerk
holzy1981 am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  4 Beiträge
HDD-Player mit DVD
drpaddo am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedAngie04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen