Medienplayer Thomson THA100 / Strong LEAP-S1

+A -A
Autor
Beitrag
FBonNET
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2022, 13:20
Servus,

habe mir mal einen Thomson THA100 Medienplayer kommen lassen, da dieser momentan Recht günstig zu bekommen ist.

Anschluss und Verkabelung ist Recht einfach, das Netzkabel ist ausreichend lang.

Als Betriebssystem läuft Android 10 TV drauf, Sicherheitpatch ist von Anfang 2021, neues Update gibt es nicht. Schon mal der erste Minuspunkt.

Die Einstellmöglichkeiten sind sehr übersichtlich gehalten und ziemlich selbsterklärend.

Ausstattung 1GBit LAN, 2,4GHz und 5GHz WLAN.

Das Android läuft schnell und flüssig, konnte gegenüber meiner Shield TV pro 2019er keinen Unterschied ausmachen.

Getestet habe ich mit dem Plex Clienten. Spielt sämtliche Auflösungen von SD bis 4k ab.

Kommen wir zum wichtigsten dem Ton.

Die Standard Tonformate leitet er durch, aber sobald HD Formate wie Dolby Atmos, DTS-HD und selbst DTS in Spiel kommen ist Schluss mit lustig. Atmos wirft er als DD+ raus, DTS-HD geht überhaupt nicht und DTS transkodiert er auch in DD+.

Fazit:

Wer den Ton nur zum TV schickt, kann mit dem Teil leben.

Als günstige Alternative zu einer Shield, am Betrieb an einem AVR absolut untauglich, weil er bei HD Tonformaten per Passthrough komplett versagt.

Ich schicke das Teil wieder zurück.
ehrtmann
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2022, 13:40
Hatte mich auch mal kurz mit dem THA100 beschäftigt.
1GBit/Lan fand ich nice. Gab es merkbare Unterschiede in der Bilddarstellung gegenüber der Pro?
Liefen die Handelsüblichen Streaming Apps Problemlos? FR Anpassung an Board?

Danke schonmal.
FBonNET
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2022, 10:38
Servus,

da ich den Content 1:1 durchleite sollte es an der Bildqualität keine Unterschiede geben.

Die Streamingdienste kann ich nicht testen, da ich diese nicht nutze.

Aber das K.o. Kriterium ist eher der Ton, weil wir kein Passthrough möglich ist.

Ich habe im Plex die identischen Einstellung wie auf der Shield, genauso im Android selber, entweder ist hier die Hardware Schuld, oder das Andoid 10 OS ist verbockt.


[Beitrag von FBonNET am 17. Feb 2022, 10:44 bearbeitet]
chril
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2022, 16:16
Lese mir gerade die Rezenzion vom großen Versender (Marktführer) durch.

Dort steht

…Disney + und Prime klasse Bild und Dolby Ton. Fernsehen bei 1und1 auch HD und Dolby Ton

…Das stimmt so nicht, Dolby Atmos Ton wird in DD+ ausgegeben und bei DTS Ton scheitert die Box komplett

F: Hallo, wie sieht es mit dem passthrough per hdmi von 3d tondormaten aus. werden tonformate wie dolby atmos, dts-hd ohne änderung durchgeschleitet?
A: Sofern die Media App oder das Endgerät unterstützen ja

DTS und Dolby True HD können nicht mehr optisch übertragen werden, da die Datenraten zu hoch sind.

An der Leap S1 hat man so keine wirkliche Möglichkeit da heißt es nur über optisch ausgeben oder nicht.

Die Leap S1 kann Tonformate bis zu Dolby Atmos via dem optischen Ausgang verarbeiten.


Bin mir jetzt nicht sicher, ob die Box was taugt oder nicht.
Rock3tMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Mrz 2022, 11:52
Das Teil ist ja auch nicht als Mediaplayer geeignet, sondern ganz klar ne Streaming-Box. HD-Audio wirst du da niemals vernünftig rausbekommen, dafür braucht es schon einen richtigen Mediaplayer wie zB den Orbsmart R81 oder ähnliches.
chril
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2022, 12:35
Das Gerät sollte ja (in meinem Falle) gar nicht als Mediaplayer agieren, sondern eher als 'vorgelagerter/paralleler' 'HDMI-Extractor'. Nicht um zugespieltes Audio zu verarbeiten, sondern um möglichst unverarbeitet (passthrough) optisch auszugeben.

Der Orbsmart kann auch nur das ausgeben, was er reinbekommt. Der THA100 könnte natürlich technisch gesehen herunterskalieren, dann stellt sich aber die Frage nach dem warum? Bei im Video inkludiertem Audio können rechtliche Gründe dagegen sprechen (das würde den Orbsmart mit Android 9 dann aber auf die gleiche Weise betreffen). Wird nur Audio per DLNA zugespielt, ist klar, dass eine entsprechende App beim THA100 mit Android 10 installiert werden muss. Das wird wohl möglich sein. Hierfür dürfte auch die Rechenleistung dann aber mehr als ausreichend sein und rechtliche Beschränkungen gibt es dann ja wohl auch nicht.

Es ist natürlich denkbar, dass der THA100 bei fehlendem Bildanteil gar kein Audio ausgibt. Aber auch dies erscheint mir unlogisch.

Chromecasting an sich kennt beim Audio 24Bit / 96kHz. Wenn die Box das auch nicht beherrscht, dann stellt sich erst recht die Frage nach dem Warum.
chril
Stammgast
#7 erstellt: 12. Apr 2022, 23:31
Also ich habe den THA100 mir inzwischen zugelegt. Mit dem Toslink-Ausgang in Bezug auf Audio bin ich eigentlich sehr zufrieden. Z.B. Tidal wird sowohl von der Tidal-App via Chromecast als auch von anderen Smartphone-Apps z.B. per DLNA (an die Kodi-TV-App) problemlos gestreamed. Aus subjektiver Sicht klanglich gleichauf mit z.B. einer Raspberry-Lösung und digitalem HAT. Die App USB Audio Player Pro am Smartphone gibt z.B. via Chromcast bitdirekt 96 kHz und 24 Bit an die Box weiter (gemäß der Anzeige in der App). Würde diese Smartphone-App direkt unter Android TV (Sideloading) installiert werden, besteht theoretisch die Möglichkeit, bitgenau an einen angeschlossenen USB-DAC auszugeben (also das Android-System zu umgehen).

Das Konkurrenzprodukt "Mi Box S" basiert ebenfalls auf Android TV (Version 9) und wurde vom Experten John Darko umfangreich getestet:
https://darko.audio/...the-xiaomi-mi-box-s/
Gemäß seiner Analyse kommen optisch immer (nur) 48 kHz und per USB immer 96 kHz aus einer solchen Android Box. Insofern dürfte dies dann aber auch auf die Box THA100 zutreffen (meine Vermutung).

Der AV-Ausgang beider Boxen ist aber unterschiedlich: Beim THA100 ist der AV-Ausgang vierpolig (Audio Rechts, Links, Video, Masse) während bei der Mi-Box dieser AV-Ausgang sowohl optisch (Mini-Toslink) als auch analog (dreipolige Klinke) ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Medienplayer
chrisbrauni am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  4 Beiträge
Medienplayer mit NAS Funktionalität?
mirko23 am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  9 Beiträge
Welcher Medienplayer bin verwirrt
flimmerlümmel am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  8 Beiträge
MedienPlayer Menü vergleich
sven111 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  7 Beiträge
Der optimale Medienplayer?
Anthesum am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  7 Beiträge
Medienplayer oder nicht
Sorrow96 am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  16 Beiträge
Medienplayer für DSD?
contadinus am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  7 Beiträge
Suche TV-Medienplayer und UPnP NAS
MLDE am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  7 Beiträge
Medienplayer als HDTV Recorder per DVI / HDMI ?
haasi1 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Brauche dringend Hilfe - neuer Medienplayer muss her!
Flix42 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedDaniel123/
  • Gesamtzahl an Themen1.529.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.768

Hersteller in diesem Thread Widget schließen