Frequenzweiche richtig einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2019, 10:55
Guten Morgen,

Habe mir 2x MTH-46LC mit 18-500/8-A Treibern bauen lassen.
Dazu habe ich mir eine TA2400 MK-X Endstufe mit einer LD Systems X 223 Weiche bestellt.
Die TA2400 würde ich im Paralell betrieb fahren.
Wie muss ich nun die Geräte einstellen ?

Mein Ansatz wäre die TA2400 auf 75% / Chanel aufdrehen
Die x 223 im Chanel 2 Ansteuern und über den "Low Out" mit den Endstufe verbinden.
Dadurch hätte ich das Signal für beide Subs an der Endstufe die das gleiche Signal auf beiden Kanälen spielt.
Wie ich aber die Weiche Einstellen muss weiß ich nicht....

Ist mein Ansatz richtig ? Wenn ja wie muss ich die Weiche einstellen ?
Falls nicht bitte um Korrektur.

LG
bierman
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2019, 18:06
Ich hätte direkt ein DCX bestellt, aber seis drum...
MTH-46LC spielt brauchbar ab ca. 50Hz, da passt der 40hz Low-Cut ganz gut. Stell den an.
Hinten LF Sum einschalten.
Low/Hi stellst du zwischen 70 und 140 Hz nach Gehör ein, genau wie die Pegel - wir wissen ja nicht was du für Tops hast.
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2019, 18:13
vielen dank das Hilft mir schon sehr.
Tops hab ich passive CL 110 die an einem cl115 spielen werden bzw werde ich da eher den DSP 115 verwenden.
passt das so mit amp auf 75% oder soll der vollgas laufen ?
Weiche ist vom amp mit einem 10m Kabel verbunden.
Hätte dort nach bedarf dann die Gain nach reguliert...

LG
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2019, 19:06

TwoWorlds (Beitrag #3) schrieb:

passt das so mit amp auf 75% oder soll der vollgas laufen ?

75% ist in etwa -1 dB (-3dB = -50% oder halbe Leistung)
Der Pegelregler der Endstufe sagt nichts über die Leistung aus die die abgibt sondern verringert den pegel am eingang, macht also im Prinzip das Gleiche wie der Outputregler des vorgeschalteten Gerätes
bierman
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2019, 12:41

Tops hab ich passive CL 110 die an einem cl115 spielen werden bzw werde ich da eher den DSP 115 verwenden.


Was denn nun?
Die CL110 sind sehr preiswerte (100 EUR/Stück) 10" Tops von denen ich pegelmäßig keine Wunder erwarten würde (die CL108 neigen ja schon zum kreischen, sind aber für das Geld ok...).
Sollen die am CL115 Sub laufen? Soll der Sub mitlaufen? Das wird nichts geben... die MTH an der TA2400 sind viel lauter. VIEL lauter. Der CL115 wird total untergehen. Oder nutzt du nur dessen Top-Ausgänge?
Und was ist mit DSP115? Das sind billig(st)e 15" Fullrange Tops mit absurder Leistungsangabe, dachte ich?

---> Das passt doch alles nicht wirklich zusammen.
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jan 2019, 18:15
Mein genaues Setup wird genau wie angegeben sein.
Werde 2x MTH am boden stellen und 4x CL115 drauf stellen.
Werde das Master Signal vom meinem Mixer an die CL weitergeben die dann durch den eingebauten AMP die CL110 betreiben werden.
Das Booth Signal wird zur neuen Weiche gehen und dann zum AMP bzw den Subs.
Ob ich die DSP115 verwenden werde weiß ich eben noch nicht.
Ich weiß das es hier im Forum nicht gerne gesehen wird Subs zu mischen aber ich werde es einfach trotzdem machen.
Soll ja keine Gesangsvorstellung sein sondern eine Rave Party.
Ich weiß das der Booth Ausgang nicht für diesen Einsatzzweck geeignet ist aber aus Platz technischen gründen kann ich den AMP bzw
die Weiche während der Veranstaltung nicht erreichen.
Daher will ich über diesen Ausgang halbwegs die Kontrolle behalten falls die MTH nicht das tun was sie sollen (aus welchem Grund auch immer).
Reference_100_Mk_II
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2019, 19:34
Hmm...
Wird dir wohl nicht gefallen was ich jetzt schreibe, aber... :

Ziemliches Gemurkse, wenn du mich fragst.
Die Wahrscheinlichkeit dass DAS halbwegs vernünftig zusammen spielt, halte ich für sehr gering.

Da steht jetzt Material für ein paar Tausend Euro:
• 2x MTH46 - locker 500€
• 4x CL115 - 1.200€
• 2x CL110 - 230€
• DSP 115 - 250€
• TA2400 - 350€
• LD FQW - 100€
2.630€
Zubehör - auch einige hundert

Lass es 3.000€ sein. Vielleicht sogar mehr.
Da hätte man auch echt schickes Equipment für kaufen/bauen können.

Oder einige Male was richtig amtliches leihen.



Nur mal so als Beispiele:

DIY:
• 4x 18" Subs mit z.B. 18-500/8-A - 1.000€ inkl. Geh.
• 2x BS-tek BS.M12 - 850€ inkl. Geh.
• 1x TSA 4-1300 - 500€
• 1x DS 2/4 - 180€
• Distanzstangen/Spacer, Kabel, Case, andere Hardware, ...
Gut 3.000€, bisschen weniger vielleicht.
Wäre um einiges besser. Gerde im Top-Bereich, auch wenn euch der Bass wichtiger ist.
Man muss sich ja nicht unnötig quälen...

Kaufen:
• 4x the box pro TP118/800 - 1.800€
• 2x the box pro 112M - 680€
• 1x TSA 4-1300 - 500€
• 1x DS 2/4 - 180€
• Distanzstangen/Spacer, Kabel, Case, andere Hardware, ...
Vielleicht 3.500€
Sub/Top-Verhältnis leicht verschoben, aber ihr wollt ja eh mehr Bass.
Die 500€ wären es mir wohl wert, dafür dass ich mir nicht die Hände schmutzig mache für 6 große Holzkübel...



Membranfläche im Bass wäre auch gleich
2x 18" + 4x 15" = 2x 1.100cm2 + 4x 550cm2 = 4.400cm2
4x 18" = 4x 1.100cm2 = 4.400cm2
Und das bei weniger Gewicht und weniger Truckspace (sofern relevant)



Ich täts wohl bis auf die MTH und die TA2400 verkaufen und dann neu aufbauen.
DS 2/4 oder DCX, noch zwei MTH, ne TA1400 und zwei BS.M12 dazu, läuft.
1.850€ übern Daumen.
NP eurer CL-Ware liegt bei 1.430€
Ballert sicher besser als dieses Würfel-Krams was da jetzt steht.



VG Reference
Zalerion
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2019, 14:32
Equipment bitte aus der Signatur, das macht die Suche kaputt.


Du wirst also eh machen, was du willst, warum fragst du überhaupt?
"Nicht gern gesehen"...ja irgendwie schon, denn es hat Gründe, wie, dass es in den meisten Fällen nicht funktioniert. (Und dann wieder neue Fragen kommen, warum die Anlage so komisch klingt...)

Du wolltest wissen, wie du deine Anlage/Weiche richtig einstellst, die Antwort ist, das geht nicht, die Kombination taugt nicht.
Kann dir natürlich trotzdem Spaß machen, als los, dreh an den Reglern, bis es dir gefällt!
bierman
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2019, 17:07
Wenn ein DSP vorhanden wär könnte man sogar über 2wege-Bass nachdenken. Oder man trennt mit der LD Weiche bei ca. 80 Hz und lässt die CL115 mit angeschlossenen CL110 den Rest machen.
Doof nur dass weder die CL115 noch die MTH46 richtig tief kommen. CL115 spielt dafür schöner hoch (ab 80-100 Hz würd ich vermuten). Und vier Stück werden zumindest sowas wie Kick mit etwas Pegel erzeugen.

Meine Vorredner haben recht, das wird so oder so nicht gut. Man könnte zwei Anlagen für zwei separate Floors daraus bauen, oder halt einen Teil verkaufen...

Vorschlag zur Schadensbegrenzung:

MTH46 nebeneinander/übereinander in der Mitte an zwei Ausgängen der TA2400 spielen 45-80 Hz
Links/rechts Türmchen aus zwei CL115 ab 90Hz bzw. Übergang, Subs spielen recht hoch um die kleinen Tops zu entlasten.
Distanzstange in den oberen CL115, CL110 obendrauf
Spielen am Equalizer bis es halbwegs passt...

So wird zwar kein homogenes Klangbild erzeugt aber es dürfte sich zumindest an einigen Stellen im Raum geil anfühlen.
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jan 2019, 12:48
Mahlzeit,

@Reference_100_Mk_II Bezüglich der Hardware.

Interessant zu urteilen ohne vorher den Einsatzzweck zu kennen.
Die Location ich der ich die Partys mache hat ganze 35m² mit einem "oberen" bereich der im selben Raum ist.
Es gibt 4 arten von Events die ich machen.
Geburtstagsfeiern
Private Partys
Meine Partys
Sonstige (bei Freunden, draußen etc)
Jede dieser Veranstaltungen wird anders abgehandelt. Sprich manche wollen die Volle Anlage bei den Events andere sind mit 2 CL + Tops zufrieden.
Einige wollen genau 1x CL (die Älteren Gäste) , draußen werden meist 4x CL115 + 2 CL110 verwendet usw..
Sprich die Tatsache meines buten Hardware Haufens ermöglicht mir erst die Veranstaltungen so durch zu führen wie es die Leute wollen.
Die Sache ist auch nicht von heute auf morgen entstanden sondern eher durch einen Freundschaftskreis der immer mehr Leute in den Bann der Events gezogen hat.

@Zalerion
Meine Frage wurde eh schon beantwortet. Ich habe auch nicht um Feedback gefragt ob mein Setup gut ist sondern wollte nur wissen wie man eine
"AMP - Weichen - Subs" Situation behandelt weil ich da eben keine Erfahrung habe. Ist doch erlaubt oder ?
Habe nie danach gefragt wie ich die Tops spielen lassen muss bzw hab ich nie erwähnt dass sie überhaupt über die Weiche laufen sollen.

@bierman
werde deinen ersten Rat mal testen und wenn ich nicht zufrieden bin mal den unteren Vorschlag probieren.
Danke für die erste Antwort
Reference_100_Mk_II
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2019, 13:50
Ohne jetzt unverschämt wirken zu wollen und auch in Angesicht der Tatsache, dass wir hier im Party-Bereich sind, aber...:

Interessant zu urteilen ohne vorher den Einsatzzweck zu kennen.

Das ist bei diesem zusammengewürfelten und nicht anständig controllerten Haufen auch nicht notwendig!

Zwei total unterschiedliche Sub-Gehäuse im selben F-Bereich laufen zu lassen ist in etwa so,
also würdest du auf deinem Auto rechts mit Formel 1 Slicks und links mit Offraodreifen fahren.
Das geht zwar, ist aber WEIT entfernt vom Fahrverhalten ENTWEDER mit Slicks ODER mit Offroadreifen.

Und obendrein GANZ WEIT entfernt von "irgendwie gut" .

Die gegebene Flexibilität ist ja nett und ein gutes Argument.
Dann behalte doch zwei CL115 und die zwei Tops dazu als "schnelle Lösung", mach aber mit dem Rest was vernünftiges.

Die zwei übrigen CL115 und die DSP115 verkaufen, zwei BS.M14 bauen.
TA2400 Endstufe auch weg, gebrauchte TSA 4-1300 auftreiben, später noch zwei MTH46 bauen.
So wird da ein Schuh draus.


Ein Forum ist ja ne Diskussionsplattform.
Eine "Bestätigung dass das die geilste Anlage von ganz #Ort einfügen# ist" kannst du dir auch von deinen Kumpels holen...
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2019, 14:02
Ich bin doch nicht hier um Leute in einem Forum zu beeindrucken oder vor Freunden an zu geben
Die Bestätigung das die Partys gut sind erhalte ich bei jeder Party durch eine volle Bude.
Wollte lediglich wissen wie man Passives Equipment einstellt.


"Ohne jetzt unverschämt wirken zu wollen"

"Und obendrein GANZ WEIT entfernt von "irgendwie gut" ."


Klingt eigentlich schon recht unverschämt.
Den Leuten gefallen die Partys & die Musik auch wenn du dir das in deiner Göttlichen unfehlbaren Weisheit nicht vorstellen kannst.
Wie gesagt wollte ich lediglich wissen wie man eine Weiche einstellt.
Die Info habe ich erhalten und bin dafür dankbar.
Nächste Woche werde ich das mal testen.
Zalerion
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2019, 15:10
Ganz ruhig Leute.


Frage: ist dir das Prinzip von destruktiven Interferenzen bekannt?
Die grundlegende Verhaltensweise von Wellen und Phasen?
Und was in etwa Gehäusetypen und EQs machen?

Falls nicht, empfehle ich dir, dich damit zu beschäftigen.

Die Kurzfassung ist, dein Vorhaben, so wie aktuell die zusätzlichen Subs über Booth, wird im Bass Auslöschung und damit ungleichmäßige Verteilung provozieren. Falls das im Bereich 60-80hz passiert, ist's eben nicht spaßig.


[Beitrag von Zalerion am 12. Jan 2019, 19:34 bearbeitet]
*xD*
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2019, 16:27
Hi

Der CL wird unterhalb von 80Hz vermutlich ohnehin nur unwesentlichen Schalldruck produzieren und hauptsächlich zwischen 100 und 200Hz unterstützen.

Damit es irgendwie spielt, die MTH an den Low Output, die CL und die daran angeschlossenen Tops an den High, Lowcut an, und dann mal im Bereich 70-90Hz mit der Trennzfrequenz spielen.

Ergebnisse sind da nicht kalkulierbar, da ist Try&Error angesagt. Kann am Ende ganz gut funktionieren, aber auch sehr derbe Auslöschungen geben.
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jan 2019, 17:40
Hallo,

Party ist geschafft alle zufrieden :).
Habe leider kein Equipment um die Anlage professionell zu filmen/ auf zu nehmen.
Trotzdem habe ich ein Video für euch gemacht.
Link
Kann mir schon vorstellen dass Kommentare bezüglich schwammigen Bass oder sonstigen kommen würde.
Es ist nun mal ein Handy Video und hört sich in der Realität 100 mal besser an.
Will euch nur beweisen das es in diesem Fall keine destruktiven Interferenzen gibt weil es mit den neuen Hörnern ca. 10 mal mehr drückt.
Die Aufstellung werde ich nochmal überarbeiten (hatte nicht genug Spanngurte).
Falls jemand den Track hören will -> Link zu Soundcloud

Vielen danke bei der Hilfe bezüglich Weiche einstellen.
Zalerion
Inventar
#16 erstellt: 21. Jan 2019, 17:48

Will euch nur beweisen, dass es in diesem Fall keine destruktiven Interferenzen gibt, weil es mit den neuen Hörnern ca. 10 mal mehr drückt.


Also hast du die destruktiven Interferenzen immer noch nicht verstanden.
Aber wenn ihr Spaß hattet, ist doch alles gut.
TwoWorlds
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jan 2019, 23:45
Mir geht's nicht drum über Tontechnik eine Masterarbeit zu schreiben oder jegliche Theorie dahinter zu verstehen.
Wichtig war mir mehr Schalldruck zu erzeugen und das hat funktioniert. (im Gegensatz zu euren Aussagen)

"---> Das passt doch alles nicht wirklich zusammen."
"Die Wahrscheinlichkeit dass DAS halbwegs vernünftig zusammen spielt, halte ich für sehr gering."
"Meine Vorredner haben recht, das wird so oder so nicht gut"
"Und obendrein GANZ WEIT entfernt von "irgendwie gut" ."



Kannst dir aussuchen gegen welche Aussage sich hier meine Obere Aussage bezieht.
Falls das mal in Zukunft größer wird baue ich einfach mehr MTH's


LG
Reference_100_Mk_II
Inventar
#18 erstellt: 22. Jan 2019, 00:36
Es geht darum, dass es bei etwa gleichem Geldeinsatz wesentlich besser sein könnte...

Indem zum Beispiel nur einheitliche Subs und dazu passende Tops verwendet werden (auch wenn auf diese nicht das Hauptaugenmerk gelegt wird).

Aber du machst das schon.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dämmung MTH-46LC
TwoWorlds am 13.12.2018  –  Letzte Antwort am 23.12.2018  –  4 Beiträge
T.AMP TA2400 MK-X
molle008 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  4 Beiträge
LDPA 1600X vs TA2400
juliandorner am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  17 Beiträge
WIE IST DIE T:AMP TA2400 MK-X ?
nissan_skyline_gtr_33483 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  45 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für THE T.AMP TA2400 MK-X
Hauber10 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  32 Beiträge
TA1400 vs. TA2400
am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  91 Beiträge
Verstärker THE T.AMP TA2400 MK-X
ralphie am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  72 Beiträge
TA MK-X beide Kanäle defekt
Fendthenri am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 06.04.2019  –  11 Beiträge
The T.amp TA2400 unterschiedliche leistung
Heistmer am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  25 Beiträge
T.Amp ta2400
David1991 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.896 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedASH242
  • Gesamtzahl an Themen1.525.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen