Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

PA Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
DJ_pablo
Stammgast
#1 erstellt: 06. Sep 2010, 17:17
Hi, ich wollt mir en Subwoofer zulegen, und wollt fragen was mehr drückt, bzw. lauter ist.

4 mal dap x-15b

oder 2 mal db opera sub 05

oder ein db sub 15 (kann auch sein das es geld für 2 langt

oder einen db sub 18

mir ist wichtig das ich mit denen ca. 200 pax beschallen kann.

was ist da am sinvollsten, was macht den meisten druck??

Musikrichtung: Charts, Party musik, rock
Scholl3ss
Stammgast
#2 erstellt: 06. Sep 2010, 19:00
kurz und knapp:

der dap subwoofer ist gar nix.
den opera hab ich noch nicht gehört, der db sub 15 - selbst 2 - schaffen niemals 200 pax.

eventuell, aber nur eventuell, der sub 18.

ansonsten: selbstbauen!
2 mbh-118 und ab die post.
http://jobst-audio.de

verwirrt bin ich nur deshalb, dass du mal aktive, mal passive subs hast. hast du schon ne endstufe?
DJ_pablo
Stammgast
#3 erstellt: 06. Sep 2010, 19:38
ich hab bereits die 4 dap, mit endstufe, aber en freund hat gesagt, das, die db genau so laut oder sogar lauter sind als die 4 dap, ich würd dannn des ganze zeug verkaufen und en db kaufen. sind die angegebenen 134db bei den sub 08d auch realistusch, oder sind das halfspace angaben??
Der wirkungsgrad würde dann ja 104 db betragen.
An@log
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2010, 19:42
Die vier DAPs schieben alle deiner Aufzählungen gegen die Wand (Klang mal nicht mitbewertet)
Hier kommt wieder mal die Membranfläche ins Spiel.
300 Pax gehen mit den Daps doch ohne Probleme...

Vor einem Sub 05 müssen die sich sowieso nicht verstecken.

Der Sub 15 und der Sub 18 (200 Pax gehen hier aber auch fast nur mit zweien wenn guter Pegel gefordert ist) spielen eine andere Liga

Ich würde aber lieber zwei Sub 15 nehmen als wie vier von den X-15B Klötzen(auch wenn weniger Membranfläche)


[Beitrag von An@log am 06. Sep 2010, 19:54 bearbeitet]
DJ_pablo
Stammgast
#5 erstellt: 06. Sep 2010, 20:39
Angenommen ich würde meine pa (wenn mans so nennen kann) verkaufen und mir dieses Set kaufen, wäre das eine gute entscheidung??

Verkaufen würd ich:

4 Dap X-15b (ca. 1000€ NP.)
2 CRAIG WILLIS WM 12 (ca. 250€ NP.)
1 T.amp E800 (145€ NP:)
1 Pronomic L 700 (300€ NP.)
1 Beringer Frequenzweiche (70€ NP.)
2 Racks 4HE (ca. 120€ NP.)
2 kabel je 10m 4mm² (ca 60€ NP.)
2 Kabel je 10m 2,5mm² (ca. 40€ NP.)
16 Rollen ( 60€ NP.)
XLR Kabel (15€)

und müsste warscheinlich was drauflegen, und würd mir dann dies hier kaufen:

PA Set

würd mir dann im laufe der zeit noch en sub holen, so nach einem jahr.

oder ist es sinvoller das zu holen:

Set 2

oder soll ich einfach die anlage behalten.....

noch was.... es werden selten 200 oder mehr leute, meistens nur um die 120 pax.


[Beitrag von DJ_pablo am 06. Sep 2010, 20:40 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2010, 20:59
So dann sagt das Onkelchen auch ma was

Klanglich stecken der Sub 15d und der Sub 18d die DAPs locker in die Tasche.
Jedoch kann 4x Billigpappe (im Verhältniss) zu zwei Mal Mittelklasse-Pappe (15d, 18d) einfach durch die Membranfläche mehr drücken.

Warum nicht die Subs erst mal behalten, zwei neue Tops kaufen, dann Subs verhöckern und 2x Sub 18D.

Als Tops evtl. die neuen Cromo 12 von dB Technologies bzw. Opera Digital 402D
DJ_pablo
Stammgast
#7 erstellt: 06. Sep 2010, 21:02
ja, die cromo 12 sind mir auch schon aufgefallen, taugen die was??
kst_pa&licht
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2010, 21:17
Werden schon überall angeboten, gibts aber noch nicht wirklich zu kaufen O.o
Die Cromo Serie ist die Nachfolgeserie für die Basic-Line von dB Technologies (Basic 100, 200, 400).

Klanglich hatte ich schon eines der wenigen Probeexemplare am Ohr, im Handel kannst du eher ab Oktober damit rechnen.

Das Böxli klingt für die Preisklasse sehr erwachsen und macht gut Dampf.

Plastikkübel die in der gleichen Klasse spielen, wie T-Box 302A, die Eurolivekisten... haben da wirklich keine Chance.

Also Tops ok. Auch für kleinere Fullrange Sachen.
DJ_pablo
Stammgast
#9 erstellt: 07. Sep 2010, 05:25
bei Musik store gibs die schon....

cromo 12

wenn ich die cromos mit dem sub 18d kaufen wüde währe ich bei 1670€, lohn es sich da noch 230€ draufzulegen und das Set mit der Opera 402 d (oben das erste gepostete Set) für 1900€ zu kaufen??
DJ_pablo
Stammgast
#10 erstellt: 07. Sep 2010, 05:34
Was mmich noch brennend interesieren würde ist ob die angebener Schalldruck (zb sub 18d 134db) realistisch sind und ob full oder half space schalldrücke.
An@log
Inventar
#11 erstellt: 07. Sep 2010, 10:34

DJ_pablo schrieb:
Was mmich noch brennend interesieren würde ist ob die angebener Schalldruck (zb sub 18d 134db) realistisch sind und ob full oder half space schalldrücke.


Der Sub 18D wird auf Dauer so ca. 126 dB (+-) bringen.
Je nach Aufstellung vielleicht noch ein wenig mehr.


[Beitrag von An@log am 07. Sep 2010, 10:35 bearbeitet]
DJ_pablo
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2010, 14:05
dann hätte er ja nur eine empfindlichkeit von 96db (fullspace), da hat ja der T18 mit seinen 98db mehr und sogar der x-15b mit 97db hat mehr.


[Beitrag von DJ_pablo am 08. Sep 2010, 05:44 bearbeitet]
DJ_pablo
Stammgast
#13 erstellt: 11. Sep 2010, 12:41
Was denkt ihr wie viele Personen ich ca.mit dem DB Technologies OPERA digital-Entertainer SystemeXD beschallen kann, nicht ganz in Dico lautstärke aber mit gut dampf, Party eben.
kst_pa&licht
Inventar
#14 erstellt: 11. Sep 2010, 13:11
@ Pablo:

Wenn man deine Posts so ließt merkt man das da n bissl Hintergrundwissen fehlt.

1. kst schrieb:

Werden schon überall angeboten, gibts aber noch nicht wirklich zu kaufen O.o


pablo schrieb:

Bei Musik store gibs die schon....


Was ich schon geschrieben hatte!! Angeboten ja, aber du wirst noch keine ausgeliefert bekommen, da noch keine Serienmodelle für den Handel gebaut sind!! Wenn dann kannst du die Bestellen und bekommst die wenn sie irgendwann da ist!

2.
Der Sub 18D wird auf Dauer so ca. 126 dB (+-) bringen.


Da gehts um den realen Schalldruck währen z.B. einer Veranstaltung, den die Box liefern kann ohne abzukacken. Diese Werte liegen immer unter den Messwerten für den (kurzzeitig) erreichbaren max. Pegel, da durch Erwärmung und z.B. Power Compression Pegel flöten geht.
Dementsprechend haben auch deine Spezialisten wie T18 etc. realistisch einen deutlich niedrigeren Wirkungsgrad bei Dauerbelastung als angegeben.

3. Zu deinem Set:

100 -120 Mann und Gut
*xD*
Moderator
#15 erstellt: 11. Sep 2010, 13:12
Hi

Nur weil die das angeben, glaubst du, dass das stimmt? 96db ist für eine Subwoofer ein ziemlich guter Wert. Lautere machen weniger Tiefgang und welche mit mehr Tiefgang sind leiser.

Wenn der T18 wirklich 98db macht, geht er wohl nur bis 45Hz. Der DAP noch weniger, weil der nur eine 15" hat. Was da immer von wegen 30-xHz steht, kannst du getrost vergessen.

Den Sub 18D finde ich ehrlich gesagt schon etwas arg teuer. Da gibts schon amtlichere Subs z.B. von KME (mit Ciare) oder von RCF (mit RCF ). Amping wären dann nochmal 400€, aber der kann dann auch noch mehr.

Rechne mal mit etwa 80 Personen, +-20 je nach Musik.
DJ_pablo
Stammgast
#16 erstellt: 11. Sep 2010, 13:43
was wär den eine alternative zum sub 18d wo weniger kostet und das glieche ergebnis erziehlt??
An@log
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2010, 15:28
Ich verstehe sowieso nicht,
dass du deine erst neu gekauften Dap Subs schon wieder verkaufen willst.

Reichen dir die nicht vom Pegel und Druck oder wie? (Dass das rießen Low Budget Klötze sind war doch im vorhinein klar)
Weil wenn dann kann ich dir gleich sagen dass du bei den neuen Subs erstmal enttäuscht sein wirst...

Da machste jetzt einen haufen Geld kaputt, weil mehr wie 150 Euro (+-) zahlt dir keiner (bedenke die hohen Kosten des Versands wenn du die in ebay z.B. verkaufst)


[Beitrag von An@log am 11. Sep 2010, 15:34 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#18 erstellt: 11. Sep 2010, 17:13
hier wäre halt dann wieder ein Blick in die Bucht zu raten!

Zwei von den gebrauchten ESW 1018 aus der alten Event-Line von RCF holen wenn sie wieder Mal gebraucht angeboten werden. Ein Verstärker dazu und dann geht da mehr als mit nem Sub 18D und vom Budget kostet es etwa genausoviel.
Für das Amping ne T-Amp Proline 2700 oder 3000 (500 oder 550 Euro) die zwei Subs schlagen in der Tegel so mit 600 bis 700 euro zu Buche, also bist du etwa bei 1200 Euro im Mittel
DJ_pablo
Stammgast
#19 erstellt: 11. Sep 2010, 21:47
Ich suche aber Aktive Boxen, da ich nicht immer ein Amp Rack mitnehmen will wenn ich zum beispiel nur die Tops brauche
Fenderbender
Inventar
#20 erstellt: 11. Sep 2010, 22:12
Dann pack die Endstufe für die Subs in ein Case und die Endstufe für die Tops mit der Frequenzweiche in ein anderes Case ;-)
DJ_pablo
Stammgast
#21 erstellt: 14. Sep 2010, 15:11
gibt es auch eine aktive variante zum sub 18d, die vielleicht mehr bringt??
*xD*
Moderator
#22 erstellt: 14. Sep 2010, 15:19
Sehr viel mehr wird nicht drin sein, auch die RCF 8001, 8002, 8003 werden wohl nichts mehr drauflegen können. Wird dann schon eine andere Preisklasse.

Wie gesagt, gebrauchte Kisten (eventuell auch 2 15", die bringen mehr), oder wenn Selbstbau geht, auch das mal in Betracht ziehen. 2 18"-Kisten mit günstigem B&C-Chassis für je 200€, dazu ne T.Amp Proline gibt recht potenten Bass für den gleichen Preis.
DJ_pablo
Stammgast
#23 erstellt: 14. Sep 2010, 15:46
also es müssen 18er sein, find ich klingen besser.
Was haltet ihr von den HK AUDIO PREMIUM PR:O 18 S

oder den dB Technologies Stage Opera 61.18P

wüed dann ne Crown XLS 1500, dazu nehmen, und dann etwas später en 2ten sub, oder soll ich lieber bei den sub 18d bleiben??
*xD*
Moderator
#24 erstellt: 14. Sep 2010, 16:45
Klingen besser als was? Als 15"?

Naja, theoretisch betrachtet geht ein 18" bei vergleichsweise größerem Volumen entweder lauter oder tiefer oder beides (wenn man jetzt fiktive Chassis betrachtet).

Premium Pro ist auch noch eher Spielzeug. Würde ich nicht unbedingt nehmen.

Eher den Stage Opera. Dürfte wohl in etwa auf dem Niveau vom LMB-118 mit B&C-Bestückung liegen.

Mehr als der db technologies wird der auch nicht leisten, bei zweien siehts dann gleich anders aus. Für zwei Stück wäre die XLS 1500 allerdings zu schwach, bzw. würde ich aus Gründen der Betriebssicherheit nicht machen, dann eher gleich die XLS 2000 oder 2500 (der große Leistungsanstieg von 4 auf 2 Ohm lässt auf ein recht kräftiges Netzteil schließen, von den Daten her sieht der als Bassamp geeignet aus).
DJ_pablo
Stammgast
#25 erstellt: 14. Sep 2010, 18:31
Sortry aber mit LMB-118 kann ich nix anfangen. Ich hab maxinal 2000€ zu verfürgung und suche eine Anlage mit 18er sub (min. einner)und 12er tops und die soll was taugen.
Zudem will ich keine 25kg Racks schleppen, da bietet sich aktiv an. was könnt ihr/kannst du mir für den preis anz Herz legen.
*xD*
Moderator
#26 erstellt: 14. Sep 2010, 19:29
http://jobst-audio.de/Entwicklungen/lmb-118/lmb-118.htm

Immer der Vergleich zwischen Fertig und Selbstbau

Wenn das Gewicht ne Rolle spielt, wirds etwas eingeschränkter, vor allem im Bass. Bassamps mit Schaltnetzteil sind leider recht teuer.

Muss es ein 12" Top sein? 10" sollte für 200 Pax eigentlich gut reichen. Könntest du dir z.B. mal das db technologies Arena 10 Pro anschauen.

RCF ART 310P geht auch. 12" das ART 312P.

12" würde ich auch das EV SX 300 empfehlen (nicht unbedingt für Live imho). Zudem dank Plastikgehäuse auch sehr leicht.

Als Topteil-Amp dann eine T.Amp TSA-1400, schön leicht dank SNT.

Wären wir bei ca. 1200€, dann hast du aber mal ordentliche Topteile mit passenem Amping.


Naja, Aktiv ist meist im Verhältnis teurer.

Selbstbau vielleicht eine Option? Kann man gerade bei Bässen sehr viel Geld sparen. Sonst nimm ruhig mal den Stage Opera. Aber Achtung, von dem hast du erwartungsgemäß nur einen, da der nicht mehr hergestellt wird. Für 200 Pax reicht der nicht, und 120 Pax auch nur, wenn keine übertriebenen Bassansprüche gestellt werden. Für Partymucke aber eigentlich schon.
schubidubap
Moderator
#27 erstellt: 14. Sep 2010, 19:37
die Stage Opera haben wenig output. dB Technologies hat bessere Bandpässe.
DJ_pablo
Stammgast
#28 erstellt: 14. Sep 2010, 19:56

schubidubap schrieb:
die Stage Opera haben wenig output. dB Technologies hat bessere Bandpässe.


Was wäre denn ein besserer Bandpasss???
(bitte kein mege teuren)
schubidubap
Moderator
#29 erstellt: 14. Sep 2010, 20:08
Sub 18 z.B.


Wobei ich zum selbstbau raten würde.
DJ_pablo
Stammgast
#30 erstellt: 14. Sep 2010, 21:25
Also den, den ich mir eigentlich holen wollte(sub 18D)??

Weiß jemand welches chassis darin verbaut sind??
An@log
Inventar
#31 erstellt: 14. Sep 2010, 22:08

DJ_pablo schrieb:
Also den, den ich mir eigentlich holen wollte(sub 18D)??

Weiß jemand welches chassis darin verbaut sind??


Aufjeden Fall ein RCF Treiber...
*xD*
Moderator
#32 erstellt: 14. Sep 2010, 23:47
Glaube ich eher nicht, dann würde er mehr kosten und sie würden auch damit werben. Außerdem ist dann das RCF-Pendant gleich teuer.

Selbstbau wie gesagt, ist da das Beste.
DJ_pablo
Stammgast
#33 erstellt: 15. Sep 2010, 05:35


[Beitrag von DJ_pablo am 15. Sep 2010, 06:26 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#34 erstellt: 15. Sep 2010, 12:12
URL geht nicht, weil die BB-Code-Tags in der URL verwenden und der Interpreter das als BB-Code versteht.

Active Speakers -> Sub 18D


Du hast Recht. Ich würde dann trotzdem eher direkt auf ein RCF-Modell zurückgreifen.
DJ_pablo
Stammgast
#35 erstellt: 16. Sep 2010, 20:31
Würd auch lieber RCF nehmen aber für 2000€ bekomm ich kein 2.1 Set mit 18er sub und verbauten digital endsufen :-(
schubidubap
Moderator
#36 erstellt: 16. Sep 2010, 20:33
mit etwas Verhandlungsgeschickt gibts für 2000€ nen 2.1 Set mit RCF 8001A und RCF 310A
DJ_pablo
Stammgast
#37 erstellt: 16. Sep 2010, 21:01
Ich hab was bei Ebay gefunden iss der sub bzw. die tops besser als die von db und sind die endstufen in den top digital??

rcf 8001

rcf art 322a
*xD*
Moderator
#38 erstellt: 16. Sep 2010, 22:57
Besser ist relativ. Das geht um 1-2db und wenige Hz Tiefgang. Allerdings ist der Klang deutlich anders.

Nein, die Amps sind laut KST nicht "digital". Schlechter sind sie deswegen nicht
kst_pa&licht
Inventar
#39 erstellt: 16. Sep 2010, 23:07
Meine Jüte,

Nimm einen Sub 18d 1199,00
2x ART RCF 408A 1098,00
(Preise vom Thomann Shop)
n bissl Verhandlungsgeschick und gut.

Neu, Digital, guter Bass, und wirkliche Brüllwürfel als Tops
DJ_pablo
Stammgast
#40 erstellt: 18. Sep 2010, 13:21
ok, wenn würd ich aber was trauflegen und mir die 10er oder 12er holen, was ist besser für fullrange und später als top.

Für den Preis kann ich mir aber auch die Opera 602D holen, die hat 600W
schubidubap
Moderator
#41 erstellt: 18. Sep 2010, 13:25
ich würde trotzdem zu RCF greifen. Digital hat nur den vorteil das es leichter ist.

RCF rockt einfach
DJ_pablo
Stammgast
#42 erstellt: 18. Sep 2010, 15:24
welcher unterschied hat eigentlich ein neodym woofer und einen normaler woofer (in einer Fullrange box)?
rossparr
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 18. Sep 2010, 17:02

DJ_pablo schrieb:
welcher unterschied hat eigentlich ein neodym woofer und einen normaler woofer (in einer Fullrange box)?


Ist leichter
Sonst aber eigentlich kein Unterschied.
Scholl3ss
Stammgast
#44 erstellt: 18. Sep 2010, 17:20

rossparr schrieb:

DJ_pablo schrieb:
welcher unterschied hat eigentlich ein neodym woofer und einen normaler woofer (in einer Fullrange box)?


Ist leichter
Sonst aber eigentlich kein Unterschied.


und meistens ist der wirkungsgrad höher. zudem weniger power compression
DJ_pablo
Stammgast
#45 erstellt: 18. Sep 2010, 19:55
Danke, für die antworten...

was ist besser für fullrange, 10zoll oder 12zoll??
*xD*
Moderator
#46 erstellt: 18. Sep 2010, 21:37
Prinzipiell natürlich 12", da mehr Membranfläche.

Allerdings gibt es sowohl 10" als auch 12", die rein für Topteile gedacht sind.

Das geht nicht mit jedem Topteil, und die meisten Hersteler schweigen sich darüber aus, was die Kiste denn im Fullrange kann (Frequenzbereich-Angaben sind ohne db-Angaben zu nichts zu gebrauchen). Da hilft dann nur ausprobieren.
DJ_pablo
Stammgast
#47 erstellt: 19. Sep 2010, 13:12
ich hab diese angaben zu einem 12er Tops gefunden.
Ist das Fullrangetauglich??

Frequency Response [-10dB] 59 - 20.000 Hz
Frequency Response [+/- 3dB] 70 - 19.000 Hz

Crossover Frequency MF-HF 1940 Hz
Slope MF-HF 24 dB/Octave
*xD*
Moderator
#48 erstellt: 19. Sep 2010, 13:18
Nein, eher nicht, da auch der Frequenzgang sehr steil abfällt, vermute ich mal Tuning bei ca 65Hz. Für Charts und so ist das ok, da kannst du auf der Tuningfrequenz und darüber boosten. Für Elektro dürfte es aber zu wenig sein, damit sind die meisten Topteile ohnehin überfordert.
DJ_pablo
Stammgast
#49 erstellt: 19. Sep 2010, 16:37
Wenns für charts ok ist langt das, zu not kann man mit einem EQ nachhelfen.

Wir sieht es bei dieser Box aus??

requency Response -3 dB: 45 Hz ÷ 20 kHz
Sqarky
Inventar
#50 erstellt: 19. Sep 2010, 16:49
Vielleicht schreibst Du ehr mal rein, was das für ein Lautsprecher ist. Vielen Herrstellern kann man nicht ganz trauen.
DJ_pablo
Stammgast
#51 erstellt: 19. Sep 2010, 18:10
Zum einem ist es die db technologies opera 402D
mit folgenden daten:
Frequenzgang [-10 dB] 59 - 20.000 Hz
Frequenzgang [+-3 dB] 70 - 19.000 Hz

und die RCF Art 412
mit: requency Response -3 dB: 50 Hz ÷ 20 kHz

Ich weiß das die RCF besser ist, leider aber auch 200€ teurer, lohnt es sich zur RCF zu greifen oder hat man auch mit db viel spaß
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
dB Technologies Sub 12 oder Sub 15, was passt besser?
Opeth am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  9 Beiträge
db Technologies Opera Live 402, 61.18 Sub
psausf am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  22 Beiträge
dB Opera live 210 und Sub 05
dummi86 am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  16 Beiträge
DB TECHNOLOGIES BASIC 200 oder DB TECHNOLOGIES OPERA 210 LIVE?
Pitcher90 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  12 Beiträge
!Opera Sub 15 durchgebrannt!
larswilken am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  8 Beiträge
db technologies sub 15
derdaniel21 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  2 Beiträge
DB TECHNOLOGIES OPERA SUB12
djdsun am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  6 Beiträge
Opera / SUB / Dave 1000? PA
Tobi204 am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  19 Beiträge
dB Sub 15 Erweiterung
maximiliankugler am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  18 Beiträge
Ersatz für Db Sub 18D
chiksterminator am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpebo66450
  • Gesamtzahl an Themen1.379.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.146

Hersteller in diesem Thread Widget schließen