Verkabelung RCF Art 310-A

+A -A
Autor
Beitrag
Gregge111
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mai 2012, 21:02
Guten Abend,

ich habe zwei RCF Art 310-A die an einem DENON DN-X120 Mischpult hängen...
Allerdings hab ich bei der Verkabelung damals aus Versehen Lautsprecherkabel gekauft,
mir ist das allerdings erst heute aufgefallen...
http://www.thomann.de/de/cordial_ctl5fm.htm
Steht sogar extra dabei nur für passive Lautsprecher...
Jetzt ist meine Frage inwiefern sich das bemerkbar macht.
Mir ist aufgefallen dass sie so gut wie keine Bässe wiedergeben, kann allerdings auch einfach an
den 10" liegen.

Eine weitere Frage die ich hab: Ich hab mir jetzt noch einen The Box Pro Achat 112 Suba dazubestellt,
um das ganze basslich ein bisschen auszubauen. Ich weiß dass das nicht das gelbe vom Ei ist,
aber mir ist ein wenig das Geld ausgegangen.
Nun ist meine Frage wie ich den am besten einschleifen soll, ich kann ihn zunächst nicht von den Tops trennen, das heißt die Tops werden weiterhin Fullrange laufen da ich im Moment einfach kein Geld für ne aktive Frequenzweiche hab...


Vielen Dank schonmal!
eBill
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2012, 22:00
Das Lautsprecherkabel ist in der Tat falsch, daß da gleich gar kein Bass drüber kommt, kann ich aber nicht verstehen. Du mußt dieses falsche Kabel ja noch irgendwie auf der Mixerseite adaptiert haben ...

Dies wäre das richtige Kabel (als Beispiel 3m), der Mixer hat zum Glück symmetrische Ausgänge (6,3er Klinke). Wenn Du größere Längen zu den RCFs brauchst, würde ich mit normalem Mikriofonkakel (= XLR-Kabel) verlängern.

Der genannte Subwoofer hat den Nachteil, daß er keine integrierte Frequenzweiche (FW) hat. Verschiedene Lautsprecher sollten nie in gleichen oder überlappenden Frequenzbereichen betrieben werden! Wenn Du diesen Sub verwenden willst, ist eine FW obligatorisch. Das o. g. Kabel geht dann auch für die Verbindung Mixer - FW (Kabel kann dann noch kürzer sein), von dort weiter mit Mikrofonkabel zu den Aktivlautsprechern.

Bezüglich FW wird es sicher noch Empfehlungen geben, ich selbst hatte noch nie eine in Anwendung.

eBill
Gregge111
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mai 2012, 11:29
Nur um es nochmal richtig zu verstehen: Inwiefern beeinflussen meine Kabel die Wiedergabe?
Folgendes Problem: Ich habe für morgen Abend ein kleines Gartenfest organisiert und da sollte die Anlage halt laufen. Meine Frage ist jetzt ob ich für diesen einen Termin noch die Lautsprecherkabel verwenden kann, oder ob ich noch welche besorgen soll. Um die neuen zu besorgen wäre ich halt knapp 2 Stunden unterwegs was ich zeitlich nicht sonderlich gut unterbringen kann... Wenn allerdings die Lautsprecherkabel nur durch einen höheren Wiederstand die Maximallautstärke verringern würden, würde ich mir die neuen Kabel im Internet bestellen und morgen Abend noch die anderen verwenden...

Ich hab übrigens diese Kabel hier: http://www.thomann.de/de/cordial_ctl_5_mp.htm
War der falsche Link.

Eine aktive Endstufe werde ich mir bei Gelegenheit noch zulegen, allerdings gibt mein Schülerbudget momentan nichts her. Daher wird zumindest morgen Abend das ganze noch "unsauber" laufen.

Die Frage wie ich das ganze Verkable macht mir allerdings immer noch Gedanken.
Ich habe mir überlegt dass ich den iPod der als Musikquelle dient einfach auf Mono stelle und
den Sub dann hinter eins der Tops hänge. Würde das so gehen? (Als Übergangslösung)

Danke!
TomFly
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mai 2012, 12:33
@Gregge111

Hi

Nun mehr Bass hast Du mit anderem Kabel wohl eher nicht, da bei einer symetrischen Verbindung (in Deinem Fall mit dem oben genannten Mischpult > Stereo-Klinkenstecker auf XLR, 3polig verbunden) einfach nur der Gesamtpegel vom Output um +6db steigen wird. Wenn ja nix brummt, ist das eher weniger helfend was den Bass angeht. (Und wenn der Pegel vom Mixer so reicht das Du die 310er voll ausfahren kannst, also bis ins rote Limit-LED), dann bringt dir das symetrische Kabel sonst nicht so wirklich viel ...klar ist es besser wegen der Symetrierung und dem Pegelgewinn. (> bei langen Kabeln schon immer sehr gut das man symetrische Kabel benutzt.)

Ich selbst nutze aber heute auch seltener symetrische Kabel, da ich meist eher kleine Mixer nutze welche nur unsymetrische Ausgänge haben. aber ich kann die Anlage trotzdem voll ausfahren und es brummt da auch nix. Neija, ob gut oder schlecht > ist mal da hin gestellt.

Wenn Du ein XLR (oder Mikrofonkabel) hast dann kannst Du ja eine 310er an den Sub anschließen und den Sub an das Mischpult. Die 2. 310er an den anderen Kanal des Mischpultes oder mit einem 2. XLR kabel auch an die 1. 310er dazu hängen.
> Wenn Du ja deine Tonquelle Mono stellen kannst geht das so doch ganz gut.

[Was den Bass der beiden 310er ohne Sub angeht, so könnte es sein das in einem Kabel die Phase vertauscht ist...also 2 Kabel einfach verdreht verbunden sind (z.b. in einem Stecker) dann kann es schon sein das Du mit 2x 310er weniger Bass hast als mit einer, weil es sich dann auslöschen kann im Bassbereich...aber ich halte das eher für selten bei fertig gekauften Kabeln.
Vielleicht machen die beiden 310er eben nicht den Bass den Du gerne hättest...es kommt eben auch auf den Bassanteil und Frequenzbereich der Tonquelle an u.s.w.
Allerdings habe ich meine 310er auch schon ohne Sub öfter mal Fullrange laufen gehabt und es ging auch gut...neija vielleicht anderer Anwendungsbereich ]

bye Tomfly


[Beitrag von TomFly am 03. Mai 2012, 12:36 bearbeitet]
Gregge111
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Mai 2012, 14:03
Vielen Dank!
Genau die Antwort die ich gesucht hab!
Super!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCF Art 310
Sirit am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  22 Beiträge
Subs zu RCF Art 310
fitschi1292 am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  5 Beiträge
Musicstore Bundle: RCF ART 310 A + ART 705 AS
McBrain am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  43 Beiträge
RCF ART 322-A
RSMell am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  8 Beiträge
RCF art 310 + Subs Wieviele Pax Möglich?
Artschy am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  7 Beiträge
Basserweiterung für Rcf Art 310 + Art As 705
kuck-ei am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  4 Beiträge
RCF ART 310A
hio am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  19 Beiträge
Aktiv Sub zu ART 310
Smiley2693 am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  57 Beiträge
Mackie SRM 450 vs. RCF Art 312 bzw. RCF Art 310
firestrike am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  4 Beiträge
RCF Art 310 und DB Stage Opera 61.18
amdnox am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedHotakFX
  • Gesamtzahl an Themen1.426.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.984

Hersteller in diesem Thread Widget schließen