Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DJ Controller - Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
StromGFX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2011, 03:00
Guten Tag,

suche einen gebrauchten DJ Controller für maximal 200 Euro.
Werde ihn zu Hause und bei Homepartys nutzen um Hip-Hop, Rock und Electro aufzulegen.

Da ich Einsteiger bin, habe ich mich dafür entschieden mit einem DJ Controller zu arbeiten.
Ich besitze zudem einem Laptop (Windows 32 Bit), 2 Nahfeldmonitoren und Kopfhörer die ich
mit dem DJ Controller dann verbinden möchte.

Vorneweg hätte ich 2 Fragen:
•Welche Kabel/Sonstiges brauche ich um alle Equipmentteile miteinander zu verbinden?
•Brauche ich wirklich eine zusätzliche Soundkarte oder Soundinterface bei angeschlossenem Laptop?

Was mir wichtig ist:
•Fader & Equalizer, sowie Loopsampler und wenn mögl. Effekte
•2 Kanäle (stimmt es, dass dann 1 Kanal für die 2 Nahfeldmonitoren und 1 Kanal für den Kopfhörer
verwendet wird? (einen Mikrofon Ausgang brauche ich nicht))
•2 Decks zum scratchen
•sollte um 19 Zoll groß sein
•möglichst große Jog Wheels, da ich große Hände habe
•gute Verarbeitung ist mir sehr wichtig, also müsste das Gerät schon sehr gut auf anderen Bereichen sein,
wenn das meiste aus Plastik wäre. Es wäre sehr wichtig, dass der Fader, Equalizer, usw. aus Metall sind,
da die sich doch sehr schnell abnützen?!?
•Software sollte möglichst nicht beiliegen, da ich mir unbedingt Traktor Pro 2 kaufen möchte (kenn mich
damit schon etwas aus, da ich damit bei einem Freund öfters aufgelegt habe)
Außerdem würde ja dadurch ja nur der Preis nach obengetrieben. Wenn aber die Geräte, die gerade gut für
mich wären und eine halbwegs gute Software haben, nicht mit Traktor kompatibel sind, würde ich mich
auch davon losreißen.
•Am liebsten wäre mir eine USB Anschluss vom DJ Controller zum Laptop. (wenn das nicht geht, wie sehen
dann die Alternativen aus bzw. wieviel kosten sie mich um diese mit dem Laptop zu verbinden?)

Welche DJ Controller würdet ihr mir empfehlen aufgrund der Vorgaben?
Zudem bitte ich die vorgeschlagenen Controller der vorherigen Beitragssteller zu bewertet und auf Mängel hinzuweisen, die ihr in ihnen seht =)!

Vielen Dank für die Mühen! Hoffe ich habe nichts vergessen

Mfg Johannes
kallekenkel
Stammgast
#2 erstellt: 15. Nov 2011, 08:01
Hallo!
Ich versuche mal, deine Punkte nach und nach zu beantworten. Danach kommt eine Empfehlung

1. Ein Controller ist m.E. eine gute Wahl. Controller können für ihr Geld außerordentlich viel.

2. Laptop, Kopfhörer sind notwendig, die hast du ja schon. Die Monitore würde ich zu Hause nutzen, auf einer Party sind sie eher "too much".

3. Es kommt drauf an, welche Art von Controller du suchst:
A: Mit integriertem Soundinterface (standalone Modus ohne Computer möglich)
B: Reiner MIDI Controller (PC und zusätzliches Sound Interface benötigt)
C: Mit integrierter Soundkarte (PC benötigt, kein Standalone)
In jedem Fall verbindest du den Computer per USB mit dem Controller. Bei A: und C: gehst du dann direkt aus dem Controller in die PA (mit XLR Kabeln, zum Beispiel). Bei B: benötigst du ein externes Interface, der Controller steuert lediglich die Software.

4. Fader und Equalizer haben fast alle Controller. Loops und Effekte kannst du oft frei belegen. Der Controller hat die Effekte also nicht "on board", sondern sagt lediglich der Software (sagen wir mal Traktor), dass es Effekt XYZ abfeuern soll. Der schöne am Midi Protokoll ist, dass du die Funktion der Knöpfe frei belegen kannst. Also jeden Knopf oder Poti in der Software kannst du auf jeden Knopf oder Poti an der Hardware legen.

5. "2 Kanäle" hat nichts mit dem Ausgangssignal zu tun. 2 Kanäle heißt, dass du 2 Quellen mit einander vermischen kannst. Lied 1 und Lied 2. Man sagt auch "2 Decks". Das können 2 Software-Decks sein, aber auch 1x Software und einmal Plattenspieler. Beim Ausgang kommen die Monitore ins Spiel. Um diese richtig zu nutzen, muss der Mixer oder das Interface einen zweiten, regelbaren Ausgang haben. Also einen "Master" für die PA und einen "Booth" für den Monitor. Man will ja die Lautstärke dieser zwei Ausgänge separat regeln können.

6. Traktor Pro 2 ist eine sehr gute Wahl, nutze ich schon sehr lange und es ist m.E. die beste DJ Software überhaupt. Natürlich gibt es Alternativen, aber für mich hat NI hier einfach die Nase vorn.

Soo, nach dem technischen Kram nun mal zu deinen Vorstellungen vs. Budget vs. Empfehlungen. Ganz eindeutig: Einen Controller nach deinen Vorstellungen, besonders im Bezug auf die Verarbeitung, gibt es nicht für 200€. Auch nicht für 300 oder 400€. Das ist eine Realität, auf die du dich einstellen musst. Wenn du etwas suchst, wirst du günstige Controller finden, die laut Datenblatt deinen Anforderungen entsprechen, aber ich kann dir nur raten diese NICHT zu kaufen.

Du musst also auf jeden Fall irgendwo Kompromisse eingehen. Ich würde mir überlegen, wo du Kompromisse eingehen möchtest und wo nicht. Bei der Soundqualität zum Beispiel würde ich keine Abstriche machen, ebenso wenig bei der Verarbeitung. Du willst ja sicher nicht, dass die Kiste mitten beim DJing rumzickt. Kompromisse würde ich eingehen bei:
- Preis (okay okay, möchtest du nicht.. schon klar)
- 2 scratching jogwheels: Wozu genau brauchst du die? Willst du echt richtig scratchen? HipHop Style?
- auf 19" kann man auch gut verzichten
- Monitorausgang. Zu Hause nutzt du den Master für deine Monitore, auf der Party sind Monitore in deinem Einsatzgebiet wahrscheinlich nicht notwendig.

Selbst wenn du diese Abstriche machst, landest du nicht bei einem (Neu-) Preis von 200€. Kommen wir zu ein paar Geräten:
- Xone 4D (nutze ich), Denon DN-MC6000: Flaggschiffe nach muster A: oben; um die 1000€, die so ziemlich alle deiner Anforderungen erfüllen
- NI Kontrol S4: 800€, aber Controller nach Muster C: oben
- NI Kontrol S2: 570€, aber Controller nach Muster C: oben (abgespeckte Version des S4)
- NI Kontrol X1: 180€, aber keine Mixereinheit oder Jogwheels.. Reiner Midi-Controller
- Diverse Hercules und Reloop Teile.. Rate ich dringend von ab. Für Spielereien zu Hause okay, aber nicht für den (semi) professionellen Einsatz.

Mein Geheimtipp für dich: A&H K2: Es handelt sich hier um eine Kombination aus 4-Kanal Mixer mit Midicontroller und Sound Interface! Abstriche musst du in Sachen Monitorausgang und bei den Jogwheels machen. Dafür sprechen wir von gerade mal 240€!! Und das für einen Allen & Heath.

Hoffe das hilft dir etwas weiter. Und noch mal: Kauf dir bitte keinen 0815 Billigcontroller, der vermeintlich alles kann, was du suchst. Fakt ist, das gibt es bei dem Budget nicht. (Sagte ich schon oder? )

VG,
K
dot-sound
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Nov 2011, 08:09
Hallo,

also in erster Linie "suche dj controler bis 200€" threads gibts hier wie Sand am Meer, benutz doch bitte die suche, bevor wieder alles durchgekaut wird.

Ein paar Fragen kann ich dir trotzdem beantworten:


Vorneweg hätte ich 2 Fragen:
•Welche Kabel/Sonstiges brauche ich um alle Equipmentteile miteinander zu verbinden?

Das hängt davon ab was du dann wirklich kaufts, lass die Kabelfrage mal beiseite, die ist nicht ausschlaggebend


Brauche ich wirklich eine zusätzliche Soundkarte oder Soundinterface bei angeschlossenem Laptop?

Ich würde dir empfehlen einen controler mit eingebautem Interface zu kaufen, so funktionierts am besten.
Alles andere wird nur unnötig kompliziert.


Was mir wichtig ist:
•Fader & Equalizer, sowie Loopsampler und wenn mögl. Effekte

sollte in 80% der Fälle grundausstattung sein


•2 Kanäle (stimmt es, dass dann 1 Kanal für die 2 Nahfeldmonitoren und 1 Kanal für den Kopfhörer verwendet wird? (einen Mikrofon Ausgang brauche ich nicht))

Mikrofon ist ein Eingang
Wie oben beschrieben, ein controler mit Interface, da hast du normalerweise 2 seperate Stereo Ausgänge + Kopfhöhrer
damit bist du flexibel undkannst:
a)ausgang 1 zu den Monitoren und den internen mixer benutzen
b)beide ausgänge auf ein externes Mischpult-> macht vorallem dann sinn, wenn du dich mit deinem Equipment an ein bestehendes System dazuhängst


•2 Decks zum scratchen

haben die meisten


•sollte um 19 Zoll groß sein

sind die wenigsten, die dies sind, spielen meist in einer anderen Preisklasse


•möglichst große Jog Wheels, da ich große Hände habe

da ich nicht weis wie groß deine Hände sind, noch wie gut deine Feinmotorik ist, würde ich dir bei dem Punkt empfehlen ein entsprechendes Fachgeschäft aufzusuchen und ein paar geräte zu testen


•gute Verarbeitung ist mir sehr wichtig, also müsste das Gerät schon sehr gut auf anderen Bereichen sein,
wenn das meiste aus Plastik wäre. Es wäre sehr wichtig, dass der Fader, Equalizer, usw. aus Metall sind,
da die sich doch sehr schnell abnützen?!?

In Plastik werden konsumgüter verpackt, was du meinst ist kunststoff und ist nicht notgezwungeenermaßen eine schlechte verarbeitung. Ein Gehäuse aus Kunststoff ist heutzutage normal
Fader und Potis sind, sobald man die Kinderspielzeugabteilung verlässt, immer aus Metall mit Kunststoffkappen drauf.



•Software sollte möglichst nicht beiliegen, da ich mir unbedingt Traktor Pro 2 kaufen möchte (kenn mich
damit schon etwas aus, da ich damit bei einem Freund öfters aufgelegt habe)
Außerdem würde ja dadurch ja nur der Preis nach obengetrieben. Wenn aber die Geräte, die gerade gut für
mich wären und eine halbwegs gute Software haben, nicht mit Traktor kompatibel sind, würde ich mich
auch davon losreißen.

Wäre nicht ein Interface, dem Traktor beiliegt viel Praktischer?? Warum willst du es extra kaufen? oder steht das "kaufen" für eine andere handlung?


•Am liebsten wäre mir eine USB Anschluss vom DJ Controller zum Laptop. (wenn das nicht geht, wie sehen
dann die Alternativen aus bzw. wieviel kosten sie mich um diese mit dem Laptop zu verbinden?)


USB ist das Maß der dinge, darum kommst du sowiso nicht rum.
Alternativen wären Midi oder Firewire, aber das ist in diesem anwendungsgebiet absolut zu vernachlässigen.

Wie oben schon gesagt, benutz die Suche, schau dich mal um was anderen empfohlen wurde, probier vl. mal beim Händler deines Vertrauens....

Lg
*Noizemaker*
Stammgast
#4 erstellt: 15. Nov 2011, 10:32
Da würde mir als einziges die Hercules DJ Controller einfallen in der Preislage. Und da du noch ein Einsteiger bist wirst du mit einem Hercules DJ Controller keine Probleme haben. Aber wenn du auch gebrauchtes kaufen würdest dann such in der Bucht nach einem Reloop Digital Jockey 2/3 die sind vom Klang her besser als die Hercules DJ Teile und haben eine Integrierte Soundkarte.

Zum Thema Jogwheel: Wenn du unbedingt einen Controller haben willst mit einem größeren Jogwheel dann sieh dir den Hercules DJ Control MP3 e2 an. Den die Jog's stehen etwas weiter raus und sollten damit etwas bedienfreundlicher sein.
StromGFX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Nov 2011, 15:16
Vielen Dank für die tollen Antworten!

Die Jogwheels können schon etwas kleiner sein. Spiel seit 15 Jahren Klavier also hab ich in
Sachen Fingerfertigkeit absolut keine Probleme. Mir wäre glaub doch lieber, dass die Jogwheels
dem Preis entsprechend reagieren.

Ich möchte auf jedenfall einen gebrauchten kaufen! Habt ihr Seiten auf denen es gebrauchte
gibt außer bei ebay, thomann oder hier auf hifi?

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass der DJ Controller auf jedenfall eine integrierte Soundkarte
benötigt? Hab gedacht man die vom Laptop mitbenützen oder?
p.s. ich will auf jedenfall immer mit Laptop mixen. Also brauch ich damit ein zusätzliches
Soundinterface und Soundkarte?

Traktor will ich kaufe ich über meinen Freund gebraucht =) aber wäre schon super wenn ich das
mit dem zusätzlichen Interface (zusätzliche Kosten) streichen könnte oder macht das starke
Unterschiede beim Sound?

p.s. werde restlichen Antworten heute abend beantworten, da ich gerade viel stress mit uni habe

Mfg Johannes
SimpleSin
Stammgast
#6 erstellt: 15. Nov 2011, 15:18
Wenn du dich an den großen Jogwheels aufhängen willst (nicht falsch verstehen ) würde ich zum Numark Mixtrack Pro raten. In der Preisklasse stellt Numark eigentlich annehmbare Controller her. Und außerdem hat er gewaltige Jogwheels (für den Preis)

Der Mixtrack Pro hat auch gleich ein Audio-Interface verbaut. Ist jedoch (vom Layout her) auf Virtual DJ optimiert. Es gibt jedoch nichts was man in Traktor nicht mappen kann.
Es müsste unzählige Mappings im Netz geben oder du kannst dir auch (mehr oder weniger) einfach ein eigenes Mapping erstellen. Dann lernst du auch gleich deinen Controller kennen und weißt über jede Funktion haargenau bescheid.
Von der Verarbeitung her.... haja Kunststoffmonster, aber von dem was mein Kumpel, der das Gerät schon ein Jahr betreibt, erzählt, hält der Kunststoff auch.

Vom anschließen her ganz einfach USB an PC ran, Treiber installieren, Mapping importieren, Spaß haben

Btw: wieso willst du Potikappen aus Metall? Im inneren werkelt (soweit ich weiß) immer Metal, was obendrauf sitzt ist im Normalfall wurscht. Ich habe am liebsten z.B. gummierte Potikappen da sie sich einfach griffiger anfassen.

@Noizemaker: die MP3 e2 finde ich persönlich nicht sooo optimal, das hat Winz-Jogwheels in der Größe von denen eines Doppel-CD-Players. Aber sie stehen ziemlich hervor, da hast du recht.
dot-sound
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Nov 2011, 15:24

Btw: wieso willst du Potikappen aus Metall? Im inneren werkelt (soweit ich weiß) immer Metal, was obendrauf sitzt ist im Normalfall wurscht. Ich habe am liebsten z.B. gummierte Potikappen da sie sich einfach griffiger anfassen.



bei billigstprodukten ist der stift auf dem die kappe sitzt, quasi die welle die die bewegung ins gerät überträgt (wie blöd kann man das ding den noch beschreiben ) oftmals aus kunststoff, ich denke das hat er gemeint.....
kallekenkel
Stammgast
#8 erstellt: 15. Nov 2011, 15:24

StromGFX schrieb:

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass der DJ Controller auf jedenfall eine integrierte Soundkarte
benötigt? Hab gedacht man die vom Laptop mitbenützen oder?
p.s. ich will auf jedenfall immer mit Laptop mixen. Also brauch ich damit ein zusätzliches
Soundinterface und Soundkarte?

Du kannst theoretisch auch den Klinkenausgang deines Laptops nutzen, aber der Sound, der da rauskommt wird alles andere als druckvoll und klar sein.
Also --> Interface. Egal ob im Controller integriert (würde ich aus Gründen der Einfachheit bevorzugen) oder extern.
SimpleSin
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2011, 15:29

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass der DJ Controller auf jedenfall eine integrierte Soundkarte
benötigt? Hab gedacht man die vom Laptop mitbenützen oder?
p.s. ich will auf jedenfall immer mit Laptop mixen. Also brauch ich damit ein zusätzliches
Soundinterface und Soundkarte?


Es gibt 2 Möglichkeiten:
Audio Interface getrennt von Controller, Traktor im Internal Mixing Mode
Du schließt Controller an Traktor an und gibst den Mix dann aus der Soundkarte aus. Vorhören ebenfalls über die Soundkarte. (Entsprechendes Routing Traktorintern auf Kanal 1&2 Master out Kanal 3&4 Monitor out)

Audio Interface in Controller verbaut, Traktor im Internal Mixing Mode
Du schließt Controller an Traktor an und gibst den Mix dann aus dem Controller aus. Vorhören auf dem Controller. Im Endeffekt das gleiche wie oben nur dass du die Audio-Kabel net in die Soundkarte sondern in den Controller steckst.

(dann gibt es noch die Lösungen im External Mixing Mode, die z.B. ich verwende, aber das führt jetzt zu weit)

Also eigentlich brauchst du im Normalfall immer eine Soundkarte. Es gibt aber Controller die schon eine Soundkarte (Audio Interface) eingebaut haben. Dann entfällt die extra Soundkarte weil se ja im Controller schon drin ist.
Als kleines Beispiel
Keine Soundkarte eingebaut --> http://www.thomann.de/de/numark_mixtrack.htm
Soundkarte eingebaut --> http://www.thomann.de/de/numark_mixtrack_pro.htm <-- jetzt mit korrektem Link

Bei ersterem würdest du also noch eine Reloop Play/Native Instruments Audio2DJ brauchen


[Beitrag von SimpleSin am 15. Nov 2011, 20:47 bearbeitet]
kallekenkel
Stammgast
#10 erstellt: 15. Nov 2011, 16:31
2x der gleiche Link SimpleSin.
SimpleSin
Stammgast
#11 erstellt: 15. Nov 2011, 20:47
Pardon
Ist korrigiert
StromGFX
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Nov 2011, 13:18
@ kallenkendel:

zu 5: Warum empfehlst du (kallekenkel) mir mehr als 2 Kanäle mixen zu
können? Einfach weil im semi-prof-berreich meist mehr als 2 Lieder
gemixt werden oder hat das noch andere vorteile?

Voarab erstmal, meinst du diesen Controller:
http://www.recordcas...20106470&PID=Pangora

Was genau hat er nicht, dass ich wollte?
- keine Jogwheels wie ich sehe, aber wofür braucht man eigentlich Jogwheels
außer beim scratchen? Bzw. was geht mir dadurch verloren, was ich mit
denen machen könnte?

- Wofür braucht man genau, den beim xone k2 fehlenden, Monitorausgang?
Versteh ich das richtig, dass ich dann meinen Controller nicht per USB
oder sontistiges an meinen Laptop anschließen kann oder was ist hier
das minus? Bzw. kann ich das durch einen zusätzlichen kauf wieder
wegmachen und wieviel kostet das wiederrum mich?

- Hat der Xone K2 Fader, Equalizer und einen extra Kopfhörerausgang?

- Was ist der unterschied vom NI Kontrol X1 zum A&H Xone K2? Warum ist
in deinen Augen der Xone k2 den Aufpreis wert? Denkst du nicht, das ein
Numark Mixtrack Pro durch die Jogwheels auch ok wäre und räts du mir da
ab, da der Sound usw. einfach nicht gut genug ist?

- Hat der K2 einen USB zum

@ alle ist der Allen Health ein wirklich so guter DJ Controller, dass man
dafür diese Abstriche gerne macht?

@ alle/SimpleSin
Bin leider immer noch nicht schlauer sry! könntet ihr vlt schreiben, was
für Veränderungen sich ergeben wenn mein Controller die folgenden
Dinge hat oder eben nicht bzw. in wiefern sie sich voneinander
unterscheiden?:

1.1 mit Soundkarte
1.2 ohne Soundkarte
2.1 mit Interface
2.2 ohne Interface
3.1 mit Audiointerface
3.2 ohne Audiointerface

Vielen Dank nochmals für die ganzen Antworten!!!
kallekenkel
Stammgast
#13 erstellt: 16. Nov 2011, 13:59

StromGFX schrieb:
@ kallenkendel:
zu 5: Warum empfehlst du (kallekenkel) mir mehr als 2 Kanäle mixen zu können?

Hab ich nie


StromGFX schrieb:
Voarab erstmal, meinst du diesen Controller: [...]

Ja, den von dir verlinkten Controller meine ich.


StromGFX schrieb:
Was genau hat er nicht, dass ich wollte?


kallekenkel schrieb:
Abstriche musst du in Sachen Monitorausgang und bei den Jogwheels machen.

Zudem ist er noch nicht verfügbar.


StromGFX schrieb:
- Wofür braucht man genau, den beim xone k2 fehlenden, Monitorausgang?
Versteh ich das richtig, dass ich dann meinen Controller nicht per USB oder sontistiges an meinen Laptop anschließen kann oder was ist hier das minus? Bzw. kann ich das durch einen zusätzlichen kauf wieder wegmachen und wieviel kostet das wiederrum mich?

Nein, verstehst du leider komplett falsch
Der Monitorausgang ist ein zusätzlicher Ausgang, um Monitorboxen (das sind die Boxen, die du in der DJ-Ecke für dich als DJ hast) separat steuern zu können. So dass du die Lautstärke in der DJ Ecke separat vom Master-Signal steuern kannst. Das macht m.E. aber auf Privatpartys selten Sinn. Mit dem USB Gedöns hat das NICHTS zu tun.



StromGFX schrieb:
- Hat der Xone K2 Fader, Equalizer und einen extra Kopfhörerausgang?

Hast du dir den Controller und die Beschreibung überhaupt angesehen?


StromGFX schrieb:
- Was ist der unterschied vom NI Kontrol X1 zum A&H Xone K2? Warum ist in deinen Augen der Xone k2 den Aufpreis wert? Denkst du nicht, das ein Numark Mixtrack Pro durch die Jogwheels auch ok wäre und räts du mir da ab, da der Sound usw. einfach nicht gut genug ist?

Der K2 hat eine Soundkarte eingebaut, der X1 nicht. Der K2 hat 4 Channelfader, der X1 nicht. Es sind zwei komplett verschiedene Geräte.
Der Mixtrack Pro sieht auf den ersten Blick gar nicht schlecht aus, habe ihn leider noch nie benutzt ;/


StromGFX schrieb:
- Hat der K2 einen USB zum

Zum? ja.

PS: Sound- / Audio- Interface / Soundkarte nutze ich analog. Meint alles das gleiche.


[Beitrag von kallekenkel am 16. Nov 2011, 13:59 bearbeitet]
dot-sound
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Nov 2011, 14:07

1.1 mit Soundkarte
1.2 ohne Soundkarte
2.1 mit Interface
2.2 ohne Interface
3.1 mit Audiointerface
3.2 ohne Audiointerface


beschreibt alles das selbe....mit audiointerface (welches eine soundkarte ist und als interface beschrieben wird) hast du meist die möglichkeit einen externen mixer zu verwenden, ausserdem ist die klangqualität besser als eine 0815 Soundkarte die du im rechner/laptop verbaut hast.

die Jogwheels benutzt man eigentlich zum beatmatchen, quasi als pitchbend...drehst du am rad, wird abhängig von drehrichtung und geschwindigkeit, das lied schneller oder langsamer..drehst du nicht am rad, läufts wieder normal weiter....scratchen....ich tus nicht und kenne auch keinen ders tut, dafür gibts vinyl

warum der A&H controler hochgelobt wird, obwohl die ausstattung möglicherweise etwas geringer ist, liegt wohl an der qualität für die A&H bekannt ist-> Top Klang, Top verarbeitung

warum er dir empfohlen wird, obwohl er so gar nicht die features hat die du suchst...ka....

der X1 ist halt genau auf traktor abgestimmt, da vom selben hersteller und genau für dieses programm...

was das ganze mit der klangqualität soll , verstehe ich sowiso nicht zu 100% .... ich hab eine Hercules console mk2 und bin komplett zufrieden....wenn ich hochfidelen klang will, bin ich bei mp3 sowiso am falschen dampfer...

vl. hat dir das etwas geholfen

lg
StromGFX
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Nov 2011, 02:33
Vielen Dank nochmals für diese Antworten!!!

Da mein Budget eben nur 200 ist und der a&h meinen eigentlich schon zu hohen Rahmen
nochmal sprengt hab ich mich für den allzeit angepriesenen numark mixtrack pro b stock entschieden:
http://www.thomann.de/de/numark_mixtrack_pro_b_stock.htm

Lohnt es sich den gebraucht zu kaufen überhaupt? Weil bei den gebrauchten die CD eig immer
beiligt -> höherer preis und meistens die Geräte keine 3 jahres Garantie wie bei Thomann haben.
Also gebraucht oder doch die ca. 30 euro mehr investieren?

Hab das meiste jetzt verstanden und mir zur feier des Tages gleich Traktor 2 Pro gekauft =)
Wie kann ich mich am besten vorbereiten bis der Controller da ist?
Mit Traktor Playlists erstellen bzw. Musik sortieren? und was weiter? Kabel sind schon alle dabei
bzw. brauch ich sonst noch was um alles zum laufen zu kriegen?

Mfg Johannes
kallekenkel
Stammgast
#16 erstellt: 17. Nov 2011, 07:54
Ich glaube du wirst sehr glücklich mit dem Teil! Für den Preis scheint das echt ne gute Alternative zu sein.

Du kannst dir bei Traktor schon mal das Midi Mapping anschauen. Am besten liest du dich hier ein: http://www.traktorbible.com/

Viel Spaß, und berichte mal bitte, wie es dir ergeht!!
StromGFX
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Nov 2011, 15:29
hi!

Da der Numark Mixtrack Stock B zurzeit ausverkauft ist möchte ich doch noch eure Meinung hören zu
anderen Produkten hören. W elchen der folgenden Controller ihr besser findet gegenüber den andern. Mir wäre also der Vergleich zwischen den Geräten sehr wichtig, bzw. wenn ihr andere Geräte habt zu diesen.
Die Anforderungen von meinen oberen Beiträgen sollten natürlich noch erfüllt werden.
Falls einer der Geräte diese nicht erfüllt, hab ich das überlesen und würde mich sehr über einen
Hinweis darauf freuen! "Wenn der Unterschied extrem krass ist kann auch die Antworten lauten: Produkt a, c, d ist schlecht, es kommen nur b und ein frage "

Hier wären alle aufgelistet:
Numark omni control
Numark DJ in a box Dj
Numark Mixtrack Pro
Vestax MIDI Controller Spin
Vestax Typhoon DJ MIDI Controller
Hercules DJ Console Rmx

Größste Priorität sollte auf Sound liegen. Bitte aber auch auf schlechte Verarbeitung hinweisen wenn es geht

Vielen Dank für die Antworten!

Mfg Johannes
kallekenkel
Stammgast
#18 erstellt: 17. Nov 2011, 17:31

Größste Priorität sollte auf Sound liegen. Bitte aber auch auf schlechte Verarbeitung hinweisen wenn es geht

Okay. Dann keine der genannten.
*Noizemaker*
Stammgast
#19 erstellt: 17. Nov 2011, 22:51
Wobei der Vestax Typhoon/Spin durchaus die einzigen wäre in der genannten Liste die soweit gut sind vom Sound und Qualität her. Den Rest würd ich mal bei Seite legen und mir die 2 mal genau ansehen.
StromGFX
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Nov 2011, 01:36
Irgendwie hört sich das alles echt schlimm an
Bin selbst jemand der es hasst Sachen halb zu machen und ich krieg das Gefühl nicht los genau das beim Kauf solcher DJ Controller zu machen.

Such jetzt absolut keinen DJ Controller mehr aber ich möchte jetzt erstmal en paar Sachen über Midi Controller und andere Sachen wissen. Also kann der Thread von mir aus geclosed werden.

Danke an alle Antworten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult rein zur Lautstärkeregelung?
Tonabnehmer Ortofon
Sound nicht optimal. Abhilfe?
Probleme bei Traktor
PC mit Behringer Xenyx X2222 verbinden
Kleinst-Media-Player
Kopfhörer beratung
suche samples bei traktor scratch pro
Hercules RMX2 und Audi 10 Interface
technics

Anzeige

Top Hersteller in DJ-Equipment Widget schließen

  • Vu+
  • JBL
  • Canton
  • Yamaha
  • Teufel
  • Klipsch
  • Denon
  • AKG
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder748.777 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedMrTaxi
  • Gesamtzahl an Themen1.231.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.685.024