für diejenigen die eine NTFS Festplatte "Playstation-fähig" auf FAT32 machen wollen - so geht es:

+A -A
Autor
Beitrag
rolohifi
Stammgast
#1 erstellt: 12. Nov 2009, 23:24
Da die PS3 als USB-Festplatte kein NTFS akzeptiert, man aber fast nur noch NTFS Platten bekommt, muss man umformatieren.

Habe nach einigen Versuchen und googeln herausgefunden wie es geht, vielleicht kann der eine oder andere damit was anfangen:

Man muss die NTFS-Festplatte erst "leeren", d.h. unter Windows über die Computerverwaltung die NTFS Partition zunächst löschen, dann eine neue leere Partition erstellen.
Die Platte darf ruhig 500 GB und mehr haben.

Jetzt kann man mit verschiedenen kostenlosen Tools die Umformatierung vornehmen, z.b. mit
> h2format (von Heise)
> Fat32Formatter (über Google downloaden)
> FAT32FORMAT (auch über Google)

Ich habe es mit Fat32Formatter gemacht, das Tool macht ein Quick-Format das dauert bei 500 GB knapp 20 sec.
Bei Conrad Electronics gibt es auch ein leicht bedienbares Programm für 9,95 : "Conrad NTFS to FAT32 convert".
Und mit manchen Partition Managern kann man das auch.

Weiß auch nicht warum Sony kein NTFS zulässt, das kann immerhin Dateien über 4 GB abspielen.

Leider spielt die PS3 nicht sehr viele Formate ab (die wichtigsten schon, aber z.B. kein MOV und nicht jedes AVCHD), sonst wäre sie ein super MultiMedia-Player.

roloHiFi
HendrikB
Stammgast
#2 erstellt: 13. Nov 2009, 01:38
NTFS wurde von Microsoft entwickelt. kein wunder dasses dafür keine unterstützung gibt. MacOS darf auch kein NTFS unterstützen.

btw: windows XP kann festplatten von Haus aus formatieren. rechtsklcikt auf die festplatte -> formatieren...

hab da noch nie ein extra programm gebraucht.
Sephiroth289
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2009, 13:14

hab da noch nie ein extra programm gebraucht.


Dachte ich bis vor kurzem auch, bis mich ein 32GB USB-Stick eines besseren Belehrt hat. Das Ding wollte sich partout nicht umformatieren lassen, es ging nur NTFS - und das bei einem USB-Stick...

In solchen Fällen hilft halt ein Zusatzprogramm wie z.B. PartitionMagic, usw. Für alles andere reichen die Windows-Boardmittel dicke aus.
dirk_v
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2009, 13:50

rolohifi schrieb:

...
Weiß auch nicht warum Sony kein NTFS zulässt, das kann immerhin Dateien über 4 GB abspielen.
...


Die Frage ist falsch herum gestellt.
Nicht Sony lässt NTFS nicht zu, sondern Micro$oft!

Die hüten NTFS als großes Geheimnis und unterstützen lediglich die Windows NT-Familie.

In der Linux-Gemeinde hat NTFS jahrelang riesen Probleme gemacht, da man alles darum selbst erfinden mußte.
Auch heute ist es noch eine Art russisches Roulette von Linux aus in eine Windowspartition zu schreiben.

Kein Wunder, dass Sony sich den Ärger spart, schade ist allerdings, dass man keine frei erhältliche Formatierung wie ext2 oder ext3 verwendet.
-miken-
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2009, 15:44

HendrikB schrieb:
NTFS wurde von Microsoft entwickelt. kein wunder dasses dafür keine unterstützung gibt. MacOS darf auch kein NTFS unterstützen.

btw: windows XP kann festplatten von Haus aus formatieren. rechtsklcikt auf die festplatte -> formatieren...

hab da noch nie ein extra programm gebraucht.


Hallo,

dann versuch mal eine 500 GB Platte unter XP in FAT/FAT32 zu formatieren. Glaube nicht das dies geht. Aus diesem Grund haben die Plattenhersteller extra die kleinen kostenfreien Programme rausgebracht. Eben, weil nahzu alle Platten im Handel mit NTFS vorformatiert sind.

Mike
skippy100
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2009, 16:14
Im Prinzip nein, habe schon mehrere externe Festplatten gekauft und musste keine formatieren, da alle standardmäßig Fat32 draufhaben.

Nicht nur die PS3, sondern auch die Sat-Receiver mit externen Festplatten verlangen Fat32.
rolohifi
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2009, 16:58
Also nochmal zu Klarstellung :

1.) XP KANN von Hause KEINE Festplatten in FAT32 Formatieren (viele glauben das zwar, aber es stimmt nicht, es gibt keine Format Auswahl für FAT32 nur für NTFS)

2.) Mit externen Tools klappt es aber, man sollte nur folgendes beachten:
Man muss die NTFS-Festplatte erst "leeren", d.h. unter Windows über die Computerverwaltung die NTFS Partition zunächst löschen, dann eine neue leere Partition erstellen.

Jetzt kann man mit verschiedenen kostenlosen Tools die Umformatierung vornehmen, z.b. mit
> h2format (von Heise)
> Fat32Formatter (über Google downloaden)
> FAT32FORMAT (auch über Google)
Wer es sich zutraut, kann auch auf CMD DOS Ebene einen Versuch wagen, es kann aber schiefgehen.

Das Tool "Fat32Formatter" macht z.B. ein Quick-Format, das dauert bei 500 GB knapp 20 sec.
Bei Conrad Electronics gibt es auch ein leicht bedienbares Programm für 9,95 : "Conrad NTFS to FAT32 convert".
Und mit manchen Partition Managern kann man das auch.

3.) Manche behaupten FAT32 Partitions dürfen nicht größer als 32 MB sein - das stimmt nicht, meine hat 500 GB. Richtig ist aber, daß Dateien bei FAT32 nicht größer als 4 GB sein dürfen (knapp 1 Stunde Film)- bei NTFS gibt es diese Beschränkung nicht.

4.) INTERNE Festplatten findet man noch gelegentlich in FAT32 - externe USB Festplatten sind fast alle in NTFS , es steht nur nicht auf der Verpackung.

Ich gehe davon aus dass Sony irgendwann auch NTFS akzeptiert.

roloHiFi


[Beitrag von rolohifi am 13. Nov 2009, 17:01 bearbeitet]
Gravitos
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2009, 18:13
Verbreite doch nicht solche Falschinformationen. Natürlich kann man unter XP einen Platte von NTFS nach FAT32 umformatieren. Das geht mit Bordmitteln.

Start --> Ausführen --> cmd eintippen und enter drücken.
Dann:

format x: /FS:NTFS /q
x steht für den Buchstaben des zu formatierenden Laufwerks.
rolohifi
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2009, 19:51

Gravitos schrieb:
Verbreite doch nicht solche Falschinformationen. Natürlich kann man unter XP einen Platte von NTFS nach FAT32 umformatieren. Das geht mit Bordmitteln.

Start --> Ausführen --> cmd eintippen und enter drücken.
Dann:

format x: /FS:NTFS /q
x steht für den Buchstaben des zu formatierenden Laufwerks.


Über die Windows-Methode wird nur NTFS angeboten. Über die cmd-Methode kann man natürlich auch FAT32 versuchen - was du vorschlägst, ist zwar NTFS Formatierungaber statt NTFS kann man ja FAT32 eingeben. Ich kenne diese Bordmittel Methode sehr wohl, hatte deshalb auch schon das gleiche versucht mit "FS:FAT32" und XP hat auch fast 2 Stunden so getan als ob es formatiere.
Dann kam die Meldung "Abbruch Partition Fehler".
Also entweder war ihm die Partition zu groß oder weil sie nicht "leer" war (wahrscheinlich letzteres).

Jedenfalls - und das ist meine Kernaussage gewesen - muss in einem solchen Falle die NTFS Partition vorher gelöscht, dann eine neue "leere" angelegt und dann
entweder mit Bordmitteln
oder mit externen Tools (wie ich es gemacht und beschrieben habe , FAT32 mit einer Quick-Formatierung 20 sec für 500 GB).

rolohifi

PS: Ist ja jedem überlassen es so oder so auszuprobieren.


[Beitrag von rolohifi am 13. Nov 2009, 20:01 bearbeitet]
Gravitos
Stammgast
#10 erstellt: 13. Nov 2009, 21:10
Ja, es sollte ja format x: /FS:fat32 /q heißen, hab im Eifer des Gefechts die Dateiformate vertauscht

Der Schalter /q macht übrigens ein Quickformat, eine Vollformatierung ist nur vertane Zeit.
Knüppel74
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2009, 17:01
Also ich weiss nich so genau, ob das was zu bedeuten hat, aber wenn ich bei meinem Notebook unter Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste eine Partition anklicke, kann ich unter "Formatieren" auch FAT32 statt NTFS auswählen! Kein Problem!
Ich habs natürlich nicht gemacht, da noch wichtige Daten drauf sind, aber ich hab zumindest die Auswahlmöglichkeit!

Oder geht das evtl. nur nicht mit externen Festplatten?
Ich habe das noch nie gemacht, da ich immer gehört habe, dass NTFS das schnellere Dateisystem sein soll!
celebrator_101
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Nov 2009, 18:13
find ich gut. Hätt ich mir vor einem Jahr gewünscht, ne beschreibung für doofe

Das hätte mir viel kostbare Lebenszeit gespart


[Beitrag von celebrator_101 am 15. Nov 2009, 18:13 bearbeitet]
JohnnyXXL
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Nov 2009, 11:21
Man kann unter Windows nur FAT32 formatieren wenn die Partition nicht zu groß ist. Weiß jetzt aber nicht wo da die Grenze ist (vielleicht 32GB?!)

Gruß,
Johnny
Knüppel74
Stammgast
#14 erstellt: 16. Nov 2009, 16:52
Das könnte sein, bei einer 29,3 GB-Partition von meiner Notebook-Festplatte habe ich die Auswahlmöglichkeit "FAT 32", bei einer 50 GB-Partition nicht!
Dies untermauert also Deine These!
Pitzilla
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2009, 15:42
Ich habe da noch mal ´ne Frage:

Ich habe eine 1TB Platte auf FAT32 formatiert (mit einem Tool) um sie an der PS3 zu nutzen. Haut auch alles wunderbar hin.

Ich dachte, mehrere Partionen geben nur Probleme auf der PS3, aber ein Kumpel von mir hat jetzt eine externe Platte in zwei Partionen unterteilt, eine Fat32 für die PS3 und eine NTFS für den PC und es gibt laut seiner Aussage keine Probleme.

Wenn dem so ist, würde ich das auch gerne so machen, oder kann das irgendwo Probleme geben?

Die NTFS Partition taucht an der PS3 natürlich nicht auf, aber das wäre mir egal, da wären eh die PC Daten drauf.

Pitzilla
_steve
Stammgast
#16 erstellt: 20. Nov 2009, 16:27

Pitzilla schrieb:

Wenn dem so ist, würde ich das auch gerne so machen, oder kann das irgendwo Probleme geben?

Die NTFS Partition taucht an der PS3 natürlich nicht auf, aber das wäre mir egal, da wären eh die PC Daten drauf.


Nein, gibt keine Probleme. Hab ich auch so, nur meine NTFS Partition ist auch noch mit TrueCrypt verschlüsselt
Pitzilla
Stammgast
#17 erstellt: 21. Nov 2009, 22:07
So,

cih habe jetzt die Daten von meiner WD MyBOOK 1 TB Platte gesichtert und wollte Sie aufteilen in 2 Partionen, eine für den PC und eine Für die PS3.

Ich habe das eingerichtete Volume gelöscht und dann zwei neue eingerichtet. Aber egal ob ich nur ein Neues einrichte oder zwei und egal ob es bereits formatiert ist oder nicht, ich bekomme immer Fehlermeldungen:

Fat32format: Failed to get partition info

H2format: Kann Partitionsinformtionen nicht lesen (Fehlercode 1)

Fat32Formatter: Error in IOCTL_DISK_GET_DRIVE_LAYOUT

Hört sich alles irgendwie nach dem gleichen Fehler an, aber ich kann die Ursache nicht finden.

Habt Ihr einen Tipp für mich? Betriebssystem ist WIN 7 Home Professional 64bit.

Jetzt sagt bitte nicht, dass man unter einem 64bit Betriebssystm überhaupt nicht mehr Fat32 formatieren kann, das ist doch nicht der Fehler, oder?

Pitzilla


[Beitrag von Pitzilla am 21. Nov 2009, 22:09 bearbeitet]
Pitzilla
Stammgast
#18 erstellt: 23. Nov 2009, 10:21
So,

habs hinbekommen. Ich habe die Platte nochmal komplett platt gemacht inkl. aller Partitionen. Dann ganz normal unter Win7 2 Partionen eingerichtet und NTFS formatiert.

Dann mit dem Tool G-Parted eine Partition auf Fat32 umformatiert. Haut alles wunderbar hin.

Danke für die Tipps,

Pitzilla
Calpatar
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Nov 2009, 20:05
Hallo,

ich hab keine Ahnung wie meine externe Festplatte formatiert ist....wie kann ich erkennen, ob sie in FAT32 formatiert ist???
JohnnyXXL
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Nov 2009, 11:23

Calpatar schrieb:
Hallo,

ich hab keine Ahnung wie meine externe Festplatte formatiert ist....wie kann ich erkennen, ob sie in FAT32 formatiert ist???


Im Windows Explorer: Rechtsklick auf die Platte -> Eigenschaften
LordMorpheus
Stammgast
#21 erstellt: 26. Nov 2009, 13:45
Warum macht ihrs so kompliziert:

Nutzt einfach PQ-Magic oder ein ähnliches Programm. Dann muss man auch nicht formatieren, sondern kann das Dateisystem konvertieren ohne Datenverluste. Ebenso lassen sich problemlos auf ner externen Festplatte mehrere, auch verschiedene Partitionen anlegen.
Bullethead
Stammgast
#22 erstellt: 26. Nov 2009, 15:08
Ich habe mir heute eine 500GB FP externe FP geholt, nachdem ich fast alle meine CDs eingelesen habe und diese Arbeit wegen eines möglichen Chrashs der PS3-Slim nicht noch einmal machen möchte. Jetzt habe ich aber folgende Fragen:

Die PS3slim hat 120 oder 250 GB. Laut Bedienungsanleitung meiner neuen FP hat FAT32 nach den Nachteil, dass 1. nur max 4GB große Files (das war mir bekannt) und 2. nur 32GB große Partitionen unterstützt werden. Die Partitiongröße sehe ich nun als Problem. Ist die Grenze tatsächlich gegeben? Ich bin der Meinung, dass ich unter XP schon einmal eine 500GB-FP (Toshiba) für meine Tochter formatiert hatte und alles in eine FAT32-Partition ging. Sollte die Grenze tatsächlich existieren - wie sichert ihr dann die Daten (das geht ja dann schon bei 40GB und 60GB los)?

Edit

Ich bin durch.
FP an Notebook (Vista) angeschlossen - kann nur NTFS und exFAT formatiert werden

FP an PC (XP) angeschlossen - kann nur NTFS formatieren.

EASEUS gestartet - die vorhandene NTFS Partition auf die Hälfte verkleinert und nach hinten geschoben - vorn eine neue FAT32 mit dem Rest (232GB) angelegt - PS3-konforme Verzeichnisse angelegt - an PS3 angeschlossen - 1. Backupversuch nach ca 40 Minuten abgebrochen (mein USB-Kabel hat eine fast grenzwertige Länge von 5 Metern) - Musik ohne Probleme kopiert - 2. Backupversuch war dann erfolgreich; auf der FAT32-Partition wird für das Backup im Verzeichnis ps3/export/backup eine neues Verzeichnis mit den Archivdateien angelegt, die maximal die 4GB-Grenzgröße haben.


[Beitrag von Bullethead am 27. Nov 2009, 12:47 bearbeitet]
hgomespere
Stammgast
#23 erstellt: 30. Nov 2009, 16:58
eine frage habe ich ... vllt bin ich einfach zu doof es zu verstehen

Wenn ich in Fat32 kopiere ... hab ich doch ne Begrenzung von max. 4 gb pro datei ?! Bei ntfs wiederum nicht... warum sollte es dann besser sein in Fat32 zu formatieren ?!

Grüße
skippy100
Stammgast
#24 erstellt: 30. Nov 2009, 17:17
Weil NTFS von Microsoft ist und im Prinzip nur an Windows-PC funktioniert.
hgomespere
Stammgast
#25 erstellt: 30. Nov 2009, 17:53

skippy100 schrieb:
Weil NTFS von Microsoft ist und im Prinzip nur an Windows-PC funktioniert.


soll das die Antwort auf meine Frage sein ? wenn ja ... hast du glaub ich meine Frage nicht verstanden. Das NTFS von Microdoof ist , weiß ich auch ...
JohnnyXXL
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Dez 2009, 11:14

hgomespere schrieb:
eine frage habe ich ... vllt bin ich einfach zu doof es zu verstehen

Wenn ich in Fat32 kopiere ... hab ich doch ne Begrenzung von max. 4 gb pro datei ?! Bei ntfs wiederum nicht... warum sollte es dann besser sein in Fat32 zu formatieren ?!

Grüße


Die PS3 kann NTFS nicht lesen!
mandre
Stammgast
#27 erstellt: 01. Dez 2009, 20:29
Der (wahrscheinlich) KO Faktor mir keine PS3 zu kaufen

Hatte in den letzten Tagen mit den Gedanken gespielt, aber wenn es keine Möglichkeit gibt MKVs auf der PS3 abzuspielen, außer den Rechner während des Abspielens laufen zu lassen...
atmelfreak
Stammgast
#28 erstellt: 01. Dez 2009, 23:11

mandre schrieb:
Der (wahrscheinlich) KO Faktor mir keine PS3 zu kaufen

Hatte in den letzten Tagen mit den Gedanken gespielt, aber wenn es keine Möglichkeit gibt MKVs auf der PS3 abzuspielen, außer den Rechner während des Abspielens laufen zu lassen... :(

MKVs kann man problemlos in M2TS wandeln und dabei gleich in 4GB Stücke Teile lassen. Das ganze dauert nur wenige Minuten und ist ohne Qualitätsverlust.
Problematisch wird es nur bei Dateien mit DTS-Tonspur. Diese muss dann erst in AC3 gewandelt werden.
mandre
Stammgast
#29 erstellt: 02. Dez 2009, 19:56

atmelfreak schrieb:

MKVs kann man problemlos in M2TS wandeln und dabei gleich in 4GB Stücke Teile lassen. Das ganze dauert nur wenige Minuten und ist ohne Qualitätsverlust.
Problematisch wird es nur bei Dateien mit DTS-Tonspur. Diese muss dann erst in AC3 gewandelt werden.


4 GB Teile bekomme ich aber nicht auf eine FAT Platte und vom PC streamen will ich nicht. Wenn möchte ich von der externen Festplatte direkt auf die PS3 streamen.
Bullethead
Stammgast
#30 erstellt: 02. Dez 2009, 21:19

mandre schrieb:
4 GB Teile bekomme ich aber nicht auf eine FAT Platte und vom PC streamen will ich nicht. Wenn möchte ich von der externen Festplatte direkt auf die PS3 streamen.


Wieso nicht? 4GB gehen auf ein FAT32-HD. Genau das war doch der Vorschlag.
mandre
Stammgast
#31 erstellt: 02. Dez 2009, 21:40
Gut, aber wenn die Datei 4,** oder mehr GB geht es nicht oder? Und das ist bei den meisten Filmen der Fall.
DavidK
Inventar
#32 erstellt: 03. Dez 2009, 00:08

mandre schrieb:
Gut, aber wenn die Datei 4,** oder mehr GB geht es nicht oder? Und das ist bei den meisten Filmen der Fall.


Deshalb steht da auch:
atmelfreak schrieb:

MKVs kann man problemlos in M2TS wandeln und dabei gleich in 4GB Stücke Teile lassen.
Pat1082
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Dez 2009, 01:52

atmelfreak schrieb:

mandre schrieb:
Der (wahrscheinlich) KO Faktor mir keine PS3 zu kaufen

Hatte in den letzten Tagen mit den Gedanken gespielt, aber wenn es keine Möglichkeit gibt MKVs auf der PS3 abzuspielen, außer den Rechner während des Abspielens laufen zu lassen... :(

MKVs kann man problemlos in M2TS wandeln und dabei gleich in 4GB Stücke Teile lassen. Das ganze dauert nur wenige Minuten und ist ohne Qualitätsverlust.
Problematisch wird es nur bei Dateien mit DTS-Tonspur. Diese muss dann erst in AC3 gewandelt werden.



Benutze für das Umwandeln immer mkv2vob. Damit kann man auch DTS-Tonspuren verwenden. Wenn dein Receiver kein DTS kann, muss man nur ein Häkchen wo anders setzen und es wird automatisch umformatiert.
mandre
Stammgast
#34 erstellt: 03. Dez 2009, 19:28
Ok, danke. Hatte ich überlesen. Das wäre vielleicht eine Lösung.
Allerdings müsste ich dann die 1,6 TB erstmal umlagern, damit ich die Platte dann in FAT formatieren kann
Mal schauen. Lust hab ich eigentlich schon auf eine PS3.
JohnnyXXL
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 04. Dez 2009, 11:14
Wenn es nur um komfortabel Videos schauen geht ist der Western Digital TV HD Media Player vieleicht für dich interesant. Der kann auf jeden fall mal MKV direkt abspielen. Ob er allerdings NTFS lesen kann weiß ich jetz auch nicht. Hab mir dann doch die PS3 gekauft

WD HD Media Player bei Amazon

Gruß
Johnny
Bullethead
Stammgast
#36 erstellt: 04. Dez 2009, 12:39

mandre schrieb:
Ok, danke. Hatte ich überlesen. Das wäre vielleicht eine Lösung.
Allerdings müsste ich dann die 1,6 TB erstmal umlagern, damit ich die Platte dann in FAT formatieren kann
Mal schauen. Lust hab ich eigentlich schon auf eine PS3.


Wenn die nicht komplett voll ist dann ist EASEUS (freeware) für dich eventuell auch eine gute Lösung.

Vorgehen

bestehende NTFS-Partition verkleinern

diese NTFS-Partition nach hinten schieben

im freien Bereich eine FAT32-Partition anlegen

Verzeichnisse für PS3 anlegen
mandre
Stammgast
#37 erstellt: 04. Dez 2009, 18:51
Wäre auch eine Idee. 300 GB sind noch frei.
Danke für eure Tipps

PS: Den WDTV habe ich ja Die PS3 sollte ihn eigentlich ablösen ...
Bullethead
Stammgast
#38 erstellt: 13. Dez 2009, 03:01
Wer keinen Stress mit NTFS haben möchte:

Bei Metro gibt es die Woche wieder USB-HDD 1TB und 1,5TB von Toshiba in der Werbung. Die Drives sind ohne Lüfter und werksseitig FAT32 formatiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PS3 externe Festplatte, trotz FAT32
harald_123 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  3 Beiträge
PlayStation 3 HD fähig?
Alois_M. am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  14 Beiträge
avchd über playstation Festplatte?
Tobago am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  10 Beiträge
USB HDD in FAT32 wird nicht erkannt.
Ragulus am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  2 Beiträge
Playstation Festplatte defekt
billl am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  5 Beiträge
PS3 erkennt externe Festplatte nicht.
Mashti am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  9 Beiträge
Playstation 3 von sony 40 Gb
makkai am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  16 Beiträge
Externe 3000 GB Festplatte mit FAT32 in Verbindung mit PS3
tom050505 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  2 Beiträge
Festplatte tauschen - externe Festplatte zu wenig Speicher?
Lennert83 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  12 Beiträge
Playstation 3
Lilly10 am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedSmax2701
  • Gesamtzahl an Themen1.409.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.407

Hersteller in diesem Thread Widget schließen