speicher bedarf eines films auf BD

+A -A
Autor
Beitrag
predator4k
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mrz 2013, 23:33
so meine frage

wie viel GB braucht ein 2D hd film auf der Blu ray ohne menü, extras ... ect.
und wieviel braucht der selbe film in 3D ?

einfach doppelt soviel .. oder ist das bild fürs (ka linke) auge nur die information die sich vom rechten unterscheidet ?
Nick_Nickel
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2013, 10:58
Der Speicherbedarf einer 2D-Blu-Ray ohne Extras liegt zwischen 17 und 28 Gb je nach Datenrate und Tonformate.
Bei einem 3D Film muß man den kompletten Film nehmen und liegt bei 46 Gb.
Wenn man bei einer 3D-Blu-Ray nur den Hauptfilm haben will muß man z.B. da von eine MKV machen.
Almeida
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mrz 2013, 11:58
Sorry aber deine Zahlen sind ein rießen Quatsch! Ich hab z.b. einen 2D-Film, der locker die 70GB knackt. Ist halt auch zwei BDs aufgeteilt. Außerdem hab ich eine 3D-BD die gerade so auf knappe 25GB kommt. Nix mit 46GB...

Richtig ist, dass es von der Datenrate des Films, der Tonformate und vor allem der Laufzeit des Films abhängt.
Die einzige Antwort auf die Frage ist >10GB. Man könnte vielleicht Mittelwerte angeben, die sich dann bei ca 35GB einpendeln werden.
Drexl
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2013, 14:48

Almeida (Beitrag #3) schrieb:
Die einzige Antwort auf die Frage ist >10GB. Man könnte vielleicht Mittelwerte angeben, die sich dann bei ca 35GB einpendeln werden.

Ich glaube nicht, daß der Mittelwert so hoch ist. Eine BD-50 wird selten komplett bis zum letzten Byte ausgereizt. Und auf die max. 50 GByte (in der Praxis eher 40-45 GByte) befinden sich noch jede Menge Extras. Aus eigener Erfahrung habe ich nur wenige Filme gefunden, bei denen der Hauptfilm größer als 30 GByte war. Ich schätze den Mittelwert eher im Bereich 25 GByte. Nicht zu verachten, daß es immer noch Filmveröffentlichungen auf BD-25 gibt.

Als Anhaltspunkt kann man immer noch die Blu-ray Movie Bitrates heranziehen, selbst wenn diese Liste seit Mitte 2009 nicht mehr weiter gepflegt wird.


predator4k (Beitrag #1) schrieb:

und wieviel braucht der selbe film in 3D ?

einfach doppelt soviel .. oder ist das bild fürs (ka linke) auge nur die information die sich vom rechten unterscheidet ?


3D-Video wird als MVC, eine Erweiterung zu AVC (H.264), kodiert. MVC beinhaltet einen Basis-Stream (2D, für ein Auge) und einen zweiten Stream, der das Delta zum Basis-Stream für das andere Auge beinhaltet. Der zusätzliche Speicherbedarf für den zweiten Stream liegt durchschnittlich im Bereich von etwa 50%.

Das bedeutet aber nicht, daß ein 3D-Film 50% größer ist als ein 2D-Film. Audio- und Untertitelspur sind zwischen 2D und 3D gleich. Je nach Anzahl und Format der Tonspuren benötigt so ein 3D-Film eher im Bereich 20-40% mehr Platz als der selbe Film in 2D.


[Beitrag von Drexl am 22. Mrz 2013, 15:17 bearbeitet]
predator4k
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mrz 2013, 20:12

Drexl (Beitrag #4) schrieb:

Almeida (Beitrag #3) schrieb:
Die einzige Antwort auf die Frage ist >10GB. Man könnte vielleicht Mittelwerte angeben, die sich dann bei ca 35GB einpendeln werden.

Ich glaube nicht, daß der Mittelwert so hoch ist. Eine BD-50 wird selten komplett bis zum letzten Byte ausgereizt. Und auf die max. 50 GByte (in der Praxis eher 40-45 GByte) befinden sich noch jede Menge Extras. Aus eigener Erfahrung habe ich nur wenige Filme gefunden, bei denen der Hauptfilm größer als 30 GByte war. Ich schätze den Mittelwert eher im Bereich 25 GByte. Nicht zu verachten, daß es immer noch Filmveröffentlichungen auf BD-25 gibt.

Als Anhaltspunkt kann man immer noch die Blu-ray Movie Bitrates heranziehen, selbst wenn diese Liste seit Mitte 2009 nicht mehr weiter gepflegt wird.


predator4k (Beitrag #1) schrieb:

und wieviel braucht der selbe film in 3D ?

einfach doppelt soviel .. oder ist das bild fürs (ka linke) auge nur die information die sich vom rechten unterscheidet ?


3D-Video wird als MVC, eine Erweiterung zu AVC (H.264), kodiert. MVC beinhaltet einen Basis-Stream (2D, für ein Auge) und einen zweiten Stream, der das Delta zum Basis-Stream für das andere Auge beinhaltet. Der zusätzliche Speicherbedarf für den zweiten Stream liegt durchschnittlich im Bereich von etwa 50%.

Das bedeutet aber nicht, daß ein 3D-Film 50% größer ist als ein 2D-Film. Audio- und Untertitelspur sind zwischen 2D und 3D gleich. Je nach Anzahl und Format der Tonspuren benötigt so ein 3D-Film eher im Bereich 20-40% mehr Platz als der selbe Film in 2D.




vielen dank ... stimmt diese rechnung ?

total daten rate : (nehmen wir mal aus der tabele vom link oben)
ca. 35mbit´s = 4mbyt´s
ca. 45mbit´s = 5,625 mbyt´s
so ..
4 mbyt´s x 24 hz x ? 160 minuten ? = 15,36 gb mit einer tonspur
5,625mbyt´s x 24hz x ? 160 minuten ? = 21,6 gb mit einer tonspur

also rund 15-22 gb in 2d

in 3d : 15 x 1,4 (+ ca. 40 % fürs andere auge) = 21gb mit einer tonspur
" " : 21 x 1,4 ( " ) = 29,4gb mit einer tonspur
predator4k
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2013, 20:34
als codec dient mpeg4 - h264 bei 1080p

2D ca. bis 25gb bei. 190 min. mit einer tonspur
3D ca. bis 35gb bei 190 min mit einer tonspur

so !! ... wenn wir jetzt aber HEVC h265 nehmen sind es nur noch !

2D ca. bis 12,5gb bei 190min mit einer tonspur
3D ca. bis 17,5gb bei 190min mit einer tonspur

so mit HEVC und 2160p

2D ca. bis 50gb bei 190min mit einer tonspur
3D ca. bis 70gb bei 190min mit einer tonspur

rechnung: 12,5gb (1080p) x 4 (wegen uhd) = 50gb ... usw
Drexl
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2013, 23:59

predator4k (Beitrag #5) schrieb:

4 mbyt´s x 24 hz x ? 160 minuten ? = 15,36 gb mit einer tonspur
5,625mbyt´s x 24hz x ? 160 minuten ? = 21,6 gb mit einer tonspur


Mit den richtigen Einheiten/Abkürzungen wird das ganze leserlicher, bleibt aber genauso falsch.

4 MByte/s x 24 Hz x ? 160 minuten ?
5,625 MByte/s x 24 Hz x ? 160 minuten ?

Die Rechnung ist natürlich Unsinn. Die erste Einheit ist bereits MByte/s, d.h. die Zeit ist bereits enthalten, die fps (Hz) spielen daher für die weitere Rechnung absolut keine Rolle. Minuten muß man natürlich auch erst in Sekunden (* 60) umrechnen:

4 MByte/s * 160 Minuten * 60 Sekunden/Minute = 38,4 GByte (siehe da, die Sekunden und Minuten kürzen sich sauber weg)

Aber worauf willst Du eigentlich hinaus?
predator4k
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2013, 11:53
ich will herausfinden wieviel speicher ein UHD film mit HEVC codierung braucht
Drexl
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2013, 12:33
Das kann man heute noch gar nicht sagen, da der Codec noch neu ist und bis auf eine Referenzimplementierung und einer Handvoll Demo-Videos noch nichts davon zu sehen ist.

H.264/AVC ist auch effizienter als MPEG-2. Wenn man sich aber die von mit verlinkten Bitraten anschaut, ist davon auf der Disk wenig zu sehen. Es wird halt auf die Birate hin optimiert, für die auf der Disk noch Platz ist.

Mit x264 lassen sich HD-Videos mit immer noch sehr guter Bildqualität (den Unterschied zum Original kann man höchstens im direkten Vergleich zweier Standbilder erkennen) auf 5-10 Mbit/s weiter komprimieren. Neuere Filme eher stärker (weniger Rauschen/Filmkorn), ältere Filme weniger stark.

D.h. bereits mit heutigen Mitteln läßt sich ein HD-Film von 2 Stunden problemlos von 20-30 GB auf weniger als 10 GB zusammenschrumpfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied zwischen BD 3D und BD 3D
Tornado am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  2 Beiträge
BD-LIVE
jaja00 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  6 Beiträge
BD "Der Pate" erstes Kapitel
Orion314 am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  2 Beiträge
BD Filme auf Disc oder MKVs
jonlar am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  5 Beiträge
Verwaltung DVD + BD
puerken am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  30 Beiträge
BD Iso legal herunterladen
Malcolm am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  5 Beiträge
BD 50 GB Double Layer
*Urol* am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  2 Beiträge
Wann gibt es diese Filme als BD?
Blacksky23 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  39 Beiträge
Proleme KungFu Panda + Samsung BD-P1400
BlackVoodoo am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  4 Beiträge
Hochfrequentes "pfeifen" auf Ratatouille Blur-Ray?
Lord-Senfgurke am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.125 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAzXpjzcc
  • Gesamtzahl an Themen1.441.163
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.423.885

Hersteller in diesem Thread Widget schließen