Rangliste Geräte 2D zu 3D Konvertierung, welches hat die beste 3D Konvertierung ?

+A -A
Autor
Beitrag
holgerac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2011, 19:13
Dieser Thread sollte genutzt werden, um eine Art Rangliste zu bilden, welche Geräte die 2d zu 3D Konvertierung am besten bewerkstelligen, da jegliche Testberichte bzw. genauen Vergleiche zu diesem Thema fehlen.

Es sollte nicht darum gehen, ob die Nutzung dieser Technik sinnvoll ist oder nicht…, denn es ist klar, dass die Ergebnisse der heutigen Konvertierungstechnik mit den nativen/echten 3D Filmen nicht vergleichbar ist…, außerdem gibt es keine Popouts.

Stellungnahmen wie z.B. „ich halte nichts davon, alles Blödsinn..“ verfehlen das Thema…

Es gibt durchaus Personen, die sich hierfür interessieren und diese Technik auch bei einigen Filmen nützen würden…. wenn durch die 3D Konvertierung ein ordentlicher Effekt erzielt würde. (ggf. unterstützt der eigenen 3D TV diese Funktion auch nicht)

Schön wäre es, wenn Besitzer von Geräten mit einer 3D Konvertierungsmöglichkeit die Möglichkeit hätten, Vergleiche mit anderen Geräten mitzuteilen..
holgerac
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2011, 19:17
Ich fange mal an:

Zuerst verweise ich auf den Thread
„AB 3DBox 2D zu 3D Converter gut oder Schrott?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-216-421.html
AB 3D Box Converter

der sich aber hauptsächlich mit dem AB 3D Box Converter befasst.

Dieser soll von der Konvertierungsqualität über der des LG Monitors aber unter der Konvertierungsqualität eines Samsungs 3D TV’s mit Shutterbrille liegen..

, eine genaue Bezeichnung des Samsung TV's ist leider nicht bekannt, aber in jedem Fall liegt die Qualität unter der Leistung des Samsung TV’s D8090

LG D2342P

Ich habe selbst den Panasonic BDT110 Bluray Player und die Konvertierungsqualität ist ein Witz.., es ist kein räumlicher Effekt auch (bei Bewegung) zu erkennen. Der Screen wird nur nach hinten verlagert, bzw. weiter in den Fernseher hinein.. bleibt aber 2D.

Ich schlage eine Bewertungsskala von 1 bis 20 vor. Kann natürlich erweitert oder auf Vorschläge hin geändert werden..

0 auch nicht im Ansatz ein räumlicher Effekt

5 die Nutzung der 3D Konvertierung ist bei manchen Filmen sinnvoll

10 die Nutzung der 3D Konvertierung ist bei vielen Filmen sinnvoll

15 die Qualität professioneller 2D zu 3D Konvertierungen wird erreicht

20 Tiefenwirkung ist ähnlich nativem 3D …, wenn auch ohne Popouts


[Beitrag von holgerac am 29. Aug 2011, 19:39 bearbeitet]
holgerac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Aug 2011, 19:18
Meine bisherige Punkte-Rangliste ist:

1 Panasonic Blu ray Player BDT 110/111
(nach Testberichten ist nur bei Bewegung ein Effekt erkennbar, aber für mich ist selbst dieser nicht feststellbar)

3 LG-D2342P
(etwas schlechter als AB 3D Box Converter)

4 AB 3D Box Converter
(etwas schlechter als Samsung 3D TV mit Shutterbrille)

5 Samsung D8090 TV / LG Cinema 3D Serie 2011
(die Konvertierung des Samsung D8090 habe ich selbst gesehen und konnte auf verschiedenen Fernsehkanälen einen räumlichen Effekt erkennen, diesen fand ich gut, die LG Serie kenne ich nicht.. , aber nach verschiedenen Testberichten soll diese wohl überraschend gut sein, daher vergebe ich beiden Geräten mangels besserer Informationen die gleiche Wertung


[Beitrag von holgerac am 29. Aug 2011, 19:40 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Sep 2011, 13:53
servus Holger,

das beste Ergebnis bisher, liefert die Software, Trident Experience von DDD

DDD Software ist auch in mehreren Fertigprodukten integriert.


Grüße,
Fritz
holgerac
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Sep 2011, 16:54
danke Fritz, Deine Antwort ist mir noch zu wenig greifbar, anscheinend ist die Software aber beim LG Monitor D2342P integriert

die neue Philips 9000 er Modelreihe soll die Konvertierung auch sehr gut können

wenn jemand einen schnellen Rechner hat, kann die Nutzung von PC Software eine interessante Mögichkeit sein.. (mein PC ist 8 Jahre alt.., wäre damit sehr mühselig.

es bleiben für mich nur folgende Möglichkeiten offen:

die AB 2d 3d converter box zu kaufen..
- der Preis ist bei satking auf 129 € gefallen, aber zum ausprobieren noch zu teuer.., kann wohl auch nur hdmi Ausgabe 3.1, und mich stört eine Aussage im Forum, das die Konvertierung der Box etwas schlechter sein soll als beim Samsung TV..

- einen neuen TV
da ich einen neuen TV habe.., würde ich das aus dem Grund alleine nicht machen

- abzuwarten.. , es gibt wohl keinen Bluray player der das richtig gut kann, nach meiner Einschätzung sind die Prozessoren der Bluray Player einfach viel schwächer als die der TV's , daher der Leistungsunterschied..

was ich bisher über die IFA so gelesen habe, sind auch keine neuen Bluray Player oder 3D Boxen angekündigt die die 2d 3d Konvertierung beherrschen..

IFA Rundgang AREA DVD

werde wohl auf die 2012er Gerätegeneration warten müssen
Fritz*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Sep 2011, 17:21

holgerac schrieb:
danke Fritz, Deine Antwort ist mir noch zu wenig greifbar, anscheinend ist die Software aber beim LG Monitor D2342P integriert



Nein, die Software ist beigefügt und hat nichts zu tun mit der LG internen Software.


fritz
Fritz*
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Sep 2011, 08:52
holgerac
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Sep 2011, 20:37
Danke für die Info Fritz

ich glaube, die Box kann nur 3D Signale aufbereiten und keine 2D zu 3D Konvertierung durchführen

viewsonic

Viele Grüße

Holger
Gladek
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Nov 2011, 23:05
Ich besitze einen LG 42LW4500 und finde die 2D zu 3D Konvertierung jeh nach eingabe echt Astrein!
Diverse Anime Serien lassen sich mit beeindruckenden Ergebnissen schauen. Was ich aber heftig finde, sogar popouts macht er bei bestimmten Szenen.
Hab eines der Popouts (Quelle: Skyrim auf PS3) mit meinem 3DS abfotografiert (Pol-Brille vor die Linsen gehalten) und man erkennt deutlich den popout an der Pflanze vor welcher ich stand.
Der Popout effekt wirkt lediglich etwas verbeult, aber dennoch wirklich klasse.

Hier gibts das MPO Bild: http://3dmedia.com/gallery/displayimage.php?pid=3630

Da ich auch mehrere Bekannte und Freunde habe welche 3DTVs besitzen, konnte ich mir auch mehrere eindrücke von anderen geräten machen, und muss sagen das die 2D zu 3D Konvertierung von Samsung TVs (Modelle UE55D8090 und UE46D7090) nicht schlecht sind, aber nicht ganz an die von dem LG ran reicht. Katastrophal finde ich die Konvertierung von dem Sony 46" (Modell ist mir grad unbekannt), bei dessen Konvertierung hat man lediglich das gefühl das er das Bild ein wenig nach innen wölbt aber keine richtig erkennbaren Tiefen erzeugt.

Wäre aber wirklich klasse wenn es im Netz eine Auflistung/Rangliste für die 2D zu 3D Konvertierungsqualitäten diverser TVs im Netz gäbe.
Finden konnte ich bisher leider keine.
holgerac
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Nov 2011, 00:18
Danke für Deine interessante Stellungsnahme,also ist die LG Konvertierung etwas besser als die von Samsung..

Wäre interessant zu wissen, ob einer der Bluray Player die gleiche Qualität schafft, kann mir nicht vorstellen, dass dies bei den 2011er Modellen schon der Fall ist.

Bin auf die CES 2012 gespannt, was dort angekündigt wird.

(die von mir vorgeschlagene Bewertungsskala würde ich nicht mehr weiterführen, weil zuviel Spekulation vorhanden ist.)
Gladek
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Nov 2011, 12:48
Ja für eine seriöse Skala müsste man sich schon sehr damit beschäfftigen und selber diverse Geräte durchtesten und vergleichen und nicht wie bei mir mal dort mal hier schauen.
Wenn die Geräte direckt nebeneinander ständen mit selber eingabe wäre es garantiert aufschlussreicher.

Einen kleinen schönheitsfehler hat meine Konvertierung, aber das könnte an was anderem liegen wozu ich bisher keine lusst hatte es zu testen.
Wenn die Szene in einem Film wechselt oder im Spiel ein aprupter Ladebildschirm oder etwas kommt, dann habe ich für einen bruchteil einer Sekunde noch die 3D Tiefe der letzten Sszene, also praktisch einen, ich nenns mal, 3D-Lag.

Meine vermutung zu dem Phänomen: Mein TV läuft auf jedem Kanal im PC-Modus (um den Inputlag zu minimieren) und gefühlt ist es etwa genau die Zeit wie sie der Inputlag im normalbetrieb hat, sodass es dann passen müsste.

Dieser kleine Markel stört mich aber weitaus weniger als wie der Inputlag im non-PC-Mode.
Gladek
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Dez 2011, 10:55
Schade, kann mein alten Beitrag nicht mehr editieren.

Aber habs inzwischen mal getestet, im Normal-betrieb (nicht PC-Mode) gibt es keinen von mir genannten 3D-Lag, da ist die erzeugte 3D Maske immer passend ohne die geringste erkennbare verzögerrung.
Eine neue Firmware habe ich nun auch aufgespielt, die scheinen jetzt Offiziell bei LG herunterladbar zu sein, zumindest konnte ich sie diesmal dort auf deren Homepage direckt beziehen ohne einen USB-stick mit dieser bei LG zu fordern.
Verbessert oder verschlechtert scheint sich bei der 2D->3D Konvertierung mit dem update aber nicht zu haben.

Inzwischen, dank eines 3DS Updates, kann ich sogar 3D-Videos von meinem TV abfilmen, hab aber jedoch keinerlei ahnung wie ich dieses dann in ein für Jedermann sinnvolles Autostereoscopisches oder SBS/TAB umgewandelt bekomme.
scarl
Stammgast
#13 erstellt: 19. Dez 2011, 22:00
Panasonic DMP 310:sehr gute Tiefendarstellung bei der Konvertierung 2D nach 3D. Ausgabegerät: HMZ-T1
Fritz*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Dez 2011, 22:04
hi scarl,

kann man mit den Player auch als Durchgangstation (zum streamen) für eine vorgeschaltete Quelle nehmen und dabei die Konvertierung nutzen?


Fritz
scarl
Stammgast
#15 erstellt: 21. Dez 2011, 12:11
@Fritz

Leider nicht, hätte mir auch gefallen. Es gehen nur DVD und BD keine über USB/Karte zugespielten Medien. Vermutl. ist der Algorhytmus (Chip?) im Player optimiert für die DVD-BD-Auflösung und mp2/mp4.
aku
Stammgast
#16 erstellt: 22. Dez 2011, 05:53
scarl schrieb:

Panasonic DMP 310:sehr gute Tiefendarstellung bei der Konvertierung 2D nach 3D


holgerac schrieb:

Ich habe selbst den Panasonic BDT110 Bluray Player und die Konvertierungsqualität ist ein Witz..


Ich selbst habe auch den 110er und finde die Konvertierungsqualität auch nicht so toll. Aber eigentlich dachte ich, dass die 2D 3D Konvertierung beim 110er und 310er gleich sind. Weiß jemand, ob da "tatsächlich" Unterschiede bestehen?

Gruß
aku
eminem2406
Neuling
#17 erstellt: 16. Jan 2012, 18:39
Hallo liebe Thread-Teilnehmer!

Ich habe da mal ne etwas dümmere Frage:

Ich dachte Pop-Outs wären der 3D Effekt?!?!?!?!?!?!?!?!

Aber wenn ich das hier lese, dann ist dem ja nicht so, aber dann verstehe ich nicht wie der Tiefeneffekt entsteht. Denn durch die Dinge, die im vorderen Teil des Bildes sind, (z.B. Blut spritzt Richtung Augen oder etwas fliegt dem Zuschauer vor der Nase her) kommt doch erst der Räumlichkeitseffekt zustande, oder? Und wenn man keine Pop-Outs hat, ist das quasi 2D, oder?

Bitte klärt mich auf!!!! Danke schön!

VG
V._Sch.
Inventar
#18 erstellt: 16. Jan 2012, 18:52
Diese Diskussion erinnert mich an den Einäugigen, der König der Blinden ist. Eine Software kann niemals die korrekte Tiefeninformation berechnen. Manche Filme werden nachgearbeitet und da wird dann ein halbes Jahr oder mehr daran gearbeitet und trotzdem ist es nicht mit einem 3d Film vergleichbar.
snowman4
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Jan 2012, 19:29
3D ist auch, wenn du in Tiefe schauen und das ist dann halt nicht PopOut.
Klausi4
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2012, 20:12

eminem2406 schrieb:
Und wenn man keine Pop-Outs hat, ist das quasi 2D, oder?


Les doch mal im Internet nach, was Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Stereoskopie

und das HDTV-Forum Schweiz
http://www.hdtv-forum.ch/was-ist-3d.html

dazu schreiben, danach bist Du etwas schlauer...
eminem2406
Neuling
#21 erstellt: 16. Jan 2012, 20:55
@klausi4: Danke für die Links!!!

Also wenn ich das richtig verstehe, wird bei 3D einfach nur 2 Bilder produziert die (für jedes Auge) versetzt zueinander sind und das Gehirn macht ein räumliches Bild daraus. (Bedeutet aber letztendlich auch, das 3D immer noch 2D (also flache) Bilder ist, nur das Gehirn gauckelt mir, unter Zuhilfenahme von Entfernungsdeutung, was vor.) Und Pop-Outs sind quasi das Sahnehäubchen auf der Erdbeertorte! Jetzt verstehe ich auch warum 2D in 3D Umrechnerchipsätze das (noch) nicht können mit der exakten Pop-Out Berechnung: Die teilen nur das Bild auf jedes Auge auf. KLINGELINGELING!!!! Da ist der Groschen gefallen!

Danke Euch dafür!!!!
Slatibartfass
Inventar
#22 erstellt: 26. Jan 2012, 18:25

eminem2406 schrieb:

Also wenn ich das richtig verstehe, wird bei 3D einfach nur 2 Bilder produziert die (für jedes Auge) versetzt zueinander sind und das Gehirn macht ein räumliches Bild daraus. (Bedeutet aber letztendlich auch, das 3D immer noch 2D (also flache) Bilder ist, nur das Gehirn gauckelt mir, unter Zuhilfenahme von Entfernungsdeutung, was vor.)

Genau so macht das die Natur mit dem 3D sehen bereits seit der kambrischen Explosion.

Die Bilder jedes Auge sind zwar flach (2D), enthalten aber durch ihre versetze Perspektive die Tiefeninformation für jedes Objekt im Blickfeld. Vorgaukeln würde ich es aber nicht nennen, was das Gehirn mit den Bildern macht. Denn es mach keine Entfernungdeutung in Form einer Schätzung. Die perspektivisch versetzten Bilder enthalten eine genaue Tiefeninformationen, die dabei ausgewertet wird.

Deutung und vorgaukeln ist für mich eher das, was die 2D zu 3D Konvertierung versucht, die nicht über die genaue Tiefeninformationen verfügt. Daher geht hierbei die Deutung des Objektabstandes auch häufig in die Hose.

Slati
ebca
Neuling
#23 erstellt: 15. Feb 2012, 15:46
Hab ne Frage an die Erfahrenen:

Für welche Inputs funktioniert die 2D->3D Konvertierung von LG? Kann auch das TV Signal echtzeit konvertiert werden? Wenn ja, auch ein analoges TV-Signal?

Oder ist die 2D->3D Konvertierung nur für Videos unterschiedlicher Formate möglich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2D zu 3D Konvertierung bei neueren Geräten?
Sturmhai am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  13 Beiträge
UE46D6200 2D->3D Konvertierung
coptedspike am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  4 Beiträge
2D -> 3D Konvertierung: Fernseher vs. Player
kn0w1t4ll am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  15 Beiträge
Welche TV's können 2D in 3D konvertieren?
lxd am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  33 Beiträge
Wandlung 2D in 3D
wissl am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  7 Beiträge
Philips umrechnung 2D in 3D
Tino91 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
3D
RichardEb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  9 Beiträge
Sind 3D-Fernseher für 2D bzw. analog nicht zu gebrauchen?
JanBanan am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  9 Beiträge
Frage zu 3D chip
Less_is_More am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  8 Beiträge
Umfrage Philips 2D zu 3D Konverter
Martin-Polak am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedKubink
  • Gesamtzahl an Themen1.386.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.345

Hersteller in diesem Thread Widget schließen