inkompetenter / schlechter Panasonic Service ( Elvice ) - Reparatur Beamer Panasonic PT-AE4000E

+A -A
Autor
Beitrag
lepetitprinz
Neuling
#1 erstellt: 10. Apr 2013, 18:59
Hallo Hifi-Forum Gemeinde,

vor kurzem hatte ich meinen Beamer ( Panasonic PT-AE4000E) wegen eines Konvergenzproblems zur Reparatur bei der von Panasonic ausgewiesenen Servicewerkstatt Elvice in Hamburg. Diese sagten, die Konvergenz könne nicht behoben werden, sie konnten oder wollten also nicht reparieren und servierten mir anstatt dessen einen saftigen KVA mit einem Price to death von runden 2200.- in dem sie gleich die komplette optische Einheit ( samt Panels) + Baugruppe auswechseln wollten!. Eine alternativ beauftrage Werkstatt deklassierte Elvice mit einer fachmännischen Reparatur / Rejustage der Panels ohne den überflüssigen Wechsel eines einzigen Bauelements zu einem Preis der nicht mal ein 9tel dem von Elvice entsprach.

Die ganze Geschichte:

Vor kurzem schickte ich meinen Beamer zur Vertragswerkstatt Panasonic ( Elvice Hamburg ) mit folgender Fehleranalyse :

Konvergenz der RGB Panels ( 2 der 3 Panels haben einen erheblichen Bildversatz / Geisterbild )
LCD Panels müssen rejustiert werden


siehe Bild ->
Konvergenz Testbild

Nachdem ich Elvice über den Defekt zuvor telefonisch in Kenntnis setzte, sagten sie mir, ich solle das Gerät zur Reparatur einschicken.
Ein paar Tage später erhielt ich von Elvice einen KVA mit folgendem Inhalt:

Erforderliches Material:
MengeBezeichnungE.-PreisG.-Preis
1TXFEC99REGZA OPTICAL BLOCK A1719,2 EUR 1719,2 EUR
2VBM SERVICEMITTEL / KLEINMATERIAL4,98 EUR 9,96 EUR


Erforderliche Arbeiten:
MengeBezeichnungE.-PreisG.-Preis
10Abtastung/Sensor/Optik kompl. Baugruppe/PCB gewechselt11,10 EUR 111,00 EUR
0Gerät geprüft; Endkontrolle durchgeführt 0,00 EUR 0,00 EUR
0---------------------------------------------------------------------0,00 EUR 0,00 EUR


kurzum :

Reparaturkosten inkl Mwst von : 2217,68 Euro !!!!! Mehr als der Marktpreis des Beamers !
Statt wie verlangt die Panels zu rejustieren, wolle man den ganzen optischen Block samt Panels tauschen + eine für mich nicht defektrelevante baugruppeneinheit , was gelinde gesagt nicht nur völlig unökonomisch , sondern auch nichts mit meiner Anfrage respektive Reparatur zu tun hat.
Darauf hin erbat ich schriftlich eine technische Fehleranalsye und detailierte Begründung der Reparatur auf Bauteilebene mit folgender Antwort:

"Fehlerbeschreibung, detaillierte technische Fehleranalyse auf Bauteilebene

"Der Optische Block besteht aus Prismablock und den drei LCD-Feldern.
In diesem Fall ist die Farbdeckung (Konvergenz) nicht mehr gegeben.
Eine justage ist leider nicht möglich , daher muß der kompl. Block erneuert werden"


Da mir der Aufbau des optischen Blocks gut vertraut ist und ich keine Antwort bzw. neue Information zu meiner Fehleranalsyse bekam, stellte ich nochmals eine Anfrage warum sie den nicht die Panels wie verlangt rejustieren. Folgende Antwort von Elvice dazu :

"Der Optical Block hat ein Konvergenzfehler.
Die LCD Panels sind dejustiert.
Diese werden im Werk verklebt , daher ist eine Einstellung nicht möglich.
Also muss der komplette optische Block den es nur als komplettes Ersatzteil gibt getauscht werden."


Weder konnte ich nachvollziehen warum bei einem 2500 Euro (!!!) teuren Gerät obsolete Bauelemente verbaut / verklebt anstatt verschraubt werden noch dass man deswegen dieses nicht reparieren könne bzw. eine ganze zentrale Einheit zum Preis eines Neugerätes ausgetauscht werden muss , die bis auf die Konvergenz voll funktionsfähig ist. Unlogisch, zumindest aber verbraucherfeindlich.

Doch nicht nur bei Konvergenz wird offenbar gleich zur universellen und zumindest für die Werkstatt lukrativen Lösung gegriffen den ganzen optische Block zu tauschen , sondern auch bei einfachen Staubproblemen der LCD Panels. Vor gut 2 Jahren war mein Beamer , damals noch in Garantiezeit ebenfalls zur Reparatur. Nach Durchsicht der Unterlagen entdeckte ich tatsächlich genau den selben Reparatuposten auf dem Reparaturbeleg :

"Erforderliches Material:
MengeBezeichnungE.-PreisG.-Preis
1TXFEC99REGZA OPTICAL BLOCK A"


heisst: wäre das Gerät nicht in Garantie gewesen, hätte ich damals bzw.künftig wegen ein paar Staubkörnern auf den Panels, ebenso 1800.- zahlen sollen ?!

Am Ende ging das Gerät schliesslich für 80.- Euro nutzlosem Pauschal KVA an mich zurück.
Zu diesem Zeitpunkt hätte ich , wüsste ich es nicht besser, den Beamer entsorgen können!
Nach Recherche über Alternativwerkstätten nahm ich schliesslich Kontakt zu der Firma http://www.lcdmedia.de/ auf die mir per mail auf meine Reparaturanfrage Unverständnis gegenüber dem Vorgehen Elvice äusserten und zusichern konnten, das Gerät zu einem Preis von ca. 250 Euro reparieren zu können.
Nach 2 Wochen erhielt ich das Gerät zum besprochenen Preis repariert zurück inkl. Reinigung des Lichtkanals und VDE Prüfung !
Ergebnis : Alle Farben liegen aufs Pixel (!!!) genau übereinander ,knackscharfes Bild , besser als zum Anschaffungszeitpunkt ( hatte damals bereits einen Versatz von 1 Pixel , der nachdem ich bei Panasonic bzw. Elvice damals schon angefragt habe, im Bereich der Fehlertoleranz liegt und nicht genau einstellbar ist ). Die Staubflecken / Schatten im Projektionsbild sind weg. Beim Blick ins Innenleben sah ich dann auch den Unterschied zu der damaligen Elvice Reparatur in der Garantiezeit wegen dem Staubproblem: Entlüftungsschächte, Lichtkanal, Spiegel, Lüfter alles gereinigt und optisch wie neu ! So sieht Service aus ! (Anders wie bei Elvice die offenbar einfach nur den optischen Block in der Garantiezeitreparatur getauscht, das Innenleben des Geräts insbesondere den Lichtkanal aber nicht gereinigt haben, so dass das Staubproblem nach 2 Wochen wieder kam) .

persönliches Fazit:

nach diesem Vorgang musste ich leider feststellen, das Panasonic bzw. deren Vertragswerkstatt Elvice entweder nicht in der Lage oder einfach nicht interessiert an einer Reparatur sind.
Anstatt dessen wird mir ein "Price to death" Angebot unterbreitet, der mit einer Reparatur weder etwas zu tun hat noch notwendig ist, obendrein den Neupreis des Beamers auch noch übersteigt.
Das dann eine "Nichtvertragswerkstatt" (!!!) den Beamer fachmännisch reparieren kann, zu einem Preis der nicht mal einem 9tel der Vertragswerkstatt entspricht, enzieht Elvice die Glaubwürdigkeit als kompetente Servicewerkstatt die eigentlich den Benchmark setzen sollte (sofern man nicht von einer bewussten verbraucherfeindlichen Vermarktungsstrategie Panasonics ausgeht)
Die Aussage zudem , dass der Beamer nicht reparierbar ist, da die Panels verklebt sind, ist wie bewiesen, nicht nur völlig falsch und unlogisch , sondern lässt auch den Verdacht der bewussten Verbrauchertäuschung und Betruges aufkommen , zumindest ist dies aber ein Beleg dafür , wie in letzter Zeit oft öffentlich diskutiert , dass bewusst Schwach- bzw. Verschleisstellen verbaut werden, die eine Reparatur wie hier auschliessen und zum Neukauf führen sollen. Meine Vermutung werde ich daher von der Verbraucherzentrale überpüfen lassen.

Ebenso werde ich Panasonic um eine Stellungnahme bitten, in wie weit dieser Service ihrer Firmen- und Produktphilosophie entspricht oder besser: widerspricht. Bis dahin , war das vorläufig mein letztes Panasonicprodukt und kann von der Servicewerkstatt Elvice nur abraten !

sofern es dazu Neuigkeiten gibt , werde ich diese weiter hier posten.

Feedback ist gerne willkommen und natürlich auch gefragt !

Grüsse



LPP


[Beitrag von lepetitprinz am 10. Apr 2013, 20:02 bearbeitet]
Welle72
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2013, 20:07
Denke Elvice wollte sich mit dem kompletten Tausch der Einheit absichern das der Fehler nicht wieder auftaucht und Du die Instandsetzung reklamierst. Elvice müsste dann auf Eigenkosten den Mangel beheben.

Trotzdem hast Du mein Verständniss.

Noch was. Elvice gehört nicht zu Panasonic sondern ist nur ein von Panasonic autorisierter Service-Partner. Einer von vielen, wohl aber spezialisiert auf Beamer.
Was Elvice verbockt dafür kann Panasonic nichts.

Kein UE- Elektronikhersteller betreibt mehr eigene Servicewerkstätten. Outsourced ist das Zauberwort. Denke Elvice repariert auch Geräte anderer Hersteller. Wenn Du jetzt Produkte von YX kaufst was sichert Dich ab das dieses im Servicefall nicht wieder bei Elvice landen?.....


[Beitrag von Welle72 am 11. Apr 2013, 20:10 bearbeitet]
lepetitprinz
Neuling
#3 erstellt: 12. Apr 2013, 11:36
@welle:

Denke Elvice wollte sich mit dem kompletten Tausch der Einheit absichern das der Fehler nicht wieder auftaucht und Du die Instandsetzung reklamierst. Elvice müsste dann auf Eigenkosten den Mangel beheben.


danke, genau diese Aussage unterstreicht ja die Vermutung, dass sie inkompetent sind. Denn wären sie sich sicher hätten sie ja , wie die Alternativwerkstatt im Routineverfahren repariert und würden wie diese deswegen obendrein auch 12 Monate Gewährleistung geben ( wie es übrigens jede seriöse Werkstatt macht und machen muss da gesetzlich vorgeschrieben)
Doch sie schrieben ja das "eine Rejustage nicht möglich ist" Die Aussage ist schlichtweg falsch, sonst wäre eine Reparatur durch die Alternativwerkstatt ja nicht möglich gewesen.
Wenn man , wie von dir geschrieben, sich absichern muss, indem man anstatt zu Reparieren komplette Baugruppen einfach austauscht, die den Neupreis des Gerätes übersteigen, ist das nicht nur unökononisch und kundenfeindlch sondern hat auch nichts mehr mit Reparatur zutun.


Noch was. Elvice gehört nicht zu Panasonic sondern ist nur ein von Panasonic autorisierter Service-Partner.


das Elvice Servicepartner ist, ist mir bekannt (im thread ja auch erwähnt). Genau dass macht es um so unverständlicher, da sie ja den Benchmark in Sachen Kompetenz stellen sollte.
Den Endkunden interessiert es aber auch nicht ob Panasonic selber oder durch ein Partnerunternehmen Geräte repariert. Entscheidend ist das sie es können wenn es möglich ist.
2. Wenn dann eine andere Firma reparieren kann, und das zu einem nicht mal 9tel des Preises. sollte sich Panasonic nach einen anderen Service-Partner umschauen.


Was Elvice verbockt dafür kann Panasonic nichts.


Und wie ! Sie haben sich doch die Servicewerkstatt ausgesucht ?! Ist doch klar, dass das auf Panasonic ( und andere Hersteller die mit Elvice zusammen arbeiten) und deren Produkte zurückfällt, da mangelnder oder fehlender Service ein entscheidenes Kaufkriterium ist, grad in dieser Preiskategorie! Oder kaufst du gerne ein neues Produkt nach Ablauf der Garantie , weil wegen des mangelnden Service eine Reparatur nicht möglich ist?!
Gott sei dank lassen bei Elvice ja nicht alle reparieren, werde mich aber künftig genau deswegen beim Kauf eines neuen Produktes umschauen, ob Elvice Servicepartner ist.


[Beitrag von lepetitprinz am 12. Apr 2013, 12:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Panasonic PT-AE700E
wothke am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
panasonic TX-L32C20E Reparatur
MaxSchmitt am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  4 Beiträge
Panasonic PT AE3000 Beamer schaltet spradisch nicht mehr an
butterkeks123 am 01.03.2021  –  Letzte Antwort am 08.03.2021  –  2 Beiträge
Suche Lampenplatine TNPA3042 zu Panasonic-Beamer PT-AE500E
Pet4711 am 10.06.2021  –  Letzte Antwort am 11.06.2021  –  4 Beiträge
Probleme mit einem Beamer Panasonic PT-AE 700E - lohnt sich Reparatur?
Eidolon77 am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  5 Beiträge
Schaden an Panasonic PT-AE500E nach Spannungsschwankungen
contadinus am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Epson Service bzw. Reparatur-wo?
boba76 am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  2 Beiträge
Reparatur P-Board Panasonic TX-P42C2E
plasmarep am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  5 Beiträge
Panasonic X-L32C20e Reparatur Bildfehler ("Weiße Wolke")
MaxSchmitt am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  20 Beiträge
Panasonic TX-L55ETW60
Mephisto4286 am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.738 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDwainLax
  • Gesamtzahl an Themen1.532.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.155.303

Hersteller in diesem Thread Widget schließen