LG 37LM620S – Bild weg Ton da

+A -A
Autor
Beitrag
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jul 2017, 12:38
Bei meinem 4 Jahre alten LG 37LM620S trat plötzlich folgender Fehler auf:

Nach dem Einschalten ist kein Bild da. Das Schwarz des Bildschirms leuchtet hell.
Logo und Menüs werden nicht angezeigt.
Beim Anleuchten mit einer Taschenlampe ist kein Bild zu erkennen, auch nicht schemenhaft.
Der Ton ist vorhanden. Man kann die Programme normal weiterschalten.

Im aufgeschraubten Gehäuse (s.Bild) sind 4 Platinen zu erkennen:
Power Supply, Inverter Board, Main Board und T-Con Board.

Ich bin nicht in der Lage, auf einer der Platinen einen Fehler zu finden und diesen dann zu reparieren. Den Austausch einer Platine traue ich mir aber zu.

Lässt sich aufgrund der Fehlerbeschreibung mit einiger Sicherheit sagen, welche der Platinen defekt ist?
Back


[Beitrag von holbach am 02. Jul 2017, 12:39 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2017, 14:30
Checke erstmal die Spannungspunkte des Netzteiles. Wenn dort schon eine Spannung fehlt, dann brauchst du das Netzteil (Falls du es nicht reparieren kannst).
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Jul 2017, 15:06
#Rabia_sorda
Danke, das hilft mir erst einmal weiter.
Ich gehe davon aus, dass ich dafür ein Multimeter brauche, das ich mir morgen besorgen werde.

Dazu noch zwei Fragen:
Kannst du mir sagen, wo die Spannungspunkte des Netzteils zu finden bzw. zu messen sind. (s.u.)

Wo kann ich eine Anleitung im Web finden, wie ich so ein TV-Netzteil durchmessen kann. Das, was ich bisher dazu gefunden habe, bezog sich v.a. auf PC-Netzteile und ich denke, dass man das nicht einfach so auf ein TV-Netzteil übertragen kann.Netzteil
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 02. Jul 2017, 15:44

Ich gehe davon aus, dass ich dafür ein Multimeter brauche, das ich mir morgen besorgen werde


Genau.



Kannst du mir sagen, wo die Spannungspunkte des Netzteils zu finden bzw. zu messen sind. (s.u.)

Wo kann ich eine Anleitung im Web finden, wie ich so ein TV-Netzteil durchmessen kann. Das, was ich bisher dazu gefunden habe, bezog sich v.a. auf PC-Netzteile und ich denke, dass man das nicht einfach so auf ein TV-Netzteil übertragen kann.


Das ist so eine Sache...
Im Normalfall braucht man dazu das Service-Manual. Wenn LG nichts rausrückt, dann versuche es mal beim Schaltungsdienst Lange.
Evtl. gibt es auch Spannungsangaben auf der Platine, was aber eher selten bei Flat-TV´s anzutreffen ist.

Nebenbei: Das Netzteil wird natürlich mit Netzspannung betrieben, die tötlich enden kann. Da hier aber zudem noch erhöhte Gleichspannungen generiert werden, ist dies noch mehr als tötlich
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Jul 2017, 16:05

Nebenbei: Das Netzteil wird natürlich mit Netzspannung betrieben, die tötlich enden kann. Da hier aber zudem noch erhöhte Gleichspannungen generiert werden, ist dies noch mehr als tötlich.


Dann wären ja zwei Probleme auf einmal gelöst...

Ich glaube, dann muss ich mich mal in den unendlichen Weiten des Internets auf die Suche machen.
Auf jeden Fall vielen Dank!
jens1986
Inventar
#6 erstellt: 02. Jul 2017, 18:10
Bevor du dich an das Netzteil begibst, würde ich als allererstes mal gucken ob auf dem Tcon die wahrscheinlich vorhandene SMD Sicherung noch in Ordnung ist. Rein vom Fehlerbild (Backlight da, Ton da, umschalten etc. funktioniert aber kein Bildinhalt zu sehen) könntest du Glück haben, dass nur diese SIcherung defekt ist.

Lade daher doch bitte mal ein gutes Bild des Tcons hoch
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jul 2017, 18:45
Hier ist ein Bild. Hoffe du kannst genug erkennen.T-Con

Kann auch gerne nur einen bestimmten Bereich der Platine fotografieren.
jens1986
Inventar
#8 erstellt: 02. Jul 2017, 18:57
Hab dir die Sicherung mal markiert, miss diese mal durch ob die noch ok ist.

Bild1
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Jul 2017, 19:07
Danke für den Hinweis!

Mach ich, wenn mein bestelltes Multimeter da ist. Ich werde dann berichten.
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 02. Jul 2017, 22:29

Bevor du dich an das Netzteil begibst, würde ich als allererstes mal gucken ob auf dem Tcon die wahrscheinlich vorhandene SMD Sicherung noch in Ordnung ist.


Natürlich....Sicherungen nachsehen! Das vergesse ich immer zu erwähnen, da ich immer davon ausgehe, dass das längst schon geschehen ist. Das ist ja eigentlich immer das Erste was man macht.
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 05. Jul 2017, 00:06
Mein Multimeter ist heute angekommen. Habe zwar noch nie mit einem solchen Gerät gearbeitet, konnte mich aber anhand einiger YouTube-Beiträge etwas schlau machen.
Die Messung der SMD Sicherung auf dem T-Con Board hat einen Wert von 0,4 Ohm ergeben und bei der Durchgangsmessung ertönte ein Signalton.

Wie könnte jetzt die weitere Vorgehensweise aussehen?
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 05. Jul 2017, 00:13
0,4 Ohm.....was zeigt das Meßgerät an, wenn du beide Messspitzen zusammenhälst?
Wenn du einen genauen, wenn nicht sogar richtigen Wert erhalten willst, mußt du die Sicherung ausbauen und nochmals an der Si. messen.

So oder so, sollte sie i.O. sein.


[Beitrag von Rabia_sorda am 05. Jul 2017, 00:14 bearbeitet]
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Jul 2017, 00:27
Beim 5sek Berühren der Messspitzen zeigt das Gerät 0,1 Ohm an. D.h. der Wert geht ziemlich schnell runter von 0,6 bis 0,1 Ohm.
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 05. Jul 2017, 00:30
Ja, die Sicherung scheint ganz zu sein.
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 07. Jul 2017, 14:39
Wenn also die Sicherung auf dem T-Con Board nicht defekt ist, heißt das dann, dass das Board insgesamt in Ordnung ist und der Fehler woanders liegen muss?

Mittlerweile habe ich mir auch ein Service Manual für dieses Modell besorgt. Gibt es noch etwas Sinnvolles, das ich tun kann, bevor ich über den Transport des Gerätes zum Wertstoffhof nachdenke?

Gruß Holbach
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 07. Jul 2017, 17:36

Wenn also die Sicherung auf dem T-Con Board nicht defekt ist, heißt das dann, dass das Board insgesamt in Ordnung ist und der Fehler woanders liegen muss?


Nein. Das die Sicherung ganz ist, heißt nicht, dass hier kein anderer Fehler vorliegt. Hier trat bislang nur keine Überlast, oder ein Kurzschluß auf.


Mittlerweile habe ich mir auch ein Service Manual für dieses Modell besorgt. Gibt es noch etwas Sinnvolles, das ich tun kann, bevor ich über den Transport des Gerätes zum Wertstoffhof nachdenke?


Dich an das SM halten und sämtliche Messpunkte abklamüsern. So macht es ein RFT ja auch.
Leider kann man dir sonst nicht helfen, da nur du das Gerät z.h. hast...
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 07. Jul 2017, 17:53
Test
Vielleicht noch eine Verständnisfrage:

Wenn ich oder jemand, der etwas erfahrener ist, das Netzteil überprüfen will, muss zunächst das Flachbandkabel zum Mainboard gelöst und dann das Gerät unter Strom gesetzt werden. Danach wird die Spannung der einzelnen Pins an der Buchse gemessen (rotes Rechteck). Wenn dann alles mit der Übersicht daneben übereinstimmt, ist das NT in Ordnung.

Ist das die richtige Vorgehensweise?
Rabia_sorda
Inventar
#18 erstellt: 07. Jul 2017, 18:09
Nein, Schaltnetzteile dürfen nicht ohne Last (hier das Flachbandkabel) betrieben werden, danach sind sie womöglich kaputt.....andererseits läuft es sekundär evtl. auch nicht hoch, da ihm die Signale (z.B. Power ON) fehlen.
Hierzu muss eine Ersatzschaltung passend angeschlossen werden. Diese ist aber spezifisch auszulegen.

Also entweder mit Stecker messen, oder halt eine Ersatzschaltung bauen.


[Beitrag von Rabia_sorda am 07. Jul 2017, 18:14 bearbeitet]
holbach
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Jul 2017, 18:36
Mittlerweile habe ich bei dem Fernseher zuerst das T-Con Board ausgetauscht . Das brachte keine Veränderung des Fehlerbildes.

Nach dem ersten Frust habe ich mir dann eine Platine mit dem Netzteil besorgt und das alte NT ebenfalls ausgetauscht. Leider auch hier wieder kein Bild, aber Back Light und Ton in Ordnung.

Unterstellt, der selbe Fehler ist nicht zufällig auch auf einem oder beiden Ersatzboards vorhanden - wo und wonach kann ich jetzt noch suchen??

Gruß Holbach
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 32PW6312/00 Bild weg, Ton da
motorrad_59 am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
Toshiba 55l7463D Bild weg Ton da INVERTER?
Sebar82 am 12.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.12.2017  –  11 Beiträge
LG 55la6408 kein Bild
neolight am 25.10.2018  –  Letzte Antwort am 26.10.2018  –  8 Beiträge
Kein Bild LG 32LF65
michael_rx-v559 am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  3 Beiträge
LG 39LB561V kein Bild, dennoch Ton
LithyTheCat am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 20.11.2017  –  2 Beiträge
LG 50LB650V - ZN Bild bei Kaltstart kurz da, dann blinkt das Bild und dann weg
KarlC87 am 06.11.2019  –  Letzte Antwort am 05.12.2019  –  3 Beiträge
Lg Fernseher Bild schwarz Ton an
hallo76 am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 10.03.2019  –  3 Beiträge
Samsung Ps 51 Bild und Ton weg
Ruffryda am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  9 Beiträge
LG 37LF65 Kein Bild
RDesh am 27.05.2021  –  Letzte Antwort am 03.06.2021  –  3 Beiträge
Ton da, Bild nicht Medion
Pawel1985 am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.729 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSebi34
  • Gesamtzahl an Themen1.526.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.005

Hersteller in diesem Thread Widget schließen