Hanseatic VCR 250 - Wer kennt diesen VCR?

+A -A
Autor
Beitrag
Retro1971
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2021, 19:44
Habe heute (unter anderem) einen Hanseatic VCR 250 gekriegt.
Optisch in Top-Zustand und mit Fernbedienung, Bild & Ton sind auch erstaunlich gut für das alte Gerät.
Lediglich die Anleitung fehlt.

Das Problem:
Es funktioniert weder das Vor-noch Zurückspulen der Videocassetten.
Während der Film läuft, also "Schnellsuche" klappt alles,
nach dem Film zurückspulen (oder auch vor) funzt nicht.
(Betrifft sowohl Bedienung am Gerät, als auch über FB)
Der VCR macht ein Geräusch als wolle der Motor dafür anlaufen,
schaltet aber nach 2 Sekunden wieder ab ohne dass etwas passiert.

Blöde Frage:
Da während dem Abspielen die Tasten funktionieren-
muss man da vielleicht noch eine weitere Taste drücken?
Habe zwar auch das schon probiert und nichts gefunden- aber vielleicht kennt ja jemand hier das Problem...

Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2021, 20:23
Hallo,

Hanseatic war damals die Hausmarke des OTTO-Versandhauses und die Geräte wurden von anderen (tlw. goßen) Herstellern produziert. Dieser VCR scheint ein Orion VH-2905 (o.ä.) zu sein.

Zu deinem Problem:
Wenn du Motorgeräusche hörst, sich dazu aber nichts tut, dann könnten die Antriebsriemen ausgeleiert sein.
Dazu musst du entweder das ganze Laufwerk entnehmen oder unter dem Gerät lässt sich der Deckel entfernen, um an die Riemen zu gelangen. Evtl ist aber unter dem Deckel die große Hauptplatine im Weg und dazu muss nun doch das LW entnommen werden.

Hin und wieder macht aber auch ein oxidierter Rotary-Encoder Probleme und er muss entnommen, geöffnet und gereinigt werden.
Achtung!: Seine Zahnradstellung muss unbedingt vor der Demontage markiert werden und diese Markierung muss nach der Montage wieder genau übereinstimmen!
Retro1971
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mrz 2021, 20:39
Danke für den Hinweis- aber ist das wahrscheinlich?
Das Vorspulen bei laufendem Film geht ja problemlos, nur reines Spulen macht er nicht.
Haben diese Geräte zwei verschiedene Riemen für das Spulen?

Ich bin übrigens absolut kein Bastler, hatte eher auf einen "Bedienfehler" gehofft...
Anders gesagt: Ist da wirklich was kaputt kommt das Ding bei mir auf den Müll.
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2021, 00:35

Haben diese Geräte zwei verschiedene Riemen für das Spulen?


Das kann ich nicht sagen. Dazu müsste man einmal das Laufwerk ausbauen und nachsehen.
Ein Service Manual würde es natürlich einfach machen, aber wer wird dazu einen finden ....

Wenn es nur einen Riemen geben sollte, dann sollte es eher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich sein.
Dazu käme dann der Rotary-Encoder eher in Betracht.
CarlM.
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2021, 00:47
Vielleicht hilft es den VCR-Spezialisten. Es scheint ein Goldstar-Gerät zu sein.
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2021, 00:57
Carl,

Goldstar-gelabelte VCR gab es in so einer "modernen" Optik? Ich wüsste jetzt keinen, aber welcher (nun) LG sollte es dann sein
CarlM.
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2021, 01:08
Hallo Karsten,
wie Du weisst, habe ich da keine besonderen Kenntnisse. Ich habe die Info von dieser Seite ...
https://www.manuals-in-pdf.com/plist-166-675.html

Grüße
Carl
CarlM.
Inventar
#8 erstellt: 16. Mrz 2021, 01:13
Retro1971
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mrz 2021, 02:19
Wirklich "modern" wirkt der VCR 250 nicht, gefällt mir aber optisch trotzdem (oder deshalb) recht gut.

hanseatic
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 16. Mrz 2021, 11:25

CarlM. (Beitrag #8) schrieb:
Wie wäre es damit?
https://www.amazon.c...D420ZM/dp/B07CC9DH2T


Jo, hätte ich aber jetzt nicht vermutet 😉
Bollze
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2021, 23:28
Das ist zu 99 % Goldstar /LG.
Ich weiss es nicht genau, aber kann man glaube ich den Boden abschrauben und dann kommt man einen Riemen ran, der oder die alten Gummis sollten ziemlich durchhängen.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 16. Mrz 2021, 23:30 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2021, 08:48
Das Umspulen und der Antrieb beim Wiedergabevorgang laufen in den meisten Fällen über zwei verschiedene Wege. Das kann ein Reibrad sein, oder ein Antriebsriemen. Denn beim Wiedergabevorgang muss die Spindel nur sehr langsam drehen und ist über ein Rutschkupplung mit dem Antrieb verbunden. Hier gilt: Gerät öffnen und nachschauen. Wenn man nichts erkennt, Fotos machen und hier einstellen. Evtl. steht im Gerät auch der Hersteller.
Retro1971
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Mrz 2021, 12:09
Danke für die Hinweise- hat sich aber inzwischen erledigt, der VCR ist im Wertstoffhof gelandet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
röhren-TV + vcr rekorder
baracus22 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
VCR Netzteil Problem
kinokalle1953 am 15.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  3 Beiträge
Reparatur an SONY VCR Gerät SLV E9/F990
SonyPioneer am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  5 Beiträge
Philips N1500 Vintage VCR Recorder nimmt nicht auf
hkf am 29.08.2020  –  Letzte Antwort am 26.09.2020  –  36 Beiträge
Wer kennt diese Firma?
julpas am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  50 Beiträge
Panasonic NV-HS1000 wirft Cassetten wieder aus
ko-nstantin am 06.06.2020  –  Letzte Antwort am 08.06.2020  –  6 Beiträge
Videorecorder Sony SLV-E90 defekt
cpm75 am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  3 Beiträge
Wer kennt dieses Bauteil vom Korg AX300G?
cure-bitch74 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  7 Beiträge
Sony SLV 725 / Standby
cpm75 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  2 Beiträge
VHS schwarzweiß/grün mit Panasonic NV-FS200 HQ
Fuppinger am 14.10.2018  –  Letzte Antwort am 14.10.2018  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedFiresign
  • Gesamtzahl an Themen1.510.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.426

Hersteller in diesem Thread Widget schließen