Ersatztieftöner für Infinity RS 5000

+A -A
Autor
Beitrag
putte
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2013, 09:57
Schönen guten Tag.

Ich bin Laie und hoffe, dass ich mit meiner Frage im richtigen Forum gelandet bin. Mein Problem:

Ich habe ein paar Infinity RS 5000 Lautsprecher von 1988. Nun ist mir einer der beiden Tieftöner kaputt gegangen. Meine Netzrecherche nach Originalersatz verlief leider erfolglos.

Was würdet ihr mir raten? Ich möchte mich ungerne von diesen beiden für mich sehr wohlig klingenden Lautsprechern verabschieden und frage mich, ob und wie ich diese Tieftöner ersetzen kann.

Hier ein paar harte Fakten zum Modell:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Infinity_RS_5000

Liebe Grüße,
ich würde mich sehr über Ratschläge freuen.

putte
Detsi_Bell
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jul 2013, 10:48
Hallo!

Hmm, die harten Fakten erscheinen wie mit nem weichen Keks erstellt... Tieftöner mit 25mm Durchmesser, sind jedenfalls selten. OK, Typo, kann passieren...

Was ist denn mit Deinem Tieftöner passiert, was genau ist kaputt? Zeig doch mal paar Bilder.

Best: Detsi
putte
Neuling
#3 erstellt: 08. Jul 2013, 10:59
Hallo Detsi.

Optisch ist dem Tieftöner nichts passiert, auch die Verkabelung scheint okay zu sein. (Zumindest besteht kein Wackelkontakt.)

Akustisch macht er, abgesehen von sporadisch auftauchenden Knack-Geräuschen, gar nichts mehr.
Detsi_Bell
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2013, 19:43
OK, vermutlich ein Drahtbruch, der manchmal noch zusammenkommt. Je nach Lage der Stelle läßt sich das reparieren, u.U. muß versucht werden, den Schwingeinsatz herauszulösen.

Je nach Wertigkeit der Systeme könnte sich ein Versuch lohnen.

Best: Detsi
putte
Neuling
#5 erstellt: 09. Jul 2013, 08:26
Danke wieder, Detsi.

Drahtbruch und Schwingeinsatz? Ich begrüße mich hiermit in der Welt der Lautsprecherreparatur und nenne mich Ochs vor´m Berg.
detegg
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2013, 10:20
Moin putte,

Zuleitungen bzw. Schwingspule (im Bild rot) - eigentlich ganz einfach, im Detail manchmal verzwickt ...

Lautsprecher Aufbau


Detlef
hopfenn
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2014, 16:21
Zwar a bisserl spät aber zur Information für ähnliche Fälle.

Bei mir wars einmal die Zuleitung vom Anschluß zur Membrane.
Also diese hochflexible (leonsche?) CU-Litze mit Baumwollfäden war auf beiden Seiten durchgescheuert und führte zu Krachern.

Schönen Gruß
hopfen


[Beitrag von hopfenn am 14. Sep 2014, 16:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Ersatztieftöner .
sealpin am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  3 Beiträge
Treiber Infinity RS 5b
psalter am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  8 Beiträge
Infinity rs-9b
jürgen22 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  3 Beiträge
Infinity RS 5001 (Frequenzweiche)
Sholva am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  16 Beiträge
Ersatzlautsprecher für Infinity RS 3001
infinitydefekt am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  5 Beiträge
Ersatztieftöner für Revox Forum
HaraldB1962 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Ersatztieftöner für Eigenbau
dennis1896 am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  3 Beiträge
Quadral KX 115 Ersatztieftöner
Civver am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  10 Beiträge
Quadral Quintas 400 Ersatztieftöner
Jorault89 am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  2 Beiträge
Sonobull MC 21 Ersatztieftöner
uf26340 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.113

Hersteller in diesem Thread Widget schließen