Sickenkleber,welchen nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
CS5000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2006, 09:08
Hallo zusammen,
da sich die Schaumstoffsicken von meinen Isophon-Tieftöner in meinen Werkstatt Lautsprecher aufgelöst haben,
möchte ich jetzt neue Gummisicken einkleben.
Welchen Kleber nehmen?muß man spezial Sickenkleber nehmen
oder ist das nur Patex in kleinen teueren Dosen?
Auf ebay sage mir jemand das sein Kleber für Schau./und Gummisicken geht.Hier habe ich gelesen das es da verschiedene Kleber für gibt.
Also Patex oder was?

Danke und Gruß
Martin
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Dez 2006, 21:30
Hallo Martin, auf keinen Fall Pattex, Ponal oder sonst was,
ich melde mich nochmal....Günter
averett
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2006, 23:40

AudioDyn schrieb:
Hallo Martin, auf keinen Fall Pattex, Ponal oder sonst was,
ich melde mich nochmal....Günter


...also ich habe mit Pattex an einem Morel MW113 Sicke(Gummi) und Membran(PP) geklebt, völlig ohne Probleme,
mal davon abgesehen, dass meine Wurstfinger kaum in die kleinen Löcher am Korb passen, und das hält jetzt
schon einige Jahre. Ponal ist natürlich komplett falsch. Für Holz, sonst nix. ...naja, Pappe...
wssi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Dez 2006, 10:57
Mit sowas hab ich gute Erfahrungen:

http://www.rs-compon...ndhgl.0&cacheID=atie

Grüsse,
Markus
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Dez 2006, 11:03
Hallo Markus, kannst Du mir garantieren, dass bei einer erneuten Sickenreparatur wieder alles problemlos weggeht...?
Das gilt auch für die Pattex Geschichte .... schickt ihr mal Chassis zum Besicken ein, ihr habt Mehrkosten, sogar Schäden an der Membrane ohne Ende.

mein Tip für einen Kleber kommt noch , kümmere mich drum ....


[Beitrag von AudioDyn am 09. Dez 2006, 12:07 bearbeitet]
eltipo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Dez 2006, 11:57

AudioDyn schrieb:
Hallo Markus, kannst Du mir garantieren, dass bei einer erneuten Sickenreparatur wieder alles problemlos weggeht...?


ok, aber wo ist dein Tipp?



bei mir hat sich bei einem chassis die verklebung der sicke am korb gelöst....


bin neugierig, was du empfiehlst?!
tiki
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2006, 13:06
Nach Empfehlungen von carhifi-Chassisentwicklern und einem Chassishersteller Cyanacrylatkleber für Gummisicken. Und viel Sorgfalt!
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Dez 2006, 13:31
Hallo, kannst auch Du mir garantieren, dass bei einer erneuten Sickenreparatur wieder alles problemlos weggeht...?
Das gilt für die Pattex, Cyancrylat, Ponal u. Silikon- Geschichte .... schickt ihr mal Chassis zum Besicken ein, ihr habt Mehrkosten, sogar Schäden an der Membrane ohne Ende. Bitte warten, ich kümmere mich drum um eine Antwort.


Hier ist die Antwort Silikon ist kein Gummikleber und Ponal schon gar nicht. Den Kleber den mein Bekannter
verwendet, gibt es nur in 1 Liter Dosen und das abfüllen in Tuben sei ihm leider nicht möglich.
Er empfiehlt Einschicken an eine Fachwerkstatt. Selbst empfehle ich das Gleiche...einschicken, unterm Strich ist es günstiger |


[Beitrag von AudioDyn am 09. Dez 2006, 21:30 bearbeitet]
CS5000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Dez 2006, 12:08
Hallo zusammen,
also ich habe es getan.....und mit Patex die neuen Sicken eingeklebt.
Hat funktioniert und Klangtechnisch kann ich nichts Negatives feststellen.
Werde mal in regelmäßigen Abständen nachsehen ob sich was löst.Im Moment klebt es wie verrückt.
wssi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Dez 2006, 14:16
Silikon bekommt man mit einigen Lösungsmitteln sehr gut weg. Ist giftfrei, greift daher SChaumstoffsicken nicht an. Und klebt, wenn die Klebestellen vorher schöne fettfrei gemacht wurden sehr gut. Warum Spezialkleber der im 'Endeffekt eh nicht viel was anderes ist`?
bonesaw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Dez 2006, 18:16
Habe auch vor einiger Zeit intensiv im Netz nach einem Kleber gesucht.

Am häufigsten wurde mir dabei ein Kleber aus dem Schusterbedarf empfohlen, weil der nicht komplett aushärtet sonder etwas beweglich bleibt. Und zwar von der Firma Renia in Köln entweder " Renia Klebfest" oder "Syntic Total". Gibts im Schusterbedarf oder einfach bei Renia nach einem Händler in deiner Nähe fragen.

Renia Köln



Habe auch mal im amerikanischen Ausland geforscht. Dort schwört man auf "ELMER'S CARPENTER'S WOOD GLUE". Ist wohl ein Holzleim aber scheint zu funktionieren. Wer weis was die Amis da alles reingemischt haben damit es ordentlich klebt :0)


Elmer's
derboxenmann
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2006, 18:29
Ich hab mienen Isophon mit nem Karosseriekleber geflickt gestunken hats wie Pattex... ist schon Jahre her, tut aber ienwandfrei.

Und Restefrei abekommen? Wozu?
Ich hab net vor das regelmäßig zu machen an der gleichen Sicke.
Grade bei ner Gummisicke völlig egal.

Achja.. DIE adresse für Sickenreparaturen (da bekommt man siche auch den korrekten Klebstoff) : Akustik Peiter in Pforzheim!
crunchchip
Neuling
#13 erstellt: 03. Sep 2011, 13:25
was gibts zurzeit für gute und günstige sicken kleber?

bitte um antworten, danke!


gruß
*used2use*
Stammgast
#14 erstellt: 03. Sep 2011, 19:02
Die hier empfohlenen Kleber gibts immer noch

Cyanoacrylat meint Sekundenkleber. Wär meine Empfehlung, ist bei trockenen Wetter gut korrigierbar und verklebt Siken und Membranen unabhängig vom Material (man weis ja nicht immer, was man da eigendlich vor sich hat). Ich würd mich halt erkundigen, wie man eine Oberfläche entfettet - sonst wird das sowieso nix mit dem Kleben.

Kontaktkleber/Kraftkleber (Patex) würd ich lassen. Endfestigkeit ist ggF. vom Anpressdruck abhängig (womit verpressen ist da bei Siken immer die Frage) und ein Korrigieren ist nicht möglich.

Ponal meint Weißleim, also PVAc. Damit werden auch Membranen beschichtet. 0815 UHU Kleber ist ebenfalls PVAc. Is manchen sicher zu profan...man bekommt das Zeug aber auch in exclusiveren Gebinden mit einschlägiger Ettiketierung zum Sonderpreis
AndreJXYZ
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mrz 2014, 19:44
Nun will ich Euch auch mal was gutes tun und eine Kleberempfehlung aussprechen.

Ich bin viel im Modellbau tätig und wir haben da so unsere Rezepte was Kleber angeht die auch halten sollen. Wenn mal so eine EP Schaumwaffel (Modellbauerumgangssprache) abgestürzt ist, stupfeln wir den Flieger damit wieder zusammen. Vorteil ist auch er bleibt luftig leicht. Und klebt echt alles zusammen -ohne Scherz. Dieser Kleber wird auch nicht Brüchig, er behält einen Teil seiner Elastizität.

Ich hab nun einiges ausprobiert, von Schuster Neopren Kleber etc, und Patex bis Uhu Allesteilekleber, aber ich kann euch sagen, nichts hält so gut wie aus dem Modellbaubereich "Beli Zell" Kleber.

Erläuterung:

Beli Zell ist ein Konstruktionsklebstoff der zwar Hart wird aber noch etwas elastisch bleibt. Wenn man das Zeug an die Hände bringt hat man meist tagelang noch Reste die man nicht weg bekommt. Damit Gummi Sicken oder andere Art von Sicken zu kleben ist perfekt! Hält top zusammen und greift die Teile nicht an.
Beli Zell oder auch Belizell zusammen geschrieben, wird ähnlich wie ein Hartgummi wenn er ausgehärtet ist, zudem würde ich die kurzzeitige Kleber Version bevorzugen! Man hat auch genug Zeit die Sicke noch zu richten.

Probiert es aus, ich schätze mal das der Original Sickenkleber von Lautsprecherhersteller ähnlich ist.

Und wenns noch schneller gehen soll und genauso Bombenfest halten soll, könnte man noch Epoxitharz nehmen, eine Flasche Härter und eine Resin. Das nennt sich dann 10 oder 15 Minuten Epoxy ;-)
(Aber hier auch nichts irgendwo hinbringen und nicht den 5 Minuten nehmen, das geht dann einfach zu schnell und nur für Gummi Sicken!!! Weil der wird ziemlich warm beim Aushärten und ne Schaumstoffsicke könnte darunter leiden)

Ich empfehle aber Belizell geht für Gummi Sicken und Schaumstoffsicken, ist super sparsam, darf man auch wirklich nur ganz hauchdünn auftragen weil der sich dann noch aufbläht, das heißt wenn ihr den dicker aufgetragen habt wirds nix, wirklich nur hauchdünn auftragen!!!


[Beitrag von AndreJXYZ am 23. Mrz 2014, 19:49 bearbeitet]
skyranger73G
Stammgast
#16 erstellt: 15. Apr 2017, 17:40
Zum Thema Sickenreparatur und Sickenkleber gibts hier Infos von Profis:

http://www.sicke.de/...e&id=5051&Itemid=147
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Apr 2017, 15:06
Moin

das sind in der Tat Profis, die ihre! Produkte und Dienstleistungen an den Mann bringen möchten- und grad mal garnichts für DIY übrig haben..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen Kleber für Staubschutzkappe ?
dreiweger am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Welchen Kleber für Sicken?
Tyrael99 am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
bose 901 Sickenkleber
CheapAndGod am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  4 Beiträge
Kleber für Sicken gesucht
FlorenzFan am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  3 Beiträge
Kleber für Lautsprechersicken
codo0 am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  7 Beiträge
Schaumsicke Kleber Plastik- und Pappmembran
lensdu am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  6 Beiträge
Kleber für Karlotte
guyhorst am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  3 Beiträge
Gummisicken Riss-Reparatur
afwr am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  7 Beiträge
Gummi Sicken, welcher Kleber ?
highfreek am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  9 Beiträge
Lautsprechermembran, welcher Kleber?
Thilo03 am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliednanilucienne
  • Gesamtzahl an Themen1.496.259
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.447.254

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen