Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Chrome am Magneten zerkratzt

+A -A
Autor
Beitrag
das_boo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 13:02
Hallo, ich besitze einen Audio System X-ion 15-1000 Woofer welcher nun endlich wieder in´s Auto soll!

Leider wurde er im Keller gelagert und irgendwer schob ihn scheinbar etwas beiseite   folgliches Problem ,
der Magnet (der ja mit Chrom bezogen ist oder so in der Art) Weißt nun erhebliche Kratzer auf die auch bis zum Magneten runter gehen !

Da der Woofer Revers Verbaut werden soll macht das keinen guten Eindruck.

Was kann ich nun machen ? Kann man den Magneten einfach mit Chromlack neu Lackieren oder so ?

Hab mal nen Pic an gehangen , leider bissel klein geworden.

Audio System X-ION 15-1000


[Beitrag von das_boo am 22. Jan 2012, 13:05 bearbeitet]
das_boo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 09:00
Weiß denn keiner ne lösung?
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2012, 17:55
Wenn du die Polplatte abgeschraubt bekommst, kannst du sie verchromen lassen. Ist aber teuer und lohnt sich wohl kaum.

Ansonsten greifst du zum Schleifpapier und hinterher zur Sprühdose. Ein sauberes Ergebnis kannst du nur erwarten, wenn du sorgfältig arbeitest. Eine Oberfläche in der Qualität einer echten Verchromung kannst du aber vergessen.
richardt
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jun 2012, 15:34
Alles wo es irgendwie offen(zur Spule hin) ist sauber abkleben.
Dann schnappst du dir ne Schlichtfeile und siehst zu dass du die Kerben eben kriegst, und achtest darauf das runherum die Phase gleich aussieht.

Dann schnappst du dir ein 240er Schleifppapier, und schleifst alle stellen die Kerben haben oder stark zerkratzt sind, dann 400er bis die Kratzer vom 260er weg sind, dann 400er, dann 600er, dann 600er nass, dann 1000er nass.

Dann nimmst Schleifpaste(nach Anleitung auf der Tube, also auf ein Tuch und kreisförmig Reiben), und zum Schluss eine Alu/Chrom/Metallpolitur, dann sollte das Ding wie neu aussehen.

Weiß aber leider nicht ob das Ding wirklich verchromt ist oder nur "Chromgepulvert", ist es Chromgepulvert musst zuerst den Ganzen Pulverschichtkack abmachen und kannst dann erst mit obigem Vorgang beginnen.


mfg
Terrorkeks
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jun 2012, 21:38
Schau aber das du beim polieren drauf achtest entweder ein klarlack draufzumachen oder das teil eben öfters mal ordentlich zu putzen sonst hast denkichmal problem mit flugrost
richardt
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2012, 00:23
Je besser er es poliert desto weniger anfällig ist es für Rost.
Terrorkeks
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jun 2012, 23:50
naja damals aus rollerzeiten hatte ich probleme mit meinen variokasten^^ den ich poliert hatte klar mehr der witterung ausgesetzt aber hat abunzu seine pflege gebraucht
Malice-Utopia
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2012, 16:16
Oh leute so nicht!!!! Die polplatte abnehmen kannst du vergessen, danach den wieder zentriert draufzukriegen geht nicht, auch wenn du Hulk bist.

Dann wenn du doch schleifen willst muss du davor die polkernbohrung abdichten damit nichts reinkommt, sonst kannste das Teil wegschmeissen, weil dann dreck in der Spule ist und man das nicht mehr rausbekommt!!!!

Auf dem Bild kann ich das jetzt nicht gut erkennen.
Aber so kannst du es machen: schleifen dann polieren anschliessend Schutzlack drauf. Schutzlack muss drauf da die polplatte aus Eisen besteht und nur verchromt ist damit das Eisen nicht rostet!!!

MfG mat

Edit: aufpassen bei Chrom runterschleifen! Chrom ist giftig!!! Den Staub nicht einatmen


[Beitrag von Malice-Utopia am 08. Jul 2012, 16:20 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2012, 15:49
Chrom als solches ist NICHT giftig!

mfg
Malice-Utopia
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2012, 17:26
Als Staub oder pulverform schon wenn es in die atemwege bzw in die Lunge kommt
richardt
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jul 2012, 20:18
Das gilt dann aber generell für Schleifstaub.
Was giftig ist sind Chromdämpfe, Chromoxid und Chromsalze, von dem sollte da nichts am Magneten sein und auch nicht daraus entstehen. (mein ich mal)

Eine Staubmaske sollte bei Schleifen mit der Maschine aber auf jeden Fall verwendet werden.


mfg
Malice-Utopia
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2012, 20:24

richardt schrieb:

Eine Staubmaske sollte bei Schleifen mit der Maschine aber auf jeden Fall verwendet werden.


mfg


Dann sind wie uns ja einig
TrueToTheSource!
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Jul 2012, 08:17
Hi;

Also wenn die Kratzer bis runter auf den Magneten gehen dann kannst du dich aber noch dusselig polieren...
Ist die Polplatte so dünn? Leider ist das Bild wirklich etwas klein...
Hast du schonmal drüber nachgedacht den vielleicht farblich zu lackieren? Wär doch auch mal was anderes und beugt auch dem Rost vor
Dann aber auf jeden Fall die Bohrungen sorgfälltigst abkleben!

Viele Grüße
Olli
richardt
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jul 2012, 20:42

richardt schrieb:
Alles wo es irgendwie offen(zur Spule hin) ist sauber abkleben.
Dann schnappst du dir ne Schlichtfeile und siehst zu dass du die Kerben eben kriegst, und achtest darauf das runherum die Phase gleich aussieht.

Dann schnappst du dir ein 240er Schleifppapier, und schleifst alle stellen die Kerben haben oder stark zerkratzt sind, dann 400er bis die Kratzer vom 260er weg sind, dann 400er, dann 600er, dann 600er nass, dann 1000er nass.

Dann nimmst Schleifpaste(nach Anleitung auf der Tube, also auf ein Tuch und kreisförmig Reiben), und zum Schluss eine Alu/Chrom/Metallpolitur, dann sollte das Ding wie neu aussehen.


Lesen.
TrueToTheSource!
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jul 2012, 21:24
War das Lesen für mich gedacht? Dennoch wenn er sagt das die Schrammen bis auf den Magnet gehen dann müssen sie ja schon extremst tief sein? Kann ich mir nicht vorstellen das man vom einfachen hin und herrutschen so die Polplatte beschädigt. Wenns nur 'oberflächliche' kratzer sind dann natürlich navh der Anleitung vorgehen dann wird das schon ;-)

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschoben: Suche Fußraumsubwoofer für Clk A208 Cabrio Raum Berlin
Subwoofer defekt! Sicke erhärtet, Schwingspule?
subwoofer quitscht kurz und schaltet sich dann ab
Subwoofer Hilfeee
Störgeräusch aus dem Subwoofer
Riss in der Sicke (JBL CS-6) Reparieren?
Endstufe schaltet ab !
brauche eure hilfe
Subwoofer geht Spontan aus und wieder ein.
Chassis Kaputt oder was ! - Hilfe

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio-System

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.118 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedtobisimon
  • Gesamtzahl an Themen1.194.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.055.639