Audio System R 165 beschädigt

+A -A
Autor
Beitrag
Koop89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2019, 10:52
Hallo Zusammen,

ich hatte letzte Woche in meinem e46 Touring das Problem, dass sich die Eton PA1502, an dem ich das FS angeschlossen habe, bei hoher Lautstärke "abgeschaltet" hat. Ich habe daraufhin den Lautsprecher in der Fahrertür geprüft, da von diesem kaum etwas zu hören war. Nach dem Ausbau musste ich feststellen, dass sich der Gummiring gelöst hatte. Dieser ließ sich einfach wieder andrücken. Ich habe es dann erneut getestet, die Endstufe hat sich aber immer noch abgeschaltet. Daraufhin habe ich einen anderen Lautsprecher angeschlossen, mit dem die Endstufe sich nicht mehr ausgeschaltet hat. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass der Lautsprecher defekt ist (zieht zu viel Strom??).
Kann man diesen reparieren oder ist eher zu einem neuen FS zu raten? Ich hatte eh schon mal überlegt mir ein leistungsstärkeres zu kaufen, da mir das Audio System R 165 noch nicht ganz ausreicht. Die typischen Umbaumaßnahmen (Türen dämmen, LS-Ringe, Löcher ins Türblech) habe ich bereits durchgeführt.
Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.


Viele Grüße
Fabian
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2019, 15:32

Ich habe es dann erneut getestet, die Endstufe hat sich aber immer noch abgeschaltet. Daraufhin habe ich einen anderen Lautsprecher angeschlossen, mit dem die Endstufe sich nicht mehr ausgeschaltet hat. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass der Lautsprecher defekt ist (zieht zu viel Strom??).


Schwingspule geschmolzen/verbrannt.
Wenn du mit dem Ohmmeter die Spule misst, wird hier sehr wahrscheinlich ein Kurzschluß angezeigt werden.


Kann man diesen reparieren oder ist eher zu einem neuen FS zu raten?


Kann man reparieren lassen, ja. Es gibt dazu extra Lautsprecher-Reparaturwerkstätte.
Dies übersteigt aber um Weiten den Neupreis des Lautsprechers! Dies ist eher bei Raritäten und/oder hochpreisigen Lautsprechern sinnvoll.
Koop89
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2019, 16:37

Schwingspule geschmolzen/verbrannt.
Wenn du mit dem Ohmmeter die Spule misst, wird hier sehr wahrscheinlich ein Kurzschluß angezeigt werden.




Wir haben die Spule mal durchgemessen. Das Multimeter hat 3 Ohm angezeigt.





Kann man reparieren lassen, ja. Es gibt dazu extra Lautsprecher-Reparaturwerkstätte.
Dies übersteigt aber um Weiten den Neupreis des Lautsprechers! Dies ist eher bei Raritäten und/oder hochpreisigen Lautsprechern sinnvoll.




Also wird es auf ein neues FS hinaus laufen.
Vielen Dank für die Auskunft!
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2019, 16:53

Wir haben die Spule mal durchgemessen. Das Multimeter hat 3 Ohm angezeigt


Sollte der Lautsprecher nicht mit 4-Ohm angegeben sein? Bei einer DC.-Widerstandsmessung würden dann ungefähr 3,6-Ohm zu messen sein. Wurde der Widerstand der beiden Messleitungen mit einbezogen? Diesen Widerstand musst du dann sonst von deinen gemessenen 3-Ohm auch noch abziehen und es wären dann noch weniger Ohm.
Evtl. berühren aber schon die Spulendrähte den metallischen Körper im Luftspalt des Magneten und erzeugt bei Schwingungen vermehrt einen Kurzschluß.
Alles schwer zu sagen, wenn man nicht selbst schauen/messen kann.
Koop89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Feb 2019, 00:04
Die Nachfolger (Audio System R 165 Evo) sind mit 3 Ohm angegeben. Zu meinen habe ich auf die Schnelle keine Angabe gefunden, denke aber, dass sie auch 3 Ohm haben.
Ich habe es einen guten Freund nachmessen lassen, der Elektriker Meister ist. Daher denke ich, dass er das schon richtig durchgeführt hat.
Wie dem auch sei... Eine Reparatur lohnt sich nicht. Daher müssen neue her.
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2019, 01:17
Wäre aber komisch wenn die Endstufe in Protection geht, weil der LS ja seine angegeben 3 Ohm hat.
Der andere LS hatte wieviel Ohm, womit die Endstufe läuft?
Die Freuenzweiche wurde auch überprüft?

An dem defekten LS würde ich nochmals eine Widerstandsprüfung vornehmen und dabei langsam die Membrane rein/raus bewegen (*). Wenn es dabei an bestimmten Membranstellungen keinen Kurzschluß ergibt, würde ich fast behaupten, dass der LS i.O. ist.

(*) Dabei wird die Widerstandsmessung etwas spinnen, da durch die Membranbewegung eine Spannung induziert wird. Daher sehr langsam die Membran bewegen!


[Beitrag von Rabia_sorda am 12. Feb 2019, 01:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helon 165-4, X-Ion 15-1000, stromproblem!
flow2711 am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Audio System Krypron Mysteriöses Problem!
Robiin am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  9 Beiträge
Audio System löst sich auf.
netkai am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  6 Beiträge
Focal Polyglass 165 - TT defekt. Wo Ersatz?
bernieserver am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  3 Beiträge
Audio System Subwoofer Magnat abgefallen, Reparatur möglich?
Sear am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  7 Beiträge
Audio System X-ion 12 Chassi zu 1/4 kaputt
Aris92 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  16 Beiträge
Helon 165.4 kratzt? Was kann ein Grund sein?
flow2711 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  5 Beiträge
Bull Audio ESW-12 defekt ?
freddykrueger88 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  23 Beiträge
Frage zu JL Audio w6
royal777 am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  3 Beiträge
Bull Audio ESW12 rappelt seit gestern
nebu2k am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.318

Hersteller in diesem Thread Widget schließen