Wie verkabelt man?

+A -A
Autor
Beitrag
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2011, 17:33
Tag Leute

Ich habe eine kleine PA für den Hausgebrauch die derzeit mit einer 08-15 Lösung befeuert wird... Powermixer, integrierter EQ anstatt Frequenzweiche, blablabla...

So nun habe ich mir über legt des ganze ein wenig professioneller anzugehen!

Lautsprecher:
- 2 mal 1"15" JBL Fullrage Top (je 375W RMS,8 Ohm)
- 2 mal 18" Subwoofer Marke Eigenbau (je 500W RMS, 8 Ohm)

Nun zur eigentlicher Frage:
Was brauche ich dazu und in welcher Anordnung wird alles verkabelt?

PC an ein Mischpult,
Mischpult an Frequenzweiche,
Frequenzweiche an Endstufe (Sub Ausgang und High Ausgang),
Endstufe an Lautsprecher...

Soweit richtig?

Ah, und wo kann man da einen graphischen Equalizer dazwischenstecken??

Danke im Voraus

MfG
Motz
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2011, 17:40


Soweit richtig?


Hört sich gut an.
Den grefischen EQ kannst du entweder direkt via Insert in den Master Out packen (vorteil ist, dass die Pegel LED's dir am Mischpult das anzeigen, was wirklich auf die PA geht) oder danach durchschleifen.
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2011, 17:45
Haha, nimms mir nicht übel aber mir sind diese ganzen englischen Fachbegriffe nicht ganz geläufig
Wo kann ich den EQ anschließen (in Idiotendeutsch bitte )

Ich habe ja 2 Kanäle (SUB und FULLRANGE) muss ich dann 2 Equalizer kaufen oder hat ein Equalizer zwei verschieden regelbare Kanäle?
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2011, 17:54


Ich habe ja 2 Kanäle (SUB und FULLRANGE) muss ich dann 2 Equalizer kaufen oder hat ein Equalizer zwei verschieden regelbare Kanäle?


Ok, einmal nicht so fachmännisch, sorry
Ein Insert ist eine, bzw. zwei Buchsen die manchmal an Mischpulten zu finden sind. (Am Master Out, der auf die PA, bzw erstmal auf die Frequenzweiche geht)

Die funktioniert im Prinzip so:
Du schickst das Signal, bevor es die Pegel LED's und den Master Output erreicht in einen Equalizer. Über ein Insertkabel (mal bei Thomann nachschauen) kommt das Signal wieder ins Pult zurück (bearbeitet vom Equalizer) und geht dann durch die Pult LED's zum Master Out.

Andere Möglichkeit wenn du diese Insertbuchsen nicht hast:
Master Out -> EQ In
EQ Out -> Frequenzweiche In
FQW Out -> Amp In
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2011, 18:32
So jetz versuche ich mal zu rekapitulieren was ich verstanden habe:

Ich schließe meinen PC oder Mikro oder was auch immer an mein Mischpult an über XLR oder CHINCH INPUT(von Insert gehe ich mal nicht aus), z.B.: an sowas Mischpult

Den Output vom Mischpult (XLR!?) schließe ich nun an den Input des Equalizer an

Über den Equalizer kann ich nun Klangkorrekturen vornehmen und beispielsweise einen Frequenzbereich abschwächen. Dafür würde beispielsweise so ein Gerät reichen
Equalizer (http://www.thomann.de/de/behringer_fbq800.htm) ohne jetzt über Qualität zu streiten!

Den Output des Equalizer schließe ich nun an die Freqzenzweiche an welche mir das Signal in 2 oder 3 Verschiedene Frequenzbänder aufteilt

Die Verschiedenen Outputs der Frequenzweiche noch an die Endstufen anschließen und voilá...

könnte so aussehen..
aufbau

richtig?
light-Green_Apple
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2011, 18:41
Ich liebe es, wenn User Eigeninitiative ergreifen!
Sollte so alles passen, aber zum EQ: Schaff dir einen kleinen 15 Bänder oder gar 31 Bänder an... dann kannst du auch was gescheites anstellen :p
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2011, 19:14
Ja klar, der EQ soll sowieso 19" Maß haben damit der ins Rack passt also wird es wohl ein etwas besserer werden....

Nur eine Frage, warum haben die Equalizer alle 2 Kanäle?
Für meine Anwendung benötige ich lediglich einen...
Hmm, sinvoll ist der 2te Kanal nur wenn man entweder gar keine Frequenzweiche verwendet und somit aus dem Equalizer in die Endstufe fährt oder wenn man den Equalizer hinter die Weiche klemmt... (kann man das überhaupt?)
mogo
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2011, 19:19

MotzO5.1 schrieb:
Nur eine Frage, warum haben die Equalizer alle 2 Kanäle?
Stereo
light-Green_Apple
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2011, 19:19


Nur eine Frage, warum haben die Equalizer alle 2 Kanäle?


Ist ganz einfach, schau mal was dein Pult dir am Ausgang anbietet.
1x Links
1x Rechts

Je nach Raum können da die Einstellungen am EQ jeweils anders sein.
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Okt 2011, 19:48
Oh ja verdammt, jetzt haben ich das doch total vergessen in meiner Skizze und mich jetzt total auf das falsche Bild fixiert... peinlich
Das Mischpult gibt narürlich ein stereo Signal aus, der Equalizer verarbeitet Stereo und die Frequenzweiche auch..

Nur mal so eine Spielerei mit den Gedanken:
Hätte man als Signal einen Song welcher eine extreme links-rechts Trennung aufweist, sagen wir mal rechts=Bassline, links=Gesang.

Wenn man den Song Stereo in das Mischpult einschleust so hat man rechts immer noch den bass und links immer noch den Gesang.

Im Equalizer geht es so weiter (Bass rechts, Gesang links) und in der Frequenzweiche (im stereo Betrieb) wird einmal die Bassline in high-mid geteilt und einmal der Gesang in high-mid...
Das Problem:
Wenn ich nun die Endstufe der Subs an den rechten Kanal der Frequenzweiche (der Kanal wo vom Song her nur Bass kommt) bei Low anschließe und die Endstufe der Tops am rechten Kanal bei High anschließe kommt trotzdem noch kein Gesang durch weil ja der Gesang noch immer auf dem linken Kanal ist und dieser wird zwar in high-low gesplittet aber nicht angschlossen...

Die einzige Lösung die mir dabei einfällt wäre das Lied in MONO auszugeben oder im Mischpult auf MONO umzustellen falls das geht, aber ich bin um jede Belehrung froh!!

Hääää?

Hmm, kann jemand meinen Gedankenverlauf folgen??
light-Green_Apple
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2011, 19:58
Theoretisch hast du natürlich Recht, gucken wir uns das Beispiel Topteil an:
Auf dem linken Kanal des Signals gibt es einen Sinuston von 1kHz, auf dem rechten Kanal 30 Hz.
Schickst du das nun durch den EQ, die Frequeenzweiche und den Amp, ändert sich daran nichts, also dein Top gibt nachher nur auf links etwas aus, dein Bass nur rechts.

So, nun zur Realität:
Es wird nur noch sehr wenig mit Trimmung gearbeitet, also ich L/R ein fast zu vernachlässigendes Problem. Es gibt viele, die fahren ihre PA bei Konserve aus dem Grund komplett Mono, das stimmt. Auch bei live Konzerten wird auf extremes panning verzichtet, da es nur die Hälfte des Publikums mitbekommen würde. Ein wenig die Toms von links nach rechts durchlaufen lassen ist aber immer ein super Effekt

Im Bassbereich ist es ganz einfach: MONO! Denn die unteren Frequenzen kannst du eh garnicht, bzw nur sehr schlecht orten. Stellst du die Bässe auf Mono bekommst du so noch ein wenig mehr Schub untenrum, da beide Seiten beides machen
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Okt 2011, 20:14
Hmm, leider gibt es Lieder die aber immer noch eine "relativ" hohe Trimmung aufweisen (ich spreche hier von Oldies!!)
Un wenn man dann SUbs und TOPs nicht an die richtige Endstufe anschließt hat man einen Sound zum kotzen..!

Ich finde Mono sowieso besser da man sonst einen LS vlt kaum höhrt während ein anderer sich in einen Räucherofen verwandelt.
Wie soll man das Signal aber Mono machen?
1) AM Pc auf MONO Output umstellen
2) Die Frequenzweiche im MONO Betrieb laufen lassen, wobei man das Problem hat dass das Signal dann in HIGH - MID und LOW geteilt wird (Eine Teilung zu viel)

oder wie war das mit
Stellst du die Bässe auf Mono
gemeint?


Edit: Apropos Räucherofen, ich hoffe ich verlange nicht zu viel mit all den Fragen danke für die Geduld!!
light-Green_Apple
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2011, 20:22


oder wie war das mit
Stellst du die Bässe auf Mono
gemeint?


Das kannst du an vielen Frequenzweichen oder gar Endsufen.



Edit: Apropos Räucherofen, ich hoffe ich verlange nicht zu viel mit all den Fragen danke für die Geduld!!


Wer vernünftig fragt soll auch eine Antwort bekommen
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Okt 2011, 20:55
... Gibt es die möglichkeit, man nur mit einen Kabel in eine Endstufe fährt aber beide Ausgänge damit angesprochen werden? Denn dann wäre die ganze Problematik hinfällig
light-Green_Apple
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2011, 20:58

... Gibt es die möglichkeit, man nur mit einen Kabel in eine Endstufe fährt aber beide Ausgänge damit angesprochen werden? Denn dann wäre die ganze Problematik hinfällig


Ja. Entweder kannst du deiner Endstufe dann sagen, dass es ein Mono Signal ist, dann wird das Signal intern zu Kanal 2 durchgeschliffen, oder du schleifst selber vom Signal(!) Out zum nächsten Kanal durch. Den haben aber nicht alle Endstufen, bitte nicht versuchen, das verstärkte Signal zurückzuführen
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Okt 2011, 21:23
Ich habe jetz gesehen dass die Behringer Endstufe die ich in Aussicht habe ein Mäuseklavier hat womit man einstellen kann dass das Eingangssignal auf Eingang 1 auf beide Ausgänge (L+R) parallel anliegt!! Problem gelöst

Dankeschön und gute Nacht

MfG
Motz
Bummi18
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2011, 03:44
Das Problem mit der trimmung kannst du vernachlässigen , ich spiele auch viele Oldis , und ja dort kommen solche eigenarten noch vor , meist aber nur anfangs.. das top das dann allein spielt bekommt dadurch nicht die doppelte leistung und wird zu keinem räucherofen , es spielt einfach den von dir vorgegebenen pegel eben nur allein.

Ich fahre die tops auf Stereo da selbst solche (trimmwunder)
gewollt waren und einen gewissen effekt bringen sollen.
Subs auf Mono fahren ist ok und meist einfach an der weiche einzustellen.
Tip : nimm keine Behringer weiche (zu tiefer low cut)außer den DCX ctrl.
Ansonnsten gut günstig und vielfach getestet JB Systems EC 102 oder schaust dir mal den ctrl. vom thomann an
Vorteil von crtl. du kannst die Trennungen , Filtertypen und Flankensteilheiten besser auf dein System anpassen und hast noch limiter mit drinn.

http://www.thomann.de/de/the_tracks_ds_24.htm


[Beitrag von Bummi18 am 06. Okt 2011, 04:02 bearbeitet]
MotzO5.1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Okt 2011, 20:20
Ja, das mit der Trimmung ist mir nach langen übelegen "wurscht" und falls es doch mal nicht funktioniert habe ich einen reserveplan im Ärmel um doch alles auf MONO zu schalten

Behringer Weiche liegt leider schon zuhause rum, daran ist nichts mehr zu ändern.... ich hoffe mal dass sie noch funktioniert, ansonsten nehme ich mir deinen Rat zu Herzen

Ach und das mit dem Räucherofen war anders gemeint:
Schon klar dass das eine Top dann nur seinen Pegel spielt, aber so mancher schlauer DJ denkt dann: "mann ist das plötzlich leise" und feuret den Pegel nach oben bis das eine Top wider gleich laut ist wie vorher beide zugleich....
... nicht lachen, ist alles schon passiert

Danke trotzdem

MfG
Motz
cptnkuno
Inventar
#19 erstellt: 07. Okt 2011, 09:14
Um aus einer Stereokonserve ein Monosignal zu machen, verwendest du normalerweise am Mischpult zwei Monokanäle. Wenn du Stereo fahren möchtest dann routest du den linken Kanal mittels Pan Poti nach links und den rechten Kanal nach rechts. Wenn du jetzt beide Kanäle in die Mitte routest, hast du an beiden Ausgängen eine Mischung aus beiden Eingängen also zwei Monosignale und auch das prügelstereo ist verschwunden. Fall erledigt. Und das beste: du kannst jederzeit ohne großen Aufwand zwischen den beiden Betriebsarten wechseln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine Ohm- Frage
Studio49 am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  9 Beiträge
PA-Anlage gequalmt falsch verkabelt
Manu_B_91 am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  6 Beiträge
Welcher verstärker für jbl 2446J?
Yamaha_a_1000 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  5 Beiträge
18'' und 15'' subwoofer kombiniren?
Adi92. am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  6 Beiträge
Zusammenschluss Powermixer und PA
Metaljesus am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
8" Topteil mit Fane Sovereign 8-225
basshunter99 am 02.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  2 Beiträge
2 Subwoofer an T Amp E800 ohne Frequenzweiche
Ride_123 am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  8 Beiträge
Amping für 2 Mivoc Hörner
Killerale1995 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  10 Beiträge
PA Subwoofer Eigenbau
jojora am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  8 Beiträge
Suche quasi Mischpult/EQ
ThinGh am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedrealHans
  • Gesamtzahl an Themen1.386.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.919

Hersteller in diesem Thread Widget schließen