Deckenlautsprecher Projekt Geschäft

+A -A
Autor
Beitrag
Soner24
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2017, 17:05
Hallo Leute,

ich habe ein Geschäft übernommen und möchte nun Deckenlautsprecher einbauen um Hintergrundmusik laufen zu lassen. Es sind 6 Lautsprecher geplant. Verbunden soll das ganze am besten per AUX, Bluetooth und sollte einen CD-Player, USB-Eingang haben und MP3 abspielen können.
Welche Kombination könnt ihr mir hier empfehlen und wie habe ich das ganze einzubauen.
Da ich sowas zum ersten mal mache brauche ich eueren Rat. Ich habe was von Paralell und Serienschaltung 4 und 8 Ohm etc. gelesen jedoch nicht viel verstanden.

Am besten wäre ein Set wo alles enthalten ist und der Einbau nicht so schwer ist.


Vielen Dank im Voraus

MFG
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2017, 10:28
All diese Funktionalität wird dir im einfachsten Fall von einem Autoradio geboten.
Teilweise gibt's da sogar schon DAB+ für kleines Geld.
Auch die Leistung ist ausreichend.

Als Netzteil kannste so in großes Voltcraft Teil nehmen.12V mit 5A und mehr.

Das sollte vollkommen ausreichen.

Denk nur dran Deckenlautsprecher mit 8 Ohm Impedanz zu verbauen. Sonst wird's mit dem Widerstand evtl. kritisch und dir raucht das Radio ab.

Kenwood KDC-BT60U nenne ich mein Eigen und bin sehr zufrieden.
Soner24
Neuling
#3 erstellt: 03. Okt 2017, 18:54
Hallo,

Das Autoradio kommt leider nicht in Frage, denn es soll schon etwas Leistungsfähig sein.
Gibt es denn von eurer Seite keinen Vorschlag zu einem Set den ihr mir erstellen könntet am besten ?

Was ist mit dem Verstärker benötige ich keinen für mein Vorhaben ?


MFG
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2017, 19:37
Dann skizziere mal den Ladengrundriss nebst möglicher Lautsprecherpositionen. Ferner werden möglichst genaue Informationen bezüglich der Anforderungen und Einbaukriterien benötigt.
Soner24
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2017, 20:10
Unbenannt

Hier der Grundriss. Bei dem Geschät handelt es sich um ca 140m² Ladenfläche, welche ungefähr gleichmäßig in 2 Räume aufgeteilt ist. Bei dem Raum für die Kabinen der ca. 20m² ist bin ich mir nicht sicher ob ich 1 LS oder 2 nehme.

Die Decke ist abgehängt und aus Gips und hat eine Höhe von ca. 2m

MFG


[Beitrag von Soner24 am 03. Okt 2017, 20:11 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2017, 20:32
Wie will man bei lediglich 2m Deckenhöhe eine homogene Schallverteilung hinbekommen? Da bekommt man als Kunde Angstzustände, jede Lampe grillt einem die Platte.

Mit 4-6 Lautsprechern wirst du m.E. nicht sehr weit kommen. Kannst du den Raum bemaßen? Da deine Skizze nahezu quadratisch ist, würde ich eher in Richtung 9 bzw. 16 Punkt Beschallung orientieren. Teile den Grundriss in 9 bzw 16 gleich große Quadrahte ein, in jedes Quadraht wird mittig ein Lautsprecher verbaut. Ziel des ganzen wäre eine möglichst gleichmäßige Schallverteilung auf der gesamten Fläche. Aufgrund des zwangsläufig extrem geringen hörabstandes ist das klangliche Resultat zunächst kritisch zu bewerten.


[Beitrag von Böötman am 03. Okt 2017, 20:35 bearbeitet]
Soner24
Neuling
#7 erstellt: 04. Okt 2017, 12:59
Hallo,

Kann leider keine maße nennen da momentan gebaut wird. Fest steht dass die Länge die breite um ca das doppelte übersteigt.

Die deckenhöhe muss ich korrigieren liegt bei ca. 2,40m .

Was könnt ihr mir empfehlen ?


Mfg
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2017, 13:18
Autoradio plus 8 Stück Deckenlautsprecher im 8" Format mit je 8 Ohm Impedanz.

Die Leistung des Radios reicht mit 12W/Kanal mehr als aus um ein solches Geschäft LAUT mit Musik zu versorgen.
Das ergibt pro Lautsprecher eine Leistung von 6W bzw einen Pegelzuwachs von etwa 7dB.

Ein durchschnittlicher 8" Lautsprecher erreicht gute 89dB Wirkungsgrad.
Mit den +7dB wärest du bei 96dB die du deinen Besuchern um die Ohren fegst.

Im Gewerbe ist ab 85dB Gehörschutz PFLICHT.
Denk auch an diesen Faktor...
Mehr als 0,5-1W weißt du pro Lautsprecher niemals brauchen...

Und so ein Radio kostet gebraucht etwa 50-80€.
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2017, 13:39
[quote="Soner24 (Beitrag #7)"]Fest steht dass die Länge die breite um ca das doppelte übersteigt.[/quote]

Das wiederum spricht für eine 8 Punkt Beschallung -> Autoradio, evtl mit zusätzlichen Amping falls via Eq untenrum entzerrt wird. Je Ausgang kämen dann zwei Achtöhmer parallel.


[Beitrag von Böötman am 04. Okt 2017, 13:43 bearbeitet]
Soner24
Neuling
#10 erstellt: 04. Okt 2017, 15:03
Hallo,


Muss es denn ein Autoradio sein ? Könntet ihr mir einen link dafür zusenden (für die LS und Radio). Wie kann ich das Autoradio mit den LS verbinden ? Welches Kabel benötige ich ?

Fragen über fragen

Mfg
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 04. Okt 2017, 16:12
Was sind deine Audioquellen die es einzubinden gilt?

Zum Amschluss des Autoradios wird lediglich ein Din Adapterkabel, ein kleines Netzteil sowie ausreichend Lautsprecherkabel - aufgrund der erwarteten Leitungslängen - besser 2,5 mm^2 benötigt.

Edit: Ein Autoradio ist relativ kompakt, hat nen recht geringen Stromverbrauch, ist günstig, bei defekt via Steckverbindungen schnell austauschbar. Meist eine recht umfangreiche Ausstattung, via Fader und Balance Regler kannst du die Schallverteilung im Laden relativ einfach ändern. Bei der Lautsprecherwahl bist du relativ frei.


[Beitrag von Böötman am 04. Okt 2017, 16:17 bearbeitet]
Soner24
Neuling
#12 erstellt: 04. Okt 2017, 17:50
Bluetooth , CD und Aux.

Was ich immer noch nicht verstehe ist wie ich die 6 Lautsprecher mit dem Autoradio verbinden soll ??

Mfh
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 04. Okt 2017, 18:31
Wenn der Raum doppelt so lang wie breit ist dann würde ich in Richtung 8 Punkt Beschallung gehen. Teile den Raum wieder in 8 gleich große Vierecke ein wobei je ein LS in das exakte Zentrum eines Vierecks muss. So ein Autoradio hat 4 Ausgänge (Front Links / Rechts und Rear Links / Rechts) wovon jeder 4 Ohm stabiel ist. An jeden Ausgang hängst du zwei 8 Ohm Lautsprecher parallel wodurch sich eine Gesamtimpendanz von 4 Ohm pro Kanal ergibt. Ergo nutzt du die Radioendstufe vollends aus. Somit kann jeder Laie die Anlage in deinem Laden bedienen da ja jeder ein Autoradio hat. Von daher sollte jeder wissen was ein Fader und ein Balanceregler ist. Wie du die LS Paare verteilst ist dir überlassen.

BT / Aux und CD sind bei vielen ebenfalls Serie.


[Beitrag von Böötman am 04. Okt 2017, 18:36 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2017, 18:36
Das Radio hat vier Kanäle.
Front Left
Front Right
Rear Left
Rear Right

Oder
FL, FR, RL, RR

Jeder dieser Kanäle ist mit bis zu 4 Ohm belastbar.
(Dran denken: Weniger Ohm bedeutet mehr Stromfluss bedeutet "eine größere Belastung")

Du sollst nun 8 Ohm Deckenlautsprecher verwenden, davon immer zwei parallel auf einen Kanal.
Das ohmsche Gesetz sagt:
Zwei (n) Widerstände parallel werden kleiner als ihr kleinster Teilwiderstand.
Zwei (n) Widerstände in reihe ergeben einen Gesamtwiderstand gleich der Summe aller Einzelwiderstände.

Und aus zwei 8 Ohm Widerständen parallel verschaltet werden, tata tata tata : 4 Ohm Gesamtwiderstand.

An vier Kanäle von dem einen Radio können also 8 Stück 8 Ohm Lautsprecher angeschlossen werden.

Einfach vom Radio von jedem Kanal, z.B. FR, ein 2,5mm² Lautsprecherkabel (zweiadrig, plus und minus) in die abgehängte Decke verlegen,
dort zum ersten Lautsprecher von Kanal FR gehen,
dort einfach noch ein weiteres LS-Kabel anlöten welches dann weiter zum zweiten Lautsprecher des Kanals FR geht.

So machste das für alle vier Kanäle bzw. acht Lautsprecher.

Schließt du dann die Lautsprecher weiter hinten so an, dass sie auf den Rear-Kanälen liegen, kannst du diese über die Fader-Funktion des Radios sehr einfach leiser stellen. So werden die Kunden in den Kabinen und kurz davor nicht ganz so heftig beschallt wie die weiter am Eingang.

Als Radio wie erwähnt das KDC-BT60U oder die Nachfolger.
Oder einfach mal durch den örtlichen Elektronik-Markt stöbern. Um 100€ gibts solche Geräte neu.
Aber bitte nur Markenhersteller kaufen. Kenwood, Sony, Alpine, Pioneer, ...
Nichts von Buddytec oder so LOL

Die Lautsprecherkabel sind beschriftet, in der Anleitung stehts auch beschrieben.
Evtl. solltest du für den Senderspeicher ne kleine Stützbatterie zusätzlich zum Netzteil verbauen. So bleiben die Einstellungen gespeichert.





Sollte dir N I C H T klar sein wie du das verkabelst, dann bitte, um deine körperliche Unversehrtheit und die deiner Kunden: Lass das von einem Fachmann machen ! (Dies ist ein regelrechter Befehl ! )
Jeder Elektriker um die Ecke weiß wie das geht. Tu da bitte nichts unüberlegtes.
Soner24
Neuling
#15 erstellt: 05. Okt 2017, 00:00
Hallo,

zunächste vielen Dank für die zahlreichen Informationen.
Soweit so gut. Habe aber immer noch offene Fragen:

1) Gibt es keine Lautsprecher an denen man die Kabel nicht lötet sondern mit Steckerbindungen einsteckt? (auch Parallel)

2) Das Autoradio muss ja mit Strom beliefert werden. Heißt das ich brauche einen DIN Stecker -> Netzteil(Transformator) ->230V ?

3) Falls ich 6 Lautsprecher benutzen möchte, kann ich dann auch z.B. die LS im hintersten Raum einzeln an RL und RR anschließen bzw. ist dass so empfehlenswert?

MFG
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2017, 04:29
1.) Ja gibt es. An sich haben das fast alle.
2.) Du brauchst einen DIN Adapter um das Radio mit seiner Umgebung bekannt zu machen. Ebenfalls wird ein Netzteil benötigt. Das verlinkte Netzteil ist das erstbeste was ich gefunden habe. Leistungsmäßig bietet das einige Reserven beispielsweise für einen kleinen Zusatzverstärker falls ein Subwooferupgrade kommen sollte.
3.) Das kannst du so machen, geht Problemlos.

Edit: Die Budgetfrage ist auch noch offen.


[Beitrag von Böötman am 05. Okt 2017, 07:18 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#17 erstellt: 05. Okt 2017, 10:37
So ein Adapter liegt aber jedem neu verpackten Radio bei. Einfach abisolieren und die Kabel mit Lüsterklemmen verbinden. NICHT ZUSÄTZLICH VERLÖTEN !
ENTWEDER löten ODER verschrauben.
Aber niemals beides !

Als Netzteil z.B. sowas: Voltcraft 13,8V 110W
Soner24
Neuling
#18 erstellt: 05. Okt 2017, 11:56
Hallo,

habe die Sachen nun bestellt. Es fehlen nur noch die Lautsprecher. Habt ihr welche die Ihr mir empfehlen könntet? Sind die 100V von Monacor für mein Vorhaben geeignet?

Vielen Dank

MFG
Böötman
Inventar
#19 erstellt: 05. Okt 2017, 12:12
- Budget?
- Anforderungen?
- Raumabmessungen?
- Freeairbetrieb oder mit Gehäuse oberhalb der abgehangenen Decke?

Edit: Schau dir mal den Visaton BG 20 Breitbänder an. Der ist günstig, hat 8 Ohm, ist aber leider kein Basswunder. Alternativ kannst du dich mal durch diverse Carhifi Wände durchhören, nur wird es da schwer mit den 8 Ohm. Du kannst auch 4 Öhmer nehmen nur bist du da entweder auf maximal ein Chassis pro Radioausgang begrenzt oder aber du holst dir einen kleinen CH Verstärker der 2 Ohm ab kann.


[Beitrag von Böötman am 05. Okt 2017, 12:23 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#20 erstellt: 05. Okt 2017, 12:21
https://www.conrad.d...iss-1-st-345986.html

Oder 8 Stück Canton Plus XL im Raum verteilen.
Soner24
Neuling
#21 erstellt: 05. Okt 2017, 14:38
Hallo,

diese LS sind aber nicht die die ich mir vorgestellt habe.

Ich habe eher an sowas gedacht: https://www.monacor....100-volt/edl-150-ws/

Budget liegt bei etwa 500 €

MFG

PS: Kann ich keine normale Stereo Anlage + Verstärker nehmen anstatt dem Autoradio ?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#22 erstellt: 05. Okt 2017, 16:35
100V Lautsprecher sind nicht richtig. Die sind für große 100V ELA Anlagen (Gebäudeanlagen wie etwa in Schulen).

Für deinen kleinen Laden brauchst du Niederohm-Lautsprecher mit einer Einzelimpedanz von 8 Ohm oder mehr.
Hier: https://www.monacor..../niederohm/?o=hi_low

SPE-165/WS oder SPE-265/WS vielleicht.
Böötman
Inventar
#23 erstellt: 05. Okt 2017, 16:39
Da in keinem deiner postings steht was du dir vorstellst, musst du entschuldigen das wir dir das aus unserer Sicht zweckdienlichste und universellste vorschlagen.

Dein Vorgeschlagener Monacor ist ein Lautsprecher der 100 V ELA Technik. Dieser benötigt einen speziellen 100 V ELA-Verstärker. An sich kannst du auch alles mit 100 V Technik aufbauen, wenn dir die sich ergebenden Einschränkungen - im direkten Autoradiovergleich - nichts aus machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher Gastronomie
Perla am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  22 Beiträge
Funkmikrophonanlage für Theaterstück - Wie, was und wo?
Linozeros am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  9 Beiträge
100 Volt und Lautstärkeregler
C.C.62 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  2 Beiträge
Band möchte mit Klick spielen, wie schließe ich sowas an ??
willi92 am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  16 Beiträge
Brauche DRINGEND euren Rat!
Lazkopat am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  8 Beiträge
18" Subwoofer und ihr Innenleben
kst_pa&licht am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  24 Beiträge
Such günstiges und einfaches Mischpult zum Musik machen
Lukas/S am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  31 Beiträge
Neues Rack für meine PA Anlage - Auf was achten und welches?
testt25 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  22 Beiträge
Suche Anlage für Hintergrundmusik in einem Ladengeschäft
MaxBlack am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  16 Beiträge
2 Subwoofer und 2 Boxen an einen Verstärker
KRS-ONE am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 30.03.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAntonio.B
  • Gesamtzahl an Themen1.386.476
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.754

Hersteller in diesem Thread Widget schließen