Mikrofon via Din 5 pol anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
The_World_Player
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2021, 10:20
Hallo zusammen,

ich habe mir letzte Woche ein gebrauchtes Peiker Stabmikrofon auf Ebay bestellt, dies war dann heute auch mal da.

Dieses hat einen 5 poligen Stecker (siehe Foto). Daraufhin hab ich mir dann auch einen 5 poligen Buchse auf XLR Adapter gekauft. Dieser passt leider nicht.

Ich habe jetzt den ganzen Vormittag das Internet durchwühlt um ein passenden Adapter (5 pol auf XLR oder ähnliches) zu finden, habe aber leider nix gefunden.

Kann ich die Stecker vom Mic direkt an einen XLR Stecker dran löten? Funktioniert die PTT Taste noch?

Anschluss Peiker
Taugenix_!
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2021, 11:15
Das ist ein Mikro für KFZ Funk, ich kenne die Teile vom Firmenfunk in den 70/80er Jahren.
Ich gehe davon aus, dass hier 4 Adern und Masse belegt sind, 2 Adern für die Kapsel und 2 Adern für den Taster.
Diese Mikros sind häufig für die Übertragung von Sprache in lauten Umgebungen ausgelegt, wobei hier das Augenmerk auf Verständlichkeit gelegt wurde.
Ich glaube nicht, dass dieses Mikro für andere Anwendungen zu empfehlen ist, der Klang wird in etwa einer Telefon-Sprechkapsel der 70er Jahre entsprechen evt kann es für Durchsagen benutzt werden.
The_World_Player
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2021, 11:24
Diese Art von Mikros (wenn nicht sogar genau solche...) werden zurzeit noch bei den Fluglotsen im Turm benutzt.
Da es online Netzwerke gibt, bei denen man so etwas „nachsimulieren“ kann, hab ich mir dafür ein Mikro angelegt.

Das wäre der Schaltplan, den ich dafür gefunden habe.
Würde das ganze Mikro immernoch funktionieren wenn ich das an ein XLR anschließe?


https://s19.directupload.net/images/200305/his9hmhg.png
Mechwerkandi
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2021, 11:45
Das ist ein 180°-5-pol-DIN Stecker mit Renkverschluss. Das Du dazu keinen Adapter gefunden hast, wundert nicht. Häufiger sind 270°.

The_World_Player (Beitrag #3) schrieb:

Würde das ganze Mikro immernoch funktionieren wenn ich das an ein XLR anschließe?

Übliche XLR jacks sind 3-polig. Erkenne das Problem.
5-polige gibts auch.

Ausgehend der vorherigen Betrachtungen wäre anzunehmen, das mit dem Taster am Mikro extern zwischen "Hören" und "Sprechen" umgeschaltet wird.
Alternativ wird damit in einer Festinstallation die Vorrangschaltung getriggert.
Alternativ schaltet der Taster lediglich das Mikro durch.

Such Dir was aus.
Taugenix_!
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2021, 12:13
Ich gehe davon aus, dass du ein XLR dreipol für den Anschluss am Mic Preamp meinst.
Ob die Kapsel an solch einem Anschluss funktioniert, kann ich nicht sagen, wenn einer der Taster ein Schliesser ist, könntest du diesen in Reihe zur Kapsel schalten und probieren, ob das funktioniert.

Im Falle, dass die Kapsel nicht mit dem PreAmp funktioniert, könnte in das Gehäuse evt auch eine andere Kapsel gepflanzt werden, wenn es um die Optik des Mikros geht.
Mikros mit XLR Anschluss gibt es ab ca 10€
hier zb ein Thomann billigst Micro, die Kapsel hat D26mm x H25mm

IMG_20210218_114756_2
The_World_Player
Neuling
#6 erstellt: 18. Feb 2021, 12:30
Also ich glaube die PTT schaltet jediglich das Mikro frei.

Und ja ich meine das 3 pol XLR, das bei mir in ein Pre Amp rein geht.
Das mit der anderen Kapsel wäre notfalls ne Alternative. Dennoch wenn es machbar ist, es original zu lösen, wäre ich dafür.
Mechwerkandi
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2021, 14:42

The_World_Player (Beitrag #6) schrieb:
Also ich glaube die PTT schaltet jediglich das Mikro frei.

Mit dem Glauben ist das immer so eine Sache.
Den Stecker aufschrauben. Wie viele Strippen sind mit den Pins verlötet?
The_World_Player
Neuling
#8 erstellt: 18. Feb 2021, 15:19
Es sind insgesamt 5 Kabel, die auf 4 Pins befestigt sind.
Mechwerkandi
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2021, 17:30
Macht Sinn.
2x Mikro, 2x Taster, und Masse. 1x Mikro wohl auf Masse (mittlerer Pin) gelötet, unsymmetrisch.
Das bedeutet, das mit dem Taster im Verstärker irgendwas geschaltet wird.
Mit einem Ohmmeter könnte man die Zuordnung klären. Zwischen den beiden Anschlüssen vom Mikro wäre ein niederohmiger Widerstand messbar (beispielhaft 200 Ohm).
Vorausgesetzt, es ist ein dynamisches Mikro...
Zwischen den Anschlüssen vom Taster wäre bei Betätigung entweder hochohmig (unendlich) oder Durchgang, je nach dem, wie der geschaltet ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3pol XLR auf 5 pol
1kW am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  6 Beiträge
Visualisierung mittels R4 via Mikrofon
M4A1 am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  3 Beiträge
16 CEE auf 16 Pol. Harting
Friedl-La am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  3 Beiträge
Par 56 long anschließen
Newquest am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher & Mikrofon system für Führungen
Baumhusle am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  6 Beiträge
Spekon auf EP-5
Patrick3001 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  13 Beiträge
Ersatzt für defektes Mikrofon eines Derby Lichteffekt's
Obi92 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  9 Beiträge
Visualisierung vom PC via Beamer
Grabbelmann am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  10 Beiträge
Scaner an DMX-Lichtsteuerung anschließen?
Big-DK am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  20 Beiträge
5 Fragen?
melih68 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Top Produkte in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedCarlos_2010
  • Gesamtzahl an Themen1.496.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.018

Top Hersteller in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen